Stelltrafo Spannung glätten

Diskutiere Stelltrafo Spannung glätten im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, brauche eure Hilfe da Elektronik nicht so mein Gebiet ist. Ich habe eine Stelltrafo dem man von 0-230V einstellen kann. Ich habe einen...

  1. #1 voltwerk, 06.11.2014
    voltwerk

    voltwerk

    Dabei seit:
    04.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, brauche eure Hilfe da Elektronik nicht so mein Gebiet ist.
    Ich habe eine Stelltrafo dem man von 0-230V einstellen kann. Ich habe einen Brückengleichrichter eingebaut um auch Gleichspannung ab zugreifen. Um die Spannung zu glätten schaltet man einen Kondensator und einen Widerstand parallel dazu. Kann mit einer sagen wie groß der Kondensator bzw. der Widerstand sein muss, egal bei welcher Spannung damit das funktioniert. Der Stelltrafo kann bis 10A belastet werden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stelltrafo Spannung glätten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    107
    Erklär mal bitte wo Du herhast, daß man zum Glätten einen Widerstand parallel schaltet?

    Ciao
    Stefan
     
  4. #3 Octavian1977, 06.11.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.911
    Zustimmungen:
    390
    wozu der Widerstand?

    Der Kondensator glättet die Spannung ein paralleler Widerstand verringert die Glättung wieder.

    Deswegen ist es auch notwendig zu erfahren welche Lasten mit der Quelle betrieben werden soll.
    je höher die Last um so größer muß der Kondensator sein.
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Vielleicht spricht er von einem Vorladewiderstand.

    Es gibt ja so eine Faustregel für einfache Gleichrichterschaltungen die besagt dass man ca 2000 uF
    pro Ampere Trafostrom verwenden soll.
    Wenn man hier von 10A ausgeht....muss der Kondi doch schon sehr groß sein...Hier würde dann sicherlich ein Vorladewiderstand....in welcher Form/ Schaltung auch imme..r den Einschaltstrom begrenzen helfen..
     
  6. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    107
    Als Strombegrenzung in Reihe vor dem Kondensator ja, aber parallel wie vom OP angegeben?

    Ciao
    Stefan
     
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    43
    Der Widerstand kann eigentlich nur dazu dienen den Kondensator beim Abschalten der Versorgungsspannung zu entladen (max. 5min <50V).

    Ich würde vorschlagen:
    C= 20.000µF
    R= 47k /min. 2,5W

    J.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    267
    ...
     
  9. #8 schick josef, 06.11.2014
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo vermutlich aus der Radiotechnik. Da wird nach dem Brücken Gleichrichter ein Ladekondensator ein Widerstand oder eine Drosselspule und dann ein Sieb Elko eingebaut,um einen glatten brummfreien Strom zu erzielen. Der Widerstand wird aber nicht pararell sondern in Serie zum Verbraucher geschaltet.

    mfg sepp
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    267
    ...
     
  11. #10 voltwerk, 06.11.2014
    voltwerk

    voltwerk

    Dabei seit:
    04.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    soweit schon mal danke für die antworten. der widerstand dient zur Entladung.Hat jemand einen Link oder Artikelnummer wo ich einen Trafo in der Größe finde.
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Ja , was denn nun
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    107
    Hast Du nun schon einen Trafo oder nicht?

    Was soll es denn werden, ein Trennstelltrafo oder Sparstelltrafo?

    Bei letzterem hast Du keine Netztrennung!

    Die hier angegebenen 20 000 µF halte ich für nicht erreichbar, wenn 230 (oder gar bis 250) V gleichgerichtet werden, da müßte ein Elko mit 500V oder größer rein, und das in 20000µF?

    Ciao
    Stefan
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.045
    Zustimmungen:
    297
    20000 µ 350V Dazu brauchst du einen Schrank voll Kondensatoren + eine Sicherheitsschaltung fürs Laden und Entladen.
     
  15. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    43
    Nein, man braucht 2 Kondensatoren mit 10mF/450V (Größe 90x148mm). Das sind gängige Zwischenkreiselkos, nix besonderes:
    http://www.ftcap.de/index.php/gewindeanschluss.html
    Ein Schrank wird nicht benötigt. Der Entladewiderstand wurde oben schon dimensioniert.

    J.
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.045
    Zustimmungen:
    297
    Ein gängiger Zwischkreikondensator bei Siemens hat 220µ. Davon sind dann 10-20 in einem ER-Modul, immer 2 in Reihe, weil die Spannung nicht hoch genug ist.
    Dafür ist im ER Modul eine Aufladeschaltung eingebaut, die diese Elkos mit begrenztem Strom aufläd und den Spannungsanstieg kontrolliert und wenn sie nicht schnell genug steigt, das Ganze beendet. So ein Elko hat 3cm Durchmesser und ist 3,5cm hoch. Davon brauchst du dann 100 Stück.
    Pro Stück bei Conrad 7-10€, mit Rabatt evtl bei 100 Stück noch etwas preiswerter.
    Ganz nebenbei hast du dir dann aber eine Bombe gebaut, die bei einem Kurzschluss erheblichen Schaden anrichten kann.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 voltwerk, 07.11.2014
    voltwerk

    voltwerk

    Dabei seit:
    04.06.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    meinte nicht Trafo sondern Kondensator, sorry. Also geht das jetzt mit den Elkos?
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.045
    Zustimmungen:
    297
    In einer Maschine von uns ist Freitag ein Siemens Ein/Rückspeisemodul explodiert. Mehrere Elkos sind zerflogen. In der Schaltschranktür sitzt ein Lüfter ca. 30x30cm, der lag danach vor dem Schrank.
    Schade, das ich Freitag Urlaub hatte.
     
Thema:

Stelltrafo Spannung glätten

Die Seite wird geladen...

Stelltrafo Spannung glätten - Ähnliche Themen

  1. Komplette spannung bricht zusammen

    Komplette spannung bricht zusammen: Hallo, Ich habe ein riesen Problem in meiner Werkstatt in die ich gerade umziehe. In dem Moment wo ich einen größeren Verbraucher anschalte...
  2. Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y

    Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y: hey, ich bin kein Elektriker und habe eine - vermutlich - recht naive Frage an euch: Ich habe ein J-Y(st)Y Kabel mit 6 Adern von 0.8mm...
  3. Geringe Spannung

    Geringe Spannung: Hallo zusammen, ich wollte unterhalb eines Wechselschalter, welcher zur Schaltung der Beleuchtung des Treppenhauses dient zusätzlich eine...
  4. Relais immer unter Spannung

    Relais immer unter Spannung: Hallo ich bin neu in diese Forum und will ich alle Grüßen. Ich bin auf suchen von eine Relais die Spule wird von eine 6v Ac versorgt aber nicht...
  5. Steuerleitung vom Nachtspeicherofen keine Spannung

    Steuerleitung vom Nachtspeicherofen keine Spannung: Habe gestern einen neuen Nachtspeicherofen installiert und dabei festgestellt das ich keine Spannung auf der Steuerleitung habe.Müßte normal von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden