Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium

Diskutiere Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Beleuchtung meines Terrariums. Ich hab mich schon ein wenig informiert aber ich bin mir gerade nicht...

  1. Blain

    Blain

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Beleuchtung meines Terrariums. Ich hab mich schon ein wenig informiert aber ich bin mir gerade nicht sicher ob man das so machen kann und wie es mit der Sicherheit aussieht. Denke da kennt ihr euch um einiges besser aus.

    Zuerst einmal zu dem was ich vor habe.
    Ich möchte gerne 2 kleine Terrarien punktuell beleuchten/beheizen über Halogen Lampen (keine LED da zu kalt!!!). In der Terraristik gibt es da super Halogen Spots wie z.B. die Lucky Reptile Halogen Sun Mini mit E27 Sockel ab 20W. Das Problem ist nur, 20W ist viel zu viel und würde an der Stelle Temperaturen von über 50° erzeugen. Ich könnte die Lampen etwas höher anbringen aber das wäre dann unnötige Stromverschwendung. 10W reicht also vollkommen aus, nur gibt es leider keine Halogen Lampen in 10W mit E14/E27 Sockel. Alles unter 20W sind 12V Lampen mit einem GU4 oder GU5.3 Sockel, welche ich nicht einfach so in einer normalen Steckdose betreiben kann. Heizmatten oder Heizsteine kommen aus bestimmten Gründen für mich nicht in Frage.

    Ich habe bis jetzt 2 Möglichkeiten das umzusetzen und bei beiden bin ich mir unsicher, besonders was die Sicherheit angeht. Diese Lampen werden je nach Jahreszeit 8-12 Stunden am Tag betrieben, auch wenn ich nicht da bin. Möchte nicht so gerne irgendwann nach hause kommen und die ganze Wohnung ist abgefackelt...

    1. Die einfachste Methode:
    Ich könnte eine 20W Halogen Lampe nehmen und sie per Steckdosendimmer auf 10W regulieren. Dieses habe ich schon gemacht und auch mit einem Strommessgerät geprüft (Steckdosendimmer von Mumbi). Hat alles soweit funktioniert aber die Lampe wurde extrem dunkel. Das war auch kein normales warmweiß mehr, das war richtig orange bis rot von der Farbe. Ich kann mir nicht vorstellen das eine baugleiche ungedimmte Halogen Lampe in 10W genauso dunkel ist wie eine 20W Halogen Lampe auf 10W gedimmt. Kann das sein? Und wie sieht es hier mit der Sicherheit aus? Kann ich die ohne bedenken dauerhaft so gedimmt betreiben? Das wird alles zudem über eine Zeitschaltuhr gesteuert.

    2. Die etwas kompliziertere Methode:
    Soweit ich das jetzt verstanden habe, muss ich die 12V Halogen Lampen 10W mit einem GU4/GU5.3 Sockel über einen Trafo betreiben der die 230V in 12V umwandelt richtig? Ich habe u.a. bei Amazon welche gefunden bis max 20W aber überall stand "für LEDs". Ich weiß jetzt leider nicht, ob ich die oben genannten Halogen Lampen darüber betreiben kann. Außerdem habe ich hier auch noch ein anderes Problem. Die Halogen Lampe muss in einer E27 Fassung mit Reflektor (Exo Terra Light Dome). Ich bräuchte also ein Adapter und da habe ich bei Ebay nur ein E27 zu GU5.3 gefunden. Damit ich die Fassung mit Reflektor nicht "kaputt" machen muss, bräuchte ich zudem noch ein kurzes Verlängerungskabel welches ich durchschneiden kann um das Trafo mit den 2 Adern zu verkabeln. So muss ich den EU-Stecker der Fassung nicht abschneiden.
    Ich hoffe dass ich das soweit richtig verstanden habe. Wäre das so möglich die so zu betreiben? Ich und wie sieht es hier mit der Sicherheit aus? Bei so einer Methode habe ich erst recht schiss das etwas passiert. Einfach die Lampe in die Steckdose und fertig wäre mir da lieber...

    Hoffe der Text ist nicht zu lang geworden und euch ist klar was mein Problem ist. Vielleicht hat jemand von euch ja noch eine andere Idee die sogar besser ist. Danke euch schon einmal für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Fragt sich wie lange noch. Ich würde mir da jetzt schon was anderes einfallen lassen.

    Lutz
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Ist normal, bei weniger Leistung sinkt die Temperatur und der Anteil von weis sinkt und der Anteil von Rot und Infrarot steigt. Die Lampe gibt also praktisch nur noch Wärmestrahlung ab. Außerdem sinkt die Lebensdauer. Die Halogengase sorgen normalerweise dafür, das verdampftes Glühfadenmaterial wieder zur Wendel zurück geführt wird. Das klappt aber nur, wenn die heiß genug ist.
    Spielt keine Rolle. Ist aber besser, du nimmst ein größeres Netzteil so 30 oder 40W bei 12V
    Schneide aber den Stecker ab und klemme die Kabel direkt auf das Netzteil. 12V Lampe und ein 230V Stecker geht irgendwann einmal schief. Falls du irgendwann mal 230V brauchst, kannst du immer wieder einen Stecker anbringen, der kostet 2,50€
     
  5. #4 Octavian1977, 30.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    Ich würde die Beleuchtung eher über LED realisieren, denn Halogen wird es bald nicht mehr geben.
    Zur Heizung würde ich eine separate Regelung über Heizstrahler realisieren die dann auch mit Temperatursensor geregelt werden.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Musst nur noch einen 10W Heizstrahler finden.
    Und das es Glühlampen nicht mehr gibt, wurde auch schon vor 5 Jahren prophezeit Ebay und Co sagen etwas Anderes.
     
  7. Blain

    Blain

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hey, danke euch schon einmal für die Hilfe.

    Also kurz zum Thema Glühbirnen/Halogen in Deutschland. Ich weiß das sie mittlerweile nicht mehr im Handel zu kaufen sind bzw. verboten. Das ist aber erstmal kein Problem. Man könnte sich mit genug Lampen eindecken oder ggf. auch aus dem Ausland bestellen. Ich denke das wird noch einige Jahre gut klappen. Bei Wish, Alibaba und Ebay kann man diese Lampen in 25W extrem günstig bekommen. Bis jetzt habe ich leider keine bessere Methode gefunden um Wärmeplätze + Licht im Terrarien zu schaffen. Die Halogen-Spots geben genug angenehmes Licht ab, wärmen einen Platz punktuell (Je nach Abstrahlungswinkel) und schaffen somit verschiedene Klimazonen und das alles bei wenig Watt. Zudem ist der Anschaffungspreis und Installation sehr günstig. Eine Grundbeleuchtung aus LED wird zusätzlich vorhanden sein.

    Das Problem mit den ganzen anderen Wärmequellen ist, das sie wie bei Heizmatten und Heizsteine nicht wirklich die Umgebung wärmen und auch kein zusätzliches Licht abgeben. Heizstrahler, Infrarot, Elstein und Heatpanels gibt es nur in sehr hohen Wattstärken und erzeugen auch kein Licht.

    Wenn ich die 20W/25W Halogen-Spots dauerhaft auf ~10W gedimmt an einer digitalen Zeitschaltuhr + Steckdosendimmer anschließe, kann da schnell was anfangen zu brennen? Ich weiß nicht ob eine erhöhe Brandgefahr besteht wenn solche Birnen gedimmt sind oder ob es keine Rolle spielt ob gedimmt oder nicht gedimmt.
    Die Lampen selber befinden sich natürlich in einer Keramikfassung mit Alu-Reflektor und sind auch ein Stück über dem Terrarium bzw. ein Alu-Gaze. Fatal wäre es halt, wenn der Dimmer den Geist aufgibt oder der Dimmer selber anfängt zu schmoren oder brennen. Ich weiß halt nicht ob was üblich ist...
     
  8. #7 Octavian1977, 30.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    Eine Heizplatte wäre sehr einfach mittels Spannungsreduktion oder PWM auf jeden beliebigen Wert zwischen 0 und Pmax zu regeln.

    Durch Dimmen ergibt sich kein erhöhtes Brandrisiko, die Halogenleuchten sind aber nicht für das Dimmen geeignet und gehen gedimmt sehr schnell kaputt.

    Wenn du eine Glühlampe/Halogenlampe auf 50% dimmst erhältst Du zwar die halbe Wärme aber bei Weitem nicht 50% des Lichtes.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Spielt keine Rolle
     
  10. #9 Blain, 30.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2019
    Blain

    Blain

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir beim testen auch aufgefallen. Da ich zusätzlich noch LEDs nehme, sollte das nicht ganz so schlimm sein. Etwas Licht wird ja schon erzeugt. Hier habe ich zwei Vergleichsbilder gemacht. Das weißliche Licht (warmweiß) ist mit voller Leistung (25W) und das orange Licht auf 10W gedimmt. Bilder sind im Anhang.

    -----

    Könnte mir jemand ein Trafo empfehlen, den ich für eine 12v Halogen Lampe GU5.3 in 10W (Lucky Reptile HSL-10 Halogen Sun LV Doppelpackung) nehmen könnte? Wenn das nicht zu teuer wird, würde ich das mit dieser Methode und einen E27 auf GU5.3 Adapter (bei Ebay: Sockel Adapter E27 auf G4 MR16 GU5.3) evtl. auch mal testen, vorausgesetzt das es genau so sicher ist was Brandgefahr usw. angeht.
     

    Anhänge:

  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
  12. #11 eFuchsi, 30.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    469
    Ich bin kein Terrarium Profi. Habe nur ein 800Ltr Süßwasseraquarium.

    Aber kommt es nicht etwas auf die gehaltenen Tiere an? Heimische Arten brauchen eigentlich kaum großartige Wärmequellen.
    Bei Reptilien benötigt man hauptsächlich UV-B Strahler. (Knochenbildung, Hautmilieu)
    Für eine eventuelle Auszucht dann aber eher IR Strahler.(Wärme)

    UV kann Halogen eigentlich kaum.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Würde ich nicht behaupten, aber gedimmt sicher nicht.
    Aber Reptilien brauchen auch Wärme. Sind ja wechselwarm. Deshalb liegen sie in der Sonne, weil kalt werden sie träge
     
  14. Blain

    Blain

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die Tiere die in den 2 Terrarien rein kommen sind Viperngeckos (hemidactylus imbricatus). Im Internet steht nicht ganz so viel über deren Haltung aber sie kommen aus dem selben Gebiet wo auch Leopardgeckos her kommen (Pakistan). Die Haltung sollte also fast identisch sein. UV bei Leopardgeckos ist eher umstritten. Ja, sie brauchen Vitamin D3 um keine Knochenerweichung usw. zu bekommen und da helfen natürlich UV Lampen. Da Leopardgeckos und Viperngeckos dämmerungsaktiv sind, ist der UVB Teil wohl eher sehr gering und seit Jahrzehnten werden sie überwiegend ohne UVB gehalten, dafür aber mit Vitaminpräparaten an den Futtertieren versorgt. Das scheint wohl sehr gut zu funktionieren, wobei ich eher der Freund von UVB bin. Habe für mein Leopardgecko vor kurzem die Arcadia ShadeDweller gekauft die sowohl UVA als auch UVB abgibt aber ein Verhaltensunterschied habe ich nicht bemerkt. Der ist genauso aktiv/inaktiv wie vorher und ihn scheint es eher egal zu sein. Bin mir also noch unsicher ob ich bei den Viperngeckos auf LED gehe wie vorher bei mein Leopardgecko oder auf diese Arcadia ShadeDweller.
     
  15. #14 Octavian1977, 30.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    UV ist bei LED natürlich nicht vorhanden.
    Das entsteht bei Leuchtstofflampen, die aber auch vom Markt verschwinden sollen.
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
    Auch falsch Leds erzeugen UV-Licht oder blaues und weiß wird es erst durch Leuchtstoff wie in der Röhre. Es sei denn, man hat RGB-Leds mit mehreren Anschlüssen. Und wie beu der Röhre bleibt auch hier ein Rest UV-Anteil.
     
  17. #16 Pumukel, 30.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    611
    Dann decke dich schon jetzt mit 12V Halogenstrahlern ein die gibt es auch in 5 W oder 10 W
    Ein 12V Netzteil dafür wirst du immer bekommen.
    Noch etwas Halogenlampen dimmen ist Gift für die Leuchtmittel!
     
  18. #17 Pumukel, 30.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    611
  19. #18 eFuchsi, 31.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    469
    NÖ. Es gibt schon LEDs die ein bisschen in den UVA Bereich kommen. Aber Led und UVB ist NJET
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.502
    Zustimmungen:
    370
  22. #20 Blain, 31.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2019
    Blain

    Blain

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also LEDs mit UVA/UVB habe ich auch schon im Internet gesehen und der Link von bigdie ist recht interessant. Nur gibt es leider keine UV LEDs für die breite Masse im normalen Einzelhandel bzw. Terraristik zu kaufen. Auf lasercomponents . com bekommt man die auch. Ob man die da einfach so bestellen kann weiß ich jetzt nicht. Irgendwo steht dort, dass die eher für Fachleute in bestimmten Bereichen wie Medizin sind. Hinzukommt, das man mehrere UV LEDs mischen müsste, um ein breites Spektrum (Wellenlängen) von UVA und UVB zu bekommen und dieses sollte wiederum so gut es geht der Sonne nachempfunden sein. Man müsste auch den UV-Index messen um die Tiere nicht zu "verbrennen". Dazu bräuchte man am besten ein Solarmeter 6.5 für 250 Euro... Für Hobbybastler im Terraristikbereich also eher nix bis hin zu gefährlich.

    UVB alleine ist meistens auch sinnlos. Reptilien sehen im Gegensatz zu uns nicht nur rot grün blau sondern rot grün blau UV. Nimmt man denen das UV, ist das so als wenn wir plötzlich kein rot, grün oder blau mehr sehen können. Das bringt dann natürlich auch Veränderungen im Alltag mit. Bis zu welchen Wellenlängen Reptilien UV sehen können ist aber nicht klar und unter den verschiedenen Arten wie Tagaktiv oder Nachtaktiv wird es auch noch einmal Unterschiede geben. Wer sich dafür interessiert kann das alles auf "licht - im - terrarium . de" nachlesen.

    ---------

    Ich bin im Internet auf ein Set gestoßen von Lucky Reptile (Lucky Reptile Thermo Socket LV Mini Set) welches wohl schon älter ist und eher selten zu bekommen. Dort gibt es ein Reflektor mit GU5.3 Fassung und Trafo was man per "Plug and Play" verbinden kann. Nur scheint das Trafo nicht gerade das beste zu sein. Es braucht eine Mindestlast von 20W bis 105W und laut Beschreibung kann man z.B. zwei mal 10W anschließen was ich ja vor habe aber was ist wenn eine Lampe mal kaputt geht und es nur noch 10W sind? Kann das Trafo anfangen zu brennen/überhitzen oder die andere Lampe? Ich würde mir wohl gerne diese zwei passenden Reflektoren von Lucky Reptile mit GU5.3 Fassung kaufen aber dann mit einem hochwertigen Trafo ohne Mindestlast.

    @bigdie: Du hattest mir oben weiter schon ein Trafo empfohlen. Bei uns in Hornbach habe ich für 13,99 € ein Trafo gesehen welches ganz gut kling. Kann leider keine Links posten. Name ist "Elektronischer Trafo für LED und Halogen dimmbar 0-65 Watt" oder Artikelnummer "5526635". Dieses müsste ich dann noch mit einem "AMP Adapter/Verteiler" erweitern (heißt das so?) um die zwei 10W Lampen zu betreiben. Vielleicht könntest du oder auch die anderen da mal schauen auf der Internetseite ob dieses auch in Ordnung wäre. Das hört sich ganz gut an und ist nicht so teuer. Ich kenne mich leider mit Trafos und Elektrotechnik allgemein nicht ganz so gut aus und möchte da nichts falsch machen. Wie gesagt, nachher brennt hier meine Wohnung noch ab... :p
     
Thema:

Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium

Die Seite wird geladen...

Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium - Ähnliche Themen

  1. LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel

    LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel: Hallo! Ich habe bei mir in der Wohnung einen 2er-Spot bestückt mit 12V 35W Halogen-Leuchtmitteln des Typs QR111:...
  2. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  3. Badezimmer Halogen-Lampen

    Badezimmer Halogen-Lampen: Servus! Ich habe hinter meinem Badezimmer Spiegel 2x Halogen Lampen installiert und kam dann auf die Idee auch eine untere Beleuchtung hinter...
  4. Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung

    Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung: Schönen Guten Tag, Da ich absolut nicht sicher bin, versuche ich es einfach mal hier im Forum. Ich habe eine Bier-Zapfsäule aus Irland welche...
  5. Beleuchtung fürs Badezimmer gesucht

    Beleuchtung fürs Badezimmer gesucht: Hallo zusammen, im Rahmen meiner Internetrecherche nach den richtigen Beleuchtungen, bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Ich ziehe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden