Aderquerschnitt in niederspannungsanlagen

Diskutiere Aderquerschnitt in niederspannungsanlagen im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; moin zusammen, hätte da ein etwas größeres problem, mein "geschätzter kollege sei 27 jahren meister" möchte mir allerernstes einreden da ich...

  1. chauke

    chauke

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    moin zusammen,

    hätte da ein etwas größeres problem, mein "geschätzter kollege sei 27 jahren meister" möchte mir allerernstes einreden da ich bei hauptverteilungen bis 150A die verdrahtung in 10qmm ausführen meines wissens geht das nur bis 63A kann da jemand eine aussage machen oder mir eine seite mit den vorschrifften angeben wäre sehr wichtig

    dank im vorraus
     
  2. Anzeige

  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Strombelastbarkeit f. Leitungen bis 1kV

    Hallo,

    habe Doppelposting gelöscht !

    Laut DINVDE0298-4:2003-08 geht z.Bsp. bei PVC-Aderleitungen mit Anzahl belasteten Adern (=1) bei 10 mm² nur bis max. 73 A.

    Bis 150A (lt.Tabelle 158A) wäre mind. 35 mm² nötig.


    Gruß,
    Gretel
     
  4. #3 Fentanyl, 01.11.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Bei 150A ist mindestens 35mm² zu verwenden, für den PE geht 16! Wenn man etwas Reserve möchte, nimmt man 50mm², damit ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite - gerade im Falle von Häufung ist dies oft sogar unbedingt erforderlich. Sollten die Umgebungstemperatur bei über 40°C liegen und/oder extreme Häufung auftreten und/oder im Schaltschrank starke Wärmeproduzierende Geräte untergebracht sein, ist evtl sogar 70mm² erforderlich - alle Angaben beziehen sich auf mehrdrähtige verdichtete oder unverdichtete CU-Leitung. Bei Alu wählt man etwa einen Normquerschnitt höher!

    Wie wird das Ganze denn abgesichert? Welches Überspannungsschutzkonzept ist geplant? (oder warum befindet sich der Thread in dem Subforum?

    Ich würde hier Leistungsschalter empfehlen - gerade die neue kompakte Serie NZM1 oder NZM2 von moeller sind hier Ideal, da es für 150A keine Normsicherungen gibt. Zudem sind Leistungsschalter einfach besser, zuverlässiger, funktionaler und solider!

    MfG; Fenta
     
  5. chauke

    chauke

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    "Wie wird das Ganze denn abgesichert? Welches Überspannungsschutzkonzept ist geplant? (oder warum befindet sich der Thread in dem Subforum? "


    es handelt sich um eine hvt, zuleitung in 95qmm mit eeingangs seitiger absicherung mitt 150 A, dann wird auf schiene gegangen und von da aus sollte ich mit 10qmm auf linocur gehen mit absicherung 35 A, mein obermonteur zeigt mit eine seitz mit belastbarkeiten für 1adrige erdkabel nyy


    danke für die antworten schriftlich hat das keiner von euch rumleigen

    gruß andré
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.871
    Zustimmungen:
    288
    Wenn von der mit 150A gesicherten Cu-Schiene einzeln auf die Linocur gegangen wird, ist 10mm² durchaus ausreichend, 6mm²würde es auch tun.

    Allerdings muß die Ader kurzschlußsicher verlegt sein, eventuell dazu Adern vom Typ NSGAFÖU verwenden.
     
  7. #6 Fentanyl, 01.11.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ich bezweifle das mit der 150A-Absicherung, sind es nicht vielmehr 160A?

    Und in Anbetracht der neuen Infos hat Ego recht - allerdings finde ich das Vorgehen unprofessionell, da unnötig Verbindungsstellen gebildet werden und Nachteile bestehen, die beispielsweise beim Einsatz von Neozed-Reitern nicht bestehen. Letzteres ist die Professionelle vorgehensvariante und spart viel Geld, Zeit und Nerven!

    MfG; Fenta
     
Thema:

Aderquerschnitt in niederspannungsanlagen

Die Seite wird geladen...

Aderquerschnitt in niederspannungsanlagen - Ähnliche Themen

  1. Auf welche Normreihe basieren die Aderquerschnitte

    Auf welche Normreihe basieren die Aderquerschnitte: Hallo, welchen Hintergrund hat es, dass die verfügbaren Aderquerschnitte so sind wie sie sind. Z.B 0,5 0,75 1 1,5 2,5 4 6 10 15 25 35 50 70...
  2. Aderquerschnitte Mix?

    Aderquerschnitte Mix?: Hallo, Soweit ich weiß, muss man den einmal gewählten Leitungsquerschnitt (z.B. 2,5mm^2) vom Verteiler bis zur letzten Steckdose fortsetzen....
  3. Feststellung des Aderquerschnitts

    Feststellung des Aderquerschnitts: Moin,Moin Ich hätte da ne Frage bezüglich des Aderquerschnitts von verlegten Leitungen. Kann ich durch den Außendurchmesser der Leitung auf...
  4. Aderquerschnitt bei 230V und 200W

    Aderquerschnitt bei 230V und 200W: Hallo! Ich habe mal eine Frage zum Thema Aderquerschnitt… Ein Verbraucher mit Netzspannung (230 Volt) und 200 Watt Leistung soll über einen...
  5. Zertifikat für Niederspannungsanlagen ??? HILFE!!

    Zertifikat für Niederspannungsanlagen ??? HILFE!!: Moin! Ich bin neu hier, und auch nur durch ein Zufall auf diese Seite aufmerksam geworden. Ich bin in großer Schwierigkeit und hoffe das Ihr mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden