Sollen Zeitarbeitsfirmen boykotiert werden?

Diskutiere Sollen Zeitarbeitsfirmen boykotiert werden? im News, Informationen & Feedback Forum im Bereich ALLGEMEINES; In der heutigen wirtschaftlichen Situation will man uns Elektrikern vorgaukeln, man solle Zeitarbeitsfirmen aufsuchen um in dieser Branche...

  1. #1 AufstandElektro, 08.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    In der heutigen wirtschaftlichen Situation will man uns Elektrikern vorgaukeln, man solle Zeitarbeitsfirmen aufsuchen um in dieser Branche arbeiten zu können.

    Zeitarbeitsfirmen schaffen Arbeitsplätze und geben einen sicheren Verdienst.

    Zeitarbeitsfirmen ermöglichen jemandem die Chance eine Festanstellung in einer Firma zu bekommen.

    So weit ich weiß, haben wir Elektroinstallateure mehr verdient, als nur irgendwelche Jobs in der Zeitarbeit anzunehmen und uns wie der letzte Dreck behandeln zu lassen. Auch bei Arbeitslosigkeit dürfen wir nie vergessen, wie viel Wert wir sind und was wir können.

    Leute! Steht auf und sagt nein zu Zeitarbeit!
    Jeder, der ein Job bei der Zeitarbeit annimmt verschenkt Geld zwischen 400 und 600 Euro, dass sich die Zeitarbeitfirma einnimmt und für sich behält.
    Im Sommer gehen dann die Zeitarbeitsfirmen in einen schönen Urlaub und wir hocken daheim weil uns das nötige Geld fehlt.

    Firmen sollen nicht denken, dass man uns billig bekommt! Wir sind ETWAS! Und wir können ETWAS!

    WEHRT EUCH GEGEN ZEITARBEIT!!!!!!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Anonymous, 08.05.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Recht magste damit ja haben, ABER was machen die Leute die von normalen Firmen nicht angestellt werden? Sie zu jung oder zu alt sind, das Profil nicht passt und dergleichen. Da können einige froh drüber sein das es Zeitarbeitsfirmen gibt.

    Wenn man mal schaut was "normale" Firmen an Mitarbeiterkosten haben, die Preise überall gedrückt werden bei Auftraggebern. Da bleibt letztendlich nur der Griff in die Zeitarbeiterkiste.

    Wenn der neue Mitarbeiter nicht spurt oder Zicken macht.. tschüss.
    Man hat keinen Widerstand bei einer Kündigung, keine Ausfälle wenn der Leiharbeiter Urlaub macht (kommt ein anderer in dieser Zeit).

    Klar ists nicht schön mit der Zeitarbeit, aber denk auch mal ein bißchen weiter. Wenn man lange zeit arbeitslos ist, greift man dann nicht jeden Strohhalm der einem hingehalten wird? Mir ist auch klar das man sich nicht unter Wert verkaufen will, aber was bleibt einem übrig? Von irgendwo her muss etwas Geld kommen, auch wenn es nur den täglichen Beddarf deckt. Und zu Hause faul rumsitzen käme für mich zB niemals in Frage.

    Gruß Shadow
     
  4. #3 kaffeeruler, 09.05.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    17
    Wat nen blödsinn

    - 1 kommt es auch bei der zeitarbeit darauf an wie du dich verkaufst und was du drauf hast/ vorweisen kannst
    - 2 sind net alle fa. gleich

    ich hab 4 jahre als ZA verbracht ( kam gerade von der Schule wieder und die hatten ein nettes bauvorhaben für mich was 2 jahre gehen sollte), tarif elektro + fahrkosten, auslöse und extra. Dann hat mich die letzte fa übernommen und unterm strich hätte i weniger weil i die fahrkosten verloren hab aber dafür hab i nun andere zuwendungen..

    Ok, i hab in den Jahren auch andere Elis als ZA gesehen die für Appel u Ei gearbeitet haben aber i kenne auch E-Firmen wo die Elis mit 10 jahren Berufserfahrung und Meister als Geselle schuften für 12€.
    Wenn du dich für 9,75€ verkaufst liegt es zu aller erst an dir

    Letztlich ist es jedoch besser als auf dem Sofa zu liegen vor der Glotze, meine meinung
     
  5. #4 AufstandElektro, 09.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die letzten zwei Antworten sind Quatsch und sollen verwirren

    Hey Elektriker, lasst euch von so einem Geschwätz nicht beeindrucken.
    Ich rufe auf zum BOYKOTT gegenüber Zeitarbeitsfirmen.
    Wir schuften wie die Schweine und DIE gehen im Sommer in den Urlaub von unserem Geld, was uns zusteht.
     
  6. #5 AufstandElektro, 09.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ZEITARBEIT IST KEINE LÖSUNG!!!
    ZEITARBEIT IST MODERNE SKLAVEREI!
     
  7. #6 friends-bs, 09.05.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Bitte hier keinen Aufstand!

    @ AUFSTAND ELEKTRO
    Wäre ganz schön gewesen, wenn du dich erst einmal vorgestellt, und auch dei Profil ausgefüllt hättest.

    Das Zeitarbeit keine optimale Lösung ist, wissen hier glaube ich alle. Auch ich sehe die als Problematisch an, aber du hast deine Argumente hier vorgetragen, dann lasse auch den Anderen ihre Meinung.

    Und bitte hier nicht RUMSCHREIEN!. Großschreibung wird allgemein als lautes schreien im Forum gewertet.
     
  8. #7 kaffeeruler, 09.05.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    17
    @ Aufstand...

    ich lade dich gern mal ein in meine derzeitige Fa. dort kannst du dich dann mit den ZA´s mal unterhalten. Die sind sicher net deiner Meinung, die bekommen

    die selbe kohle wie wir,
    haben ( fast )die selben rechte*,
    den selben Urlaub,
    die selbe Arbeit,
    die selbe Betriebsrente
    und entlassen wurde auch niemand während der flaute da sie das selbe Überstd. konto haben welches wir für diese zwecke anlegen in guten zeiten.

    Einige sind schon 10 jahre in ner ZA und auch bei uns seit 10 Jahren...rund 70 Leute die dich gern überzeugen werden ;)

    * können natürlich net im Betriebsrat sitzen usw..

    Mfg
     
  9. #8 elektroblitzer, 09.05.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    16
    @AufstandElektro
    Deine Verallgemeinerungen sind unzulässig!
    Aufgrund des Beitrags glaube ich nicht das Du bei einer Firma die AÜ betreibt arbeitest.
    Du stellst Dinge falsch da.
    Für viele ist es die einzige Möglichkeit überhaupt einen Job zu bekommen.
     
  10. #9 AufstandElektro, 09.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elektrokollegen,
    ihr seit eurer Meinung. Gut, dann bleibt dabei.
    Ich würde dennoch nicht an derer Stelle treten wollen, 600 Euro weniger zu verdienen.

    Und das ist wohl ein gutes Argument, worüber man nicht hinwegschauen kann. Jemand der z.B. Familie hat, der soll auch die Möglichkeit haben im Sommer in den Urlaub zu gehen und nicht jeden Tag überlegen wo man welchen Euro investiert.

    Boykottiert Zeitarbeit liebe Elektrokollegen!
    Es geht um eure Familie!
    Die Zeitarbeitsfirmen scheißen auf eure Familien und besonders eure Kinder!
     
  11. #10 schattenlieger, 09.05.2010
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Nur weil DU schlechte Erfahrung hast, musst du nicht gleich alles verallgemeinern.
    Mit den Füßen aufstampfen und sagen "Ich will aber, dass ihr meiner Meinung seid. Sonst seid ihr alle doof." hat man zuletzt wohl im Sandkasten gemacht, als es um Kuchenförmchen ging.

    Wenn man schon irgendwo gegen Vorgehen sollte, dann lieber die 400€-Jobs. Die sind nix wert, kein Verdienst, keine Rentenpunkte, und manche Firmen verbieten einem noch eine Zweitjob. Da hab ich dann zum ersten mal einen Personaler ausgelacht, wie weltfremd er sei. Als ob man mit 400€ sein Haus bezahlen könnte geschweige den die Stromrechnung bezahlen...
     
  12. #11 elektroblitzer, 09.05.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    16
    Wieviel man für seine Arbeit bekommt hängt davon ab was man kann.
    Kollektivschuld und sippenhaft sind glücklicherweise in Deutschland verboten.
    In Deutschland herrscht Privatautonomie, d.h. jeder kann Verträge eingehen wie er möchte.
    Die Antwort warum Personen in der AÜ arbeiten bist DU bis jetzt schuldig geblieben.
    Ein Hinweis wäre hier erforderlich gewesen, statt tausende Beschäftigte und dessen Firmen zu verunplimpfen.
    Mindestlöhne sind festgelegt. Wer besser ist bekommt mehr. Worauf bleibt dieser Hinweis?
     
  13. #12 kaffeeruler, 09.05.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    17
    woher kommt denn diese summe ??

    aber wir kennen weder deine Quallifikationen, Arbeitsjahre usw. und du untermauerst ja net mal deine thesen.. Dann packe mal Fakten auf den Tisch...

    Dein derzeitiger Std lohn, deine gesellenjahre u Qualli, Region usw... dann schauen wir mal was dir z.B die selbstständigen unter uns zahlen würden aus dem stehgreif ;)Vielleicht hat dich dein boss damals auch nur überbezahlt :D

    Mfg
     
  14. #13 elektroblitzer, 09.05.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    16
    Es gibt Tarifvertragliche Regelungen bzgl. der Lohnhöhe.
    Wer ein Auftragspapier annehmen und selbständig den Auftrag ausführt wird mit Ecklohn belegt. Das können Leiharbeiter in der Regel nicht.

    Deshalb sind Verallgemeinerungen nicht zulässig.
     
  15. #14 AufstandElektro, 09.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Sensiblisierung

    Um mal hier etwas klarzustellen. Ich spreche nicht euch Unternehmer oder Selbständige an, sondern die Elektriker (Arbeitnehmer).

    Ich behaupte zu sagen, dass es böse Mächte gibt, die mit aller Macht versuchen uns gute Elektriker an der Strippe zu halten.

    Ich spreche nicht nur für mich sondern für alle Genossen aus der Branche.

    Wir sind es Wert einen besseren Lebensstandart zu bekommen indem wir mehr verdienen wollen.

    Das steht schon mal fest und da müsst ihr meiner Meinung sein.

    Selbst wenn ihr meine Beiträge mit Nichtigkeiten untermauern wollt, habe ich mein Ziel erreicht, indem ich vielen meiner Elktrogenossen die Augen öffne und sie auf diese Situation sensiblisiere.

    LEUTE! WIR SIND FACHKRÄFTE UND KEINE BILLIGEN LEIHARBEITER!

    WAS ICH HIER MACHE? ICH KÄMPFE FÜR EUCH!
    HALTET ZU MIR! GEMEINSAM SIND WIR STARK!
     
  16. #15 AufstandElektro, 09.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ach noch etwas wichtiges an diejenigen, die versuchen die Zeitarbeitsfirma gutzureden!

    IN DEUTSCHLAND HERRSCHT MEINUNGSFREIHEIT!
    Laut GG kann ich in Wort, Schrift und Bild alles veröffentlichen was nicht gegen das Gesetz verstößt.

    Es lebe die Freiheit!

    Euren Maulkorb könnt ihr jemandem anderen anheften.
     
  17. #16 elektroblitzer, 09.05.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    16
    @AufstandElektro
    Mir scheint das DU Fakten nicht bieten kannst.
    Wer 100 mal eine Tatsache behauptet hat immer noch keinen Beweis.
     
  18. #17 kaffeeruler, 09.05.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    17
    Freiheit für die Sicherungen, weg mit den Passfedern...

    Mfg :roll:
     
  19. #18 Tokei ihto, 09.05.2010
    Tokei ihto

    Tokei ihto

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    @AufstandElektro, bist du aus einem anderen Forum rausgeflogen und musst dich hier erstmal abreagieren ?
    LG von einem Zeitarbeiter
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 79616363, 10.05.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab zwar noch nie für ne Zeitarbeitsfirma gearbeitet, aber ich könnt mir schon vorstellen, dass da die Gehälter etwas niedriger sind. Okay, in meiner eigentlichen Branche nennt man das etwas anders, aber im Prinzip ist das das Gleiche - Das nennt sich Consultant. Klar hab ich mitbekommen, was meine "Vermittler" für mich bekommen und da wurd mir schwindelig. Andererseits stimmt auch mein Portemanaie und das ist wichtig für mich - Über übermässige Einbussen kann ich mich nicht beklagen.
    Mehr geht natürlich immer und es gab die Zeit, wo man sich ne goldene Nase verdienen konnte. Man muss das aber auch marktwirtschaftlich sehen.
    Um es mal ganz bös zu sagen, die Spezialisten haben sich selbst wegrationalisiert. Sorry, wenn ich davon anfange, aber die Systeme wurden mit so viel Intelligenz ausgestattet, dass eine Standardwartung kaum noch nötig ist, weil die Rechner das selbst erledigen. Ich geb's ja zu, dass ich mir diesen bequemen Ast ein Stück weit selbst abgesägt hab. Jetzt kann das jede angelernte Kraft überwachen.
    Die Spezialisten sind nun die Feuerwehr, die man halt nur in Notfällen braucht und nicht ständig im Haus haben will. Es ist langfristig teuer einen Spezialisten im Haus zu halten, also holt man sich den noch teureren Spezialisten für Notfälle, was dann aber letztendlich die Fa. billiger kommt, als den dauerhaft zu beschäftigen. So hupfen wir halt von Ast zu Ast und sind nur noch dort, wo es wirklich brennt.
    Alles hat zwei Seiten, denn richtig sozialverträglich ist diese Springerei nicht. Bei den anfänglichen Einarbeitungszeiten in das ungewohnte System entstehen auch Reibungsverluste. Dennoch scheint es sich für die Firmen zu lohnen.
    Als bekennender Grüner muss ich auch sagen, dass es mir wenig sinnvoll erscheint, wenn ich erst mal durch halb Deutschland reisen muss, nur weil irgendjemand ein Prob hat. Ökologisch ist das ein Wahnsinn!
    Ich behaupte auch, dass die Qualität der Arbeit darunter leidet. Man kommt in eine fremde Anlage bzw. in ein fremdes System und soll das Prob schnellstmöglich lösen (man wird ja nur gerufen, wenn es ohnehin schon brennt!). Da passiert's dann halt schon mal, dass man irgendwas zusammennagelt, was zwar funktioniert - Man aber nicht genau weiss warum?!! Genau so entstehen Flickwerke, die dann irgendwann gar nicht mehr wartbar sind!
    Nun ja, es mag mit der Flaute zu tun haben und neue Krisen bahnen sich mehr als deutlich an. Es mag an an den Supermanagern liegen, deren Ziel nur ein kurzfristiger Gewinn ist, damit die für ihre kurze Zeit Gewinne verzeichnen können. Wie lang geht das gut? Aber kann denen doch egal sein, die werden sowieso bald wieder ausgetauscht!

    Irgendwie hab ich den Eindruck, dass die Festanstellung ein Auslaufmodell ist. Wohl denen, die sowas noch haben! Als Arbeitnehmer (und dazu gehören speziell die Freiberufler und Selbstständigen) wird immer mehr Flexibilität gefordert.
    Ich könnt da stundenlang drüber schreiben, aber ich schreib nur den Schluss, den ich daraus ziehe: Qualität bleibt immer mehr im Hintergrund, obwohl man genau die abliefern will!

    Sorry für die pessimistische Einschätzung,

    Uli

    Ich weiss zwar nicht wessen Geistes Kind der Threadstarter ist, aber komisch kommt mir der schon vor. Das ist das leider oft so typische schwarz-weiss denken - Grau gibt es nicht!
    Ich geb ja zu, dass ich das auch nicht toll finde, aber ohne das würde es hier noch schlimmer aussehen!
     
  22. #20 AufstandElektro, 10.05.2010
    AufstandElektro

    AufstandElektro

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    In erster Linie geht es mir um das Wohlergehen meiner Elektrokollegen. Wir haben etwas besseres verdient.

    Ich finde, wenn man schon in einer Zeitarbeitsfirma arbeitet, dann soll man auch gutes Geld bekommen.
    Genauso viel Geld wie die fest Angestellten in einer Firma. So kann das nicht mehr weiter gehen!
    Ich finde, dass dies dazu führen würde die Unternehmen nachdenklich zu stimmen und dazu verleiten wieder Leute fest anzustellen bzw. unter einem befristeten Vertrag (so das man gleiche Geld bekommt) laufen lassen.

    Die Zeit der Zeitarbeitsfirma ist vorbei.
    Allmählich lassen sich die Leute nicht mehr verarschen.

    Ich glaube die Kollegen von der Zeitarbeitsfirma sollten sich so langsam warm anziehen.
     
Thema:

Sollen Zeitarbeitsfirmen boykotiert werden?

Die Seite wird geladen...

Sollen Zeitarbeitsfirmen boykotiert werden? - Ähnliche Themen

  1. Kleine LEDs, die mit einer Batterie betrieben werden sollen.

    Kleine LEDs, die mit einer Batterie betrieben werden sollen.: Hallo zusammen, ich habe vor mein Kunstprojekt (für die Schule) mit diversen LEDs auszustatten. Das ganze soll ausgestellt werden, und...
  2. 2 Funklichtschalter sollen 2 Deckenlampen zugleich einschalt

    2 Funklichtschalter sollen 2 Deckenlampen zugleich einschalt: Hallo liebe Gemeinde, Wir haben unsere Wohnung renoviert und vergrößert. Dadurch wurden 2 kleine Küchen zu einer großen umgebaut. Nun besteht...
  3. Wo sollen die Zählerkästen für Mieter hin ?

    Wo sollen die Zählerkästen für Mieter hin ?: Guten Tag,ich würde mich freuen,wenn mir jemand einen Tipp geben könnte,wie man am besten Zähler für Mieter unterbringt. Ich selbst wohne im...
  4. 3LED's sollen leuchten, aber wie?

    3LED's sollen leuchten, aber wie?: Hallo, benötige für meine Abschlussarbeit in Technik ein paar Infos. Und zwar sollen 3 LED's (grün, gelb, rot) wie folgt leuchten: 1: Das...
  5. Sprechanlage : 2 Haustelefone sollen gleichzeitig klingeln

    Sprechanlage : 2 Haustelefone sollen gleichzeitig klingeln: Hallo Ich möchte eine 3 Teilnehmer Sprechanlage installieren. In einem Haus mit 2 Wohnungen. Wobei eine Wohnung sich über 2 Etagen erstreckt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden