An musikanlage mehrere boxen anschliessen

Diskutiere An musikanlage mehrere boxen anschliessen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Wie der der Titel schon sagt ich möchte An eine musikanlage von Samsung noch eine Weitere Box dranbauen.... Diese ist aber von TCM !...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 FCLEACG, 25.09.2010
    FCLEACG

    FCLEACG

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wie der der Titel schon sagt ich möchte
    An eine musikanlage von Samsung noch eine
    Weitere Box dranbauen.... Diese ist aber von
    TCM ! ist das ein Problem ?
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 25.09.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Das Fabrikat ist doch sowas von pumpel. Wichtig ist nur, dass ...
    <ul><li>Die Impendanz der Boxen zum Verstärker passt.
    <li>Die Boxen die vom Verstärker abgegebene Maximalleistung auch abkönnen.
    <li>Der Verstärker für die Anbringung eines weiteren Boxenpaares ausgelegt ist.</ul>
    Wenn Du uns noch die folgenden Angaben nachreichst, dann können wir Dir auch sagen ob das zusammenpasst.
    <ul><li>Hat der Verstärker separate Anschlüsse für ein zweites Boxenpaar oder müssten die Zweitboxen parallel zu den bestehenden Boxen angeschlossen werden?
    <li>Welcher zugelassene Impendanzbereich ist für den Verstärker angegeben (z.B. 4...8 Ohm)?
    <li>Welche Impendaz haben die bestehenden Boxen?
    <li>Welche Impendanz haben die zusätzlich anzuschliessenden Boxen?
    <li>Was liefert der Verstärker für eine Maximalleistung pro Kanal?
    <li>Welche (Leistungs-)Belastbarkeit haben die zusätzlichen Boxen?</ul>
    Mit den Herstellernamen allein fängt man jedenfalls herzlich wenig an.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  4. #3 Unimog-HeizeR, 28.09.2010
    Unimog-HeizeR

    Unimog-HeizeR

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt SO schonmal nicht!
    Zitat:

    Quelle:

    http://www.thomann.de/de/onlineexpert_81_3.html

    Gruß
    Timo
     
  5. #4 79616363, 04.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na dann hat es dem guten "Experten" noch nie die Spule aus dem Spalt gehauen. Hört sich dann hínterher irgendwie bescheiden an.
    Weiterhin viel Glück!

    Nachtrag: Hab mir diese Seite mal kurz angeguckt, der Typ ist wohl Musiker und da muss man viel verzeihen. Es mag wohl sein, dass Lautsprecher im oder über dem Grenzbereich seiner Musik gut tun - Die Lautsprecher mögen das aber gar nicht!
    Okay, ich lass das als künstlerische Freiheit durchgehen und wenn er gern Boxen schrottet, dann ist das seine Sache. Den kernigen Sound kriegt man auch anders hin. Na ja, wer nur nen Hammer hat, für den sieht alles aus wie ein Nagel - Also lassen wir ihn bei seiner Meinung.

    Hier empfehl ich allerdings ne Wiki-Recherche über TRMS, PMPO und ähnliche Lügen.

    Komm mir eh schon immer mehr deplatziert vor, weil ich mich den angeblich "neuen" Regeln der Physik nicht (und der Rechtschreibung nur widerwillig) angleichen mag.

    Hmm - Ich sollt mich mal um ne Seniorenresidenz bemühen und das Feld den Jüngeren überlassen - Dann hab ich allerdings Angst, dass bald alles abfackelt.
    Das mag aber auch in einer beginnenden Demenz begründet sein.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  6. #5 Unimog-HeizeR, 05.10.2010
    Unimog-HeizeR

    Unimog-HeizeR

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Pass mal auf, xxxxxxxxxxxxxxxx

    Du weisst ja wohl echt alles besser, und glaubst ja auch nur dir selbst.

    Hier nochmal ein link extra nur für dich, und das hat auch nich mit musikern oder deinen bekloppten mutmassungen zu tun, das ist jahrelange praxiserfahrung. Dass du die nicht hast, beweisst du täglich, das einzigste, wo du dich drauf stützen kannst sind nichtssagende wiki-artikel.

    http://www.thomann.de/de/onlineexpert_116_6.html

    Angepisste grüße
    Timo
     
  7. #6 79616363, 05.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wer schreit hat Recht :?: :!: :lol:

    Na wo ist denn die gute Kinderstube geblieben?
    Hängst Du auch nen 470Ω Widerstand mit 1/10W an ne stabile 10V= Quelle und hoffst, dass der das lang mitmacht? Dämmert's?
     
  8. #7 79616363, 05.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nur damit Deine tollen Aussagen nicht durch plötzliche Einsicht wegediert werden ...

    Aber zurück zur Sache und damit zum Clipping, das Clipping kann vom Lautsprecher nicht verhindert werden. Das Clipping entsteht im Verstärker und dort meist in der Eingangsstufe. Dadurch kann evtl eine höhere Wirkleistung abgegeben werden.
    Bitte was soll es hier helfen, wenn die Belastbarkeit des Lautsprechers nun sogar unter der RMS-Leistung des Verstärkers liegt? Na ja, vielleicht überlebt das ja der Verstärker deshalb, weil die zu schwache Box vorher abraucht?! Was ist bei hochwertigen Teilen teurer, der Verstärker oder die Boxen? Merkt der Verstärker überhaupt, dass er die Boxen überlastet? Nö - Der haut halt drauf!
    Bitte wie sollen Lautsprecher das Clipping verhindern?
     
  9. #8 Unimog-HeizeR, 05.10.2010
    Unimog-HeizeR

    Unimog-HeizeR

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Nur damit Deine tollen Aussagen nicht durch plötzliche Einsicht wegediert werden ...

    Mal andersrum...
    Können zu schwache boxen bei deiner meinung mehr retten???
    :roll:

    Gruß
    Timo
     
  10. #9 79616363, 05.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Zu schwache Boxen können nie was retten, zu schwache Boxen sind schlichtweg ein Fehler in der Konzeption der Anlage. Da ist die Katastrophe vorprogrammiert und wenn jemand mal richtig aufdreht, dann verbiegt sich die ganze Aufhängung und Spule. Ergebnis: Tolles Kratzen, weil die Spule nicht mehr sauber im Spalt liegt. Entweder passiert's gleich oder etwas später, dann ist die Spule ist ganz hin. Der Verstärker guckt dann unschuldig und weiss gar nicht, was er angestellt hat.
     
  11. #10 Unimog-HeizeR, 05.10.2010
    Unimog-HeizeR

    Unimog-HeizeR

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Andersrum mindestens genauso, aber zumindest hört man das dann vorher.
    (Ist über wikipedia schwer rüberzubringen, sowas)

    Gruß
    Timo
     
  12. #11 79616363, 06.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Eben nicht! Wenn zu schwache Boxen erst mal anfangen zu kratzen, dann ist's meist eh schon zu spät und die schönen teuren Teile haben nen Schaden oder sind sofort Elektroschrott..
    Wenn aber ein Verstärker ins Clipping kommt, dann sollte man das auch hören und man kann ihn (bei rechtzeitigem Runterregeln (bitte nicht schlagartig abschalten!) noch retten - Die (hoffentlich gründlich) überdimensionierten Boxen stecken das aber weg. Es ist aber richtig, dass man zu knapp (oder zu knapp uberdimensioniert) bemessene Boxen mit Clipping schrotten kann. Deswegen nimmt man ja (wenn möglich) reichlich!
    Es kann aber keinesfalls sein, dass man bei der Musikbelastbarkeit der Lautsprecher unter die RMS-Leistung des Verstärkers gehen darf - Wenn man da aufdreht, dann ist der Tod den Boxen sicher - Es sei denn, die können noch sehr viel mehr als die Nominalleistung des Verstärkers ab.

    Es ist ne uralte Binsenweisheit aus der HiFi Ecke, dass guter Klang in erster Linie von ausreichend dimensionierten und guten Boxen kommt und der Verstärker (bei heutigen Standards) eher zweitrangig ist. Bei den Boxen gilt tatsächlich, dass mehr immer gut ist. Je mehr man sich der Grenzbelastbelastbarkeit der Boxen nähert, desto weniger linear wird die Übertragung und man kriegt ein prima Klirren rein.

    Diese Erfahrung setzt sich bei mir konsequent durch. Beim PC hab ich "nur" die relativ günstigen <a href="http://www.amazon.de/Logitech-Z-5500-HiFi-Lautsprecher-Surround-System/dp/B0006HBCL8/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1286331699&sr=1-1" target="z-5500">Z-5500</a> von Logitech. Die könnten "nur" (echte) 500W.
    Klar kann man damit richtig Krach machen. Man kann über Logitech denken wie man will, aber bei dem Design haben die sich was gedacht. Die haben nen Lautstärkebereich für "vernünftige" User und den Boost-Bereich, für Abrissunternehmen. Was lernen wir daraus, "Weniger ist oft mehr!". Wenn die mal 50W liefern sollen, dann hab ich schon Ärger mit den Nachbarn.

    Denn:
    <ul><li>Kann ein zu starker Verstärker ne zu schwache Box himmeln? Ja!
    <li>Kann eine zu schwache Box einen Verstärker vorm Clipping bewahren? Nein!</ul>

    Bei den Verstärkern scheiden sich die Geister. Viele Audiophile schwören nach wie vor auf Röhrenverstärker, weil die nen weicheren Klang hätten. Hmm mag stimmen, aber bei der Signaltreue haben Halbleiter die Nase vorn. Ich vermag das nicht zu unterscheiden, ich kann mir nur vorstellen, dass Röhrenverstärker kleine Fehlerchen in der Signalkurve besser kaschieren können und nicht so rauschen.
    Bei Röhrenverstärkern kommt es dann aber plötzlich noch viel mehr auf die Impendanzanpassung an.
    Ganz grundsätzlich sollte man eine Anlage immer so dimensionieren, dass man sie nicht grenzlastig betreiben muss.
    Sehr beliebt sind auch die wenig linearen Röhrenverstärker speziell bei Instrumentenverstärkern für Gitarren, denn das "Klirren" verleiht der Gitarre eine besonderen, härteren und interessanteren Klang.
    Wenn aber bei der Wiedergabe der vom Künstler gewollte Klang gefordert ist, dann sind wir halt doch wieder im HiFi Bereich und Verzerrungen sind höchst unerwünscht.

    Und ja, über meine Erfahrung brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Ich bin seit 35 Jahren der kleine Rettungsring, wenn es Probs mit der Tontechnik und der zugehörigen Elektronik geht.

    Natürlich kann man auch zu schwache Boxen an einem Boloid von Verstärker betreiben, aber dann heisst es genau aufpassen, wann sich die Biester komisch anhören und sofort runterregeln. Sonst sind die hinüber und im schlimmsten Fall reisst es auch noch den PA.

    Aber gut, da schweifen wir vom Thema ab.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  13. #12 Unimog-HeizeR, 06.10.2010
    Unimog-HeizeR

    Unimog-HeizeR

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    :eek:

    Gruß
    Timo
     
  14. #13 79616363, 06.10.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt pass mal auf Freund. Ausser Deinem hanebüchnen Link kam ja von Dir nicht viel.
    Über Deine verbalen Entgleisungen brauchen wir uns wohl auch nicht weiter unterhalten.
    Deine Aussagen kann man darauf reduzieren, dass Du sagst, "Das hab ich gelesen, der hat Recht und du hast keine Ahnung ...".
    Du lebst ein einer sehr schön einfachen Welt. Argumente brauchst Du nicht, denn das und das Nachdenken überlässt Du dem, der am ehesten Deinen Träumen entspricht - Aber da steht ja Onlineexpert - Dann muss das ja stimmen.
    Es sei Dir unbenommen, wenn Du so Deine Boxen schrotten willst. Allerdings wirst Du schon damit Leben müssen, dass bei solchen Äusserungen Kritik kommt. Wie gesagt, mir ist es wurscht was Du mit DEINEN Boxen machst. Aber ich möcht nicht, dass auch noch andere ins Messer rennen!
    Wenn Du ein persönliches Problem mit mir hast, dann ist das Forum sicher nicht der geeignete Austragungsort. Wickle solche Sachen bitte künftig privat ab!

    Achja, Du wolltest ja noch wissen, warum man nicht hart abschalten soll. Das kann ich Dir sagen. Wenn diese steile Ausschaltflanke in nem blöden Moment kommt, dann haut es Dir fast mit Sicherheit die Spule raus! Das ist dann diese schöne finale "Plöpp ..".

    Und ich habe nie behauptet, dass die Boxen clippen - Diese interessante Interpretation ist auf Deinem Mist gewachsen! Natürlich clippt die Endstufe - Oder genauer gesagt, höchstwahrscheinlich clippt die Eingangsstufe der Endstufe. Es kann aber auch sein, dass schlichtweg das Netzteil zusammenbricht und das Clipping daher kommt!

    Sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil! Und wer dann auch noch Ahnung von Elektronik hat, der dann schon gleich zwei Mal!

    Und übrigens, schau Dir mal die Z-5500 genauer an, dann siehst Du, dass die das auch bringt. Das sind nicht nur so popelige Quäken, die mit ner irrsinnigen Impulsleistung angeben müssen.

    Au weia, leb weiter in Deiner schönen bunten Welt ...

    Bei Deinen verzweifelten Ruderversuchen hat man aber schon den Eindruck, dass Du noch ganz andere Probleme hast.

    Überleg doch mal, Du schlägst allen Ernstes vor, dass man Boxen anschliessen soll, die der Leistung des Verstärkers nicht gewachsen sind. Da kannste gleich nen 110V Föhn an 220V betreiben.
     
Thema:

An musikanlage mehrere boxen anschliessen

Die Seite wird geladen...

An musikanlage mehrere boxen anschliessen - Ähnliche Themen

  1. Licht geht erst nach mehreren Minuten an?

    Licht geht erst nach mehreren Minuten an?: Hallo Leute! Ich schreibe hier, weil ich so gespannt auf eure Erklärungen zu unserem Phänomen bin. Denn ich habe keinerlei Idee, woher folgendes...
  2. E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?

    E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?: Servus zusammen, nach gefühlt einer Dekade erfolgloser suche in allem auffindbarem bin ich auf die Idee gekommen, es bleibt nichts mehr über als...
  3. Zwei Doppelsteckdosen und Licht an 5*2.5 anschließen?

    Zwei Doppelsteckdosen und Licht an 5*2.5 anschließen?: Ich möchte im Verteiler einen 4 Pol Fi einbauen und einen 3-Poligen B16, daran ein 5*2.5 NYM-J anschließen und dann im Raum 2 Doppel-Ap Steckdosen...
  4. Radialventilator an Drehzahlregler anschließen

    Radialventilator an Drehzahlregler anschließen: Tag in die Runde... Bin neu hier in der Runde und komme grad gar nicht weiter... Habe einen Radiallüfter und separaten DZR.... Aber ich komme...
  5. 3 Lampen hintereinander anschließen

    3 Lampen hintereinander anschließen: Moin! Ich habe ein Problem in meiner neuen Wohnung. Ich versuche es mal einigermaßen zu erklären. Es gibt dort einen relativ langen Flur, in dem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden