Wie genau wird es eingespeist?

Diskutiere Wie genau wird es eingespeist? im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Sers, liebe Community Ich habe mich immer schon gefragt wie es mit der Einspeisung in einem Rechenzentrum abläuft, wie funktioniert das genau...

  1. #1 Insain2045, 31.03.2019
    Insain2045

    Insain2045

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sers, liebe Community

    Ich habe mich immer schon gefragt wie es mit der Einspeisung in einem Rechenzentrum abläuft, wie funktioniert das genau sagen wir es wird mit 30kVolt von Mainova eingespeist, wie und wo wird die Spannung aufgeteilt?

    Ich hab ma zu mind. gehört es wird von der Gleichstrom in die Wechselspannung umgewandelt, und wird, dann anschließend and die Mittelspannunghauptverteilung jeweils 10kVolt verteilt dann an die ->

    Niederspannunghauptverteilung, würde es jmd in richtige ( Fachbegriffen formulieren ) wie funktioniert das genau? Bzw. Wo nach wo es abläuft?

    Freu mich auf positive Reaktion! :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wie genau wird es eingespeist?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.620
    Zustimmungen:
    151
    Das ist individuelle Planung zwischen Netzbetreiber und Anschlussnehmer, wie die benötigte Leistung bereitgestellt wird. Die Rechenzentren, die ich kenne, hängen am Mittelspannungsnetz an 10kV hier in Hamburg ...

    Gleichspannungsleitungen kenne ich im Verteilnetz nur im Hochspannungsbereich, da hängt kein Anschlussnehmer direkt dran ..
     
  4. #3 Octavian1977, 01.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.115
    Zustimmungen:
    655
    Je nach Energiebedarf gibt es eine Niederspannungseinspeisung oder eben Hochspannung mit 10, 30, oder auch 110kV
    Das unterscheidet sich nicht von der Einspeisung anderer Verbraucher.

    Das Rechenzentrum beginnt erst nach der Transformierung zur Niederspannung sich von anderen Verbrauchern zu unterscheiden.

    Dazu ist es sinnvoll mal nach TIER I bis TIER IV zu googlen.
     
  5. #4 ttwonder, 01.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Einspruch! Redundanz beginnt oft bereits an der MS-Schaltanlage. Hier gibt es oft System A und B, folglich auch einen Trafo A und B. Jedes System kann ausfallen und das Redundanzsystem übernimmt. Stichwort (Trafo-) Wartung im laufenden Betrieb. Und die Ami-Tiers sollte man langsam mal vergessen, es gibt hierzu ne europäische Normung, die sich gerade bis ins IEC etabliert: EN 50600. Oder Zertifizierungsprogramme in bestimmten Leveln, z.B. TSI vom TÜViT.
     
  6. #5 ttwonder, 01.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Können wir uns hier auf "Mittelspannung" einigen?
     
  7. #6 Pumukel, 01.04.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    860
    Gleichspannungsübertragung wird nur bei Hochspannung über große Entfernung angewendet. Danach wird die Gleichspannung in eine Hochspannungswechselspannung bzw sogar in Drehstrom mit Hochspannung umgewandelt. Danach kann dies Spannung in Mittelspannung durch normale Umspanwerke gewandelt werden. Diese Mittelspannung kann nun direkt zu den Verbrauchern und dort durch eigene Trafos in Niederspannung herunter transformiert werden oder die Niederspannung wird über Trafostationen der Energieversorger den Verbrauchern zugeführt. (Hochspannung >30 kV bis 360 kV, Mittelspannung >1000V bis 30kV. Niederspannung > 50V < 1000V) Kleinspannung < 50V alles AC !!!)
     
  8. #7 Pumukel, 01.04.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    860
    Nützt nur nix wenn wie in Berlin beide Systeme gleichzeitig lahm gelegt werden.:p Dann bleibt ein relativ großes Gebiet eben mal 2 Tage finster und nichts geht mehr. Deshalb haben Rechenzentren auch eine Notversorgung über eigene Notstromgeneratoren und Unterbrechungsfreie Stromversorgungen.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    413
    Würde aber auch nichts nützen, wenn die Glasfaserleitungen auch über die gleiche Brücke gehen und neben der Mittelspannung liegen:D
    Übrigens vor ein paar Jahren gab es doch mal den Sturm in New York und die ganze Küste runter, Da wurde ein Rechenzentrum auch mit Notstrom am leben erhalten. Blöd nur, das die Aggregate nicht im Erdgeschoß standen, und dann per Eimerkette der Diesel in die oberen Etagen getragen werden musste.
     
  10. #9 werner_1, 01.04.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Wichtige Netzwerke werden mindestens als redundanter Ring (LWL) über getrennte Wege ausgeführt. Da müssen schon ein paar Fehler zusammenkommen, damit so etwas ausfällt.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    413
    Ja, macht man normalerweise auch bei der Mittelspannung so, aber in Berlin scheinbar nicht:D Vieleicht war das ja eine Insel mit nur einer Brücke.
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.868
    Zustimmungen:
    411
    .
    Die haben einfach kein Geld dafür ! :D

    Vielleicht fehlt es aber auch am nötigen "Wissen", wenn man sich an das Airport-Chaos erinnert ! :mad:
     
  13. #12 ttwonder, 02.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Ich nominierte diesen Post zum bisher sinnlosesten Beitrag des Tages.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.868
    Zustimmungen:
    411
    @ttwonder,

    bist du etwa ein "Berliner", dass du auf Kritik am größten Parkplatz der BRD, nämlich dem BER, so sauer reagierst ?

    .
     
  15. #14 Octavian1977, 02.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.115
    Zustimmungen:
    655
    Normale Systeme baut man doch nicht ohne Ersatztrafo?
    Wie will man den sonst warten? Alle Anlagen Anhalten für so was macht doch auch kein Industriebetrieb mehr.
    Und auch im Ortsnetz will keiner 4 Stunden Stromausfall im Jahr wegen Trafowartung haben oder?

    Über 1000V ist Hochspannung nach VDE. 10/20/30kV kann man auch als Mittelspannung bezeichnen, es gibt aber auch Rechenzentren mit 110kV Einspeisung
     
  16. #15 ttwonder, 02.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Keine Ahnung, da kenne ich mich nicht aus. Aber wie geht das denn? Der ONT, der mein Haus versorgt, ist ca. 25 Meter entfernt. Wenn der gewartet wird, bin ich doch stromlos? Oder sind die Niederspannungskabel in der Straße von ONT zu ONT verlegt und ein anderer Trafo speist dann ein? Dann hätten wir schon wieder zwei Sternpunkte galvanisch verbunden? Und weiss ich, ob im Falle der Übernahme durch den Ersatztrafo der Netzinnenwiderstand und die Schleifenimpedanz noch passt?

    Verstehe ich nicht...
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    413
    1. können dort auch 2 Trafos parallel laufen, die man wechselseitig abschalten kann, aber oft wird eine Leitung im Ortsnetz auch von 2 Trafostationen gespeißt
     
  18. #17 ttwonder, 02.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Finde da keine plausible Antwort auf meine letzten zwei Fragen:
    1. Vagabundierende Ströme zwischen den ONTs?
    2. Stimmen ggf. die Abschaltbedingungen immer?
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    413
    Also bei uns im Ort wird immer nur einseitig eingespeißt und am andern Trafohaus sind die Sicherungen nicht drin. Aber im Prinzip kann man bei gleichen Trafos auch beidseitig einspeisen. Wird dann bestimmt irgendwann nötig, wenn alle ihre Elektroautos laden wollen:D
     
  20. #19 ttwonder, 02.04.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    212
    Da Du ja die OTZ liest und ich mich schonmal als gebürtiger Rudolstädter geoutet hatte, kenne ich "bei uns im Ort" wahrscheinlich... :)
     
    patois gefällt das.
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    413
    Naja 25km musst du schon fahren bis zu mir. Aber in Rudolstadt in der Berufsschule hab ich mal den Beruf erlernt.
     
    patois gefällt das.
Thema:

Wie genau wird es eingespeist?

Die Seite wird geladen...

Wie genau wird es eingespeist? - Ähnliche Themen

  1. Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6

    Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6: Guten Tag, mein Vater war Elektriker / Monteuer für Leuchtreklame und Außenwerbung und ist vor einigen Jahren gestorben. Er hat bei uns im und am...
  2. Genaue Bezeichnung folgender Clips

    Genaue Bezeichnung folgender Clips: Guten Abend, vermutlich bin ich nicht der Erste, der sich mit einem ähnlichen Anliegen hier angemeldet hat, ich bin mir aber sicher, dass hier...
  3. Pfusch am Bau-Wer darf was genau ?

    Pfusch am Bau-Wer darf was genau ?: Hallo liebes Forum :) Es geht hierbei um die Frag wer nach Aktueller Lage der DIN/VDE/BG --noch Elektroinstallationen in Gebäuden durchführen...
  4. Genauigkeit von EHZ-Zählern in Schwachlastbereich

    Genauigkeit von EHZ-Zählern in Schwachlastbereich: Weiß jemand von Euch, wie hoch die Messtoleranz bei den EHZ-Zählern ist. Jetzt nicht im Endlastbereich, sondern Schwachlastbereich, wenn z.B. nur...
  5. Wie funktioniert die Erdung genau?

    Wie funktioniert die Erdung genau?: Strom fließt ja nur in einem geschlossenen Stromkreis. Soweit ich das verstanden habe ist das Kraftwerk bzw. der Ortsverteiler mit der Erde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden