Verlegung und Anschluß einer 2. Telefondose

Diskutiere Verlegung und Anschluß einer 2. Telefondose im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo erstmal, ich habe folgendes Problem. Die Hauptanschlußdose ist 8-polig (NFN) und ist an den ersten beiden polen angeschlossen...

  1. #1 tomtom8888, 27.12.2006
    tomtom8888

    tomtom8888

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich habe folgendes Problem.
    Die Hauptanschlußdose ist 8-polig (NFN) und ist an den ersten beiden polen angeschlossen (rot/rot-strich kurz)
    Ich habe ein ISDN/DSL Anschluß von Arcor. An der Hauptdose ist in der Mitte der 3 Steckmöglichkeiten der Stecker zur Starterbox von Arcor angeschlossen und von dem der Rest (Telefon DSL etc.)
    Nun möchte ich eine 2.Telefondose installieren. Das Kabel hab ich schon verlegt und muß es nur noch verbinden. Die 2. Dose ist eine TAE (NFN) 6-polig.
    Das Kabel ist 4-adrig(rot schwarz gelb weiß). Wie verbinde ich die 2 Telefondosen?
    Ich würde dann nur noch die zweite Telefondose benutzen!
    Vielen Dank vorab
    Thomas
     
  2. Anzeige

  3. #2 friends-bs, 27.12.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal Willkommen hier im Forum.
    Was du da vor hast wird mit Sicherheit scheitern.
    ISDN und TAE- Dose geht nicht.
    Als 2te Dose benötigst du eine UAE- Dose, die direkt am NTBA- 4adrig angeschlossen wird. Anfang und Ende der Leitung muss mit geeigneten Abschlusswiderständen bestückt werden. Als Endgerät geht auch dann nur ein ISDN- Gerät.
    Und was bitte ist eine Starterbox?
    Splitter oder NTBA?
     
  4. #3 friends-bs, 27.12.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Tja, er hat ja ISDN geschrieben, also gehe ich davon aus, das das Telefon auch ISDN ist, und dann gehts nicht.
     
  5. #4 steboes, 27.12.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuchs mal:

    Also verstehe ich das recht, du hast ne 1. TAE, da hängt deine Starterbox dran, an der ist dein DSL-Modem oder Router angeschlossen und ein analoges Telefon. Dieses Telefon möchtest du abstecken und an eine zweite TAE-Dose anstecken. An der Starterbox selbst soll dann kein Telefon mehr angeschlossen werden. (Indirekt natürlich schon, über die 2. TAE, aber eben nicht direkt in die Starterbox eingesteckt). Korrekt?

    Dann saugst du dir mal diese Anleitung:

    http://www.arcor.de/pdf/arcor/privat/pr ... itung3.pdf

    und gehst vor wie unter Abschnitt 6 "Für Profis und Techniker beschrieben" erklärt. Abdeckung auf, die beiden Jumper S101 sollten rechts sein, kann ja gar nicht anders sein, weil sonst hätte es nie funktioniert. Damit auch Nummer etc. von Telefon1 auch an der Dose wieder verfügbar sind, musst du drauf achten, die Dose an die Klemmen anzuschließen, wo bei der entsprechenden Buchse auch dein Telefon eingesteckt war. Zu schnell? Beispiel:
    Telefon steckt in der mittleren Buchse, also bei a/b1, folglich müssen die Adern an den Klemmen a/b1 aufgelegt werden. Klar?
    So, WELCHE Adern werden benutzt? In deiner Leitung sind jeweils zwei Adern verdrillt. Das sind gelb/weiß und rot/blau. Welches Paar du nimmst, iss wurscht. Ich fang immer mit rot/blau an, wobei rot auf a und blau auf b gelegt wird. GRUNDSÄTZLICH sollte DAS jedoch egal sein, es sind aber Phänomene bekannt wie z.B. Klingeln des Telefons durch Aufladungen o.Ä... (Kollegen: stimmt echt, gab hier mal nen Thread dazu)
    In der Telefondose wird dann dementsprechend rot auf 1 und blau auf 2 gelegt. Hoffe jetzt iss alles klar, bei Fragen fragen! :)

    Gruß steboes :)
     
  6. #5 tomtom8888, 29.12.2006
    tomtom8888

    tomtom8888

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Antworten.
    Also, ich hab eine 8 polige Dose als Hauptanschluß. Dort ist die Starterbox von Arcor (NTBA/Splitter) angeschlossen. Von der Starterbox geht ein DSL Kabel zum Modem bzw.Computer, ein analoges Telefon und Fax ist dort auch angeschlossen. Diese Dose brauch ich nicht mehr, weil ich die ganzen Geräte in ein anderes Zimmer haben will und die Kabel der einzelnen Geräte zu kurz sind. In dem andern Zimmer muß ich dann ebenfalls eine ISDN Dose installieren, wie ich verstanden habe. Wo muß ich mein 4-poliges Kabel an der ersten Dose bzw. an der zweiten Dose anschließen? Ich hoffe damit unklare oder fehlende Angaben hinzugefügt zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Ich habe es immer noch nicht verstanden. Mach doch mal eine kleine Zeichnung. Alleine schon deine 8polige Dose und den Starterboxanschluss kann ich mir nicht vorstellen. Da muss schon gestrickt worden sein.

    Lutz
     
  8. maku

    maku

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    So wie ich es verstanden habe, möchte er eine analoge Telefondose im Nebenraum installieren. Fax gibt es doch nicht als ISDN. Dann muß die Leitung vom A/B Wandleranschluß abgenommen werden.
    gruß
    maku
     
  9. #8 techniker28, 29.12.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi

    ich glaube ich hab es verstanden:

    Er will die 1. Dose gar nicht mehr benutzen sondern nur die 2.
    Sprich er will auch das Starterpaket an die 2. Dose anschließen.

    richtig?

    dann musst du 2 adern der Leitung an die Klemmen 5 und 6 der ersten Dose anschließen.
    An der neuen Dose dann an 1 und 2.
    ABER: Du darfst in diesem Fall die erste Dose nicht mehr benutzen.

    gruß,
    techniker28
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    ISDN Fax

    Ich denke doch , ein sogenanntes Fax der Gruppe G4.



    Quelle Wikipedia:
     
  11. #10 tomtom8888, 31.12.2006
    tomtom8888

    tomtom8888

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo techniker28, stimmt. Aber ich habe eine 8 polige Dose, soll ich da an 5 + 6 Kabel anklemmen?
    Das Fax ist im Computer übrigens (ISDN Karte)
    Gruß Thomas
     
  12. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Re: ISDN Fax

    Hat sich aber nicht richtig durchgesetzt.

    Lutz
     
  13. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Dose ersetzen durch 1. TAE. Wie hast Du den bisher telefoniert?

    Lutz
     
  14. #13 tomtom8888, 17.01.2007
    tomtom8888

    tomtom8888

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen, hab mich jetzt bei der Telekom schlau gemacht und alles funktioniert.
    Habe an die erste Dose an 1 und 2 Kabel angeschlossen. Also ursprüngliche Kabel plus die Verlängerung an die gleichen Pole. An die neue 2. Dose an 1 und 2 Kabel dran.
    So einfach kanns sein.
    Schade das keiner von euch mir die Lösung nennen konnte.
    MfG Thomas
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    264
    Das dir diese Lösung keiner von uns vorgeschlagen hat, liegt daran das dies so seitens der Telekom nicht erlaubt ist!
    Die abgangsadern muüssen an 5/6 angeschloßen werden, damit ein parallelbetrieb zweier Telefone verhindert wird!

    Schade das die Telekom dir eine den eigenen vorschriften widersprechende Lösung vorgeschlagen hat!
     
  16. #15 tomtom8888, 24.01.2007
    tomtom8888

    tomtom8888

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ego1
    BeitragVerfasst am: 17.01.2007 17:43 Titel:
    Das dir diese Lösung keiner von uns vorgeschlagen hat, liegt daran das dies so seitens der Telekom nicht erlaubt ist!
    Die abgangsadern muüssen an 5/6 angeschloßen werden, damit ein parallelbetrieb zweier Telefone verhindert wird!

    Schade das die Telekom dir eine den eigenen vorschriften widersprechende Lösung vorgeschlagen hat!

    Hallo ego1, parallel zwei Telefone? Letztendlich kann es doch der Telekom egal sein wie viel Endgeräte ich angeschlossen habe. Ich bezahl doch nur für die Leitungen nicht für Endgeräte!
    MfG Thomas
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Nullvolt, 24.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Der Telekom ist das auch sogut wie egal, aber mit dem Parallelanschluss von Telefonen verstößt Du gegen unser Grundgesetz! Dies schützt nämlich das Brief- und Fernsprechgeheimnis und dieser Schutz gilt auch für Familienmitglieder. Du darfst also weder die Briefe Deiner Frau öffnen noch Ihre Gespräche an einer parallel angeklemmten Dose mithören/-schneiden. Das ist verfassungswidrig!

    Technisch spricht außerdem dagegen, dass die Impedanz dann nicht mehr stimmt.

    0V
     
  19. #17 christiankrupp, 24.01.2007
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Mittlerweile ist das wohl meist der Fall. Obwohl die Telekom auch in ihrem Vorschriftenwerk explizit darauf hinweist, daß parallelschalten unzulässig ist.

    Eben gerade wegen
    Wobei das bei den heutigen Apparaten nicht mehr so tragisch ist. Die haben ja doch alle eingebaute Verstärker und elektronischen Tonruf. Da sind Anpassungsprobleme nicht mehr so schlimm.

    Zulässige Methoden zum Anschluß mehrerer F-Geräte an einem analogen Hauptanschluß sind
    -Apparate mit A2-Schaltung(FeAP **3/**4/**5/**6, obs moderne Apparate gibt, die das können entzieht sich meine Kenntnis)
    -AWaDo(geht mit modernen Apparaten meist nicht mehr ->kein W2-Ader)
    -AMS
    -Telefonanlage

    Gleiches gilt übrigens auch für zusätzliche Wecker/Tonrufzweitgeräte.

    Wie schön ist es doch zu Hause ganz klassisch wie früher mit meinem FeTAp 791 zu telefonieren. Ich persönlich brauche den ganzen schnickschnack moderner Apparate nicht. Vor allem sind das unkaputtbare Geräte(Wartung des Nummernschalters mal außen vor gelassen).

    Gruß,
    Christian
     
Thema:

Verlegung und Anschluß einer 2. Telefondose

Die Seite wird geladen...

Verlegung und Anschluß einer 2. Telefondose - Ähnliche Themen

  1. Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben

    Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Herd. Wenn ich den Backofen anmache fliegt nach 2 Minuten die Sicherung raus. Kann das am...
  2. Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss

    Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss: Hallo, ich habe im Keller ein Elektro-Kochfeld von einem Bekannten aus der Schweiz bekommen. Ich möchte es gern bei eBay reinstellen. Meine...
  3. Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet

    Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet: Hallo! aus Mangel an Steckdosen wollte ich eine alte, einfache Steckdose gegen eine 3-fach Steckdose austauschen. Beim Öffnen der alten Steckdose...
  4. Unterputzkabel Verlegung

    Unterputzkabel Verlegung: Hallo, bin gerade bei der Kabelverlegung in einem zu sanierenden Wohnraum, Komme mit dem kabel durch die Wand an einem Schornstein entlang. Muss...
  5. Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts

    Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts: Liebe Team-Mitglieder, ich möchte meine alte Deckenleuchte gegen eine LED-Lampe (Ledvance Planon Round) austauschen. Nachdem ich die alte Lampe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden