Was ist das für ein Bauteil?

Diskutiere Was ist das für ein Bauteil? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe gerade mein Knurz Kirsch K180/2 Schweißgerät aufgeschraubt um ihm ein neues Anschlusskabel zu verpassen. Da kommt mir ein...

  1. #1 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe gerade mein Knurz Kirsch K180/2 Schweißgerät aufgeschraubt um ihm ein neues Anschlusskabel zu verpassen. Da kommt mir ein gebrochenes Bauteil entgegen. (Bild hängt im Anhang)
    Kann mir jemand sagen was das ist? Es steht Rosen ZWO 3/6 drauf. Ich find aber im Netz keine Informationen dazu.

    Danke und Viele Grüße aus der Pfalz.
    Tobi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Was ist das für ein Bauteil?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.703
    Zustimmungen:
    401
    Sieht für mich wie ein uralter, zerbrochener Widerstand aus.

    Vermutlich stammt er von einem ebenso uralten "Dampf-Radio".
    .
     
    Tobi3000 gefällt das.
  4. #3 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @
    ;) ein uraltes "Dampf-Radio" mit dem man schweißen kann! :) Ich habe rausgefunden das es eine Rosentahl Drahtwiderstand ist. Ich bin mir nur noch nicht im klaren mit welchen Spezifikationen.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.703
    Zustimmungen:
    401
    Vielleicht hast du ja Angaben darüber, wie hoch der "Schweiß-Strom" ausfallen darf.
    Die Größe des Stromes ist bestimmend für die Leistung, die dieser Widerstand "verkraften" können muss.
    Der Widerstandswert des gewickelten Widerstandsdrahtes müsste eigentlich durch Messung mit geeigneten Meßinstrumenten
    ermittelt werden können. Wenn die beiden Teile nicht mehr zusammen hängen, sollte man deren Widerstandswerte getrennt ermitteln und anschließend die "Summe" bilden.
    .
     
    Tobi3000 gefällt das.
  6. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    112
    Bei solchen alten Schweisstrafos verwendete man diese Art Widerstände gerne als Einschaltstrombegrenzung in Reihe zur Primärwicklung.
     
    Tobi3000 und patois gefällt das.
  7. #6 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das messen der beiden Teile ist eine gute Idee. Danke! Ich denke das bekomme ich mit meinem Multimeter hin. Ich habe ein Bild des Typenschilds mit den Einstellungen angehängt. Ich denke das der Widerstand in dem 380V Stromkreis hängt. Da das Gerät mit 220V bis jetzt problemlos funktioniert hat.
     

    Anhänge:

  8. #7 Allstromer, 14.05.2019
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    31
    Hallo @Tobi3000 ,
    bei dem Bauteil handelt es sich um einen zementierten Drahtwiderstand der ehemaligen Fa. Rosenthal RIG / Draloric heute VISHAY.
    Wenn es sich um einen Einschaltstrombegrenzer handelt, wie es auch @EBC41 vermutet,
    dann müsste der Widerstand ein Heißleiter (NTC Widerstand) sein.
    Der Kaltwert (20°) des Drahtwiderstandes dürfte sich im niedrigen einstelligen Ohmbereich befinden.
    Als Ersatzlösung käme ein entsprechender sogenannter Thermistor (EPCOS / Ametherm) in Frage.

    MfG
    Allstromer
     
    Tobi3000 gefällt das.
  9. #8 werner_1, 14.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.373
    Zustimmungen:
    998
    Ich würde den Widerstand mal säubern. Dann kommen außer dem Schriftzug "Rosenthal" vielleicht auch noch ein paar Daten zum Vorschein.
     
    Tobi3000 gefällt das.
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.703
    Zustimmungen:
    401
    Also wer sich das Foto angesehen hat, und hält dies für einen NTC Widerstand, dem würde ich sagen, dass er sich sein Lehrgeld zurückzahlen lassen sollte.

    Über manche Dinge kann man nur noch den Kopf schütteln und ein ICON anklicken :rolleyes:
     
  11. #10 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten! Ich baue den Widerstand heute Abend mal ganz aus ... vielleicht verrät er uns dann auch ob er ein NTC Widerstand ist oder ein "Normaler"! :)
     
  12. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    112
    Zu dieser Zeit waren die Einschaltstrombegrenzer keine NTC-Widerstände. Das hat man mit normalen konstanten Widerständen realisiert, die einige zehntel Sekunden nach dem Einschalten mit Schaltkontakten überbrückt wurden.
     
    bigdie, Tobi3000 und patois gefällt das.
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.703
    Zustimmungen:
    401
    .
    Gut, dass du mich nicht lächeln siehst . . .
     
    Tobi3000 gefällt das.
  14. #13 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @patois , @EBC41, @werner_1, @Allstromer ich habe den Widerstand ausgebaut (Bild angehängt).
    Es steht drauf:
    Rosentahl
    ZWO 13/6
    5 Ohm 1 ...

    Sagt euch das was?
     

    Anhänge:

  15. #14 Pumukel, 14.05.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.599
    Zustimmungen:
    738
    Tobi3000 gefällt das.
  16. #15 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort! Der Widerstand in deinem amazon Link ist ja riesig ... Gesamtgröße: 22,5 x 2,7 x 6,5 cm. Meiner war mal max 7cm lang. o_O
     
  17. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    112
    Jetzt stellt sich die Frage, warum der Widerstand durchgebrannt ist? Sonst baut man einen neuen ein und der kann wieder durchbrennen?

    Vielleicht hat die Anlaufstrombegrenzungs-Schaltung einen Defekt oder Falschbedienung? Man müsste feststellen wie das funktioniert? Gibt es ein Überbrückungsrelais oder manuellen Schalter?
     
    patois gefällt das.
  18. #17 Tobi3000, 14.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ob die Anlaufstrombegrenzungs-Schaltung einen Defekt hat kann ich nicht sagen. Der Widerstand hängt an dem Schalter wo man die Ampere zum schweißen einstellt. Andere manuelle Schalter gibt es nicht. Vielleicht war es ein Anwendungsfehler oder der Widerstand hat aufgrund seines Alters das zeitliche gesegnet.
     
  19. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    112
    Ja dann einfach einen neuen 5 Ohm 100 Watt einbauen und probieren. Falls er wieder durchbrennt, teuer ist so ein Widerstand ja auch nicht. Kann schon sein, dass in dem Stufenschalter vielleicht der Kontakt defekt ist, der den Widerstand überbrückt?
     
    Tobi3000 gefällt das.
  20. #19 Tobi3000, 15.05.2019
    Tobi3000

    Tobi3000

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi @EBC41, hast du einen Tipp was für einen Widerstand ich nehmen kann. Der den mir @Pumukel vorgeschlagen hat kann ich nicht einbauen da er mit 22,5cm zu groß ist.
     
  21. #20 eFuchsi, 15.05.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    588
    Es ist die Frage, ob Du den Widerstand überhaupt benötigst.
    Der dürfte ja schon länger kaputt sein, was der Funktion Deines Trafos nicht abträglich war (zumindest in Deiner Einstellung)
     
    Tobi3000 gefällt das.
Thema:

Was ist das für ein Bauteil?

Die Seite wird geladen...

Was ist das für ein Bauteil? - Ähnliche Themen

  1. 70er Jahre Ventilator Bauteil?

    70er Jahre Ventilator Bauteil?: Hi und hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen. Das Teil im Fuß den Ventilators ist "ausgelaufen" vermute ich mal. Aus...
  2. Was ist das für ein Bauteil?

    Was ist das für ein Bauteil?: [IMG] Was istvdas für ein Bauteil. Es sitzt an meinem alten Kompressor. Wenn ich dort wo die Spitzte des Stromprüfer sitzt hineindrücke läuft...
  3. Was Ist das für ein Bauteil

    Was Ist das für ein Bauteil: Hi ich habe hier ein Defektes Induktionskochfeld welches plötzlich ohne Funktion war, ich habe das defekte Teil aufsündig gemacht, allerdings...
  4. Infrarot-Sensor in Lampe durch automatisch auslösendes Bauteil ersetzen

    Infrarot-Sensor in Lampe durch automatisch auslösendes Bauteil ersetzen: Hallo, ich habe jetzt nach einiger Zeit der Verwendung bemerkt, dass die Lampe mit Infrarot-Radarbewegungsmelder-Sensor, die ich mir gekauft...
  5. Unbekanntes Bauteil an "Vintage" Fassung

    Unbekanntes Bauteil an "Vintage" Fassung: Hi ich bin Grade dabei eine Tischlampe aus den 70er wieder fit zu machen die nicht mehr funktioniert. Nachdem ich jetzt alles zerlegt habe bin auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden