Darf ich ein Alu-Erdkabel behalten?

Diskutiere Darf ich ein Alu-Erdkabel behalten? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Forum-Mitglieder, ich habe viele Fragezeichen bzgl. meines Wochenendgrundstück's (DDR-Bau). Zu mir: Ich bin Informatiker, also...

  1. #1 lolek123, 14.05.2021
    lolek123

    lolek123

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    ich habe viele Fragezeichen bzgl. meines Wochenendgrundstück's (DDR-Bau). Zu mir: Ich bin Informatiker, also klassischer "Schwachstromschnuller" ;).

    Ich habe die alten Alu-Leitungen drinnen außer Betrieb genommen. Ich möchte die Elektrik drinnen erneuern (Aufputz). Vom Stromverteilerkasten auf dem Zuweg zum Grundstück kommt ein Erdkabel aus Alu. Auf meinen ersten Blick würde ich 2,5 Quadrat sagen, mindestens 4-adrig, sieht mir aber eher fast nach 6-adrig aus. (Luftlinie 25m) Dieses geht direkt an den Verteilerkasten drinnen. Der Schutzleiter ist auf Null geklemmt. (Sagt man das so? Aktuell kein FI).

    Ich möchte drinnen neu absichern und auch einen FI einbauen lassen.

    Folgende Hauptverbraucher: 2x Boiler 5l - Kühlschrank - Licht - Evtl. Wasserkocher - ansonsten Handy mal laden oder Akkus der Gartengeräte - irgendwann evtl. Fernseher

    Ein Freund, der mich dazu berät, hat die Augenbrauen hochgezogen als er heute das Alu-Erdkabel gesehen hat und gesagt das müsste neu...das wiederum würde ich aufgrund der Erdarbeiten nicht so gern tun, da ich drinnen und auch draußen eh genug zu tun hab.

    Was sagt Ihr? Darf ich das Alu-Erdkabel behalten? Möchte dann nach den Sicherungen mit Kupfer weitermachen und die Räume verkabeln. Geht das?

    Vielen Dank und schonmal schönes Wochenende

    Marcus
     
  2. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    1.057
    Also..die Aderanzahl sollte man schon nach einen Blick klar erkennen. Beim Querschnitt wird es schwieriger...

    Vermutlich TN-C.

    Kann man machen.

    Kein Thema...Kleinkram.

    Ja. Geht. Aber... um es mal regional auszudruecken,...gewusst wie.
     
  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    766
    Mit 2,5er Alu würde ich allerhöchstens noch einen Steckdosenstromkreis betreiben, aber auf gar keinen Fall ein ganzes Gebäude!

    Unter 5x6qmm CU würde ich da nicht anfangen.
     
  4. #4 lolek123, 15.05.2021
    lolek123

    lolek123

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nochmal versucht auf Foto‘s nachzuschauen, es ist ein 4-adriges Alu-Kabel.

    Mmh jetzt bin ich genau so schlau wie vorher....werd es wohl eher neu machen um auf der sicheren Seite zu sein. Danke Euch.
     
  5. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    766
    Dann muss es eh neu.

    Unter 10qmm ist ein PEN nicht mehr erlaubt.
    Und das nicht ohne Grund.
     
  6. #6 thecookie17, 16.05.2021
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    29
    Oder Halt 2L, N und PE...
     
  7. #7 Octavian1977, 17.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    unter 10mm² Cu wäre ein PEN nicht mehr erlaubt, Für Alu dürfte das bei 25mm² liegen was meines Wissens nach auch der Mindestquerschnitt für Alu Leitungen an sich ist.
    Prinzipiell würde ich in Kabel und Leitungen kein Alu mehr verwenden, auch nicht bei den noch erlaubten Querschnitten.
    Auch eine Verlegung mit PEN (4 adrig) ist unbedingt zu vermeiden.
    Aufteilung des PEN in N und PE so früh wie möglich.
    Für das Gebäude würde ich zudem unbedingt einen Erder vorsehen.
     
  8. #8 thecookie17, 17.05.2021
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    29
    Wenn ein Erder installiert wird und der von den Messwerten stimmt kann man doch die Leitung nehmen und ein TT draus machen.. 3xL und 1xN und den PE dann vom Erder. Fi ist ja dann obligatorisch.
     
    Carsten1972, Octavian1977 und werner_1 gefällt das.
  9. #9 creativex, 17.05.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    665
    16 mm² ;)
     
  10. #10 werner_1, 17.05.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.075
    Zustimmungen:
    2.589
    Wieviel Leistung steht dir denn zur Verfügung? Vorsicherung?
    Was nützt ein 5x10mm² Cu, wenn von der Hauptverteilung nur 1x 16A zur Verfügung stehen?
    Wie lang ist die Zuleitung?
     
  11. #11 Pumukel, 17.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    ich tippe da mal auf 4 *2,5 mm² Alu als Zuleitung höhere Querschnitte dürften da selten verbaut sein . Dein Erdkabel dürfte im besten Fall mit 3 * 16 A Abgesichert sein . Meist aber nur mit 1*10 A und seltener mit 3 *10 A
     
  12. #12 Octavian1977, 18.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Wenn das Erdkabel nicht getauscht werden kann, würde ich auch dringend zu einem hochwertigen örtlichen Erder und einem Umbau auf TT Netz raten.
    Der PEN der Zuleitung wird dabei als N behandelt.
     
  13. #13 gastarbeiter, 19.05.2021
    gastarbeiter

    gastarbeiter

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    theoretisch machbar, nur technisch schwierig da der pen meist gegn ist.
    dann erwarte ich auch das es eine erde ist.

    grundsätzliche frage, wo sitzt der zähler ??
    kleingärtner, alle zahlen pauschal in etwa die gesammtsumme/xx ??

    man trennt es in anlagenteile, netzseite/versorgungsseite ist ausschlieslich der netzbetreiber zuständig.
    trennstelle ist hier die hlak über dem zähler.
    danach verbraucherseite.
    besitzstand, altanlagen gleich welcher zustand solang noch in betrieb dürfen egal wie scheisse sie aussehen weiterbetrieben werden.
    wesentliche veränderung, eingriff in die verteilung, sobald schraubsicherungen gegen automaten getauscht werden,
    erweiterungen durch zusätzliche stromkreise die in der verteilung beginnen, eine abzweigdose darf noch ein zusätzliches kabel bekommen.
    dann muss die gesammte anlage auf den aktuellen stand gebracht werden.

    mit verlaub, um der eigenen sicherheit willen, nicht an der falschen stelle sparen.

    tt-netz, macht man in thüringen da dort der boden meist so schlecht ist das man nicht unter 1ohm kommt.
    im tt-netz reicht ein erdungswiderstand von ca 1600ohm zum auslösen des hier zwingend vorgeschriebenen fi.
    im tt netz wird die erdung NICHT mit null verbunden, alle gehäuse sind am pe nur durch den fi geschützt.
    deswegen glauben thüringer elektriker auch das 4mm² als erdung für einen hausanschluss reichen.
    ansonsten würde ich mich an die netzform des örtlichen netzbetreibers halten.

    bitte beachten, pro phase an einem fi dürfen nur noch zwei stromkreise angeschlossen sein.
    3x40a/30ma fi = 6 sicherungen, 1x25a/30ma = 2 sicherungen
     
  14. #14 Pumukel, 19.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    @gastarbeiter halte mal den Ball flach, du erzählst da einige Halbwahrheiten . Eine davon ist die Aussage das die Verwendung des PEN als N nicht erlaubt wäre und selbst in TT-Gebieten ist meist der N den der Versorger liefert Gelb /Grün. Und noch etwas der PEN ist die Vereinigung des Schutzleiters mit dem Neutralleiter . Von einem PEN können beliebig viele PE aber auch beliebig viele N abzweigen !
    Und einen Bestandsschutz in der Elektrotechnik gibt es nicht . Sofern die Anlage die Forderungen zum Zeitpunkt der Errichtung erfüllt gibt darf sie weiter betrieben werden . Ausnahme es gibt eine Nachrüstforderung dann ist die Anlage entsprechend nach zu rüsten . Generell ist die Erweiterung einer Anlage ein Neuteil und da greifen alle aktuellen Normen ! Aber das sich daraus eine generelle Erneuerung der gesamten Anlage ergibt ist schlicht und einfach Falsch . Und noch etwas wenn ich die Schmelzsicherungen durch Leitungsschutzschalter ersetze kann das auch reine Instandhaltung sein den ein Betriebsmittel wird durch ein gleich oder höherwertiges ersetzt .
     
  15. #15 gastarbeiter, 19.05.2021
    gastarbeiter

    gastarbeiter

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    deswegen ist ja auch ein leiter immer blau.

    ja was denn nun, darf weiter betrieben werden oder hat bestandsschutz ?

    getroffene hunde .....
     
  16. #16 Pumukel, 19.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    jetzt reicht es aber!! Schon mal etwas davon gehört das Blau auch ein Außenleiter sein kann und in 4 adrigen Leitern bei Drehstrom ist er das mit Sicherheit .
    Noch mal Bestandsschutz in der Elektrotechnik gibt es nicht ! Beispiel : Steckdosen ohne Schutzleiter >>> Schutz durch nicht leitende Räume . Dieser Schutz wird aber Aufgehoben durch Einbau einer Wasserleitung oder einer Heizung . Und somit erfüllt die Anlage Dann eben nicht mehr die Bedingungen zum Zeitpunkt der Errichtung !
    Oder damit du es begreifst wird da auch nur eine Steckdose neu Installiert muss diese eine Schukosteckdose sein und mit dem Einbau dieser Steckdose hebst du den Schutz durch nicht leitende Räume auch auf .
     
  17. #17 gastarbeiter, 19.05.2021
    gastarbeiter

    gastarbeiter

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    mit sicherheit blau........
     
  18. #18 Octavian1977, 19.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Gut im Bestand ist der PEN grüngelb na und?
    Der PEN ist N und PE, der bei Dir dort ankommt in einer Adern.
    Es gibt keine Norm die dich zwingen den Schutzleiter zwingend vom PEN zu holen.
    Du willst eine Anlage aufbauen die das Ziel hat sicher zu sein, gerade mit der Verbindung von altem Bestand ist es dabei ein schlechter Rat stur nach Norm vor zu gehen den diese sieht eine solche Situation gar nicht vor.
    Für die Norm gibt es nur Altanalgen, deren Anpassungspflicht an geänderte Betriebsbedingungen und Neue Anlagen.
    Aber auch im Thema "Anpassungspflicht" wird an keiner Stelle der Normen beschrieben wie diese aus zu sehen hat.

    Also selber Hirn anstrengen.
    Und einen PEN zu nutzen von dessen Typ man vor vielen Jahrzehnten auf Gründen der Gefährdung weg gegangen ist, wird keine sichere Anlage ergeben.

    Erder schlagen TT netz wagen.
     
    Carsten1972 gefällt das.
  19. #19 werner_1, 19.05.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.075
    Zustimmungen:
    2.589
    Blödsinn. Die Anzahl Sicherungen ist überhaupt nicht begrenzt, du kannst, wenn du willst, 100 St. dahinter hängen. Es darf nur im Betrieb der Nennstrom des FI nicht überschritten werden.
     
  20. #20 Pumukel, 19.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Und noch ein Hinweis : Die Alukabel zu DDR -Zeiten hatten 4 Adrig : Braun, Schwarz , Blau und Gelb/Grün 5 Adrig Braun , Schwarz , blau , Schwarz , gelb /grün ( wobei gelb auch Weiß oder grau sein konnte ) sogenannte Leitungen ohne Gelb/grün waren Genau wie heute Sonderleitungen ( -0 ) Und wenn dein Erder in Einem TT-Netz 1600 Ohm hat ist der nicht ausreichend ! Die Grenzwerte kannst du dir ja mal selber in den Normen raus suchen !
    Und rein rechnerisch liegt der Grenzwert für einen 300 mA FI bei rund 770 Ohm .
     
Thema:

Darf ich ein Alu-Erdkabel behalten?

Die Seite wird geladen...

Darf ich ein Alu-Erdkabel behalten? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?

    Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?: Hallo zusammen ich liebe meine benning differenzstromzange. und beim messen unserer zisterne ist mir aufgefallen, dass dort 18mA Differenz...
  2. Darf man Erdkabel mit Metall Abstandsschellen befestigen?

    Darf man Erdkabel mit Metall Abstandsschellen befestigen?: Darf man Erdkabel (NYY) mit Metall Abstandsschellen befestigen?
  3. Was darf eine PV ungefähr kosten?

    Was darf eine PV ungefähr kosten?: Hallo, was darf denn eine PV mit 360 Wattmodulen (24 Stück - Insgesamt 9kwp), Wechselrichter und Speicher (10kwh) inkl. Montage denn ungefähr...
  4. Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose?

    Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose?: Will einen Siemens Gefrierschrank mit 120 Watt aus dem aktuellem Sortiment kaufen und im recht kleinen Kellerabteil (MFH) aufstellen, Kabel mit...
  5. Fahnenmast aus der Wand. Wie land darf ohne Erdung sein?

    Fahnenmast aus der Wand. Wie land darf ohne Erdung sein?: Liebe Freunde, Ein Fahnenmast steckt aus der Wand von Gebäude. Wie lang darf er sein, ohne man ihn erden soll? Angenommen, Gebäude hat...