Fehlersuche erfolglos

Diskutiere Fehlersuche erfolglos im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Abend, bin neu im Forum und möchte gleich eine Frage loswerden. In meinem Bad sind 5 Deckenspots zur Beleuchtung in eine Lackspannfolie...

  1. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,
    bin neu im Forum und möchte gleich eine Frage loswerden.
    In meinem Bad sind 5 Deckenspots zur Beleuchtung in eine Lackspannfolie integriert. Darüber sitzt ein Elektronik-Travo der die Leuchten mit Strom versorgt (prim 220V; sec.24 V) Von Zeit zu Zeit muß der EIN/AUS Schalter mehrmals betätigt werde um die Spots zu aktivieren. Auch der Austausch des Schalters brachte keine Besserung. An den Travo selbst kommt man leider nur ran, wenn man das Risiko der Bescädigung der sehr teuren Spannfolie in Kauf nimmt. Deshalb meine Frage:
    An was kann es noch liegen das der Travo ab und zu Aussetzter hat? Was kann ich u.U. noch überprüfen bevor ich mich an die unangenehme Demontage des Travos
    mache. Lasse ich alles beim alten, könnte ich zwar damit leben, aber die Gefahr, dass der Travo mal richtige Probleme an diesem sensiblen Standort machen könnte, macht mir etwas Angst.
    Für jeden Beitrag zu diesem Thema bin ich sehr dankbar.
    mfg mic :idea:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fehlersuche erfolglos. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pumukel, 14.12.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Du wirst wohl nicht umhinkommen das Netzteil für die LED zu wechseln! LED werden mit Gleichspannung versorgt und für die Erfindung des Gleichspannungstransformators bekommst du den Nobelpreis!
    Edit : Heutzutage hält nichts ewig und an den Austausch der Teile sollte man schon beim Einbau denken!!! Ohne das da etwas beschädigt wird!
     
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.712
    Zustimmungen:
    384
    Woher kommen deine Erkenntnisse, das es sich bei den Leuchtmittel um LED handelt? Und wie deckt sich die Beschreibung des TE (man muss den Schalter mehrmals ein-/ausschalten) mit deiner Aussage, das es keinen Gleichspannungstrafo gibt? Dann duerften die vermeintlichen LED ja nie funktionieren?

    (Das die Idee, eine Spanndecke mit Einbauleuchten zu bestuecken mehr als ungluecklich ist, da stimme ich dir allerdings zu)
     
  5. #4 Pumukel, 15.12.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Ganz einfach die 24 V Ausgangsspannung ! Für Halogenleuchtmittel ist die einfach zu hoch! Selbst im Leerlauf steigt die Ausgangsspannung nicht so weit an bei Halogen, bei LED dagegen durchaus Möglich nur wird der Treiber dann nicht genug Strom liefern und die LED bleiben dann finster.
     
  6. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag zu Fehlersuche erfolglos

    Hallo, vielen Dank erstmal für Eure Infos zu obigem Thema. Sorry, leider habe ich mich bei der Angabe der Leuchtmittel vertan. Es handelt sich um Osram Decostar Halogenlampen mit 12 Volt AC ; 35 Watt.
    Welche Einschätzung nach dieser Korrektur käme infrage bei der Fehlersuche unter der Annahme, dass der Elektronk-Trafo noch i.O. wäre ?!
    Danke und Grüße
    mic
     
  7. #6 Octavian1977, 16.12.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Das Vorschaltgerät ist immer die erste Fehlerquelle wenn Leuchtmittel merkwürdiges Verhalten aufzeigen.

    entweder defekt, Mindestlast unterschritten oder Überlast.
    So was ist immer so ein zu bauen, daß man Problemlos dran kommt.

    Wenn Du das nun tauscht bau gleich auf LED um, ansonsten hast Du bald wieder das Problem wenn es keine Halogenheizungen mehr im Handel gibt.
    Noch Besser wäre das Ganze auf 230V LED Leuchten um zu stellen dann sparst Du dir das Netzteil komplett und mußt dann da natürlich auch nicht mehr ran.
     
  8. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    zu Fehlersuche erfolglos

    hallo Octavian1977,
    vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Ja, der Standort des Trafos wurde dazumal von der Installationsfirma schlecht gewählt bzw. falsch installiert.Das habe ich leider zu spät mitgekriegt. Nun muß man halt das beste daraus machen und dein TIP hierzu, gerade in Bezug auf Umstellung auf LED`s -ohne Trafo- , finde ich optimal. Nur müssen die LED-Leuchtkörper halt in die dafür vorgesehenen Spann-Vorrichtungen montiert werden können, aber das steht auf einem anderen Blatt. Was hälst du davon, eine Halogenlampe nach der anderen auszubauen und zu prüfen ob sich der Fehler weiterhin einstellt, sozusagen als Test ob der Wackler von einer der 5 Leuchtmittel ausgelöst wird ?
    Danke schon mal
    mfg mic
     
  9. #8 Octavian1977, 16.12.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    probieren kann man alles, bevor man was Größeres umbaut.
    Unterlastete Trafos fangen meist aber an zu blinken.
    Bei Ausfall nur einer Leuchte sollte die Untere Lastgrenze bei Weitem noch nicht erreicht sein.
    Normalerweise liegt diese zwischen 20 und 50W.
    Somit sollte diese bei 1-2 Leuchtmitteln in Funktion schon erreicht sein.
     
  10. #9 wechselstromer, 16.12.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Re: Nachtrag zu Fehlersuche erfolglos

    Bei 5 Stück beträgt die Leistung bereits 175 Watt. Wie viel verträgt denn das Steuergerät (elektronischer "Trafo")?
     
  11. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die eingesetzten Niedervolt-Halogenlampen haben einen Sockel GU 5,3 ! Gibt es denn LED`s die in solche Sockeltypen passen ?
     
  12. #11 viktor12v, 26.12.2016
    viktor12v

    viktor12v

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    7
    Im Fachhandel findest du so einige LED Leuchtmittel mit GU 5,3.
    Oder du gibst einfach bei Google LED 5,3 ein.

    Hält deine Lackspannfolie überhaupt die Wärme der Halogenleuchtmittel aus?
     
  13. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen
    und danke für den TIP !
    Ich werde mich mal bei Google schlau machen, vielleicht ist ja was passendes dabei.
    Bezüglich der Lackspannfolie gab es in den letzten 10 Jahren keine Proble mit den Halogenleuchtmitteln, gottlob !
    Noch einen schönen Feiertag
    mic
     
  14. mic68

    mic68

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag zu Fehlersuche erfolglos

    hallo,
    nach meinem Beitrag vom 14.12.2016 habe ich viele gute Ratschläge bekommen. Danke hierfür schon mal an dieser Stelle. Hier nun ein Nachtrag nach weiteren Erkenntnissen.
    Ein Elektronik-Trafo speist in meinem Bad 4 Halogenleuchtkörper mit je 35 Watt. Da es nach ca. 10 Jahren des Einbaus nun häufig zu Aussetzern kommt, habe ich Bedenken das mir der Trafo eines Tages u.U. abfackeln könnte. Der Schalter wurde zwischenzeitlich ausgetauscht, eine Verteilerdose etc. zwischen Schalter und Trafo ist nicht vorhanden, sodas der Auslöser des Übels eigentlich nur der Trafo sein kann. Leider ist der Trafo vom damaligen Elektriker so ungünstig zwischen einer Lackspanndecke und der Baddecke verbaut worden, dass zum Wechseln des Trafos ein großes Risiko besteht auch die gesamte Spanndecke austauschen zu müssen. Nun habe ich nach Rücksprache mit der Montagefirma mitbekommen, dass für die 4 x35 Wattstrahler ein nur 105 Watt Trafo eingebaut worden ist. Trotz meines nicht sehr ausgebildeten techn. Verständnisses frage ich mich nun, ob das der Grund meines Problems sein könnte ?! Vielleicht gibt es hierzu ein paar Antworten die ich mit dem für den Einbau verantwortlichen Elektriker diskutiern könnte. Für den Fall das hier ein zu schwacher Trafo verbaut wurde, stellt sich ebenfalls die Frage ob die Firma nach so langer Zeit (um 10 Jahre) noch zu einer Regulierung herangezogen werden könnte oder greift hier schon die Verjährung ?
    Für jeden diesbez. Beitrag bedanke ich mich schon mal ganz herzlich im voraus !
    mfg mic
    Nachtrag: Zwischenzeitlich habe ich einem Ratschlag folgend eine der 4 Strahler abgeklemmt mit dem Ergebnis, dass die Aussetzer verschwunden sind, leider aber auch die Beleuchtungsintensität meines Bades,leider. Kann das ein Hinweis darauf sein, dass der elektronische Trafo zu klein ausgelegt worden ist und nun nach einer gewissen Standzeit die 4 Strahler nicht mehr optimal versorgen kan ???
     
  15. #14 Octavian1977, 12.02.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Das der Trafo die Strahler überhaupt jemals versorgt hat ist schon kaum zu glauben bei einer Überlast von fast 40%

    Wenn das wirklich so sein sollte hilft es Dir nur die Leistung zu reduzieren.

    Entweder, daß geringer Halogenleuchtmittel einbaust (z.B. 20W) oder ein paar der leuchtmittel auf LED umrüstest.
    Alle wird sicher nicht funktinieren da fast alle elektronischen Halogentrafos eine Mindestlast benötigen.

    Da auch die Halogenleuchtmittel vom Markt verschwinden werden solltest Du Dich schon mal auf einen Tausch des Trafos einstellen.
     
  16. #15 Pumukel, 12.02.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Klar doch diese elektronischen Trafos was ja in Wirklichkeit Schaltnetzteile sind gehen bei Überlastung in die Schutzschaltung und das sind deine Aussetzer! Hier hilft es nur dafür zu sorgen das diese Teile ihre Verlustwärme loswerden können oder von vornherein dafür zu sorgen das sie nicht an der Kotzgrenze betrieben werden!
     
Thema:

Fehlersuche erfolglos

Die Seite wird geladen...

Fehlersuche erfolglos - Ähnliche Themen

  1. Fehlersuche nach Rezept oder ?

    Fehlersuche nach Rezept oder ?: Hallo, ich möchte gerne mehr über den Job Elektriker für Gebäudetechnik lernen, nun ist es nicht nur Kabel verlegen und anschließen sondern auch...
  2. Fehlersuche an Stromzaun

    Fehlersuche an Stromzaun: Hallo an Alle! Vorweg, ich habe keine elektische Ausbildung, und ich würde auch hier nicht mitspielen, wenn ich noch eine andere Idee hätte. Es...
  3. Fehlersuche Flurlicht mit Treppenlichtzeitschalter

    Fehlersuche Flurlicht mit Treppenlichtzeitschalter: Hallo zusammen. Ich verzweifle gerade leider an dem Licht in meinem Flur, welches nicht funktioniert. Ich finde den Fehler einfach nicht,...
  4. Wiederstand brennt immer wieder durch mögliche Fehlersuche

    Wiederstand brennt immer wieder durch mögliche Fehlersuche: Hey Leute, bin neu hier und hoffe das man mir hier ggf. etwas helfen kann. Ich bin kein Ganzer Anfänger im Elkobereich schon TVs etc repariert so...
  5. Fehlersuche im Altbau

    Fehlersuche im Altbau: Hallo zusammen, ich habe ein Haus aus den 70er Jahren gekauft und bin auf Folgendes gestoßen: Stromkreis 1: Zwischen L1 und Null liegen 230V an....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden