Haftung Lichtschläuche wg Produktsicherheit

Diskutiere Haftung Lichtschläuche wg Produktsicherheit im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wer haftet eigenlich für die Produktsicherheit bei importierten Lichtschläuche? mfG Fragender

  1. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wer haftet eigenlich für die Produktsicherheit bei importierten Lichtschläuche?

    mfG
    Fragender
     
  2. Anzeige

  3. #2 wechselstromer, 07.02.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Der Hersteller. Aber setze Dein Recht in China oder Nordkorea einmal durch. :eek: :eek: :eek:
     
  4. #3 Franky666, 07.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Aber nur, wenn...

    ...du sie nicht veränderst
    ...korrekt angeschlossen und korrekt betrieben
     
  5. #4 Octavian1977, 08.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Nicht unbedingt der Hersteller, möglicherweise auch der welcher das Produkt hier in Verkehr bringt.
     
  6. Frage

    Frage

    Dabei seit:
    31.05.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist denn der Händler (Online) nicht dazu verplichtet, die von ihm verkauften Produkte stichprobenartig auf Sicherheit und Gebrauchsfähigkeit zu prüfen?
    Bei meinem Lichtschlauch ist dieser einfach an mehreren Stellen beim Abwicken von der Rolle gebrochen, so dass die Stromkabel blank liegen. Dabei habe ich diesen erst im Herbst 2014 gekauft.

    Der Händler beruft sich jetzt darauf, das der Lichtschlauch beim Kauf in Ordnung gewesen wäre, beziehungsweise müsste ich nachweisen, dass der Fehler beim Kauf vorhanden war.
    Er schiebt vor, dass ich den Lichtschlauch unzulässigerweise aufgerollt betrieben hätte. Habe ich jetzt nicht, aber könnte dadurch der Lichtschlauch hart und spröde werden?

    Ich denke eher, dass der verwendete Kunststoff nicht geeignet ist und nicht UV-Beständig ist. Der Lichtschlauch hing letztes Jahr für ca. 7 Monate draußen. Dafür wurde er laut Produktbild auch beworben.

    Ich will daher auf das Produktsicherheitsgesetz hinaus, da ich hier kein Nachweis führen muss und längere Fristen gelten, nur ist mir nur der Händler bekannt.

    mfG
    Fragender
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.516
    Zustimmungen:
    371
    :evil:

    Auch in der närrischen Zeit, in der wir leben, ist der Händler nicht für die ungeschickte Handhabung durch den Laien verantwortlich.

    Das sollte einen "eigentlich" der gesunde Menschenverstand schon ahnen lassen !

    Aber so sind die Menschen heutzutage: schnell mal einen Schuldigen suchen :evil:

    P.
     
  8. #7 Octavian1977, 08.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Zunächst erst mal ist es der Händler der mit Dir einen Vertrag abgeschlossen hat.
    Dieser muß auch die 2 Jahre Gewährleistung übernehmen.

    Über die Produktsicherheit ist das eher schwer zu ermitteln.
    Da hätten Systematische Fehler vorliegen müssen, wie z.B. PE auf Phase geklemmt.
    Das ein Produkt auch kaputt gehen kann ist nicht Gegenstand des Produktsicherheitsgesetzes. Als Systematischer Fehler wäre natürlich die Wahl eines nicht UV beständigen Kunststoffen für außen an zu rechnen. Aber steht auch drauf UV beständig? eine lichtgeschützte Verlegung ist schließlich auch außen möglich.
     
  9. #8 Franky666, 08.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Man kann heute schnell an Schrott gelangen.

    Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht:

    Bei einem hiesigen Möbelhaus werden u.a. T-Stücke für die Steckdose verkauft. Diese sind sogar verboten. Ich habe mir eines davon gekauft und schnell bemerkt:

    - Hinter einem Steckplatz befanden sich gar keine Kontaktklammern. Der Stecker greift sozusagen ins leere, erhält aber doch Kontakt. Die haben die Kontaktschienen für die Eurostecker-Variante verbaut und dann stimmt das natürlich nicht mehr - Brandgefahr
    - Der Schalter wurde mehr gekleckst als gelötet - Brandgefahr
    - Der PE ist nicht zu den Steckdosen durchverdrahtet - Lebensgefahr

    Aber: TÜV, VDE, CE... :evil: :evil: :evil:

    Die wurden zu Weihnachten kistenweise (ca. 2 Kubikmeter Innenvolumen!) verkauft.

    Welcher Laie soll hier klarkommen?
     
  10. #9 Octavian1977, 08.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Hast Du den Händler darüber informiert?
    Sofern Du Elektrofachkraft bist, bist Du verpflichtet diese schweren Mängel dem Händler an zu geben, bzw kannst Du dies am Besten gleich der Gewerbeaufsicht mitteilen das ist meist hilfreicher.
     
  11. #10 Franky666, 08.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin Laie.

    Habe das Ding in den Laden zurückgetragen, gesagt, dass das Teil gefährlich ist und habe als Reaktion lediglich ein neues bekommen. :(
     
  12. #11 Octavian1977, 08.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Auch als Laie kannst Du solch Produkte der Gewerbeaufsicht melden, es wird von Dir als Laie aber nicht verlangt.
     
  13. #12 Franky666, 08.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Für den Aufwand dankt mir am Ende niemand. :roll:

    Außerdem habe ich das Teil bereits zu meinem Vergnügen totgefoltert, so dass ich es nicht mehr herzeigen kann. :wink:

    Werkseitiger PE-Bruch hatte ich aber auch schon bei Brennstuhl & Co. :( Ich traue den Dingern seitdem nicht mehr übern Weg, weshalb ich den PE seitdem bei jeder Neuanschaffung, die einen Stecker hat, auf Durchgang kontrolliere. So ist mir auch dieser Stecker aufgefallen.
     
Thema:

Haftung Lichtschläuche wg Produktsicherheit

Die Seite wird geladen...

Haftung Lichtschläuche wg Produktsicherheit - Ähnliche Themen

  1. Will selbst Stromsperrung beautragen,da WG-nicht zahlt.

    Will selbst Stromsperrung beautragen,da WG-nicht zahlt.: Hallo Profis, in meiner städtische Obdachlosen-Unterkunft( 2-Zi-Whg) war ich 2 Jahre lang alleine und einzige Hauptstrombezieherin. Aus...
  2. Repair-Cafe Haftung ?

    Repair-Cafe Haftung ?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hab vor ein paar Tagen mal so ein Repair-Cafe besucht. Dort werden auch elektrische Geräte repariert. Als ich...
  3. APL d. Telekom wg. Dämmung im Weg. Funktionsw. und was tun?

    APL d. Telekom wg. Dämmung im Weg. Funktionsw. und was tun?: Hallo zusammen, wir haben vor einigen Monaten ein älteres Haus gekauft, dieses zunächst von innen saniert und jetzt ist die Außenfassade bzgl....
  4. LED Lichtschlauch Effektregler abklemmen und dann...

    LED Lichtschlauch Effektregler abklemmen und dann...: Hallo zusammen, nun weiß ich, dass ich euch viel zu wenig Infos liefern werde, damit ihr mir vernünftig antworten könnt, aber ich habe leider...
  5. Lichtschlauch in Becks Getränkekühlschrank

    Lichtschlauch in Becks Getränkekühlschrank: Hallo! Ich bin nicht ganz sicher ob das hier der richtige Bereich ist, aber ich frage einfach mal: Ich habe einen Becks-Getränkekühlschrank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden