Erdungskabel - Relaisproblem

Diskutiere Erdungskabel - Relaisproblem im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe mir vor kurzem mein Bad renovieren lassen, einschließlich eines neuen Spiegelschrankes mit LED-Beleuchtung. Damit fingen die...

  1. Neals

    Neals

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem mein Bad renovieren lassen, einschließlich eines neuen Spiegelschrankes mit LED-Beleuchtung. Damit fingen die Probleme jedoch leider an. :eek:

    Nachdem der Spiegelschrank angeschlossen war und die LED-Beleuchtung eingeschaltete wurde..ging diese nach ca. 3-4 Sekunden mit einem hörbaren Klick wieder aus. (Das ein-/ausschalten geht über einen Touchschalter in der Glasfläche).
    Der Monteur meinte, das wäre nicht sein Fehler, man könne schließlich nicht viel falsch machen bei drei Kabeln, womit er natürlich recht hat. Er meinte das Relais des Touch-Schalters wäre wohl defekt und ich solle den Hersteller kontaktieren.
    Das habe ich dann auch getan und das ganze "Teil" zum Hersteller zur Reparatur zurückgeschickt.
    Ein zweiter Handwerker, der mir beim Abbau half, bestätigte auch nochmal, dass in der Elektronik der Beleuchtung etwas defekt sein müsse.

    Ein paar Wochen später war der Spiegelschrank zurück und wurde erneuert angebracht und angeschlossen ..und es war wieder das gleiche wie zuvor. Nach wenigen Sekunden schaltete sich die Beleuchtung wieder ab. Der Monteur diesmal hat dann über eine halbe Stunde rumprobiert, um dann irgendwann, aus Zufall(?), zu bemerken, dass alles funktioniert, wenn er das dritte Kabel für die Erdung nicht anschließt. Für ihn war das Problem damit erledigt, "Kann ja nichts passieren, ist ja nicht aus Metal außen".
    Ich bin zwar nur ein Laie..aber irgendwie habe ich bei dieser Aussage dann doch eine Gänsehaut bekommen. Auch wenn außen kein Metal ist, so ist der Schrank doch oben/unten offen und durch den Touchschalter im Glas besteht ja auch in irgendeiner Weise eine Verbindung ins innere. Noch dazu in einem Bad..und bei Wasser und Elektrizität hört bei mir der Spaß irgendwie auf.

    Das Dilemma hat nun etliche Fragen zur Folge, bei denen mir hier vielleicht netterweise geholfen werden könnte.

    1. Wie kann das überhaupt sein, dass ein Erdungskabel so ein Problem verursacht? Kann es das überhaupt wirklich, oder steckt noch was ganz anderes dahinter.
    2. Liegt das Problem eindeutig an der Elektrik des Spiegelschrankes? Oder kann das Problem auch durch die Zuleitung verursacht werden. Das Kabel von der Steckdose bis zum Schrank wurde während der Renovierung neuverlegt. (Beschädigung?)
    3. Dass das "Kann ja nichts passieren" relativer Blödsinn ist, damit habe ich recht oder? Auch wenn kein Metal außen ist, der Schrank ist schließlich offen und man könnte (ja, gibt natürlich keinen Grund es zu tun..aber theoretisch..) von unten bzw. oben an Stellen kommen, wo die Leitungen der LED-Beleuchtung etc. verlaufen. Kennt sich auch jmd. mit solchen Touch/Sensorschaltern aus, der sitzt zwar hinter dem Glas (wie bei einem Touchscreen-Handy)...aber um zu funktionieren muss da da schließlich auch eine Verbindung vorhanden sein. (Bei einem kapazitive Touchscreen fließen schließlich auch schwache Ströme.) Wäre das dann eine potentielle Gefahrenquelle?

    Ich weiß jetzt nämlich nicht, was ich zuerst tun soll. Schicke ich dem Hersteller den Spiegelschrank erneuert zurück und er findet nichts, darf ich wohl die Rechnung zahlen. Lasse ich erst einen Fachelektroniker kommen, darf ich dessen Rechnung zahlen, auch wenn er feststellt, dass es am Hersteller liegt.
    Daher wäre es hilfreich, wenn zunächst etwas Licht in die ganze Angelegenheit gebracht werden könnte. Als Laie ist es schwer zu sagen, wo jetzt das Problem tatsächlich ist. Wahrscheinlich wird man mir nicht sehr viel sagen können, ohne vor Ort zu sein, aber einen Versuch ist es wert.
    Danke schön!
    PS. Tut mir leid, wenn die Fragestellung etwas komplex geraten ist..aber ich wollte keine möglicherweise wichtigen Details auslassen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erdungskabel - Relaisproblem. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 A. u.O., 09.03.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Du schreibst "Badrenovierung"!

    Wie guckt denn der Allgemeinzustand der E-Installation aus. Gibt es da bereits einen FI für die Wohnung, bzw. zumindest nur für das Bad?

    LG Arno.
     
  4. Neals

    Neals

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also bis auf das eine neu verlegte Kabel wurde im Bad elektrotechnisch nichts verändert.
    Das Haus ist ca. 30 Jahre alt, seit dem wurde in dieser Hinsicht ebenfalls nichts geändert.
    Im Sicherungskasten befinden sich zwei Schalter, die mit "Fehlerstrom-Schutzschalter" beschrift sind. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen als Laie.
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Kurzform für Laien: unsauberes Netz.

    Nein. (*)

    Ja. (*)

    Wissen wir nicht ohne den Aufbau zu kennen - aber i.d.r. verbauen Hersteller nicht aus Spaß einen Anschlusspunkt für den Schutzleiter.

    * Man kann sich streiten, wie viele Netzfilter-Maßnahmen der Hersteller eines solchen Gerätes zu treffen hat, sollten Schutzleiter, Schutzpotentialausgleich und Erdung im Rahmen der Normen wirksam sein ...
     
  6. #5 A. u.O., 09.03.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Naja wenn der 2. Elektriker feststellt dass wenn man die Erdung = alias Schutzleiter, nicht anklemmen soll, dürfte da bereits was "faul" sein.

    Sollte man jetzt von der Ferne wissen, was genau die Ursache ist.
    Schlechte Reparatur der beschädigten aber der bereits neu verlegten Leitung o. FI funzt. gar nicht mehr?

    Bitte Fachmann holen, wir können von da aus nur ahnen, aber selber leider nichts messen!
     
  7. Neals

    Neals

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!

    Wie würde eine Behebung eines "unsauberen Netzes" aussehen? Heißt das im Klartext, "Wände aufreißen und Kabel neu verlegen?" :cry:

    Bis ein Elektriker sich das neu angeschaut, Beleuchtung auslassen? (Komplett trennen kann ich nicht alleine..max. Sicherung rausdrehen..)
    Klar kann und darf mir hier niemand eine Fernprogrognose geben, wäre schließlich mehr als leichtsinnig. Aber wenn man nicht irgendwo ins innere langt und alles außen nur aus Holz/Glas/Plastik ist, kann man es vorübergehend so lassen, oder ist es auf jeden Fall gefährlich.
    Auch wenn das dann wohl jetzt Rolle mehr spielt, fände ich es interessant zu wissen, wie so ein Sensor/Touchschalter funktioniert, also ob so etwas in diesem Zusammenhang eine Gefahrenstelle darstellen würde.
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    264
    Zuallererst:
    Waren es Elektriker welche den Schrank angeschloßen haben?

    Desweiteren:
    Was steht in der Montageanleitung des Schranks?
    Was auf dem Typenschild? Fotos bitte!
    Besitzt der Schrank eine Steckdose?
    Ist der Anschluß für den Schutzleiter als derartiger gekennzeichnet, oder hat Schlaubi da einfach jenen irgendwo angeschloßen, weil das ja aus Metall ist?

    Nur soviel vorab: Derartige Leuchten etc. mit Tochbedienung sind in der Regel Schutzisolierte Geräte, die Touchfläche darf definitiv nicht an den Schutzleiter angeschloßen werden, sonst funktioniert es schlicht nicht.
     
  9. #8 A. u.O., 09.03.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Wir wissen bis jetzt immer noch nicht, ob Du eine wirklich aktuelle funktionierende E-Installation inkl. Schutzleiter-Funktion hast.

    Um es zu testen ob der Fehler immer nur im Bad o. ein generelles Problem ist, würde ich dazu ein 3-Adriges Verlängerungskabel im Flur anstecken u. den Spiegelschrank, darüber provisorisch anklemmen zu versuchen u. "vergleichen", wie es sich dann verhält.

    Learning by doing!
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Kommt auf die Ursache an ...

    Im fehlerfreien Zustand führt kein berührbares teil Spannung - dies im Fehlerfall zu verhindern, soll u.a. der Schutzleiter als Teil der Schutzmaßnahmen bewirken bei Geräten der Schutzklasse I.

    Dazu müsste man erst einmal die eingesetzte Technik und den Aufbau kennen - es gibt nicht DEN EINEN Touch Sensor, es gibt sogar komplett unterschiedliche Technologien Berührung in Steuersignale umzusetzen ... Häufig sind heutzutage kapazitive, resistive, induktive und Piezo-Sensoren und davon noch teils unterschiedliche Sensor-Aufbauten ...
     
  11. Neals

    Neals

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Den Aufbau und Anschluss haben Handwerker des Möbelhauses (wo der Schrank gekauft wurde) übernommen, ob das ein ausgebildeter Elektriker waren, kann ich daher nicht sagen.

    In der Montageanleitung wird kein Wort bezüglich der Elektrik verloren. Letztendlich gibt es ja nur ein dreiadriges Kabel hinten, da lässt sich wenig falsch machen, solang die Farben stimmen.

    Typenschild ist hinten drauf, kann ich daher im Moment nicht fotografieren.

    Der Schrank besitzt keine Steckdose.

    Die letzte Frage verstehe ich nicht ganz. Kann es dir daher nur komplett laien-haft beschreiben. ;)
    "Es kam ein dreiadriges Kabel aus der Wand und eines aus dem Spiegelschrank, diese wurde mit einer Lüsterklemme verbunden -> Beleuchtung schaltete sich immer wieder automatisch nach kurzer Zeit ab."
    "Aus irgendeinen Grund hat er beim zweiten Mal als er da war, dann einfach mal das Kabel welches für die Erdung zuständig sei (sein Wortlaut) nicht verbunden..und dann funktionierte der Spiegel" Ich nehme an, das hängt jetzt hinten ungenutzt herum?


    Ich kann dir nur sagen, dass sich zwei solche Schalter im Sicherungskasten befinden, in wie weit diese funktionsfähig sind, darüber kann ich natürlich absolut keine Aussage treffen.

    Die Idee das an anderer Stelle zu testen hatte ich auch schon, aber dann doch gelassen, weil es mir wohl letztendlich nicht viel bringt. Denn wenn es dort auch nicht geht, kann es immer noch sowohl ein Problem an der Elektrik des Spiegelschrankes, als auch an einem generellen Problems bei uns im Haus mit den Leitungen sein. Im anderen Fall, also wenn dort alles richtig funktionieren würde, dann wäre definitiv etwas im Bad nicht in Ordnung. So oder so müsste ich deinen Elektriker kommen lassen. Aber Danke für die an sich gute Idee!
     
  12. #11 Moorkate, 09.03.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das ist doch ein klassischer Fall von Gewährleistung, sodem Lieferung und Montage aus einer Hand. Für dich doch gut!

    Vielleicht sind auch falsche Leuchtmittel mitgeliefert worden, die mehr Leistung benötigen, als der Trafo liefert - habe ich auch schon gehabt. Waren drei mal 35W dabei, der Trafo hatte aber nur 70VA. Auch nicht gleich bemerkt und zunächst den Trafo getauscht.

    mfG
     
  13. #12 werner_1, 09.03.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    @Neals: Dass der Spiegelschrank keine Steckdose hat, haben wir schon gehört. Wenn der Schrank ordnungsgemäß montiert wurde, gibt es auch keine berührbaren elektrischen Teile. Der Spiegel - also deine Touchfläche - ist nichtleitend. Somit besteht für dich erst mal keine Gefahr.
    Der Schutzleiter ist natürlich nicht umsonst vorhanden und muss angeschlossen werden (schrieb auch T.Paul schon).
    Da der Schrank ohne Schutzleiter (PE) funktioniert, scheint er in Ordnung zu sein.
    Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass die Installation nicht in Ordnung ist. Das kann von einer "genullten" Steckdose über einen gar nicht vorhandenen PE bis zu einem spannungsführenden PE gehen.
    Eine Gefahr geht also vermutlich eher von der elektrischen Anlage (Steckdosen im Bad) als vom Spiegelschrank aus.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 werner_1, 09.03.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Das ist schon mal ein großer Denkfehler. Der Strom richtet sich nicht nach den Farben, sondern nach dem Anschluss. Hier muss man schon mal messen.

    Vielleicht ist der 3. Anschluss des Spiegelschrankes gar kein PE-Anschluss (welche Farbe hat die 3. Ader denn?), sondern ein Anschluss für einen externen Taster. Das würde den meisten Sinn ergeben. In dem Fall darf die Ader nicht mit dem PE verbunden werden.
     
  16. #14 Octavian1977, 10.03.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.210
    Zustimmungen:
    543
    Da das Möbelstück inklusive Montage bei einer Firma gekauft worden ist, mußt Du Dich auch an das Möbelhaus wenden.

    Melde den Mangel dort schriftlich an und verlange eine Abstellung des Mangels.
     
Thema:

Erdungskabel - Relaisproblem

Die Seite wird geladen...

Erdungskabel - Relaisproblem - Ähnliche Themen

  1. Erdungskabel am Baustromzähler

    Erdungskabel am Baustromzähler: Moin Freunde, bin leider n absoluter leihe im Bereich Elektronik, daher sorry, falls euch die Frage n bisschen blöd vorkommt. Zu meiner Frage:...
  2. Erdungskabel beim Bohren erwischt

    Erdungskabel beim Bohren erwischt: Liebe Alle, es ist schon eine Weile her, als ein Freund mit mir Regale aufhängen wollte. Wir haben dabei ein Kabel erwischt und zu diesem...
  3. Alten DDR-Kronleuchter ohne erdungskabel anschließen

    Alten DDR-Kronleuchter ohne erdungskabel anschließen: Hallo, ich zähle mich zu den Leuten, die schon einige Lampen angeschlossen haben und im Moment verlege ich auch Kabel an der Decke, allerdings...
  4. Deckenanschluss: 3 Erdungskabel zusammengeklemmt

    Deckenanschluss: 3 Erdungskabel zusammengeklemmt: Hallo zusammen, hier mal eine Laienfrage. Aus meiner Zimmerdecke lachen mich sage und schreibe zwölf Kabel an. Die Lage sieht folgendermaßen...
  5. Starres Erdungskabel an Schraube?

    Starres Erdungskabel an Schraube?: Hallo ich möchte meinen Netzwerkschrank mit der Pot. Ausgleichsschiene des Gebäudes verbinden. Würde ein massiven Leiter vorziehen weil er in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden