Siemens NFI Schutzschalter und Test

Diskutiere Siemens NFI Schutzschalter und Test im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bin neu hier und muss mal eine doofe Frage stellen. Das hier ist unser 3 Haus. Bisher hatten wir immer FI's drin die tadellos...

  1. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier und muss mal eine doofe Frage stellen. Das hier ist unser 3 Haus. Bisher hatten wir immer FI's drin die tadellos funktioniert haben. Wir machen 1x im Quartal den Selbsttest über den Knopf am FI.

    Hier im 3. Haus ist ein Siemens NFI 5SZ3 446 verbaut. Heute habe ich zum ersten Mal den Selbsttest Knopf gedrückt. Der Schalter wurde blitzartig umgelegt wie es sich gehört aaaaber... Strom war nach wie vor da. Alle Verbraucher liefen munter weiter.

    Das kann doch nicht richtig sein, oder?
     
  2. #2 kaffeeruler, 30.12.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    31
    etl. nur für Aussenanlage od Steckdose Bad ??
    FI für alles ist keine Vorschrift gewesen bzw. nicht in allen Netzen
     
  3. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage. Wie finde ich heraus wovor mich der NFI beschützt? Kann ja nicht in jede Steckdose im Haus einen Verbraucher stecken :D
     
  4. #4 Zelmani, 30.12.2010
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Fi ausschalten, dann mit einem Phasenprüfer die Steckdosen prüfen - erst im Bad, dann im Außenbereich.
     
  5. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ach jaaaaaaaaaaah stimmt, mach ich mal, danke
     
  6. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Besser wäre nen Duspol oder Multimeter,da ein Phasenprüfer auch gerne mal lügt,der heisst nicht umsonst *Lügenstift".
    Dabei nicht die Lampenanschlüsse vergessen.

    Aber wundert mich,das keine genau Beschreibung vorhanden ist,welche Sicherung/RCD für was zuständig ist.
     
  7. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Der Sicherungskasten ist schon beschriftet, nur der NFI nicht. Messungen haben gerade ergeben dass er ausschliesslich für das Badezimmer zuständig ist.
     
  8. #8 Octavian1977, 01.01.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.999
    Zustimmungen:
    1.050
    Sehr löblich, daß hier mal ein FI wirklich habljährlich über die Testtaste ausgelöst wird.

    Trotzdem sollte auch hin und wieder (so alle 1-2 Jahre)der FI auch meßtechnisch überprüft werden.
    Hierbei wird auch die Auslösezeit (max 0,2 Sekunden) und der genaue Auslösestrom ermittelt.
     
  9. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    An dieser Stelle möchte ich eine Frage einwerfen. Kennt jemand den Aufwand den NFI "umzuschalten" so daß alle Stromkreise unterbrochen werden? Ihr wißt was ich meine, so daß wenn der NFI auslöst das ganze Haus dunkel wird :lol:
     
  10. #10 Zelmani, 01.01.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Das will man ja in der Regel nicht. Die VDE schreiben auch vor, dass beim Ansprechen eines FI nicht alle Stromkreise abgeschaltet werden dürfen. Abgesehen davon hast Du wahrscheinlich nur einen zweipoligen anstelle eines vierpoligen, den Du sehr wahrscheinlich bräuchtest, um das ganze Haus/die ganze Wohnung damit zu schützen. Und nicht zuletzt hat jeder FI auch seine "Belastungsgrenze", man kann nicht beliebig viele Stromkreise dahinterhängen, sofern nicht eine Vorsicherung dafür Sorge trägt, dass der FI nicht überlastet wird.

    Wenn die Installation es hergibt, wäre es aber definitiv sinnvoll, zwei bis drei weitere FI's nachzurüsten. Pro FI muss man ca. 30-50 Euro rechnen, und dazu kommt dann noch der Stundenlohn des Elektrikers, der für den Einbau und das anschließende Messen (wenn's keine unvorhergesehenen Probleme gibt) nicht mehr als zwei bis drei Stunden brauchen sollte...

    Vielleicht stellst Du mal ein Foto Deines Sicherungskastens ein, dann kann Dir vielleicht einer der Profis hier detaillierter Auskunft geben.

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  11. denno

    denno

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
  12. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Naja mit nachrüsten wird da wohl nichts,der is ja jetzt schon voll ;)
     
  13. #13 Zelmani, 02.01.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Wieso, da ist noch genug Platz!? 12 TE insgesamt! Man müsste halt den ganzen Verteiler anders aufbauen und Phasenschienen verwenden anstatt die Phasen auf die drei Reihen aufzuteilen. Dabei könnte man auch gleich die alten L-Automaten rauswerfen. Das alles wäre kein großer Akt.

    Was mich allerdings wundert ist, dass ein vierpoliger FI nur für's Bad eingebaut wurde!? Eventuell hängen da doch mehrere Stromkreise dahinter (Trockner? Waschmaschine?)...

    Das kann man so nicht sagen. Alle Stromkreise sollten idealerweise durch Fehlerstromschutzschalter geschützt sein, aber die Abschaltung aller Stromkreise im Fehlerfall bringt keine zusätzliche Sicherheit. Eher im Gegenteil: wenn Du bei der Fehlersuche im Dunkeln durchs Haus stolperst und Dich dabei verletzt, hast Du auch nichts gewonnen. :wink:

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  14. #14 Steffenh14, 02.01.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Stell Dir vor Du bist im Urlaub, ein defektes Gerät erzeugt einen Fehlerstrom, der FI löst aus, Du kommst nach Hause und stellst fest, daß die Gefriertruhe abgetaut ist. Schöne Sauerei.
     
  15. #15 leerbua, 02.01.2011
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    1.101
    :?: Sorry, aber hast du nen andern link zur Verteilung als ich?

    Platz ist ausreichend! In der gewünschten Form von denno sogar problemlos machbar, da vorhandener FI bereits 4-polig. Außerdem wäre das die "Minimalversion" so daß die gesamte "N-Klemmleiste" ohne weiteren Aufwand verwendet werden kann.

    Mögliche Probleme könnten höchstens sichtbar werden wenn wir ein Foto ohne Abdeckung sezieren können. Irgendwie könnte da noch was im "Busch" sein ob der unterschiedlichen Abstände zwischen den LS-Automaten.

    Etwas seltsam ist auch, daß der E-Herd auf Pos 9; 11; u. 11 angeschlossen ist.
     
  16. #16 leerbua, 02.01.2011
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    1.101
    Also das könnte mit einer einzigen zusätzlichen TE erschlagen werden falls notwendig, bzw. gewünscht.
     
  17. #17 Steffenh14, 02.01.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll das gehen? Meiner Meinung nach sollte die Truhe separat abgesichert abgesichert sein. Also LS B16 und FI 25A/30mA, macht 3 TE.
    Nur um dem unbeabsichtigtem Abtauen der möglicherweise vorhandenen Truhe vorzubeugen.
     
  18. #18 leerbua, 03.01.2011
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    1.101
    Beispielhaft mit derartigen Teilen.

    . . . [​IMG] . . . [​IMG] . . . [​IMG] . . . [​IMG] . . . [​IMG] . . .

    LS mit Charakteristik B oder C; 6 bis 16 A; FI (RCD für die Fortgeschrittenen) ;-) mit IFN 10 oder 30 mA, benötigt 2 TE abzgl. 1 TE die bisher auch in irgendeiner Form benötigt wird. Ergibt einen zusätzlichen Platzbedarf von 1 TE entsprechend ca. 18 mm.
     
  19. #19 Steffenh14, 04.01.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    In Ordnung, ich gebe mich geschlagen :( . An die Möglichkeit hatte ich nicht gedacht.
     
Thema:

Siemens NFI Schutzschalter und Test

Die Seite wird geladen...

Siemens NFI Schutzschalter und Test - Ähnliche Themen

  1. Magnetventil testen ?

    Magnetventil testen ?: Hallo Gemeinde, ich möchte euch fragen, ob und wie ich das testen kann. KT09 Coil mit 230VAC, wenn ich da 230V anschließe passiert nichts. Nun...
  2. Klimaanlage (Monobl.) noch in OVP > testen ?

    Klimaanlage (Monobl.) noch in OVP > testen ?: Hallo hier im Forum, ich möchte mir von Olimpia Splendid eine Monoblockanlage gebraucht kaufen. Diese ist lt. Verkäufer nagelneu noch...
  3. Kondesator testen

    Kondesator testen: Hallo, guten Tag liebe Freunde. Habe folgende Frage. Seit ein paar Wochen ist mein Kärcher K5,85 M Hochdruckreiniger defekt. Wahrscheinlich habe...
  4. siemens delta i-system bewegungsmelder 5tc1

    siemens delta i-system bewegungsmelder 5tc1: Hallo, ich hoffe es kann mir jemand helfen. Ich habe bei mir im Keller Siemens Delta i bewegungsmelder damals vom Elektriker montieren lassen. Als...
  5. Siemens Wohnungverteiler Nachschub laufen

    Siemens Wohnungverteiler Nachschub laufen: Hallo Ich habe einen Siemensverteiler mit einer Einbautiefe von 53mm Wo bekomm ich Sicherungen und FI her (neu) Ist aus den 80ern und in der Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden