Belastung eines Stromkreises

Diskutiere Belastung eines Stromkreises im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen ! Eine Steckdose kann ja mit max.3500 W belastet werden. (Verlegt sind ca.15 mtr.1,5 m² CU-abgesichert mit B 16 LSS)(FI auch...

  1. #1 helge 2, 18.06.2011
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen !

    Eine Steckdose kann ja mit max.3500 W belastet werden.
    (Verlegt sind ca.15 mtr.1,5 m² CU-abgesichert mit B 16 LSS)(FI auch vorhanden-da neuinstallation)
    An der gesammten Leitung (eigener Stromkreis) hängen 2 Doppelsteckdosen/zwei Einfachsteckdosen.

    Ist meine Überlegung richtig,das an diesen Stromkreis die Gesamtlast aller angeschloßenen Geräte 3500 W nicht übersteigen darf ?

    Im Winter soll evtl.daran ein Heizkonverter betrieben werden max.2000 W.
    Wären dann noch ca.1500 W "frei" zur Nutzung für Kleinverbraucher ?

    Ist meine Uberlegung richtig ?

    Gruß und Danke Helge 2
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Belastung eines Stromkreises. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.792
    Zustimmungen:
    95
    16A mal 230V =3680W
     
  4. #3 elektroblitzer, 18.06.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    1. nach DIN 18015 nicht statthaft, weil Einzelgerät über 2,0 kW einen eigenen Stromkreis benötigen.
    2. Die Abschaltbedingungen vor Ort zu prüfen sind.
     
  5. #4 Nullvolt, 19.06.2011
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helge,

    Deine Überlegungen sind richtig. Den genauen Wert hat s-p-s angegeben.

    0V
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.342
    Zustimmungen:
    117
    Da halte ich mich auch noch dran, es ist aber kein muss mehr.
    Da sind sie wieder eingeknickt.

    Lutz
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Ja wie nun ? Kann jemand seine Behauptung über eine Norm belegen?
     
  8. #7 Octavian1977, 19.06.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.439
    Zustimmungen:
    575
    Also die "de" hat über diesen Rückzug in der DIN18015 bis jetzt nichts geschrieben, somit gehe ich davon aus, daß dem auch nicht so ist.

    Wenn ich den aktuellen Artikel der de richtig deute soll aber wohl die Aufteilung des PEN direkt an der Hauseinführung (HAK) nun wohl vorgeschrieben sein, sowie ein Verbot der Erdung des PEN vor der Aufteilung (erst der PE bzw. die Stelle der Aufteilung darf dann geerdet werden)
     
  9. #8 spannung24, 28.06.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Es war einmal.... früher sogar ab 1,5 KW.
    Die Regel gibts so nicht mehr, wobei ich bei
    Radiator (überhaupt Heizgeräte) oder Boiler immer
    einen eigenen empfehlen würde, ist im Bad auch ziemlich blöd wenn das Untertischgerät FI oder LSS
    auslöst und das Licht im Bad gleich mitausfällt... :lol:
     
  10. #9 helge 2, 28.06.2011
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    An der Leitung soll ja nur ein Konvektor mit max.2 Kw.betrieben werden über die Frostperiode.
    Nicht 48 Std.mit Volllast.

    Ist ein Schlafraum im DG.

    Max.an diesen Stromkreis dann noch Nachttichlampen,Kl.Kofferfernseher,Radio.

    Wollt mir einen Konvektor zur Wandmontage kaufen-der daran verbleibt für den Winter.

    Aber ich denke nun mal das es ok.so wäre-solange der Stromkreis nicht ständig über 3500 Watt belastet wird.

    Gru0 helge 2
     
Thema:

Belastung eines Stromkreises

Die Seite wird geladen...

Belastung eines Stromkreises - Ähnliche Themen

  1. Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen

    Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen: Hallo, Ich habe vor mehreren Jahren unter einer abgehängten Decke eine Verteilerdose angebracht und von dort aus jeweils drei zweiadrige Kabel zum...
  2. Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden

    Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden: Hallo alle zusammen Ich möchte gerne ein Netzteil mit Strom versorgen und stehe da gerade etwas aus dem Schlauch. Das Netzteil hat 2 Anschlüsse,...
  3. Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen

    Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen: Moin, ich bin neu hier im Forum und habe natürlich direkt eine Frage zu folgender Aufgabe (siehe Bild) Ich komme nicht so recht mit der Aufgabe...
  4. An Wechselschalter weiteren Stromkreis anschließen?

    An Wechselschalter weiteren Stromkreis anschließen?: Hallo Zusammen, Ich bin Heimwerker und kriege fast alles allein hin. Manchmal hapert es aber am Wissen. Folgendes Vorhaben: Im Wintergarten ist...
  5. FI Schalter wo im Stromkreis verbauen.

    FI Schalter wo im Stromkreis verbauen.: Möglich das einige es mit bekommen haben, das ich einen neuen Herd habe und ich nur eine Phase zur UV hatte. Ab der UV aber 3 Phasen zum Herd...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden