Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung

Diskutiere Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen! Ich hoffe, mit meinen Fragen bin ich hier richtig. Kurz zur Vorgeschichte: Nachdem ich mir für unsere offene Küche und das...

  1. Satch

    Satch

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich hoffe, mit meinen Fragen bin ich hier richtig. Kurz zur Vorgeschichte: Nachdem ich mir für unsere offene Küche und das anschließende Esszimmer bei eBay ein Satz Erco-Stromschienen sehr günstig besorgen konnte und diese auch problemlos angeschlossen bekam, war mein Schwiegervater davon so begeistert, dass er sich für einen Büro- und Aufenthaltsraum seiner Firma auch ein solches System wünscht. Er hat mich gefragt, ob ich mich darum kümmern kann, was ich natürlich gerne machen will.

    Dort gibt es allerdings das Problem, dass nur drei dreiadrige Kabel an drei verschiedenen Stellen aus der kurzen Wand des Raumes kommen. Abstand ca. 130 cm. Die drei Kabel führen alle zu einer einzigen Bohrung für einen Lichtschalter. Sein Wunsch ist jetzt, drei Schienen parallel vom einen Ende des Raumes zum anderen laufen zu lassen, wobei jede Schiene jeweils an einem Kabel starten soll. So weit so gut, allerdings sollen die einzelnen Phasen der drei Schienen jetzt noch zusammen schaltet werden können. So wie ich das sehe, geht das nur, wenn die Schienen miteinander über mehr als die drei dreiadrigen Kabel verbunden sind. Nötig wäre deshalb also eine Querverbindung der parallel laufenden Schienen. Dazu hatte ich mir gedacht, dass ich an der Wand entlang, an denen die Kabel herauskommen, eine Schiene langlaufen lasse, die jeweils dort wo die Kabel sind, in zwei Eck- und ein T-Stück enden. Aus diesen Eck- und T-Stücken sollen dann die parallel laufenden Schienen starten. Angeschlossen würden die Schienen dann so: Am ersten Kabel wird die Phase 1, der N-Leiter und der Schutzleiter angeschlossen, an Kabel zwei nur die Phase 2 und an Kabel drei die Phase 3.
    So, hoffentlich ist das verständlich. (Ich bin kein Fachmann und deshalb sind die Begrifflichkeiten vielleicht falsch, sorry dafür.)
    Jetzt zu meinen Fragen:
    1. Geht das? oder hab ich da was übersehen?
    2. Die Eckverbinder von Erco sind ja wohl als Einspeiser geeignet. Soweit ich das sehe, aber eigentlich nur, wenn das Kabel direkt aus der Decke kommt und das Eckstück genau darüber platziert wird. Spricht was dagegen, ein Loch von der Seite ins Plastik der Eckstücke zu bohren, um die Leitungen jeweils dort einzuführen?
    3. Sind die Erco-Schienen wirklich empfehlenswert? Oder gibt es vom Preis/Leistungsaspekt bessere 3-Phasen-Schienen?
    4. Kennt jemand einen empfehlenswerten (Online-)Händler für die Schienen und Zubehör? Oder zufällig einen Händler im Saarland oder näherer Umgebung?
    5. Was für einen Schalter verwende ich am besten? Gibt es einen "Dreier-Dimmer"? Vielleicht auch noch per Fernbedienung/App steuerbar?

    Oje, das ist ja ein richtiger Aufsatz geworden. Ich hoffe, dass Ihr mir das verzeiht und dennoch den ein oder anderen Tipp geben könnt. Vielen Dank im Voraus!!
     
  2. Anzeige

  3. #2 leerbua, 04.12.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    632
    Und wo liegt jetzt das Problem wenn die Leitungen bereits einen gemeinsamen "Anfangspunkt" haben?
    Warum willst du dann an deren Ende die Leitungen mit einer Querverbindung nochmals zusammenführen? (was übrigens nicht zulässig ist)
     
    patois gefällt das.
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.885
    Zustimmungen:
    446
    Ich wuerde das Konstrukt mit einer Dali-stromschiene bilden. Eine Zuleitung liefert LNPE. Die andere Zuleitung Dali- und+.
    An Stelle des Schalters ein Dali Touch Panel.
     
  5. #4 LED_Supplier, 04.12.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    80
    1. Du hast drei Zuleitungen. Willst du jetzt für das Büro 3 Kreise bilden, die man individuell schalten kann? Oder 1 Schalter für alles? Man kann die 3-Phasenschienen auch nur 1 phasig anschließen, was heutzutage eher der Regelfall ist.
    2. Seitlich spricht nichts dagegen.
    3. Die besten - und auch unverschämt teuer - sind die von Zumtobel. Erco ist ebenfalls sehr gut und sehr teuer. Eutrac finde ich persönlich gut und mit halbwegs vernünftigen Preisen. Wobei die in letzter Zeit Sparmaßnahmen gefunden haben, was die Qualität nicht verbessert hat. Lival/Global sind billig, die Qualität entsprechend.
    4. Jeder Elektrogroßhandel führt eine oder mehrere o.g. Marken. Oder Internet.
    5. Was willst du (s. 1) genau? Für ein kleines Büro würde ich einen Schalter nehmen, ein / aus. Dimmbare Strahler ist möglich, aber schwierig. Die Auswahl ist begrenzt. Das gleiche gilt für Dali, was die Sache und Auswahl nochmal viel komplizierter macht. 3-Phasenstromschienen werden in Ladengeschäfte eingesetzt, wo in der Regel viel oder noch mehr Licht gebraucht wird.
     
  6. #5 Octavian1977, 04.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Für Bürobereiche sind Strahler nicht geeignet!
    Hier ist ein Arbeitslicht vor zu sehen was auch den gängigen Regeln zum Arbeitsschutz genügt.
    Vor allem soll das Licht dort Blendfrei sein was kein Strahler erfüllen kann.

    Googel hierzu mal nach "BAP Leuchten"
     
  7. Satch

    Satch

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten!
    Genau das ist das Ziel.
    Ich hab mal auf die Schnelle gezeichnet, was ich mir vorstelle. PDF im Anhang.

    Der Raum wird vorwiegend als Aufenthaltsraum genutzt, deshalb sollte das kein Problem sein, aber danke für den Hinweis!
     

    Anhänge:

  8. #7 LED_Supplier, 04.12.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    80
    Das ist natürlich unsinn.

    Es gibt eine Menge "Strahler" für die Stromschienen. Von punktuellen mit 10 Grad Abstrahlwinkel (man will vielleicht auch mal ein Bild an der Wand ausleuchten) bis zu Breitstrahler mit 120 Grad. Man kann ja Linearleuchten anschließen, oder Panels über die Schiene versorgen, also ein extrem flexibles System. Nicht jeder findet jedoch die Stromschiene an sich schön, das ist aber Geschmacksache.
     
  9. #8 Octavian1977, 04.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    ein Strahler ist eine Punktförmige Lichtquelle und die ist für Büroarbeitsplätze nicht geeignet.
    Klar gibt es für die Schienen alles mögliche andere und nicht nur Strahler, das war aber nicht als Installationswunsch genannt worden.
     
  10. #9 LED_Supplier, 04.12.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    80
    Kann man m.M. nach so machen. Laut Leerbua wäre es aber nicht erlaubt, die 2. und 3. Phase an eine andere Stelle anzuschließen, sowie von dir angedacht. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht weiß warum das so ist.

     
  11. #10 LED_Supplier, 04.12.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    80
    Ja, ja du hast Recht. Mal wieder....
     
  12. #11 Octavian1977, 04.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Neutralleiter und Phasen müssen zuordnenbar sein und man darf auch keine Schleifen bilden.
    Auch aus Gründen der EMV ist es sehr unratsam Hin und Rückleiter nicht in einer Leitung zu führen.

    Zusätzlich ist es bei den Schienen wichtig, sofern nicht Drehstrom verwendet wird, daß die Phasen nicht von unterschiedlichen Wechselstromkreisen genommen werden, ansonsten ergibt sich eine Überlastungsmöglichkeit des Neutralleiters.

    Das Ganze sollte der Laie nicht selbst errichten sondern dies einer Fachkraft überlassen, insbesondere da es sich hier wohl um eine Gewerbliche Nutzung handelt gelten hier auch noch zusätzlich Regelungen der Berufsgenossenschaft wie z.B. DGUV-V3
    Arbeiten ohne den nötigen Sachverstand und ohne die nötigen Messgeräte sind im privat Bereich schon nicht erlaubt, führen in Betrieben aber wesentlich schneller zu schwerwiegenden Folgen aufgrund der intensiveren Nutzung.
     
  13. #12 LED_Supplier, 04.12.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    80
    Dann schließe ich an dem 2. und 3. Punkt den Neutralleiter (und PE) nochmal an. Wieso bilde ich hier eine Schleife?

    Wie gesagt, ich lasse mich gerne belehren, aber hier sehe ich das Problem nicht.

    An der gemeinsamen Schalterdose hat er entweder eine Zuleitung mit Drehstrom (5 poliges Kabel, 3 polig abgesichert), oder einen Wechselstromkreis mit einem 3 poligen Kabel, der dann einfach abgesichert wäre.

    Was der "Laie" darf oder nicht, wurde vor kurzem noch sehr ausführlich diskutiert. Deine eigene Meinung, die ja nachweislich nicht korrekt ist, hier ständig nachzuzuschieben ist wenig hilfreich, oder besser gesagt, einfach kindisch.
     
    werner_1 gefällt das.
  14. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.885
    Zustimmungen:
    446
    Dali Stromschienen und Strahler gibt es nun wirklich in Huelle und Fuelle. RZB, iguzzini bieten diese sogar zu recht akzeptablen Preisen an.
     
  15. #14 Strippe-HH, 04.12.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    233
    Habe mir die Zeichnung mal angesehen.
    Da hätte ich nur an jedem Auslass eine Schiene angeschlossen mit je einem Einspeiseteil.
    Die rotgezeichneten Schienen die parallel zur Wand laufen hätte ich weggelassen ebenso auch diese Eck-und Winkelverbinder . Da kann man eh keine weitere Leitung dran anschließen.
    Wenn alle Zuleitungen zum Schalter verlegt sind und sich in einer Trockenbauwand befinden dann kann man ja noch die Schaltung aufteilen damit nicht alles auf einen mal funktioniert sondern jede einzeln mit weiteren Hohlwanddosen.
    Ist die Wand massiv dann Serienschaltung 2+1.
     
Thema:

Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung

Die Seite wird geladen...

Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe .. Wackelkontakt ; alte Schaltung durchgebrannt.

    Brauche Hilfe .. Wackelkontakt ; alte Schaltung durchgebrannt.: Hier zwei Fotos ... Durch eine lockere Verkabelung der Vorbesitzer unseres Hauses gab es Stromaussetzer. Am Ende ist die Schaltung durchgebrannt....
  2. Taster Schaltung, Multifunktions relai

    Taster Schaltung, Multifunktions relai: Moin zusammen. Ich hätte da mal eine frage. Ich habe in meiner Küche eine Taster Schaltung mit Stromstoßschalter für die Beleuchtung. Der selbe...
  3. Schaltung für die Prüfung

    Schaltung für die Prüfung: Hallo Leute, bin neu hier. Ich habe für die praktische Prüfung teil 2 Die Materialliste bekommen. Nur kann ich mir leider keine Schaltung anhand...
  4. Erco Stromschiene, Spot geht nach einschalten an und dann aus :(

    Erco Stromschiene, Spot geht nach einschalten an und dann aus :(: Hallo. ich habe folgendes Problem. Ich möchte eine Erco 3 Phasen Stromschiene mit Spots betreiben. Hab den Einspieser so angeschlossen das auf...
  5. Schaltung mit Timer

    Schaltung mit Timer: Hallo zusammen, Ich möchte mit einen Zeitrelais ein Magnetventil ansteuern. Ablauf Ich möchte einen Knopf betätigen, dann soll sich ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden