Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen

Diskutiere Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Tag , welche Technologie steht hinter der Ansteuerung von RGBW bzw. CCT Ledstreifen ? Gibt es da außer PWM noch etwas anderes ? Was...

  1. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.524
    Zustimmungen:
    32
    Guten Tag ,

    welche Technologie steht hinter der Ansteuerung von RGBW bzw. CCT Ledstreifen ?
    Gibt es da außer PWM noch etwas anderes ?
    Was unterscheidet beide Ledstreifen-Varianten ?
    Mich interessieren nicht die Eingangssignale ( Wifi Dali RC usw) sondern "wie und was" " hinten raus " kommt..
     
  2. Anzeige

  3. 3247

    3247

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Bei RGBW sind es vier Farben: rot, grün, blau und weiß.
    Bei CCT nur zwei: warmweiß und kaltweiß.

    LEDs lassen sich über die Spannung nicht dimmen; der Strom und die Helligkeit sind (fast) unabhängig von der Spannung. Da bleibt nur, sie in kurzen Abständen ein- und auszuschalten (nichts anderes ist PWM).
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Das ist quatsch, man könnte auch den Strom steuern, aber einige LEDs verändern dann auch leicht die Farbtemperatur. PWM ist aber die einfachste und effizienteste Methode der Dimmung.
     
  5. #4 Octavian1977, 11.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.144
    Zustimmungen:
    779
    Wird denn wirklich die LED selbst überhaupt mit PWM gesteuert?
    Da hier schließlich der Strom sowieso gesteuert wird sollte es ein Leichtes sein diesen auch noch über eine interne Regelung weiter ab zu senken.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Bei LED Strips wird fast nie der Strom gesteuert, die bekommen 12V und im Stripe hast du dann 3 LEDs in Reihe mit Vorwiderstand zumindest bei Weis oder blau
     
  7. #6 Octavian1977, 11.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.144
    Zustimmungen:
    779
    Das wäre dann die ineffiziente Version, wie man eine LED nicht nutzen sollte.
     
  8. #7 LED_Supplier, 11.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    Trotzdem gibt es auch Strips mit sehr hoher Effizienz.
     
  9. #8 Octavian1977, 11.02.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.144
    Zustimmungen:
    779
    gibt es, aber ich glaube nicht, daß die mit Vorwiderständen arbeiten, oder?
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    95% arbeiten mit Vorwiderständen und verheizen 1/4 von der Leistung im Widerstand.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Kann man übrigens auch einfach sehen. Wenn man Glück hat erkennt man auch die 150 auf dem SMD Widerstand bzw. 300 bei einem 24V Stripe. Dort sind dann 6 weiße LEDs in Reihe. Gibt auch LEDs, da sind 3 in einem Gehäuse.
    Die einzigen, die ich kenne, die ohne Widerstand laufen, da sind RGB LEDs mit eingebautem Prozessor drauf. Die gehen dann mit 5V und haben am Anschluss Masse, 5V und Datenleitung. Da kannst du dann auch jede LED einzeln steuern.
     
  12. #11 LED_Supplier, 12.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    "Die einzigen, die ich kenne…."

    Es gibt aber noch viel mehr Strip-Varianten, die du nicht kennst (schätzungsweise so einige hunderten o. sogar tausenden).

    Zum Beispiel nimmt man die Lumileds Luxeon 2835 HE, die bei niedrigst möglicher Leistung, und je nach CCT und CRI mehr als 215 Lm/W bringen. Davon sind dann 8 / Abschnitt verbaut, inkl. Vorwiderstände und IC zur Stromregelung. Die kann man dann mit 22 - 27 VDC betreiben, und die Lichtausbeute ist über die gesamte Länge des Strips nahezu konstant. Auch wenn die Elektronik noch Energie verbrät (welche Elektronik tut das nicht?) kommt da noch bis zu 170 Lm/Watt am Ende heraus.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Die brauchen 3V 8x3 sind bei mir 24 wie soll das mit 22V funktionieren? Und selbst wenn das nur 6 oder 7 pro Strang sind, und eine lineare Konstantstromquelle verbaut ist, dann hat diese genauso viel Verlust, wie ein Vorwiderstand. Eine gepulste KSQ braucht in der Regel eine Induktivität und Kondensatoren und sowas hab ich in noch keinem LED Stripe gesehen.
     
  14. #13 LED_Supplier, 12.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    Weil sie nicht mit 3 V betrieben werden....

    SMD2835HE.jpg
     
    patois gefällt das.
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Sind 8, aber mit 2 linearen Konstantstromquellen im Segment, also sind nur 2x 4 In Reihe oder einmal 6 und einmal 2. noch mehr Verlust.
    Eine LED Weis oder Blau kannst du nur mit mindestens 3V betreiben, die haben nun mal keine kleinere Flussspannung.
     
  16. #15 LED_Supplier, 12.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    Die Luxeon 2835HE kann man schon ab ca. 2.5 Volt betreiben. Dann hat man den niedrigsten Strom und die höchste Lm/W. Nachteil ist, dass man mehr LEDs braucht, deswegen keine billige Baumarktware.

    Natürlich verliert man Leistung. 170 vs. theoretisch 210 Lm/Watt sind 20 %. Aber man wird keine Elektronik finden, die 100 % der elektrischen Energie in 100 % Licht umsetzt.
     
    Denki gefällt das.
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Wenn du mal ins Datenblatt schaust auf Seite 14, rote Linie. Die LED hat 3V und dann 60mA. Bei 2,81V sind es noch 10-12mA Weiter runter geht die Linie nicht. Deine 180mW LED hat also bei 2,81V noch 50mW. Bei 2,5V ist sie praktisch aus, oder man erkennt noch, das sie an ist, sie macht aber kein Licht mehr
    https://www.lumileds.com/uploads/603/DS216-luxeon-2835-line-datasheet-pdf
    Man sieht auf dem Bild deutlich, das in einem Segment 2 Konstantstromquellen mit einem 3 Beiner IC und einem Widerstand sind. Sowas kann man z.B. mit dem LM317 bauen. So eine Konstantstromquelle verheizt aber genauso viel Energie, wie ein Vorwiderstand.
     
  18. #17 LED_Supplier, 12.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    Ohh Mann, Englisch als Fremdsprache für einigen.... :eek:

    Zitat:
    Wenn du mal ins Datenblatt schaust auf Seite 14, rote Linie.

    Sinnvollerweise schaut man nicht bei der roten Linie, sondern bei der grünen. Oder Seite 31 (Nummerierung Originaldokument) ganz unten.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    und was ist da anders? bei Normspannung 3V sind es 280mA sind,840mW bei 2,68V sind es 50mA also 130mW Wenn du die Kurve mal bis 2,5 verlängerst bist du bei 0 mA, aber das Diagramm beginnt erst bei 2,6V und die Kurven noch später. Also erzähle bitte nicht, das man weiße Leds mit 2,5V betreibt.
     
  20. #19 LED_Supplier, 12.02.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    110
    Was da anders ist, ist dass die rote Kurve (also Type-E) um ca. +0,3 Volt verschoben ist im Vergleich zu der grünen Kurve (also Type-HE, wovon ich die ganze Zeit rede). Und deine Aussage "unter 3,0 V geht gar nichts" stimmt einfach nicht. Wie die Kurven im unteren Bereich genau laufen ist kaum ersichtlich, mehr Auskunft gibt die Tabelle 7 des Datenblattes, wobei für Type-HE je nach Binning 2,54 - 2,78 V spezifiziert wird. In der Praxis wird man natürlich nicht auf das absolute Minimum gehen, sondern, wie du selber schon geschätzt hast auf ca. 50 mA gehen (ca. 0,13 Watt) gehen, erhöht die Effizienz und ebenfalls die Lebensdauer noch weiter.

    Obwohl es keine "100-%" Effizienz gibt, ist mit 170 Lm / Watt ein sehr gutes und flexibeles Produkt geschaffen.
     
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.232
    Zustimmungen:
    512
    Ist ersichtlich, schon im gezeigten Bereich bei o,3 V weniger hast du nicht mal die Hälfte der Nennleistung und bei 2,5V glimmt eine weiße LED aber sie macht kein Licht. Kein Mensch baut aber glimmende LED-Stips. Kein Mensch baut Hochleistungs LEDs ein, um keine Helligkeit zu liefern.
    Den Wirkungsgrad der Led anzunehmen, wenn es um den Stripe geht ist einfach unseriös. Selbst wenn die Led bei mieser Kühlung im Stripe 170 lm/W hätte, dann sind es mit Vorwiderstand oder linearer Konstantstromquelle nur noch 136 lm/W und da sind die Leitungsverluste im Stripe, vor dem Stripe und im Netzteil noch nicht dabei.
    Bei 120° Chiptemperatur liefert das Teil aber nur noch 85% der Lumen
     
Thema:

Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen

Die Seite wird geladen...

Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Anschluss mehrerer Geräte an einer Steckdose

    Frage zu Anschluss mehrerer Geräte an einer Steckdose: Hallo zusammen, eins vorweg: Ich bin absoluter Laie und habe von den ganzen Fachbegriffen etc. sehr wenig Ahnung. Ich habe bei mir aktuell an...
  2. Frage zu Phoenix Relais

    Frage zu Phoenix Relais: Moin Kollegen, Ich hab da mal vlt. auch eine dumme frage Möchte mit einem Phoenix Relais eine Heizwiderstand betreiben (ca 2,5A bei 24VDC) Mit...
  3. Schaltrelais Montage Frage

    Schaltrelais Montage Frage: Hallo...eine Frage: Ich habe bei meinem Teichfilter diese zwei Relais. Eins schaltet ein Motor an und das andere schaltet ein Sprüharm für 8s an....
  4. Temp-Steuerung einer Absperrklappe

    Temp-Steuerung einer Absperrklappe: Hallo Gemeinde! Ich möchte euch um Rat fragen. Mein Vater braucht für seine Heizung eine Zuluftsteuerung im Abgasrohr seiner Heizung (er kommt...
  5. Frage zum RCD Symbol allpolige Darstellung

    Frage zum RCD Symbol allpolige Darstellung: Hallo liebes Forum, wie der Titel verrät, habe ich eine Frage zur allpoligen Darstellung des FI-Schutzschalters. In manchen Bildern dazu ist in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden