Steckdosen in der Feudelleiste

Diskutiere Steckdosen in der Feudelleiste im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir haben zu unserer Küche auch einen Installationsplan bekommen, wo die Steckdosen für den Backofen und Kühlschrank unten im...

  1. #1 Bittersüß, 05.05.2015
    Bittersüß

    Bittersüß

    Dabei seit:
    04.04.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben zu unserer Küche auch einen Installationsplan bekommen, wo die Steckdosen für den Backofen und Kühlschrank unten im Sockelbereich sind, also mittig 5cm über den Fertigfußboden. Ebenso liegt dort der Herdanschluß für die Kochplatten, da diese als Insel in die Küche ragt.

    Als ich mit meinem Elektriker gesprochen habe, sagte er nur dass sei nicht zulässig und er würde die Steckdosen immen hinter den Geräten plazieren, da man einfach besser rankommt, wenn das Gerät herausgezogen wird. Das mit den Steckdosen hinter den Schränken oder im Feudelleistenbereich sei eine schreckliche neumodische Unsitte.

    Den Küchenplaner darauf angesprochen, sagte dieser nur, dass es von seinem Programm her gar nicht ginge und auch kein Platz hinter den Geräten sei. Außerdem wären schon mehrere tausend Küchen so geplant worden - bisher ohne Reklamationen.

    Wer hat Recht?

    mfG
    Kevin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Steckdosen in der Feudelleiste. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Genau hinter den Geräten ist Schrott. Gerade Geschirrspüler stehen oftmals bis zur Rückseite an, da ist kein Platz für Steckdose und Stecker.

    In den unteren 30cm jedoch meist schon. Da sind die Geräte oftmals ausgenommen.

    Ich würde die Steckdosen aber immer in den benachbarten Schränken anordnen, sodass man sie auch ohne herauszuziehen, abstecken kann.


    PS: was ist die Feudelleiste ? Meinst Du die Sockelleiste? Diese Höhe ist doch noch unpraktischer erreichbar? Also den Herdanschluss kann ich mir dort nicht vorstellen, wie man hier anschließen kann, ohne sich die Hand auszurenken. Höhenmässig müssen sie schon ÜBER der Sockelleiste, also gerade durch den Schrank erreichbar sein. (ausser vielleicht Spülmaschinen, die ja nicht im Schrank, sondern ja eh am Boden stehen)
     
  4. #3 Bittersüß, 05.05.2015
    Bittersüß

    Bittersüß

    Dabei seit:
    04.04.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich rede vom Backofen und Kühlschrank, nicht GS, da ist die Steckdose nebenan im Spühltischunterschrank zusammen mit den Wasser-/ Abwasseranschluß.

    Die benachbarten Schränke vom Kühlschrank und Backofen haben eine Rückwand, Da muss denn bei der Steckdose ein Loch reingesägt werden, um da ran zu kommen - blöd. Oder der Schrank wird hinterher davorgeschoben und muss jedes Mal wenn du ran möchtest herausgebaut werden - auch doof.
    So tief können der Backofen und der Kühlschrank wegen der notwendigen Zirkulation doch gar nicht sein, ich kann mir es beim Backofen höchstens wegen der Wärme vorstellen, weswegen keine Steckdose geht. Bei meinen Eltern in dem 70er- Jahre Haus ist die Steckdose auch hinterm Kühlschrank. Hat meines Wissens bei jeder Küche gepasst.

    @fuchsi
    Eine Feudelleiste ist eine geflieste Sockelleiste, da du dort mit dem Feudel langwischt. Jetzt nicht hinter den Schränken der Einbauküche, aber eine Steckdose so weit unten, habe ich noch nie gesehen. Deswegen meine Frage, ob es überhaupt erlaubt ist.

    mfG
    Kevin
     
  5. #4 werner_1, 05.05.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.765
    Zustimmungen:
    808
    Hallo,
    Steckdose so weit unten ist nicht verboten.

    Hinter dem Backofen ist immer genug Platz und nur dort kommt man jederzeit ran. Das Gleiche gilt für den Kühlschrank.

    (Von Sonderfällen mal abgesehen)
     
  6. #5 Moorkate, 05.05.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Bei Einbauschränken mit normaler Tiefe passt es immer, nur bei kürzeren (55cm) muss man schauen, ob es geht.

    Steckdosen unten im Sockelleistenbereich sind echter Müll. Die verdrecken dort total, sind nach Jahren richtig schmierig und man kommt schlecht ran. Ich weiß nicht ob die Planer jemals eine Küche aufgebaut haben - ich kenne solche Küchen auch.
    Ich habe schon mal gehabt - Steckdosen laut Planung 50mm über den Boden - da wurde der Esstrich einfach 3cm höher gezogen, da die Stürze in den Türöffnungen überall zu hoch waren und die Platte einen Buckel hatte. Mauer - das sage ich dir! Zu doof, um eine Wasserwaage zu bedienen und einen Zollstock abzulesen. Alle anderen dürfen deren Unfähigkeit dann ausbaden.

    Mit den Steckdosen gab es denn so leichte Probleme und reichlich Diskussionsstoff.
    Daher nie dort Steckdosen hinsetzen.

    mfG
     
  7. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    GS war ja eher ein Beispiel, bei dem man echt wegen Platz hinter Gerät aufpassen muss.

    Verboten ist die Steckdose auf 5cm nicht, aber ich finde sie unpraktisch, da die damit in Sockelhöhe der Küche, und damit unter der Schrankunterkante ist.

    Hinter Backrohre und Kühlschränken ist in der Regel genug Platz für eine Steckdose.

    Also eher auf 30-40cm Höhe anordnen (sollte es wie gesagt, im Nebenschrank nicht gehen)
     
  8. #7 Octavian1977, 06.05.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.538
    Zustimmungen:
    480
    Steckdosen sind generell 30cm über OKFF (Oberkante Fertig Fußboden) an zu bringen.
    Dies ist die Installationszone nach DIN dort gehören Sie hin.

    Hinter den Geräte ist in einer Standard Küche immer genug Platz für den Stecker der Geräte.
    Beim Hochschrank für den Kühlschrank gibt es zudem ja noch nicht mal einen Schrank daneben und der Kühlschrank braucht die Dose meist oben also 1,05m über OKFF
    Bei der Spülmaschine kann man sich überlegen, die Dose unter dem Spülbecken zu platzieren, da dort keine Rückwand drin ist.
     
  9. #8 Bittersüß, 06.05.2015
    Bittersüß

    Bittersüß

    Dabei seit:
    04.04.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann werde ich dieSteckdosen hinter den Geräten plazieren, auch wenn die Gefahr durch zuschütten mit Esstrich nicht gegeben ist. ( Der Ist nämlich schon fertig)

    Was mache ich mit den Heranschluß für die Halbinselkochfeld? Unten wie geplant im Sockelleistenbereich installieren oder höher. Dann wäre er aber hinterm Schrank und der kann nicht ausgebohrt werden, da er mit der Seite zur Wand steht. Und ohne Loch kommt keier an die Dose.

    mfG.
    Kevin
     
  10. #9 A. u.O., 06.05.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Anschlussdosen müssen ganz einfach UND zugänglich erreichbar sein.

    Übrigens gibt es Deine Frage, auch normal in Deutsch?
     
  11. #10 helge 2, 07.05.2015
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Nun das ist schon sinnig,aber wenn ein Kunde bei Reko-Maßnahmen eine Neuinstallation nur AP in Kanälen wünscht.
    Da werden Steckdosen auch im Fußleistenkanal eingesetzt.

    Gruß Helge 2
     
  12. #11 Bittersüß, 07.05.2015
    Bittersüß

    Bittersüß

    Dabei seit:
    04.04.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    und wie würdest du es machen? Das Kochfeld ragt quasi 1,8m in die Küche hinein, die Zuleitung erfolgt unter den anderen Schränken zur Wand hin. In der Flucht des Kochfeldes befindet sich ein Schubladenschrank quer zur Wand hin. Da kann kein Loch reingebohrt werden, ich halte auch nichts davon.
    Also entweder hinterm Schrank oder unten in der Feudelleiste. Oben kommst du so nicht ran und unten wüsste ich auch nicht, wie man bei 12cm Lichte Höhe klemmen soll.

    mfG
    Kevin
     
  13. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    in dem Fall nimmt man einfach eine längere Anschlussleitung und verlegt diese einfach im Sockel bis zur Herdanschlussdose, die man dann passend setzen kann.
     
  14. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    341
    Installationszone bezeichnet doch den empfohlenen Bereich in Wänden, Decken und Fußböden, in dem elektrische Leitungen verlegt werden sollten.
    Abweichungen sind aber durchaus möglich, wenn z.B. von Küchen-/Einrichtungsplaner andere Vorgaben für erforderliche Geräteanschlüsse vorliegen.
     
  15. #14 A. u.O., 07.05.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Dann muss man eben unterhalb der Küchen-Schränke im Bereich des Sockels, der normal mit einer abnehmbaren Sockelblende verschlossen wird, dann dort die notwendigen Kabel u. Anschlussdosen verlegen lassen.

    Wenn es dahinter nicht möglich ist, muss man es eben anders versuchen, Foto machen u. aufheben wenn der KD mal kommen muss, wo die Anschlüsse in etwa sind.
    Zulauf u. Ablauf vom GS werden u.a. auch so verlegt.

    "Feudelleiste" gibt es nicht, ist wahrscheinlich das neue "Unwort" des jahres 2015.
     
  16. #15 wechselstromer, 07.05.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn bitte ein "Feudel"?
     
  17. #16 Fentanyl, 07.05.2015
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    1. Ein Putzlappen
    oder
    2. Ein Mop

    MfG; Fenta
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 wechselstromer, 07.05.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
    O.K. danke für die Antwort. Ich hatte zwar unter >Feudelleiste< gegoogelt u. nichts Brauchbares gefunden.

    Eine erneute Suche nach >Feudel> ergab einen Sinn.
    Hier ist er:

    https://www.google.de/search?q=Feudelle ... w#q=Feudel
     
  20. #18 helge 2, 07.05.2015
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    "Der Feudel, niederdeutsch Feueldoog, in Österreich (Aufreib-, Aufwisch-, Putz-)Fetzen, ist ein (Putz)lappen, -lumpen oder -tuch zur Feuchtreinigung des Fußbodens. Die Tätigkeit wird „feudeln“ genannt. Der Ausdruck ist auch in der Seemannssprache gebräuchlich."

    Gruß Helge 2
     
Thema:

Steckdosen in der Feudelleiste

Die Seite wird geladen...

Steckdosen in der Feudelleiste - Ähnliche Themen

  1. Wie dicht darf die Steckdose am Wasseranschluß sein?

    Wie dicht darf die Steckdose am Wasseranschluß sein?: Hallo Forumsgemeinde, ich habe vor über 40 Jahren mal Elektroanlageninstallateur/Energieanlagenelektroniker gelernt, aber dann nicht mehr in...
  2. Selbst gebaute Lampe braucht Anschluss für Steckdose!

    Selbst gebaute Lampe braucht Anschluss für Steckdose!: Hallo, bin neu hier im Forum da mir weder Google noch Reddit oder eine andere Seite helfen konnte. Ich habe mir aus Holz und Harz eine Lampe...
  3. Netzteil für Osram Lightify Flex Outdoor LED um es nicht an der Steckdose anschließen zu müssen

    Netzteil für Osram Lightify Flex Outdoor LED um es nicht an der Steckdose anschließen zu müssen: Hallo zusammen, Ich habe 4 Osram Lightify Flex Outdoor RGBW LED Bänder. Diese haben ein Netzteil direkt am Stecker. Ich würde die Bänder aber...
  4. warum 16 A Sicherung für Steckdosen?

    warum 16 A Sicherung für Steckdosen?: Grüß Gott!) Wo ist diese Formel oder Tabelle, wo man sieht, dass das Kabel 3x2,5 mm² muß man mit 16 A Leitungsschutzschalter absichern? Danke
  5. Benötige Schaltung: Wenn Licht an, dann Steckdose aus.

    Benötige Schaltung: Wenn Licht an, dann Steckdose aus.: Hallo, ich benötige eine Schaltung in der Garage, das wenn ich das Licht AN schalte eine bestimmte Steckdose AUS geht. An dieser ist nur ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden