5 adriges Kabel für mehre Phasen in der Küche?

Diskutiere 5 adriges Kabel für mehre Phasen in der Küche? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich habe noch so viel 5 adriges Kabel 5x1,5mm2 wollte mal eine andere Meinung hören ob das ok ist? Ich will alle 3 Phasen wie folgt...

  1. #1 Chris1780, 23.04.2013
    Chris1780

    Chris1780

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe noch so viel 5 adriges Kabel 5x1,5mm2 wollte mal eine andere Meinung hören ob das ok ist?
    Ich will alle 3 Phasen wie folgt verschalten abgesichert mit 10 A Leistungsschutzschalter und Rcd 30 mA:
    - L1 für Kühlschrank und Trockner
    - L2 für Waschmaschine und Dunstabzugshaube
    - L3 für allgemeine Steckdosenleiste in der Küche.

    Der Nullleiter dürfte in diesen fall durch die sinusförmigen Belastung ja nur max mit der maximalen Strom eines Außenseiters belastet werden also 10A.

    Ist dass zulässig?
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
    Unter Beachtung der DIN VDE 0100-520 Abschn. 528.1.2 ist es zulässig, aber unüblich, Wechselstromkreise aus Drehstromkreisen zu bilden.
     
  4. #3 Zelmani, 23.04.2013
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    11
    Ja, das ist grundsätzlich zulässig, da unter haushaltsüblichen Bedingungen auf dem Neutralleiter höchstens derselbe Strom wie auf dem am höchsten belasteten Außenleiter fließen kann. Darüber, ob in diesem Fall ein 3- oder gar 4-poliger Leitungsschutzschalter laut Norm erforderlich ist oder ob ein vierpoliger FI plus 3 einzelne LSS ausreicht, gibt es immer wieder hitzige Diskussionen. Meiner Meinung nach ist die Verwendung eines dreipoligen LSS zu empfehlen.

    Allerdings finde ich die Absicherung mit 10A etwas knapp bemessen, insbesondere, wenn ein Trockner und eine Waschmaschine im Spiel ist, die zudem nicht die einzigen Geräte im Stromkreis sind (laut DIN sollten alle Verbraucher ab 2 kW einen eigenen Stromkreis bekommen). Wenn Verlegeart und Leitungslänge es zulassen, würde ich unbedingt zu 16A raten.

    Auch wenn all dies zulässig ist, wäre die sauberste Lösung dennoch, drei separate Stromkreise einzurichten. Für das 5x1,5 findet sich sicher auch eine andere Verwendung, und wenn nicht, kannst Du es immer noch über E-Bay verscherbeln....
     
  5. #4 Chris1780, 23.04.2013
    Chris1780

    Chris1780

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok danach ist es aber nicht zulässig, da ich ja keinen separaten Neutralleiter habe!!
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
    häh?
     
  7. #6 Chris1780, 23.04.2013
    Chris1780

    Chris1780

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Na auf der Seite http://www.elektrogemeinschaft-halle.de ... -int-1.pdf ist eine Abschrift der DIN und auf Seite 47 steht:
    Aus einem Drehstromkreis mit einem Neutralleiter können mehrere Hauptstromkreise mit je einem Neutralleiter gebildet werden...

    Ich hab leider nicht die Originale DIN zur Hand!

    Wenn ich auch genau darüber nachdenke könnte in dem fall dass der Neutralleiter unterbrochen wird, an Geräten 400 V anliegen!
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
    Ja, immer noch "häh" - ich verstehe deine Interpretation nicht ... Wieso hast du keinen Neutralleiter?
     
  9. #8 Chris1780, 23.04.2013
    Chris1780

    Chris1780

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nur einen Neutralleiter für alle 3 Phasen! Wenn der Neutralleiter mal unterbrochen wird, kurz hinter der Hauptverteilung. Dann liegt an den Geräten zwischen zwei Außenleitern 400V an.
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
    Ja, richtig ... Das selbe Problem hast du, wenn vor deiner Verteilung der N Hops geht, denn die Außenleiterspannung ist nunmal 400V - wie sich das in dieser Reihenschaltung aus min. 2 Geräten dann aufteilt ist von deren Leistung abhängig ... Deswegen ist es trotzdem zugelassen unter Auflagen, aber eben keine schöne Lösung. Die Zuleitung zu deiner Unterverteilung ist nichts anderes ...

    Stell Dir lieber mal nicht TN-C mit einem unterbrochenen PEN vor, da liegt Spannung am Körper von SKI-Geräten an. Elektrische Anlagen sind nichts für Laien zum mal eben rumbasteln!
     
  11. #10 Zelmani, 24.04.2013
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    11
    Ich glaube, da hast Du einen Denkfehler. Wenn in einem Drehstromkreis der Neutralleiter unterbrochen ist, dann hast Du erst mal nur nur keine Funktion, ebenso wie dies auch bei einem Wechselstromkreis der Fall ist. Für eine Sternpunktverschiebung mit bis zu 400V zwischen L und N muss der Rückleiter vor dem Stromkreis unterbrochen sein. Dann sind aber alle Stromkreise hinter der Unterbrechung betroffen, auch einfache Wechselstromkreise.
     
  12. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    178
    Hallo,

    so sehe ich das nicht:

    Man denke sich die gewünschte 5-adrige Lösung für ein paar Steckdosen oder auch einen ganzen Hausanschluß.

    Jetzt knipst man den N weg und schaltet ein einzelnes gerät auf L1 ein, da passiert nichts weil es zwar L1 hat, aber N nicht da ist.
    Wird nun aber ein weiteres gerät, das an L2 hängt, eingeschaltet, dann sind diese beiden Geräte in Reihe zwischen 2 Phasen:

    L1 - Gerät1 - N - Gerät2 - L2

    wobei der N hier nur die gemeinsame Leitung der beiden Geräte ist, aber kein N-Potential hat.

    Sobald also mindestens 2 Geräte, die an verschiedenen Phasen hängen aktiv sin bekommt eines davon, je nach Spannungsteilung, eine viel zu hohe Spannung ab, im Extremfall bis 400V

    Ciao
    Stefan
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.898
    Zustimmungen:
    577
    :?:

    Im Extremfall bis 400V, ....

    das passiert aber nur, wenn das andere Gerät einen Kurzschluß hat!

    Patois
     
  14. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    178
    Nö, Gerät 1 ist eine Kaffeemaschine (700W), Gerät 2 ist ein Steckerladegerät für's Handy (5W).

    Da braucht*'s keinen Kurzschluß damit das Ladegerät 400V abbekommt...

    Ciao
    Stefan
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.898
    Zustimmungen:
    577
    :lol: Rein theoretisch können die 400V nur auftreten, wenn das zweite Gerät einen Kurzschluß hat.

    Für den Fall mit dem Ladegerät gilt die Spannungsteilerregel,

    also können demzufolge theoretisch keine 400V auftreten!

    Patois
     
  16. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    178
    Hallo Patois,

    ja wenn Du genau mit 400V Außenleiterspannung rechnen willst bekommt das ladegerät noch keine 400V ab, wenn ich die zulässigen 10% Netzspannungsdifferenz mit in Betracht ziehe, dann schon, denn die Außenleiterspannung wäre jetzt 440V...

    Ich denke aber das ist alles "theoretische Krümelkackerei", die Geräte werden heute so knapp an der Grenze produziert daß es völlig egal ist ob statt 230 jetzt im Fehlerfall 340 oder 380 oder 420 V anliegen, kaputt sind sie auf jeden Fall....

    Ciao
    Stefan
     
  17. #16 Zelmani, 24.04.2013
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    11
    Du hast Recht: es hängt davon, an welcher Stelle der N unterbrochen ist: direkt nach einem Verbraucher passiert nichts. Bleiben zwei Verbrauche über den N miteiander verbunden, sind sie natürlich in Reihe geschaltet.
     
  18. #17 werner_1, 24.04.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.675
    Zustimmungen:
    1.492
    Ja, und genau darum ging es hier.
     
Thema:

5 adriges Kabel für mehre Phasen in der Küche?

Die Seite wird geladen...

5 adriges Kabel für mehre Phasen in der Küche? - Ähnliche Themen

  1. Welches Kabel ist das?

    Welches Kabel ist das?: Moin Zusammen, ich habe mich in diesem Forum angemeldet, nachdem ich nach stundenlanger Suche einfach nicht mehr weiterkomme und hoffe, hier...
  2. Decken-Spots funktionieren nicht mehr

    Decken-Spots funktionieren nicht mehr: Hallo zusammen, ich hoffe ich bekomme hier eine Antwort, weil ich ein Bisschen überfordert bin. Wir haben in unserer Wohnung in verschiedenen...
  3. Kabel nachbauen

    Kabel nachbauen: Hallo. Ich habe ein Kabel, das ich gerne 1 zu 1 nachbsuen möchte. Siehe Fotos. Ich muss dazu leider sagen, ich habe von dieser Materie überhaupt...
  4. Spülmaschine bosch geht nicht mehr.

    Spülmaschine bosch geht nicht mehr.: Hallo, ich habe eine bosch spülmaschine nachdem der Fehler e24 aufgetaucht ist, sieb und Schläuche frei waren, haben Wir die Maschine ausgebaut,...
  5. LED-Schiene bei Dachschräge / Küche und WZ

    LED-Schiene bei Dachschräge / Küche und WZ: Hallo, bin auf der Suche nach einer Lösung auf das Forum hier gestoßen, allerdings kenne ich mich auf dem Gebiet nicht wirklich aus und hoffe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden