C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung

Diskutiere C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin moin Leute!, ich lese schon häufiger hier im Forum in letzter Zeit was nach, wenn ich mal Hilfe brauche. Erst einmal sehr vielen Dank. Finds...

  1. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Moin moin Leute!,
    ich lese schon häufiger hier im Forum in letzter Zeit was nach, wenn ich mal Hilfe brauche. Erst einmal sehr vielen Dank. Finds klasse wie hier alle helfen.
    Jetzt zu meiner Frage. Ich bin ausgebildeter Elektriker. Hab seit 2,5 Jahren aber nicht mehr richtig in dem Job gearbeitet und hab auch meine Lehre im Haus bau und co absolviert. Die Familie meines besten Freundes hat eine Schreinerei und sich eine neue Halle gekauft. Ich mach jetzt in der Halle die Elektrik und lasse die später auch abnehmen von einem Meister.
    Das "Problem":
    von der Kabelbühne an der Decke geht es ca 4m zum Boden an den Außenwänden. Ich kann ja jetzt schlecht einfach LF Kanal an die Wand machen. Dann wäre ja keine Zugentlastung gegeben in regelmäßigen Abständen. Meine wahl fällt denke ich auf C-profil Schienen. (Falls es was besseres gibt gerne immer her damit). Es wird definitiv nichts größeres als 10mm2 verlegt. Hat jemand da Erfahrungswerte welche C-Profil schiene ich da am besten verlegen kann? gibt es da bestimmte größen? in welchem Abstand müssen die einzelnen Schienen von einander befestigt werden oder lohnt sich da so eine fertige "Leiter" mehr? ach ja und ganz wichtig. muss ich die dinger Erden?
    Danke für eure Hilfe und euch noch eine schöne Woche :)
     
  2. #2 Octavian1977, 13.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.873
    Zustimmungen:
    1.197
    Dafür gibt es fertige Kabelleitern.
    Einzelne C Schienen zu montieren ist zu aufwendig.
    Kabelleiter-Systeme | OBO

    Eine Befestigung von NYM in der Senkrechten ist mindestens alle 5m notwendig um die Leitung zu entlasten, in zugänglichen Bereichen ist der Abstand 50cm

    Damit das ganze ordentlich aussieht empfiehlt isch ein Abstand von 30 bis 50cm

    Welche Leiter die richige ist mußt Du anhand der Anzahl der zu befestigenden Kabel und Leitungen entscheiden, neben dem Platz ist natürlich auch das Gewicht entscheidend.
     
  3. #3 kurtisane, 13.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    587
    Hallo!

    1. Suche mal nach Nidax-Schienen-System
    2. Wennst sowas nach 2,5 Jahren nicht mehr weisst, was alles an einem Pot.Ausgleich angeklemmt werden muss, lass lieber die Finger von dem Auftrag.
     
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    797
    Du weisst aber schon, das Schreinereien als feuergefaehrdete Betriebsstaetten eingestuft werden können, das es Anforderungen aus Richtung ASR, VdS und evtl. sogar Ex-Schutz für solche Bereiche geben kann? Gibt es für das Objekt einen Planer? Alles andere ist fuer jemand mit deiner Berufserfahrung doch Harakiri mit Ankündigung.

    Es gibt diverse Anbieter, Niedax, Obo und Co...Dort sucht man das geeignete System, Befestigung je nach Untergrund und schaut sich die Verlegehinweise des Herstellers an. Sind da nur allgemeine Leitungen zu verlegen oder auch Funktionserhalt (z.B. Sicherheitsbeleuchtung gem ASR?)

    Leitfaehige Teile, bei denen eine Gefahr einer Potentialverschleppung besteht, sind in den PA einzubinden.
     
  5. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2


    Ich hab mich da schon sehr gut eingelesen. Überall Schutzklasse mit mindestens IP5x zu benutzen, dass man auch afdds benutzt und der gleichen.

    Auf diese C-Profil schienen sollen nur Leitungen drauf die für Steckdosen Stromkreise und Maschinen sind. Eventuell noch druckluft aber die sind ja nicht sicherheitsrelevant.

    Das ist theoretisch ja bei allen metallischen Gegenständen so. ich hab mich nur gefragt, weil ich noch nie in der Praxis gesehen hab, wie jede Schiene einzeln geerdet war. aber bei den Leitern ist es eh was anderes.

    Und lieben dank für deine Antwort
     
  6. #6 Octavian1977, 13.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.873
    Zustimmungen:
    1.197
    Sollte es sich wirklich um eine feuergefährdete Betriebsstätte handeln mußt Du dir Auch Gedanken zur Verwendung von Brandschutzschaltern machen.

    Zusätzlich je nach Art der installierten Maschinen dann auch über den Typ der FI Schutzschalter, mit modernen Geräten ist der 0815 FI des Types A möglicherweise nicht mehr ausreichend.
     
  7. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Das hab ich schon gemacht. Ich werde alle Steckdosen - Stromkreise mit einem AFDD absichern. Bei den einzelnen Maschinen wird das aber kaum möglich sein, weil die Bürsten in den Motoren die aufjeden fall zum auslösen bringen würden. Hab auch außerdem keine Vorschrift gefunden, wie es vorschreibt, dass Maschinen damit abgesichert werden müssten.

    Die Maschinen sind zu meinem glück noch relativ unmodern. Heißt also die haben alle keine Frequenzumrichter und haben eh nicht so viel Leistung, dass das mal irgendwann angebracht wäre. Zumindest wenn man an FI klassen denkt. Wenn es aber zur Auswahl um die richtigen Sicherungen geht, werde ich eh einen Meisterkollegen nochmal um rat bitten
     
  8. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Ich frage mich aber ob alle 5m wirklich richtig ist. Wenn ich das anwenden würde, könnte ich die ja Theoretisch auch einfach baumeln lassen. sind ja "nur" 4m. ich hatte so an alle 40-50cm gedacht. Und was den Platz und das Gewicht angeht hatte ich ja schon erwähnt. definitiv nix über 10mm2. Ich denke die meisten Leitungen werden 6mm2. Wie viele tatsächlich pro Schiene verlegt werden kann ich noch nicht sagen. Da noch nicht klar ist, wo welche Maschinen gebraucht werden. Ich denke aber mehr als 6 Leitungen werden es nicht. da sollten ja 50-70cm breite reichen.
     
  9. #9 Octavian1977, 13.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.873
    Zustimmungen:
    1.197
    5m gilt nur in NICHT ZUGÄNGLICHEN Bereichen.
    Also z.B. ein alter Kamin in den man eine Leitung legt.
    Allerdings würde ich auch hier immer zu einem Mitgeführten Halteseil greifen.

    Wenn Du die Anzahl und Querschnitte weißt kannst Du das Gewicht pro m und den Platzbedarf ausrechnen und damit die Leiter wählen.
    Eine Reserve plant man natürlich von mindestens 20% ein.
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.727
    Zustimmungen:
    230
    Was sagt die BG?

    Lutz
     
  11. #11 werner_1, 13.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.424
    Zustimmungen:
    1.828
    150-250% Reserve? :oops:
     
  12. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    meine Frage war ja hier nach Erfahrungswerten. Ich will halt nicht zu kleine bestellen. Was würdest du denn nehmen? 40cm?
     
  13. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    797
    Eine gewerblich genutzte Halle eines Schreinereibetriebes nach "Erfahrungswerten" zu elektrifizieren, naja, Mut hast du jedenfalls.
     
  14. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Man muss auch einfach alles auf die Goldwaage legen. Es ging um Erfahrungswerte mit dem Produkt C-Profil Schiene. Ich hab die Teile selber noch nie an die Wand gebracht und frage deswegen nach wonach man am besten drauf achten soll. Mutig wäre wenn ich einfach zum Großhandel gehe und irgendwelche bestelle, ohne mich vorher zu informieren. Aber das tue ich ja gerade hier oder? oder wie machst du dass wenn du etwas verbauen willst, was du noch nicht selbst verbaut hast? Dann fragt man in der Regel irgendwo nach. Und da mir OBO selber noch nicht auf meine Frage geantwortet hat, hatte ich gedacht ich versuche es hier
     
  15. #15 Octavian1977, 13.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.873
    Zustimmungen:
    1.197
    Was willst Du mit Erfahrungswerten?
    Du mußt wissen wie viele Leitungen auf die Pritsche sollen und was für welche und das ist auf jeder Baustelle individuell.
    Die Durchmesser der Kabel und Leitungen erfährst Du beim Hersteller dieser.
     
  16. #16 elektroblitzer, 13.01.2020
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    117
    Du willst also von der VDE 0100-520 als anerkannte Regel der Technik abweichen.
    Da Du dich eingelesen hast kennst Du diese und die damit verbundenen Anforderungen an die Kabel und Leitungsverlegung.
    Nur wundere ich mich über die Fragen in dem obigen Zusammenhang.
     
  17. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    ich wiederhole mich auch gerne nochmal für dich, denn scheinbar ist richtig Fragen lesen hier nicht so angesagt. Es geht mir nicht darum OB die Leitungen befestigt werden müssen.(Das weiß ich nämlich, stells dir vor) sondern es geht darum WIE sie befestigt werden. Ich habe nach einer möglichen Alternative gefragt und was wohl besser zu benutzen ist und ob jemand Tipps hat.
    Das mit der Goldwaage bezieht sich übrigens nicht auf die geliebte VDE sondern darauf was ich geschrieben hab.

    Kann ja nicht sein dass hier jeder irgend einen Senf dazu beiträgt und mit Richtlinien um sich wirft, aber niemand hier wirklich auf meine Frage ein geht. wenn ich es wüsste wäre ich nicht hier Leute! oder seid ihr alle als Meister auf die Welt gekommen?
     
  18. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    797
    Hersteller, Datenblatt, Montageanweisung, Bedienungsanleitung. Lesen. Verstehen. Drueber nachdenken und auf den oertlichen Gegebenheiten anpassen.

    Was moechtest du gerne hoeren, eine BDA wie man C-Schienen bestellt, ablaengt, befestigt und bestueckt? Einen ausfuehrlichen Variantenvergleich der Befestigungsmittel fuer Kabel und Leitungen im Industriebau? Duerfen wir dir auch noch die passenden Normen und Richtlinien vorlesen? Dezente Hinweise, auf das was man in solch einem Fall als erstes benoetigt (eine Planung, einen Plan, einen Planenden...) hast du ja grosszuegig ignoriert und mit Verweis auf deine Lesekuenste abgetan.

    Anscheinend hat hier zumindest der ein oder andere in Schule, Ausbildung, Meisterschule oder Studium irgendwas gelernt und bemueht sich, sein Wissen auch zu teilen. Das das nicht immer auf fruchtbaren Boden faellt, nunja, sei es drum.
     
  19. InnoCo

    InnoCo

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Das geht natürlich gut, wenn man schon exakt weiß, welches Produkt man am Ende überhaupt einsetzten will.
    Ich wiederhole mich gerne nochmal, ich habe gefragt:
    Lieber C-profil sprossen einzeln, als Leiter System oder gibt es noch eine Alternative an die ich nicht gedacht hab?
    Muss ich die dinger Erden?
    Und hat jemand irgendwelche Hinweise auf was ich so achten soll?
    man könnte auch noch interpretieren kann jemand einen Hersteller empfehlen.
    Ich habe des weiteren nicht ignoriert dass man dafür eig einen Planer nehmn sollte. Drei mal darfst du raten, was nicht gemacht wurde, weil es dem Kunden schhlichtweg nicht so wichtig ist und der Kunde auch noch nicht genau weiß, was wo hin kommt. Heißt also im Endeffekt dass ich das planen muss und das mache ich hier gerade.

    Ich danke dir aber auf jeden fall, dass du dein erlerntes Wissen versuchst mit mir zu teilen.
     
  20. #20 eFuchsi, 14.01.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.270
    Von wie vielen Leitungen sprechen wir da?
    Alle zentral an einer Stelle, oder über die Halle verteilt.
    Wirklich 4m bis zum Boden, oder zu CEE Dosen auf 1.5m Höhe.
     
Thema:

C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung

Die Seite wird geladen...

C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung - Ähnliche Themen

  1. Leitungen in Trockenbauwänden

    Leitungen in Trockenbauwänden: Hallo ich würde gerne auf die Erfahrung der Mitglieder für 2 Probleme hier zugreifen. 1. Ich muss Leitungen suchen in Trockenbauwänden, wie der...
  2. Telefonanschluss in Netzwerkschrank verlegen

    Telefonanschluss in Netzwerkschrank verlegen: Hallo, ich will mir ein Heimnetzwerk aufbauen und damit auch die Telefonleitung neu, sinnvoll verlegen. Aktuell im Keller der APL, von dort...
  3. auf allen Leitungen Strom

    auf allen Leitungen Strom: Hallo, folgendes Phänomen treibt mich noch in den Wahnsinn. Ich wohne in einem Altbau. Seit einiger Zeit hab 2 Zimmer (Bad und Büro) auf allen...
  4. Leerrohre im Rohbau verlegen?

    Leerrohre im Rohbau verlegen?: Hallo, ich habe vor langer Zeit Elektriker gelernt, mache jetzt aber schon länger was anderes. Demnächst steht bei mir der Hausbau an und da...
  5. Grüne Leitungen – Besonderheit?

    Grüne Leitungen – Besonderheit?: Hallo, ich bin kein Elektriker, sondern habe mich in diesem Forum angemeldet, um einfach eine Interessensfrage zu klären.^^ Ich habe jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden