Zählerschrank / Zähler

Diskutiere Zählerschrank / Zähler im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - ***************************** * Zählerschrank / Zähler ***************************** Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

Umbauer

Beiträge
169
Beruf
sei 15 Jahren kein Elektro mehr
  • Zählerschrank / Zähler
  • #1
*****************************
* Zählerschrank / Zähler
*****************************
Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir folg. Fragen:
(Land BaWü, EVU: ENBW, 3 Wohneinh, klar alles nur über Fachbetrieb...)
Allgemeines und Vorgeschichte siehe ersten Thread
http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?p=16651#16651

nach TAB 2000, ENBW
2x2 Zählerplätze + rechts 2 Verteilerfelder
über 2 SLS 3x50A (Zuleitung 4x10) zu 2 Zählern (EG + OG inkl. DG )
weiter in 3 Stockwerkunterverteiler mit jeweils NYM 5x10 (oder besser gleich alles 5x16?)

Darf ein privater Zwischenzähler fürs DG (eigenes Büro) mit in den ZählerSchrank
also einer der nicht vom EVU sondern vom Abgang fürs OG versorgt wird?

ist die Einspeisung in Kasten zwingend von unten oder auch von oben möglich?

Wechselstromzähler
derzeit gibts im Haus ein Drehstromzähler und ein Wechselstromzähler.
Gehe ich recht in der Annahme, daß der Wechselstromzähler
gegen einen zweiten Drehstromzähler getauscht werden muß.
oder gibts auch neue Kochfelder, die mit 3xL1 (also gleichem Außenleiter) kochen können?
Wäre solche Einseitigkeit überhaupt erlaubt?
Was kostet so ein Austausch ca?
 
  • Zählerschrank / Zähler
  • #2
Umbauer schrieb:
weiter in 3 Stockwerkunterverteiler mit jeweils NYM 5x10 (oder besser gleich alles 5x16?)

Was willst du denn da dranhängen? Normalerweise reicht 5x10. 5x16 zu verwenden ist aber auch nicht falsch.

Darf ein privater Zwischenzähler fürs DG (eigenes Büro) mit in den ZählerSchrank
also einer der nicht vom EVU sondern vom Abgang fürs OG versorgt wird?

Grundsätlich ja, man muß aber darauf achten, dass die vorgeschriebene Anzahl der Plätze vom EVU eingehalten wird. So ist z.B. in vielen TAB ein Zählerfeld freizuhalten.

ist die Einspeisung in Kasten zwingend von unten oder auch von oben möglich?

Das ist egal. Die Festlegungen des Herstellers sind aber einzuhalten.

Gehe ich recht in der Annahme, daß der Wechselstromzähler
gegen einen zweiten Drehstromzähler getauscht werden muß.

Nein. Aber wenn schon solche Änderungen anstehen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Wechsel auf Drehstrom.

oder gibts auch neue Kochfelder, die mit 3xL1 (also gleichem Außenleiter) kochen können?

In der Regel können das (fast)alle Herde. Es ist nur eine Frage der Beschaltung und der vorhandenen Installation. Drehstrom ist aber in jedem Fall vorzuziehen, wenn das möglich sein sollte.

Wäre solche Einseitigkeit überhaupt erlaubt?

Ja.

Was kostet so ein Austausch ca?

Dazu lassen sich keine Angeben machen. das ist von Fall zu Fall und auch von EVU zu EVU sehr unterschiedlich. Am besten einen Elektrofachbetrieb vor Ort fragen. Den Wechsel kann auch nur ein eigetragener Elektriker beantragen.

MfG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Zählerschrank / Zähler

Ähnliche Themen

Neuer HAK/ Zähler und UV

Modernisierung ETW UV, Altbau Zählerplätze Hausanschluss

Teilerneuerung Zählerschrank

Kamin

Zählerschrankeinbauten

Zurück
Oben