Warmer Motor durch falsche Motorkohlen

Diskutiere Warmer Motor durch falsche Motorkohlen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe mal eine Frage an die Motorexperten. Und zwar habe ich bei meiner Waschmaschine die Motorkohlen getauscht. Also nicht den...

  1. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage an die Motorexperten.
    Und zwar habe ich bei meiner Waschmaschine die Motorkohlen getauscht. Also nicht den ganzen Block, sondern durch einzelne Kohlens der gleichen Größe.
    Der Motor lieft im Testlauf auch Prima, es war auch kein Kohlenfeuer zu sehen. Im Praxistest fing die Waschmaschine nach einer Weile an zu stinken. Den Deckel hinten abgeschraubt konnte man merken, dass der Motor kochendheiss war.

    Als ich die Sache näher untersucht habe, ist mir aufgerfallen, dass bei den alten Motorkohlen ein schmaler strich in der Mitte zu sehen war, also die Motorkohlen aus zwei dünnen zusammengeklebten Kohlen besteht, die aber einen gemeinsammen Anschluß haben. Kann das die Ursache für die Überhitzung sein, da ich keine doppelten Motorkohlen eingebaut habe?

    mfG
    Fragender
     
  2. Anzeige

  3. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    403
    Falsche Kohlen machen evtl den Kollektor kaputt, aber zu einer Überhitzung führen die gewöhnlich nicht. Da wird wohl eher ein Wicklungsschluss schuld sein oder die Trommel dreht sich zu schwer
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    403
    Nur mal so am Rande bemerkt:

    Übermäßiges Bürstenfeuer kann zum Auslöten des Kollektors führen ...
    .
     
  5. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also, so einfach ist Kohlebürste doch nicht Kohlebürste. Laut Wikipedia "Da die Zusammensetzung von Kohlebürsten praktisch auf jeden Elektromotor hin abgestimmt werden muss, ist ihr Entwicklungsaufwand relativ hoch. Daher werden Kohlebürsten weltweit nur von wenigen spezialisierten Unternehmen"

    Das muss doch ein Grund haben, warum die Originalkohlen aus zwei dünneren Kohlenplättchen bestehen. Das ist doch teurer in der Herstellung. Verringert man so die Wirbelströme?

    mfG
    Fragender

    Hier ein Vergleichsbild, wo man deutlich die zwei Kohlen erkennen kann.

    [​IMG]
     
  6. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich habe jetzt aus drei weiteren Waschmaschinen verschiedener Hersteller die Motoren ausgebaut und nachgeschaut. Die haben alle diese gespaltenen Kohlen eingebaut. Das muss doch ein Grund haben!

    mfG
    Fragender
     
  7. #6 Octavian1977, 23.06.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Warum bestellst Du nicht einfach mal die Originalkohlen und probierst es aus?
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    403
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Auch mit neuen Kohlen kriegt der das nicht auf die Reihe, denn dazu müsste er wissen, dass man die Kohlen entsprechend der Krümmung des Kollektors anpassen muss, und wie man diesen "Einschleifen" genannten Vorgang in der Realität durchführt.
    .
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    403
    Das führt aber alles nicht zu einer Überhitzung des Motors. Den überhitzt nur zu großer Strom und den kann ich nicht durch schlechten Kontakt erzeugen.
     
  10. #9 Octavian1977, 24.06.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    durch schlechten Kontakt erhält man aber einen erhöhten Widerstand der auch bei dann verringertem Strom sehr viel Wärme erzeugt.
    In der Spule des Motors selbst kommt natürlich dann weniger Energie an. Dadurch verringerte Drehzahl und geringerer Luftstrom durch den Wellenlüfter führen die erzeugte Wärme zudem schlechter ab.
     
  11. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt es hier Forum denn keine Motorexperten, die die Frage zuverlässig beantworten können und nicht nur mutmaßen?

    Also eingeschliffen wurden die Motorkohlen schon, ich habe einfach den Motor ohne Riemen mehrere Schleuder-Durchgänge absolvieren lassen, dann mit leerer Trommel. Ein Kohlenfeuer war nicht zu sehen.

    Erst bei voller Maschine fing dieser ordentlich an zu stinken und wird so richtig heiß.

    mfG
    Fragender
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    403
    Leider ist das Einschleifen der Kohlen ein Arbeitsgang, der nicht darin besteht einen Motor ein paar Mal oder eine zeitlang im Leerlauf drehen zu lassen. Wie bereits weiter oben angedeutet, müssen die Flächen, die auf dem Kollektor aufsitzen, so bearbeitet werden, dass diese Flächen exakt der Krümmung des Kollektors folgen.

    Es ist ja klar, dass du mit leerer Trommel kein Kohlenfeuer zu sehen bekamst, da dieses erst bei hoher Last zu entstehen pflegt. (Ursache: Ankerrückwirkung).

    Es könnte aber auch daran liegen, dass dein Motor, speziell der Anker, durch Überlastung beschädigt wurde, und die Ankerspulen dadurch Windungsschlüsse bekamen.

    Diese Windungsschlüsse kann eine gut ausgerüstete Elektromotorenwickelei nach Demontage des Motors mit ihren Geräten feststellen.

    Selbst wenn es in einem Forum "Elektromotoren-Experten" geben sollte, könnten auch diese nur "raten", da sie die Maschine nicht vor sich haben.

    EDIT: Schon mal die Stromaufnahme bei Volllast gemessen?
    .
     
  13. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das macht man vielleicht bei großen teuren Motoren, dass man den Anker ausbaut und die Kollektoren abdreht und poliert. Aber doch nicht bei einer Waschmaschine! Dann wird Wegwerfen und Neukauf billiger.
    Die Motorkohlen die ich da eingebaut habe, hatten ja eine Krümmung - nur nutzt der Kollektor ja auch mit ab - in der Mitte mehr und am Rand weniger, so dass neue Motorkohlen nie 100% passen. Auch die gleiche Größe wie die alten - nur länger und ungespalten.

    Und es ist ja auch nicht so, dass ich mich vorher im Internet erkundigt habe. Nur da liest man Tipps von "Einfach austauschen und Maschine normal weiterbenutzen bis Planschleifen und eine Stunde bei mittlerer Drehzahl laufen lassen - nur wie man die Maschine dazu bewegt, stand da nicht.

    Das genau denke ich nicht, dann würde der Motor auch beim Schleudern, geringer Last oder im Leerlauf heiß werden müssen. Es passiert aber nur bei den langen Waschgängen mit voller Beladung, wo er auch langsam dreht, also noch vor dem Schleudern.


    Außerdem war es gar nicht meine Frage, sondern ob es eine Bewandnis mit diesen gespalteten Kohlen auf sich hat? Ich habe jetzt aus vier Maschienen die Kohlen ausgebaut und diese waren in jeder eingebaut. Das muss doch ein Grund haben! Die Industrie baut doch nichts ohne Grund ein, wenn es billiger geht, also Motorkohlen aus einem Stück.

    mfG
    Fragender
     
  14. goon

    goon

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man neue Kohlen einsetzt, nimmt man Schleifpapier, dieses legt man auf den Kollektor, natürlich mit der rauen Seite nach oben, und dann spannt man die Kohlen ein und schleift dann mit dem Schleifpapier die Kohlen auf den passenden Radius.


    Ich empfehle aber auch die originalen Kohlen zu kaufen.

    Wie sieht eigentlich der Kollektor aus? Mach mal Fotos.
     
  15. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ja, den Tipp hatte ich auch schon gelesen und probiert.
    Nur wenn die Motorkohlen mit den Träger eingebaut sind, kommt man da einfach nicht mit den Fingern ran und wenn man das Schmirgelpapier vorher rumwickelt, dann dreht sich der Kollektor unter dem Schmirgelpapier, da es auf der Rückseite zu glatt und zu steif ist.
    Das Schmirgelpapier müsste viel dünner sein - so geht das nicht und dünneres habe ich nicht. Vielleicht mit spezieller Schmirgelpaste, aber dann muss man hinterher alles auswaschen.
    Wie machen es denn die Hausgerätetechniker? Die betreiben doch nicht so ein Aufwand!

    Das weiß ich jetzt auch - ich dachte Motorkohle ist Motorkohle, Hauptsache es passt.
    Foto ist schlecht, da der Motor schon wieder eingebaut ist und zwar mit solchen gespalteten Kohlen, die ich woanders ausgebaut hatte. Passten zufällig. Testlauf ist OK. Praxistest kommt noch, erst müssen wir noch Wäsche sammeln.

    mfG
    Fragender
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    403
    Vergiss das Einschleifen, das macht in der Praxis niemand, nicht mal bei einer neuen WM und das ist auch nicht der Grund für den heißen Motor. Der hat entweder einen Windungsschluss oder die Trommel geht zu schwer. Möglich wäre evtl noch ein defektes Relais auf der Steuerplatine, welches die Feldschwächung für hohe Drehzahlen schaltet, falls es da sowas gibt.
     
  17. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also unsere Waschmaschine läuft jetzt im Praxistest seit zweit Monaten problemlos ohne stinken, also lieg kein Wiklungsschluß vor.

    mfG
    Fragender
     
Thema:

Warmer Motor durch falsche Motorkohlen

Die Seite wird geladen...

Warmer Motor durch falsche Motorkohlen - Ähnliche Themen

  1. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  2. Prüfungsfragen für Motoren

    Prüfungsfragen für Motoren: Hallo Männer. Ich habe wiedermal eine frage, ich Hofe das ich euch damit nicht belästige. Ich würde mich über Antworten die mir helfen können...
  3. Rcd für Motoren

    Rcd für Motoren: Hallo. Sind eigentlich Rcd für Motoren Pflicht? Wenn ja 300mA? Eine weitere frage an euch wäre noch, muss man bei einer Schreinerei einen...
  4. Kein warmes Wasser mehr von Stiebel Eltron Durchlauferhitzer

    Kein warmes Wasser mehr von Stiebel Eltron Durchlauferhitzer: Hallo an alle Forumsteilnehmer, ich wende mich mit einem Hilfgesuch zu einem Durchlauferhitzer an euch. Das Gerät ist bereits einige Jahre alt,...
  5. Waschmaschinen motor anschließen

    Waschmaschinen motor anschließen: Guten Tag, weiß von euch jemand wie ich diesen Motor an 230V anschließen kann damit er läuft? bin ein laie was Strom betrifft (gelernt:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden