FI fällt nach Einschalten von Gerät - Gründe?

Diskutiere FI fällt nach Einschalten von Gerät - Gründe? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich weiß, dass man diese Frage ohne hellseherische Fähigkeiten kaum beantworten kann. Aber vll hat ja jemand Tipps, in welcher...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Nanopixel, 28.06.2020
    Nanopixel

    Nanopixel

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich weiß, dass man diese Frage ohne hellseherische Fähigkeiten kaum beantworten kann. Aber vll hat ja jemand Tipps, in welcher Richtung man am ehesten auf Fehlersuche gehen sollte. Kurze Problembeschreibung:
    Wir renovieren grad unsere Wohnung komplett, es wurde alles erneuert auch Küche, Bad, Elektrik. Seit kurzem zeigt sich folgender Effekt: Sobald man ein Gerät einschaltet, das über einer gewissen Leistung liegt (Lampe reicht nicht) fällt der FI Schalter sofort.
    Dass es an einem spezifischen Gerät liegt, kann man ausschließen, da dies mit mehreren Staubsaugern, Bohrmaschine, zwei Schleifgeräten, Stichsäge jeweils reproduzierbar ist.
    Es ist auch vollkommen egal in welchem Raum man ein solches Gerät einschaltet, der FI fällt. Sämtliche Sicherungen bleiben oben.
    Bin dankbar für jegliche Tipps.
    Gruß
    N
     
  2. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    39
    Ist nur ein FI verbaut oder Mehrere?
    Sind Mehrere FIs verbaut kann es passiert sein das ihr vielleicht die Neutralleiter auf den Falschen FI Geklemmt habt
     
    Knogle, schUk0 und s-p-s gefällt das.
  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    383
    Oder irgendwo ist ein N-PE Schluss.

    Im Zuge der Renovierung wurde vielleicht eine Leitung angebohrt?
     
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    195
    Hallo,
    Ein Punkt ist die schon beschriebene die N Vertauschung verschiedener RCD.
    Oft zu finden, Adern beim Einbau der Steckdosen mit den Krallen erwischt.
    R-Iso Messung durchführen.
     
  5. #5 leerbua, 28.06.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    1.064
    Auch bei mehreren Lampen nicht?
    Sind diese auch über FI geführt?
    Was für Werte hat denn besagter FI?
     
  6. #6 Nanopixel, 28.06.2020
    Nanopixel

    Nanopixel

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Es ist nur ein FI verbaut.
    Irgendwas falsch geklemmt würde ich ausschließen, da es ein Mann vom Fach alles verbaut/verkabelt hat.
    Würde eine angebohrte Leitung sich denn so äußern? Ich hab das mal woanders erlebt, da fiel direkt die entsprechende Sicherung.
    Ein N-PE Schluss würde doch sofort den FI fallen lassen und nicht erst bei Last - oder?
    Was bedeutet RCD?
     
  7. #7 leerbua, 28.06.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    1.064
    Nein, zumindest nicht zwingend. (Ich glaube es ist dir nicht gedient wenn noch auf die Feinheiten der unterschiedlichen Netzformen eingegangen wird).
    goooo... sagt bei mir an erster Stelle (von ungefähr 40.800.000 Ergebnisse (0,43 Sekunden)) ;)
    RCD ist eine Abkürzung für den englischen Begriff "Residual Current Device". In Deutschland werden RCDs als Fehlerstrom-Schutz-Schalter oder FI-Schutz-Schalter bezeichnet. Ein RCD (3) ist ein Schalter, der den Stromkreis elektromagnetisch auftrennen kann.
     
  8. #8 leerbua, 28.06.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    1.064
    Letztendlich gibt es vier Möglichkeiten.
    Es passiert überhaupt nichts,
    es fällt die Sicherung,
    es fällt der FI,
    es fällt Sicherung und FI.
     
    schUk0 gefällt das.
  9. #9 werner_1, 28.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    1.659
    Wenn ein N am falschen FI wäre, würde der FI bei jedem Gerät auslösen.
    Hier liegt eindeutig ein N-PE-Schluss vor.
    Der löst im TT-Netz einen 30mA-FI sofort aus; im TNCS jedoch nur bei größerer Last.
     
    schUk0 gefällt das.
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    200
    Da gibt es sicher ein Messprotokoll.

    Lutz
     
  11. #11 Nanopixel, 28.06.2020
    Nanopixel

    Nanopixel

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Also RCD=FI ? TT, TNCS, WTF ... Diese vielen Abkürzungen! o_O;)
    Gilt das auch wenn die Sicherung, an dem der N-PE Schluss vorliegt, abgeschaltet ist?
    Auf jeden Fall schonmal danke für die rege Beteiligung an dem Thread - bin positiv überrascht :)
     
  12. #12 werner_1, 28.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    1.659
    Ja, auch wenn alles hinter dem FI abgeschaltet ist.
     
  13. #13 leerbua, 28.06.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    1.064
    Ja.
    Nennwerte des vorhandenen FI's?
     
  14. #14 Nanopixel, 28.06.2020
    Nanopixel

    Nanopixel

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    OK... dann kann ich den Gedanken auch verabschieden durch nacheinander Abschalten der Sicherungen den Raum einzugrenzen, wo das Problem liegen müsste.
    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einzuschätzen, dass dies lediglich ein Fehlverhalten durch Defekt des FI selbst ist?
     
  15. #15 Nanopixel, 28.06.2020
    Nanopixel

    Nanopixel

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Achso, noch eine seltsame Beobachtung: Wenn man den Deltaschleifer auf Stufe MAX einschaltet, fliegt der FI. Wenn man ihn aber erst auf geringste Stufe dreht, dann einschaltet, fällt der FI nicht. Auch dann wenn man das Gerät im laufenden Zustand bis auf MAX dreht bleibt er weiterhin drin.
     
  16. #16 leerbua, 28.06.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    1.064
    Welche Leistung?

    ... und zum dritten mal: :rolleyes:
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    195
    Es müsste nicht nur der Leitungsschutzschalter ausgeschaltet werden. Sondern auch alle N passend abgeklemmt werden. Fachmann macht das.
     
    schUk0 gefällt das.
  18. #18 werner_1, 28.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    1.659
    Der FI ist nicht defekt. Den Fehler kann man mit geeigneten Messgeräten finden, aber nicht durch Ausprobieren.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  19. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    383
    Der Fachmann würde (sollte) sich erstmal anschauen wie das live aussieht.

    Sollte es weiterhin so sein wie beschrieben, wovon ich stark ausgehe, dann würde er erstmal komplett den Strom abschalten.

    Dann mit einem Durchgangsprüfer schauen, ob der N hinter dem abgeschalteten FI durchgang zum PE hat.

    Wenn ja, nacheinander die Neutralleiter abklemmen bis der oder die durchgängigen gefunden ist.

    Da wahrscheinlich keine Reihenklemmen verwendet wurden muss nun durch zuppeln und zippeln der blaue nachvervolgt werden bis der dazugehörige Außenleiter gefunden ist, der wiederum durch die Sicherung auf der er liegt dem fehlerhaften Stromkreis zugeordnet werden kann.

    Sollte die Fehlerstelle niederohmig genug sein, kann man sie eventuell mit einem Leitungssucher finden.
    Ansonsten gibt es noch viele andere Möglichkeiten.
     
  20. #20 Strippe-HH, 28.06.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.000
    Zustimmungen:
    348
    Alle Neutralleiter von der Schiene nehmen und mit einem Durchgangsprüfer abtasten, dafür geht auch ein Multimeter.
    Wo eine Anzeige ist, auf dessen Leiter ist der Fehler.
    Den betroffenen Stromkreis dann genauer untersuchen.
     
    schUk0 gefällt das.
Thema:

FI fällt nach Einschalten von Gerät - Gründe?

Die Seite wird geladen...

FI fällt nach Einschalten von Gerät - Gründe? - Ähnliche Themen

  1. Fi fliegt bei smarter Steckdose raus

    Fi fliegt bei smarter Steckdose raus: Guten Abend zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Folgendes Problem, meine Gartenbeleuchtung läuft über eine Zeitschaltuhr....
  2. Auf der Suche nach einer Batterie mit Hilfskontakten, auch über externes Gerät

    Auf der Suche nach einer Batterie mit Hilfskontakten, auch über externes Gerät: Moin, ich frage mich ob es eine Batterie gibt, z.b. autobatterie, die einen Schließerkontakt hat, der schließt, wenn die batterie auf 1/4 leer ist...
  3. Sandfilteranlage mit FI-Schalter und Zeitschaltuhr?

    Sandfilteranlage mit FI-Schalter und Zeitschaltuhr?: Hallo zusammen, kurz vorweg, ich bin kein Fachmann für Elektro! Zur aktuellen Situation: Die Sandfilteranlage meines Pools hat einen...
  4. Was ist das für ein Gerät? (Ampere Regler/Messer?) #Modellbau

    Was ist das für ein Gerät? (Ampere Regler/Messer?) #Modellbau: Guten Tag liebe Mitglieder, ich bin bei meinen Modellbau Aktivitäten in den Besitz dieses Gerätes gekommen, kann mir aber nicht erklären, was das...
  5. "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS

    "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS: Guten Tag, ich hätte eine Frage zum Verständnis und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Und zwar habe ich mehrmals in der Vergangenheit im...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden