Elektrischer Anschluß einer Pool-Wärmepumpe

Diskutiere Elektrischer Anschluß einer Pool-Wärmepumpe im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir planen gerade einen Gartenpool und der soll durch eine Wärmepumpe beheizt werden. Aktuell stehen zwei Geräte von folgenden technischen...

  1. #1 Handymeister, 29.03.2020
    Handymeister

    Handymeister

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir planen gerade einen Gartenpool und der soll durch eine Wärmepumpe beheizt werden. Aktuell stehen zwei Geräte von folgenden technischen Daten zur Auswahl:

    Gerät 1:
    • Leistungsaufnahme: 1,92 kW
    • Spannung: 220 - 240V, ~50Hz
    • Betriebsstrom: 9,3A
    Gerät 2:
    • Leistungsaufnahme: 2,48kW
    • Betriebsstrom: 11,4A
    • Spannung: 220-240V, 50Hz
    Aktuell habe ich den Garten separat mit einem FI und normalen 16A Sicherungsautomaten abgesichert.
    Wäre das für diese Geräte ausreichend? Genügt der Kabelquerschnitt von 3x 1,5 Quadratmillimetern? Oder ist hier evtl. die Leitungslänge von >20m bei dieser Last ein Problem?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Handymeister
     
  2. #2 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    2.169
    Wenn du deinen Garten mit der Zuleitung heizen willst, reichen die 1,5mm² bei einer Länge von Größer 20 m aus . Hier sind selbst 2,5 mm² schon Grenzwertig in Bezug auf den Spannungsfall und der ist verantwortlich dafür das du den Garten heizt !
     
  3. #3 Handymeister, 30.03.2020
    Handymeister

    Handymeister

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung. Wenn ich z. B. bei den Berechnungen von Zaehlerschrank24 gucke, komme ich gerade mal auf einen Verlust von ca. 2,5%I st das so gravierend?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Handymeister
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    690
    Bei welchem Strom?
    Auch, wenn es viele nicht wahrhaben wollen, aber die Leitung sollte auf den Nennstrom der Sicherung ausgelegt sein.

    3% von Zähler bis Anschluss wären ok.

    Die 2,5% bei 10A wären immerhin schon knapp 60W Verlustleistung über die Zuleitung.
     
    Handymeister gefällt das.
  5. #5 Octavian1977, 30.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Zusätzlich sind die Einschaltströme zu bedenken.
    Was gibt der Hersteller als Mindestabsicherung an?

    Bei der Leistung der Geräte ist es sinnvoll diese an einen eigenen Stromkreis zu hängen.
    Schon mal überlegt den Pool lieber mit ein paar Röhrenkollektoren Solar zu beheizen?
    Immerhin wirst Du den ja sicher nur im Sommer Nutzen und gerade da ist Sonnenengenergie mehr als ausreichend da und kostet vor allem nichts.

    Selbst ein einfacher schwarzer Schlauch bringt Dir da sicher schon ausreichend warmes Wasser.
    Mit einem Röhrenkollektor könntest Du bei so einem sonnigen Märzwetter den Pool schon sicher schön warm aufheizen.
     
    Handymeister gefällt das.
  6. #6 Handymeister, 30.03.2020
    Handymeister

    Handymeister

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal meine Eingaben:
    Screenshot_20200330-134152_Chrome.jpg

    Solar kommt nicht in Frage aus optischen Gründen und aus Platzmangel. Hier müsste ich etwa 30qm Kollektorfläche aufbieten, um die gleiche Heizleistung zu erzielen.
     
  7. #7 eFuchsi, 30.03.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    1.780
    Nicht unbedingt.
    Ein Bekannter hat seinen 40m³ Pool mit ca. 5m² selbst gebauten Kollektoren doch merklich um 3-4 Grad erwärmt. Das geht natürlich nicht binnen Stunden, aber über Tage mit einer kleinen Umwälzpumpe erreicht man da während der Sonnenstunden schon erstaunliches.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  8. #8 Octavian1977, 30.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    die Vorsicherung ist 16A und damit ist die Leistung bei 3680VA.
    Bei cophi 1 ergäbe das dann 3680W
    Für eine Absicherung von 16A ist eine maximale Länge von 18m für ein 1,5mm² zulässig.
    Das ist aber NUR die Betrachtung des Sapnnungsfalls.
    Sind die 25m die Gesamte Leitungslänge? Fängt also der Stromkreis direkt am VNB Zähler an?
    Zusätzlich ist zu prüfen, ob der Kurzschlußstrom eingehalten wird, was abschließend auch messtechnisch zu prüfen ist.

    Der Pool sollte unbedingt in den Potentialausgleich mit eingebunden werden!
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    236
    Warum, es könnte ein Glasfaserbecken oder ein PP-Pool sein...
    Bei einem Stahlwandpool sollte nicht, er muss in den Potentialausgleich eingebunden werden!

    Ciao
    Stefan
     
    leerbua gefällt das.
  10. #10 Octavian1977, 30.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Die Pumpen und sonstige elektrische Komponenten machen einen zusätzlichen PA sinnvoll, auch wenn der Pool aus Kunststoff ist.
     
  11. #11 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    2.169
    Kein Kommentar zu der Sache ob der Pool in den PA einzubeziehen ist steht in der Bedienungsanleitung und eine Leitung auf Kannte zu nähen ist schlicht und einfach nur Dummheit ! Auch wenn du da nur mit den 2,5 kW gerechnet hast so sind wie gesagt zur Berechnung die 16 A heranzuziehen und nicht nur die 11 A die der Pool aufnimmt !
     
  12. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.015
    Zustimmungen:
    1.132
    Ja, selbst wenn der Strom bauartbedingt nie zu stande kommen kann, das Gesetz will es so.
    Man könnte das Gesetz befriedigen, indem man z.B. eine 13A Sicherung einsetzt. Die Verlustleistung steigt dadurch zwar ebenso, aber Gesetz ist Gesetz!

    Spaß beiseite:
    Es ist völliger Unfug, bei einem fest angeschloßenen Verbraucher mit dem Wert der Sicherung zu Rechnen!
     
    Stromberger gefällt das.
  13. #13 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    2.169
    Und wer hindert den TE daran diese Leitung mit einem B13 Abzusichern? Dann stimmt auch der Spannungsfall gerade so noch!
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.015
    Zustimmungen:
    1.132
    Niemand. Auch wenn es wie gesagt Unfug ist, weil dadurch lediglich die Verlustleistung weiter steigt, sonst ändert sich nichts!
     
  15. #15 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    2.169
    Nö die Verlustleistung bleibt da gleich . Die würde nur sinken bei höherem Querschnitt ! Deshalb ja auch meine Aussage das er mit dem 1,5 mm² den Garten heizt.
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.015
    Zustimmungen:
    1.132
    Natürlich bleibt die Verlustleistung einer Sicherung nicht gleich. Je näher sie an ihrem Nennstrom belastet wird, desto höher ist die Verlustleistung!
     
  17. #17 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.857
    Zustimmungen:
    2.169
    Hier geht es aber nicht um die Verlustleistung der Sicherung, sondern um die die auf Grund des Spannungsfalls in der Leitung umgesetzt wird !
     
    patois gefällt das.
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.015
    Zustimmungen:
    1.132
    Richtiggggggg!
    Und die ändert sich nicht, nur weil ich glaube durch Veringerung der Sicherungsgröße (und damit eingehend einer erhöhung der Verlustleistung an eben jener) eine Norm erfüllen zu müssen!
     
    Stromberger und LED_Supplier gefällt das.
  19. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    70
    Wo steht den geschrieben das ein Pool mit in den Potentialausgleich mit eingebunden werden sollte? Sowas habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen noch gehört. Aber unsere Experten im Forum können mir die Frage sicher beantworten.

    Also 2,5mm2 ist gut aber 4mm2 wären noch viel besser was den spannungsabfall angeht
     
  20. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    236
    In jeder Aufbauanleitung eines Pools, bei dem das notwendig ist (Stahlwandpool)...

    Ciao
    Stefan
     
Thema:

Elektrischer Anschluß einer Pool-Wärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Elektrischer Anschluß einer Pool-Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Elektrischer Anschluss Vaillant Gasheizung

    Elektrischer Anschluss Vaillant Gasheizung: Hallo, ich habe eine Gasheizung, und zwar eine Vaillant ecoTEC 656 E. An diese würde ich gerne eine Speicherladepumpe sowie eine Heizkreispumpe...
  2. Elektrischer Anschluß Vaillant Therme Baujahr 1993

    Elektrischer Anschluß Vaillant Therme Baujahr 1993: Moin, ich möchte eine Vaillant Therme elektrisch in Betrieb nehmen, weiß aber nicht, an welche Anschlüsse die Netzzuleitung angeschlossen wird...
  3. Kurs TREI 80 - Anschluß elektrischer Anlagen an das NV-Netz

    Kurs TREI 80 - Anschluß elektrischer Anlagen an das NV-Netz: Hallo, kann mir jemand ein "detailliertes Inhaltsverzeichnis" über diesen Kurs überlassen. Danke OIN
  4. elektrischer Heizungsanschluß

    elektrischer Heizungsanschluß: Hier gleich noch ne Frage. Habe von der Verteilung eine Leitung ca. 20m/ 2,5 Quadrat und ein 16A -Automat davor. Hier soll nun eine Elektr.Heizung...
  5. Elektrischer Durchlauferhitzer

    Elektrischer Durchlauferhitzer: Wenn die Temperatur runter gestellt wird oder auf Stufe 2 , fließt dann auf allen 3 Phasen ( L1,L2,L3 ) der gleiche Strom ? Oder wird 1 Phase...