Zuleitung Motor 15 kW und Absicherung

Diskutiere Zuleitung Motor 15 kW und Absicherung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Forummitglieder! Ich hätte eine Frage......... Ich habe einen Motor den ich Verkabeln muss und bin mir nicht sicher ob ich da...

  1. #1 Mateusz122, 22.05.2014
    Mateusz122

    Mateusz122

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forummitglieder!

    Ich hätte eine Frage.........

    Ich habe einen Motor den ich Verkabeln muss und bin mir nicht sicher ob ich da richtig liege...


    [​IMG]

    Also ich habe einen Verteiler mit Sanftanlauf Motorschütz etc. meiner Meinung würde eine Zuleitung (~40m) (Verlegt wird das ganze Aufputz in einem Installationsrohr) mit 6mm² ausreichen und eine Absicherung mit 35 A.


    Lg
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 25.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.854
    Zustimmungen:
    1.145
    Aus meiner Sicht und auf die Schnelle geht das i.O. :)
     
  4. #3 Markus2014, 28.05.2014
    Markus2014

    Markus2014

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich nehme an, dass der Motor in der Industrie eingesetzt wird und somit ist der beschriebene Anschluss ansicht der Betriebsstromregel unzulässig.

    Die zulässige Belastung einer 5*6qmm Leitung unter Verlegeart B2 (Mehradrige ummantelte Installationsleitung in einem Elektroinstallationsrohr) beträgt in Industriegebäuden 34A (im privaten Wohnungsbau 36A) [DIN VDE 0298-4 / Tabelle 3]

    Da der Motor bei einer Spannung von 400V einen Strom von ~30A aufnimmt, kann dieser auch mit 32A abgesichert werden, somit wäre der Anschluss nach DIN zulässig.

    Heutzutage gilt die Sicherungsgröße 35A als Sondergröße, Standart ist 32A.

    Laut VDE wäre aber die Leitung mit einer Belastbarkeit von 34A mit einer Absicherung von 35A zulässig, da es sich um einen Festanschluss handelt und angenommen wird, dass kein größerer Strom als die 30A des Motors fließen kann und die vorgeschriebenen Abschaltzeiten bei nur 40m 5*6qmm Leitung sichergestellt sind.

    gruß Markus
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.253
    Zustimmungen:
    427
    Wohl andersrum wird ein Schuh drauß.
    Ich werd jedenfalls im Großhandel regelmäßig komich angeschaut wenn ich 32A Sicherungen verlangen. Sogar ausagen wie "Das gibt es nicht!" kamen schon. Ganz vorbei ist es beim Stichwort 40A.

    Außerdem:
    Das es in der Industrie neuerdings andere Verlegearten gibt, ist mir neu. 6mm² mit 3 belasteten Adern nach B2 darf mit 35A abgesichert werden.Erst recht wenn der Überlastschutz durch den Verbraucher sichergestellt ist.
     
  6. #5 Markus2014, 28.05.2014
    Markus2014

    Markus2014

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit dem fälschlicherweise viele 32A Steckdosen über 35A Sicherungen abgesichert wurden wurde die 35A Sicherung durch die neue 32A ersetzt. Es ist natürlich noch möglich 35A Sicherungen zu kaufen, aber es ist wie gesagt laut VDE nun eine Sondergröße.

    Es gibt in Industriegebäuden keine neuen Verlegearten, allerdings muss bei der Leitungsdimensionierung in Industriegebäuden die Tabelle 3 der DIN VDE 0298-4 [​IMG] verwendet werden. Hierbei wird eine Umgebungstemperator von 30 Grad Celsius angenommen. Im privaten Wohnungsbau wird eine durchschnittliche Umgebungstemperatur von nur 25 Grad angenommen und somit ist im privaten Wohnungsbau die Strombelastbarkeit um etwa 6% höher und an einer anderen Tabelle abzulesen.

    gruß Markus
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.253
    Zustimmungen:
    427
    Warum sollte eine Temperatur von 30°C angenommen werden müßen?


    Und nein, bei allen mir bekannten Großhändlern ist 32A die Sondergröße, und regelmäßig nur über das Zentrallager zu bekommen.
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Nachkriegszeit Restbestände?

    32A ist doch seit über 20 Jahren Stand der Technik. 35A Sicherungen habe ich eigentlich schon lange nicht mehr gesehen.

    Die waren früher als Zählernachsicherung (bzw. zur Überlastsicherung des nachfolgenden 40A FI sehr beliebt). Seit dem man in Österreich einen FI nur mehr mit dem I2 der Sicherung gegen Überlast schützen darf (40A FI mit 25A gL Sicherung), sind die 35A Sicherung in der Versenkung verschwunden.
     
Thema:

Zuleitung Motor 15 kW und Absicherung

Die Seite wird geladen...

Zuleitung Motor 15 kW und Absicherung - Ähnliche Themen

  1. Heizlüfter Motor

    Heizlüfter Motor: Hallo! Es geht um einen alten Heizlüfter Motor,mit dem Klemmbrett kenne ich mich nicht wirklich aus da ich keinen Schaltplan besitze! Scheinbar...
  2. Sehr alter 380v Motor an einphasigen Fu möglich?

    Sehr alter 380v Motor an einphasigen Fu möglich?: Hallo an alle hier! Ich habe eine alte Ständerbormaschine ergattern können, die ich restaurieren möchte. Soweit auch alles kein Problem bis auf...
  3. 2 DASM Motoren über ein Sicherungselement? Erlaubt?

    2 DASM Motoren über ein Sicherungselement? Erlaubt?: Hallo, wir sind gerade am Pläne zeichnen für unsere Gesellenprüfung. Wir haben einen Polumschaltbaren Drehstrommotor. Wir sind uns bezüglich der...
  4. Alter Herdanschluss als Zuleitung

    Alter Herdanschluss als Zuleitung: Guten Tag. Ich wollte in meiner Hobbywerkstatt im Keller ohne großen Aufwand einen 16A Drehstromstecker installieren. Da das ein oder andere 230v...
  5. Absicherung Lichtstromkreis

    Absicherung Lichtstromkreis: Hallo, Wie sind eure Erfahrungen bei der wahl der Sicherung (FI/LS) zur Absicherung der Beleuchtung für eine Werkstatt? Geplant sind entweder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden