einzelne Platten eines Einbauherdes lösen manchmal FI-Schalter aus

Diskutiere einzelne Platten eines Einbauherdes lösen manchmal FI-Schalter aus im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Bin neu hier und hoffe, ich bin mit meinem Problem im richtigen Unterforum... Wohne seit ein paar Jahren in einer Altbauwohnung. Die...

  1. #1 pinkpanther, 08.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2019
    pinkpanther

    pinkpanther

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bin neu hier und hoffe, ich bin mit meinem Problem im richtigen Unterforum...

    Wohne seit ein paar Jahren in einer Altbauwohnung. Die Einbauküche hatte ich vom Vormieter übernommen. Bis letzte Woche hing der Einbauherd und der Badboiler auf einer 16A-Sicherung. Abgesehen davon, dass die Leitung eine Benutzung von mehreren Platten gleichzeitig nicht hergab, hatte ich mit den einzelnen Platten bzw. dem Backrohr keine Probleme.

    Letzte Woche waren im Auftrag meines Vermieters Elektriker hier, die in meine Wohnung eine Unterverteilung installierten. U.a. hat der Badboiler nun eine eigene Sicherung, ebenso der Einbauherd. Alles wird durch ein FI-Schalter abgesichert.

    Beim "Verkabeln" hatten die Elektriker meinen Einbauherd ausgebaut. Hinten wurde u. a. ein Türchen geöffnet. Dort waren irgendwelche Kabel mit Isolierband umwickelt. Dieses wurde entfernt und Lüsterklemmen verbaut. Dann wurde der Einbauherd wieder eingebaut. Beim anschließenden Test der Platten durch Aufdrehen flog manchmal der FI-Schalter. Mir wurde gesagt, meine Herdplatten seien schon immer defekt gewesen. Ich hätte dies nur vorher nicht gemerkt, weil ich keinen FI hatte. Die vorderen beiden Platten könnte ich bedenkenlos benutzen.

    Soweit, so gut. In den ersten Tagen kochte ich jeweils auf einer dieser Platten - ohne Probleme. Vor ein paar Tagen wollte ich vorne links kochen - nach ca. 1 min flog der FI. Platte aus, FI rein und vorne rechts aufgedreht. Sofort FI. Nach kurzer Wartezeit und FI reindrehen konnte ich ohne Probleme kochen (Platte vorne rechts).

    Die letzten 2 Tage fliegt der FI sofort, wenn man die Platte vorne llnks einschaltet. Vorne links löst der FI manchmal aus.

    Kann von euch jemand diese Problematik einschätzen? Sollte ich mit dem Gerät am besten gar nicht mehr kochen bzw. das Backrohr benutzen? Und lohnt es sich, einen Elektriker zu bestellen für Fehlersuche? Oder wäre das zu teuer?

    Bin als Laie mit dieser Situation gerade total überfordert...

    Danke im Voraus für jede Hilfe!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Marc-Andre, 08.05.2019
    Marc-Andre

    Marc-Andre

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Löst der "FI" wirklich nur beim Herd aus, oder evtl. auch wen ein anderes Gerät wo mehr Strom zieht genutzt wird?

    Dieser Satz verstehe ich jetzt nicht, sofort oder manchmal?

    Was löst hier jetzt eigendlich genau aus, Bitte mal ein Bild davon, die Rede ist zwar vom einem
    FI, aber "reindrehen" hört sich jetzt für mich mehr nach einer Neozed Sicherung an die gewechselt wird.

    Was hat der Elektriker gemacht, hat er am Herd was gemessen?
     
  4. #3 pinkpanther, 09.05.2019
    pinkpanther

    pinkpanther

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die Rückmeldung!

    Hm, kann ich nicht wirklich sagen. Bin es hier gewöhnt, immer nur ein Elektrogerät am Laufen zu haben. Also der Badboiler "läuft" ja immer - bisher keine Probleme. Bei Benutzung des Backrohrs flog auch kein FI. Gleiches gilt für den Geschirrspüler. Alles gleichzeitig war allerdings nicht in Betrieb.


    Oh, sorry. Bei der linken Platte löst er im Moment eher sofort aus; bei der rechten Platte nur manchmal.


    Werde meine Kamera mal aufladen und morgen ein Bild machen. Es ist ein Schalter, den man nach oben und unten drehen kann und ist mit FI beschriftet. Typbezeichnung (?) ist RCCB RP4303, falls das schonmal weiterhilft.


    Nein, hab ich jedenfalls nicht mitbekommen. Nach dem Wiedereinbau und dem FI-Problem wurde der Herd nicht nochmal ausgebaut, um evtl. die zuvor mit Isolierband umwickelten Leitungen zu überprüfen.
     
  5. #4 Marc-Andre, 09.05.2019
    Marc-Andre

    Marc-Andre

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Gut meinte auch nicht mehrere Geräte auf einmal, sondern einfach andere Geräte.
    Ja dies ist ein FI bei dieser Bezeichnung.
    Wen eine UV installiert wurde gehe ich mal von aus dass die Leitungen gemessen wurden?
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    65
    Hallo,
    da hilft eine Iso-Messung oder auch eine Leckstromzange.
    Das kann nur der Profi.
    Eine Möglichkeit es zu testen ist, die Stecker der Herdplatten einzeln abzuziehen.
    So kann ein Fehler eingegrenzt werden.Dazu ist das Kochfeld auszubauen.
     
  7. #6 pinkpanther, 09.05.2019
    pinkpanther

    pinkpanther

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich kenn mich damit nicht aus. Aber an die Leitungen wurde schon ein Gerät angehalten. Es wurde damit glaub ich auch in die vorhandenen Steckdosen gemessen.

    Die Herdplatten kann man leider nicht einzeln abziehen. Die sind über einen Blockstecker mit dem Backrohr verbunden.

    Iso-Messung, Leckstromzange: Ist das was aufwändiges - und damit teuer? Konnte grade keinen ungefähren Preis für eine Iso-Messung finden.
     
  8. #7 Octavian1977, 09.05.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Ich würde allerdings dem Elektriker zunächst zustimmen, daß der Herd sicher schon sehr lange diesen Defekt hat nur ohne FI konnte natürlich auch keiner Auslösen.
    Es ist allerdings nicht an zu raten den Herd weiter zu benutzen, das Gerät hat einen Fehler!
    Gerade das Auslösen des FI nur bei warmen Platten ist typisch.
    Entweder den Herd reparieren lassen oder einen Neuen anschaffen.

    Für den Einbau der Verteilung muß es allerdings Messprotokolle geben, auch dem Mieter sind diese zur Verfügung zu stellen.
     
  9. #8 Octavian1977, 09.05.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Bei der Messung ist das teuerste die Anfahrt.
    ich würde das Überprüfen des Herdes grob auf 100-200€ schätzen, was nicht nur die Isoprüfung sondern auch eine Differenzstrommessung und Ableitstrommessung beinhaltet, allerdings keine Analyse was nun genau am Herd defekt ist.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    65
    Hast ein Foto davon?
     
  12. #10 pinkpanther, 09.05.2019
    pinkpanther

    pinkpanther

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Oh je. Dann auch noch aufs Kochen verzichten...

    Klar kann es sein, dass der Ofen schon immer kaputt war. Aber die Elektriker hatten nach Auftreten des FI-Problems keine Leitungen, Kabel etc. am Herd mehr gemessen/geprüft. Das kam mir eher wie eine Pauschalaussage vor.

    Danke für den Hinweis mit den Messprotokollen. Da werde ich mal nachfragen.

    Hm, das lohnt sich dann eigentlich gar nicht. Dafür gibts ja schon komplett neue Geräte.

    Nein, leider nicht. Ich weiß auch nicht, wie das Teil heißt. Evtl. Steckverbinder 12 polig, wobei da nicht alle Pole "belegt" waren. Der Einbauherd ist jedenfalls aus der Reihe AEG Competence (Modellnummer keine Ahnung, dafür müsste man ihn wohl ausbauen).
     
Thema:

einzelne Platten eines Einbauherdes lösen manchmal FI-Schalter aus

Die Seite wird geladen...

einzelne Platten eines Einbauherdes lösen manchmal FI-Schalter aus - Ähnliche Themen

  1. Funk-Fensterkontakt-Schalter

    Funk-Fensterkontakt-Schalter: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir jemand einen Tipp bezgl. meines Problems geben. Folgende Ausganssituation: Ich setze einen...
  2. FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung

    FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung: Moin, liebe Profis. Habe die Fehlerquelle bereits eingrenzen können. Die betroffene Verbindung sieht so aus FI > 16A Sicherung > Zuleitungskabel...
  3. Induktionsherd löst FI-Schalter aus.

    Induktionsherd löst FI-Schalter aus.: Guten Tag, liebes Forum, ich hoffe, ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt. Wenn nicht, bitte ich die Mods, diesen zu...
  4. FI fliegt regelmäßig aus unerklärlichen Gründen raus

    FI fliegt regelmäßig aus unerklärlichen Gründen raus: Hallo ich habe mich hier angemeldet, da ich momentan recht ratlos bin wie ich am besten auf Ursachenforschung gehe. Mein Problem: Seit 4 Tagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden