Kreuzschaltung

Diskutiere Kreuzschaltung im Forum Licht & Beleuchtung im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - In einem Gang hab ich 6x E27 Lampen LED ca. 500 Lumen von Osram. Kreuzschaltung - insgesamt 4 Schalter. Natürlich ist auch die übliche...
H

Harry Hole

Beiträge
1.672
In einem Gang hab ich 6x E27 Lampen LED ca. 500 Lumen von Osram.
Kreuzschaltung - insgesamt 4 Schalter.
Natürlich ist auch die übliche kapazitive Einkoppelung messbar.

Phänomen: schaltet man aus, gehen 5 Lampen brav aus aber die letzte in der Reihe glüht noch ganz leicht nach, wird dann immer schwächer bis nichts mehr zu sehen ist. Dauert ca. 20 Sekunden.
Warum glüht nur die nach und nicht die anderen ?


Ich denke wenn ich sowas verbaue ist das Problem gelöst oder ?

Amazon.de
 
Wandert das Phänomen mit, wenn du die Lampen untereinander tauschst?
 
Wandert das Phänomen mit, wenn du die Lampen untereinander tauschst?

Das muss ich noch testen.

Nachtrag: hab jetzt zwei Birnen getauscht und tatsächlich - der Fehler wandert mit.
Damit ist die E27 defekt.

@RIK: vielen vielen Dank für den Tip. Daran hab ich gar nicht gedacht mal die Birnen untereinander zu tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das Leuchtmittel langsam aus geht bis es komplett Dunkel ist liegt das eher an den Kapazitäten die in dem integrierten Vorschaltgerät der Leuchte vorhanden sind.
Probleme durch kapazitive Einkopplung bewirken eher Dauerglimmen oder Rhytmisches aufblitzen.
 
Ja, Osram ist leider auch nicht mehr was es mal war :(

Hab selbst schon LED-Leuchtobst von Osram nach nur 2 Jahren verschrotten müssen. Bei üblicher Nutzung.

Aber wen wunderts.. die Billig-Konkurrenz ist groß.
 
Osram ist leider komplett nach China verramscht worden.
Erst der Teil der heute Ledvance heißt (Steuerungen Vorschaltgeräte etc) dann der Rest.

mit deren Filamentleuchten, hab ich auch keine Guten Erfahrungen gemacht.
Die halten nur wenige Monate in unseren Fluren, mit Philips gibt es da jetzt keine Probleme mehr.
 
Kann ich bestätigen. Hab da - auch wenn es dem gewohnten Denken widerspricht - bessere Erfahrungen mit Leuchten gemacht, in denen das Leuchtmittel fest verbaut ist. Von denen ist mir bisher noch keine hops gegangen.
 
Die Filamentleuchtmittel haben generell nicht die Lebensdauer wie welche mit Chip LEDs.
Das kann man schon an den Angaben sehen da diese mit 15.000h angegeben sind während andere bei 30.000h anfangen und die professionellen und fest verbauten meist 50.000h
Allerdings sehen diese in einem Lüster eben schön aus die anderen weniger.
Und mir ist außer diesen keines bekannt was wirklich fast 360° rund um beleuchtet.
 
mit Philips gibt es da jetzt keine Probleme mehr.

Letzte Woche hab ich drei Phillips E27 4000k ca. 1500 Lumen bei mir im Betrieb ausgetauscht.
Montiert ca. 2019 2020.
Die fangen erst zum blinken an und dann sind die tod.
Zum Glück sind die in 1 Minute getauscht.
Aber ich bin mir zu 100% sicher das auch dort geplante Obsoleszenz dahintersteckt.

Sowohl bei Phillips als auch Osram steht made in China drauf. Wie überall.
 
Diese Filamente sind öfter drin als man denkt. Bei Osram‘s LED-Lampen in Glühbirnenform hab ich das auch bei denen gesehen, die nicht durchsichtig sind. Wsl vor allem wegen dem besseren Abstrahlwinkel und der Gleichteilpolitik.

War davor immer davon ausgegangen, dass das dann diese Chipleds auf nem Zylinder sind, wie bei manch anderem Hersteller.

Auf jeden Fall muss man mit dem Lebensdauerargument bei LEDs sehr vorsichtig sein. Ich schätze die Haltbarkeit wird wesentlich stärker von der vorgeschalteten Elektronik beeinflusst als von den LEDs selbst.
 
Thema: Kreuzschaltung
Zurück
Oben