Blitzschutz / Kabelverlegung-Stromversorgung Heimkinokasterl

Diskutiere Blitzschutz / Kabelverlegung-Stromversorgung Heimkinokasterl im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Habe mir ein recht aufwändiges teils offenes teils geschlossenes Kasterl gebaut für meine ganzen Heimkino / Musik Gerätschaften Und...

  1. #1 Benji179, 14.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe mir ein recht aufwändiges teils offenes teils geschlossenes Kasterl gebaut für meine ganzen Heimkino / Musik Gerätschaften
    Und dort wos nicht anders ging zwei 1m lange Kabelkanäle eingestemmt einen für HDMI, Lautsprecher, CAT5e Kabel und einen eigenen extra für die Stromversorgung.

    Steckdosen kann ich leider nicht nutzen, muss entweder überall wo Geräte kommen dahinter AP Verteilerdosen montieren in denen die gekürzten Originalkabel dann angeschlossen werden.
    Oder falls es besser wäre an die von mir verlegten Kabel direkt Kalt/Warm- Gerätestecker montieren? Alternativ gäbe es ja auch noch eigene Steckersysteme aber die universellen die ich gefunden habe waren alle recht groß.

    Die Fragen die ich dazu noch hätte:

    Kann mir jemand einen guten nicht zu teuren Blitzschutz /Netzfilter.... Empfehlen den ich vor das ganze System hänge? (Grober und mittlerer sind schon vorhanden im Keller).
    Sollte dann vmtl. Auch gleich Fernseher und Netwerk (RJ45) Stecker damit versehen.

    Strecken/Leistungsmäßig reichen Flexible 3x1,5 Kabel aus, sollte ich aber evt trotzdem besser 2,5er nehmen weil ja mehrere Kabel zusammen in Kasterlnischen aus Holz und im UP Kabelkanal laufen?

    Soll ich die Kabel in der geschlossenen Holzmöbelnische zusätzlich in einen Panzerschlauch geben oder direkt am Holz?

    Kennt jemand ein Rellais mit dem ich das ganze Stromlos Schalten könnte und zwar mit der Universalfernbedienung über Infrarot. Kann es halt nur im Kasterl oder in der UP Dose wo die Steckdose war montioeren (darf dort nicht überstehen/UP).

    Vielen Dank für die Hilfe
    Gruß, Benji.
     
  2. Anzeige

  3. #2 wechselstromer, 14.05.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Mach`doch eimige Fotos von Deinem "Kasterl".

    Wie kommt denn das TV- Signal in das Haus? Über eine Hochantenne (DVBT) Sat-Antenne oder über ein Erdkabel/Glasfaser?
     
  4. #3 Benji179, 15.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Haben Glasfaser im Bezirk soweit ich weis.

    Kasterl ist noch nicht aufgestellt weil ich vorher die Kabel alle herrichten muss, nacher was zu machen wäre sehr mühsam weil das Kasterl tlw. fix auf einschüben an der Mauer hält....

    Gruß, Benji
     
  5. #4 werner_1, 15.05.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Hallo,
    "wechselstromer" hatte nach Fotos gefragt, weil man sich aus deiner Beschreibung das Ganze nicht so recht vorstellen kann. Sobald das klarer ist, kann man dir auch Empfehlungen geben.
     
  6. #5 Benji179, 15.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ja , Ist leider wie gesagt noch nicht zusammengebaut weil ich vorher noch Kabel... Vorbereiten muss. Aber ist es nicht im Prinzip egal wie genau das Kasterl aussieht?

    Ist aus Holz , hat 3 Ebenen die nicht miteinander verbunden sind und einige Nischen und Klappen für Diverse Geräte. Keinen Platz um die Steckdosen normal zu nutzen.

    Und zusätzlich nebeneinander zwei Vertikale 1meter hohe Kabelkanäle die in die Wand eingestemmt sind um die verschiedenen Ebenen des Kasterls miteinander zu verbinden und auch zum Fernseher hoch. (Damit man keine Kabel sieht, Horizontal kann ich ja im Kasterl hinten drinnen verlegen und Vertikal dann der Kanal.)

    Gruß,
    Benji
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Vermutlich werden einige der von Dir angedachten Leitungen nicht zur Verlegung in/unter Putz geeignet sein, so dass Du Dir eine andere Lösung einfallen lassen musst.

    Für IR benötigst Du eine optische Verbindung, den Empfänger kannst du also nicht beliebig verstecken ...

    Ich verstehe auch nicht so wirklich, warum AP-Abzweigdosen möglich sein sollen, Steckdosen aber nicht?

    Beim Überspannungsschutz bleibst du am besten beim Hersteller des bisherigen System - diese sind dann zueinander (im Idealfall) koordiniert. Was ist bisher verbaut?
     
  8. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.287
    Zustimmungen:
    583
    Ich habe den TE so verstanden, das er eine Art "Phonoschrank" bauen will, in diesem (z.B. Seitenwand) dann Kanaele einfraesen will und dort seine Leitungen verlegt. In diesem Fall waeren flexible Leitungen wohl kein Problem.

    Vielleicht waere eine IR-abschaltbare Steckdosenleiste in diesem ominoesen Kasterl eine Loesung?
     
  9. #8 Benji179, 16.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Die wichtigste Frage wäre was Für ein Stromkabel ich verlegen soll, Flexibel oder Starr?
    Da es ja im Holzmöbelstück und im UP Kabelkanal läuft....
    Die Kabel sind von dort weg maximal 3m lang , hängen an einem eigenem 13A Fi/LS Automaten und im Kabelkanal laufen 4Stk. Davon nebeneinander (oder eines und ich splitte es auf nach dem Kanal). Denke da macht es keinen Sinn 3x2,5 zu nehmen oder?
    Und als Last kommt nur das HiFi/Heimkino System...

    Und wegen IR , habe eine Harmony Universalvernbedienung mit dem IR Verteiler, ist also keine Sichtverbindung zur Fernbedienung nötig/vorgesehen.

    Wegen den Steckdosen:
    Ja stimmt da wo ich im Kasterl drinnen verteilerdosen machen möchte gingen sich auch stattdessen AP Steckdosen aus , da das aber direkt neben dem Gerät ist müsste ich dann doch erst wieder die dann viel zu langen Gerätekabel kürzen und neue Stecker drauf, ist da direkt anschließen in der Verteilerbox nicht einfacher?

    Aber die UP Steckdose in der Mauer , von der Weg die Stromleitungen verlegt werden, die geht sich nicht mit Stecker aus da sie zur Hälfte verdeckt wird vom Wandeinschub... Deshalb dort Steckdose ausbauen, Kabel mit Wago Klemmen anschließen Für Zugentlastung sorgen und Deckel mit Loch drauf....

    Danke, Gruß, Benji
     
  10. #9 werner_1, 16.05.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Da würde ich flexibel nehmen.

    Das Ganze hört sich nach einem ziemlichen Murks an. Kein Mensch kommt auf die Idee, "HiFi/Heimkino"-Geräte fest anzuschließen. :roll:

    Hast du deine Kiste so klein gebaut, dass nicht mal 1m Leitung mit Stecker rein passt? :(

    1,5mm² reicht aus.
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    H03VV-F und H05VV-F darf man aber nicht uP legen ...
     
  12. #11 Benji179, 16.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    Werde einfach AP Steckdosen hinten in die Kasterl machen , und ginge sich auch aus das Originalkabel zu nehmen, nur dann habe ich halt 1,5m Kabel die hinterm Gerät rumlungern und manchmal sind ja 2Geräte direkt übereinander.... Deshalb wollt ich's ja direkt anschließen.
    Aber könnts auch so lassen, bei der Länge und dem Verbrauch kann ich's ja auch noch zusammenrollen das Originalkabel denke ich mal. Oder kürzere Kabel Suchen...

    Mags einfach nicht wenn man die Kabel /Kanäle....überall sieht, deshalb auch der Aufwand mit dem Kabelkanal einstemmen....

    Gruß, Benji.

    PS: Bei den Wago Klemmen mit Hebel Serie 222 darf man ja Feinlitzige Kabel direkt oder auch mit Gasdicht aufgecrimpter Adernhülse nutzen, Bringen die Adernhülsen irgendeinen Vorteil wenn man es eh nur einmal anschließt? Wobei ich da eh schauen müsste ob meine Zange, die Knipex mit Sechskantprofil dafür überhaupt passen würde.
    Sonst haben wir noch eine mit Trapezprofil irgendwo in der Firma.
     
  13. #12 werner_1, 17.05.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Wenn die Klemme für feindrähtige Adern zugelassen ist - und das ist bei der 222er der Fall - dann brauchst du keine Aderendhülsen. Die brauchst du nur bei den meisten Schraubklemmen, z.B. Lüsterklemmen.
     
  14. #13 Benji179, 25.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe mir das mit dem Blitzschutz nochmal angesehen, da ich wenig Platz habe was ist besser geeignet;
    entweder ein Unterputz Blitzschutz wobei ich bisher keinen von einem Hersteller den ich kenne gefunden habe.

    Oder Eine Steckdosenleiste von APC + Blitzschutz hinten in einem Gerätefach drin mit hinten verstautem Kabel.

    Oder Notfalls hinten in die Fächer normale 3fach leisten die ich dann entweder mit einer Blitzschutzsteckdosenleiste unter dem Kasterl verbinde oder aber mit einem einzelnem Steckdosenaufsatz mit Blitzschutz der auch hinten im Kasterl sitzt.

    Danke für die Hilfe,
    Gruß Benji.
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Markenhersteller haben auch uP-Module für den Typ 3 - Überspannungsschutz (Das ist kein Blitzschutz!) im Sortiment. Entweder als Einbaugerät oder als Erweiterung hinter einer Steckdose. Es gibt Sie auch als Zwischenstecker oder direkt in die Steckdose integriert - auch von vielen Markenhersteller im passenden Schalterprogramm.

    Da wir immer noch nicht wissen, was bei Dir bisher verbaut wurde und du anscheinend irgendwas haben willst, egal, ob es überhaupt Sinn macht ...

    Dehn: http://www.dehn.de/de/produkte/ueberspa ... iter-typ-3

    Siehe DEHNsafe, STC-Modul, NSM-Protector, DEHNflex, DEHNprotector .......
     
  16. #15 Benji179, 25.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Bisher verbaut ist unten im Keller für alle 10 Wohnungen im Haus :
    1x Eaton SPBT12-NPE100
    5x Eaton SPBT12-280

    Die Steckdose um die es geht hängt an einem eigenem 13A FI/LS Sicherungsautomaten
    Schalterprogramm von Merten ; M Plan , ist dort aber egal.

    Die Geräte verbrauchen laut Herstellerangabe max.8.5A da ich natürlich nie alle Schaltungen des Receivers.... gleichzeitig voll laufen haben kann ist der tatsächliche Verbrauch natürlich viel niedriger.
    Und die Steckdosen sind nicht einfach zugänglich/ Normale Wandsteckdosen sind neben Kasterl, wird also keiner Staubsauger....Anstecken.

    Gruß,
    Benji.
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Eaton bietet selber Steckdosenleisten mit Class D Ableiter an oder Ableiter zum Einbau in die Verteilung ... siehe z.B. hier (PDF, 1.09MB).
     
  18. #17 Benji179, 26.05.2015
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke,

    Also am besten vom selben Hersteller?
    Hat zwar vermute ich keine Geräteversicherung wie zbsp. die von APC aber bin eh nicht sicher ob sich die nicht einfach mit irgendetwas rausreden würden gerade bei höheren Summen.

    Bringt der Class D Schutz im Schaltschrank gleichviel? Eine der Leisten hätte ja auch Netzfilter, aber was ich gelesen habe haben die meist gar keine Funktion.
    Aber dachte muss nahe am Endverbraucher sein, deshalb Steckdosenmodule und Steckerleisten wären dann ja ca.30m Sonst wäre mir das fast am liebsten.


    Und nur zur Sicherheit, darf ich dahinter auch noch ein Modul nur für Netzwerk / Antennen Überspannungsschutz hängen? Nutzt ja ausschließlich die Erdung des Stromkreises soweit ich weis.

    Danke nochmal, Gruß, Benji
     
Thema:

Blitzschutz / Kabelverlegung-Stromversorgung Heimkinokasterl

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz / Kabelverlegung-Stromversorgung Heimkinokasterl - Ähnliche Themen

  1. Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?

    Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?: Hallo zusammen, ich habe mich hier gerade neu angemeldet, da ich hoffe das ihr mir kurz weiterhelfen kann. Elektriker sind hier schwierig zu...
  2. Led Strip mit Alexa Steuerung und Powerbank zur Stromversorgung

    Led Strip mit Alexa Steuerung und Powerbank zur Stromversorgung: Hallo, da ich mich mit Elektronik so kein bisschen auskenne, hoffe ich, das mir hier Jemand weiterhelfen kann. Ich möchte mit einem LED Stripe...
  3. LED Stromversorgung

    LED Stromversorgung: Liebe Forumgemeinde, ich hoffe ich habe hier die richtige Abteilung erwischt - hab eigentlich ganz grundlegende Fragen. Ich bin die letzten Tage...
  4. Stromversorgung Wemos D1 Modul

    Stromversorgung Wemos D1 Modul: Ich habe 3 von diesen Arduino Wemos D1 Boards mit Tasmota bestückt um sie bei der Hausautomatisierung (Hass.IO) einzusetzen. Werden diese über...
  5. Blitzschutz Edelstahlschornstein

    Blitzschutz Edelstahlschornstein: Moin, ich habe einen Edelstahlschornstein für einen kaminofen errichtet. Der Schorni hat alles abgenommen. Muss ich bei dem Edlstahlschornstein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden