Küchenherd selbst angeschlossen: 55-Jähriger bezahlt mit dem

Diskutiere Küchenherd selbst angeschlossen: 55-Jähriger bezahlt mit dem im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; siehe Lokalpresse

  1. #1 Drehstromasynchronmotor, 27.03.2011
    Drehstromasynchronmotor

    Drehstromasynchronmotor

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    siehe
    Lokalpresse
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 27.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    97
    Hätte er die NAV gekannt wäre er darauf gekommen das er das nicht gedurft hätte.
    Aber das nützt ihm jetzt nichts.
    Leider kein Einzelfall.
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Haben Dir deine Eltern die NAV zum einschlafen vorgelesen? ......

    Es wird ja von Hauswärten nicht einmal dem neuen Mieter dargelegt, dass er seine Leuchten nicht eigenständig an die Auslässe anschließen darf, sofern ihm die Befähigung hierzu fehlt ...

    Willkommen in der Realität :)
     
  5. #4 kaffeeruler, 27.03.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Warum sollte der Hausmeister es sagen wenn er es selbst auch nicht darf aber letzlich dafür angestellt wird ?
    Ausserdem reicht eine "befähigung" nicht, denn wer darf im Netz arbeiten ?
    Richtig, wer eingetragen ist in welcher form auch immer.. das dürften die wenigsten sein(bezogen auf personen im privatbereich, Fachbtriebe und deren Angestellten ausgenommen im Rahmen ihrer Arbeit )

    Was mich an diesen Artikeln immer wieder anpi**t ist die tatsache das man nie wirklich fakten bekommt um die fehler nachvollziehen zu können od Laien besser darlegen zu können..
     
  6. #5 79616363, 28.03.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Und ich putz jetzt nicht mehr den kleinsten Dreck mehr in meiner Wohnung weg, denn ich bin keine ausgebildetet Reinigungsfachkraft oder gar ein Facility-Mangager.
    Man kann sich's Leben auch schwer machen.
    Ich geb aber zu, dass man nix anlangen sollte, wovon man keine Ahnung hat.
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Auf den haushaltsüblichen Reinigern (und eben nicht für Fachpersonal vorbehaltene Reinigungsmittel) steht aber nicht "Nur zur Verwendung durch eine Reinigungsfachkraft" drauf. Auf dem E-Herd und den Leuchten steht dies indes schon! z.B. auf einer Leuchte: "Achtung, die Montage darf nur durch eine Elektrofachkraft oder durch unterwiesenes Personal in Beachtung einschlägiger Vorschriften - insbesondere VDE-Vorschriften - erfolgen!"

    So wie es Reinigungsmittel gibt, die aufgrund der Gefahren durch die Wirkstoffe, nur Fachpersonal zugänglich sein dürfen, während Haushaltsreiniger zur Benutzung durch Nicht-Fachpersonal unter Beachtung von Gefahrenhinweisen und Dosierungsanleitung gedacht sind - so gibt es auch elektrische Geräte, die für den Laien anschließ- und nutzbar werden, i.d.R. alle Batteriebetriebenen oder über eine passende Steckvorrichtung in Betrieb zu nehmende Geräte und eben solche Geräte wie einen E-Herd oder eine fest angeschlossene Deckenleuchte, die dem Fachpersonal vorbehalten sind, diese fachgerecht anzuschließen.

    Was dein Humbug mit dem Reinigen deiner Wohnung als hinkender Vergleich also soll, entzieht sich mir gänzlich ... nur weil ich den Gardena Wasseranschluss für den Gartenschlauch auf meinen Wasserhahn schrauben kann fange ich ja auch nicht gleich an die Straße aufzubuddeln, um mir ne neue Trinkwasser-Versorgung zu verlegen ...
     
  8. #7 Elektro-Blitz, 28.03.2011
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    18
    Gebt doch hier im Forum mal in der Suchfunktion
    "E-Herd" oder "Küchenherd" ein.
    Da ich selbst mal elektrischer Fachmann war,
    weiß ich wohl, wer was darf
    und frage mich dann doch manchmal, dass eben hier
    doch "fast" jeder "Jedem" Ratschläge über die verschiedenen Möglichkeiten
    des E-Anschlusses eines
    Herdes geben darf.
    Denn wer hier nun fragt ist ja garantiert keine
    Fachkraft, geschweige "eingetragen",
    aber er erfährt über Herdanschlussdosen, Brücken,
    Anschlüsse ein-,zwei- und drei phasig.
    Braucht er doch gar nicht zu wissen,
    da er ja sowieso nicht "darf".-
     
  9. #8 spannung24, 28.03.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Und wenn er im Auto gesessen hätte würde er heute
    auch nicht mehr leben da er gegen einen Baum gefahren
    wäre hätte er nur die Strassenverkehrsordnung gelesen...
    Alles Dummfug wenn,wenn, wenn, wenn Großmutter nen Sack hätte wärs ein Großvater pflegte mein Vater zu sagen.
    Wer heute nach Libyen fährt muss damit rechnen erschossen zu werden, Menschen sterben überall und
    aus den unterschiedlichsten Gründen, manche fallen beim
    Fensterputzen auf die Strasse und der ein oder andere soll sogar beim Sch...vom Blitz getroffen worden sein.
    Totale Sicherheit gibts nicht, wenn keiner mehr sterben würde würden wir alle in kürzester Zeit in Folge der Überbevölkerung draufgehen oder uns gegenseitig erschlagen.
    Wieviel Menschen sterben tagtäglich durch Kriege,Naturkatastrophen,und als Verkehrstote wieviel dagen durch elektrischen Strom?-Na also! :x

    Zudem wenn nicht die Kosten zum Teil exterm unverschämt hoch wären würden (gilt nicht nur für Elektro sondern alle Gewerke) sicherlich die Leute
    auch mehr Fachhandwerker beschäftigen, der Großteil der Menschen sind heute Geringverdiener!
    Meine Mutter wollte ein 16qm! (sic!) Zimmer malern
    lassen, selbst in der einfachsten Ausführung gute
    600EUR manche müssen nen Schuss haben, wenn ich noch daran denke wie wenig man zu DDR Zeiten (ja da war ja angeblich alles schlecht...) bezahlt hat und wie
    hoch die Kosten heute sind in Leipzig gut 20EUR
    mittlerweile fürn Zoo Besuch und die Kosten steigen immer weiter und weiter ein Ende ist nicht abzusehen
    da kann man langsam wirklich sagen sch...Kapitalismus.
    Manche nehmen auch derart unverschämte Preise um sich
    zweimal Urlaub auf den Malediwen zu genehmigen die angestellten Installateure werden hingegen mit einem
    Hungerlohn abgespeist.
     
  10. #9 spannung24, 28.03.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Wobei das so einfach auch nicht mehr stimmt, es gibt
    (unter anderem vom Elektroanbieter mit dem großen C aber auch andere etc) Bausätze die Zählerschrank,Unterverteilung LSS und FI sowie einige
    Ringe NYM-J und weiteres Installationsmaterial enthalten, die sehr wohl der Bauherr installiert, danach wird die Anlage von einem Meisterbetrieb abgenommen und der Zählerantrag eingereicht.
    Wie hier aber typisch einige scheinen alles zu wissen vor allem alles besser.
    Übrigens kann auch bei einem nur halb eingesteckten
    Schukostecker die Bude abbrennen,ebendso bei fehlerhaften Verlängerungen egal von wem da vorher die Anlage installiert wurde, und FIs sind noch nicht in allen Altanlagen vorhanden und eine Nachrüstpflicht besteht fürdiese nicht.
    Ausserdem können deffinitiv (s.ABB vor einigen Jahren) selbige defekt sein (wer drückt schon wie empfohlen/vorgeschrieben) immer die Auslösetaste
    aller 3-6Monate (ich kenne keinen einzigen Kunden)
    Diese ganzen Diskussionen sind nicht nur päpstlicher
    als der Papst bzw.EVU sondern unfruchtbar und führen eh zu nichts.
     
  11. #10 kaffeeruler, 28.03.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Und nun darfste 3x raten worin der Unterschied liegt

    Richtig.. das alles spielt sich ohne Strom ab aus dem Netz des Betreibers.. Jeder darf sich anbauen od verlegen was er will.. er darf es nur net ans Netz anklemmen..

    Also den Herd darf er anklemmen, nur die Sicherungen darf er net reinhauen ;)
     
  12. #11 spannung24, 28.03.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Sorry du brauchst mich nicht belehren ich bin selbst
    Installateur und kenne sowohl die TAB als auch die
    einschlägigen VDE-Bestimmungen was mich hier mit Verlaub gesagt auf die Nüsse geht sind die immer wiederkehrenden ja schon Gebetsmühlenartigen Beiträge
    einiger Forumsteilnehmer der Fraktion nicht dürfen.
    Diese Leute meinen nicht nur das ans "Netz anklemmen"
    sondern generell jede Installation.
    Vielleicht haben sie ganz einfach Angst arbeitslos zu werden, ich weis es nich schon möglich.
    Was wäre denn wenn eines Tages ein HAK mit eingebauten Zähler auf den Markt käme?
    Diesen baut generell egal ob in alt oder neubauten
    das EVU ein,der Kasten ist mit einer 63A Steckvorrichtung versehen...?
    An der entweder Baustromverteiler als auch entsprechende UV angeschlossen werden kann.
    Deffinitiv könnte sogar schon ein fertig verdrahteter
    Zählerschrank mit den wichtigsten LSS+FIs installiert werden, der Laie könnte auch nachträglich
    Leitungen und Kabel über etsprechende Steckvorrichtungen anschließen.
    Utopie warum? Die entsprechenden Steckverbindungen
    gibt es schon längst auch für hohe Ampere.
    Wär alle kein Problem hat wohl nur was mit dem willen
    einiger EVUs und hochnäsiger nicht zukunftsorientierten Meisterbetriebe zu tun mit Standesdünkeln.
    Spätestens wenn in gut einem Jahrzehnt sich die Blockheizkraftwerke wie Sand am Meer verbreiten und die Teile statt zentausende EUR für sagen wir mal
    ab 2000EUR erhältlich sind werden auch die Vorschriften der EVUs/VNB nur noch Kram von gestern sein wetten?!
     
  13. #12 helge 2, 28.03.2011
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Allen wird wohl klar sein,das Hobbyheimwerker drotz alledem selber Leitungen verlegen.Das wird niemand verhindern können.
    Das war auch zu DDR-Zeiten so wo es Schuko-Material nur auf Elektriker Ausweis zu kaufen gab.
    Warum soll es nicht ein Forum geben wo Leute mit Grunderfahrung Hilfestellung gegeben wird von Fachleuten ?
    Wenn Leute hier zb,keine Antwort finden wird eben der Stammtischkumpel befragt,der einen Elekriker mal kannte.
    Und das meine ich ist doch viel gefährlicher.

    Klar wird ein Laie hier auch keine Auskunft bekommen,wenn er mit einem "Lügenstift" vor einer geöffneten HV steht und fragt wie er in dem ganzen Kabelgewirr nun am besten den neu gekauften LSS vom Baumarkt anschließen soll wegen einer neuen Leitung zur Garage.
    Da verstehe ich die Fachleute hier auch-wenn diese zu einer Firma raten.
    Ich bin gelernter Maurer-wenn ein Kumpel mich fragen würde,wegen einem gemauerten Pfeiler kann ich ihm die Berechnungsformel(Faustformel) der Knicklast geben.Bei einfachen untergeortneten Bauten reicht das-bei größeren Auflasten würde ich aber auch zum Statiker verweisen.
    Etwas OT zum Thema-aber ich denke es trifft den Kern der Sache.

    Gruß Helge 2
     
  14. #13 elektroblitzer, 28.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    97
    Ich bestehe auf Artikel 4 des Grundgesetzes!
     
  15. #14 spannung24, 29.03.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Genau, gerade zu DDR Zeiten was wurde da nicht alles zusammengebastelt pardon man muss schon sagen zusammengeschustert,nicht nur von Laien sondern auch
    von den sogenannten PGH-Betrieben (Produktionsgenossenschaft des Handwerks).
    In Industriebetrieben wurden schnell mal DII und
    DIII (damals auch unter der Bezeichnung DT) Sicherungseinsätze aus Alluminum aus dem vollen ein Einsatz nachgedreht, der blieb oft nicht nur als Provisorium zum überbrücken (was damals schon nicht zulässig gewesen wäre) sondern oft noch bis nach 1990 im Sockel.
    In den Wänden wurde zTeil zweiadrige Zwillingslitze
    von unter 1,5qmm "verlegt", zusammengefriemelte Steckdosenleisten mit alten Vorkriegsbakelit Steckdosen ohne Schutzkontakt,Stecker die nicht für
    Schutzkontaktsteckdosen gefertigt wurden wurden einfach "passend" gefeilt usw. die Liste ist lang
    und würde hier wohl den Rahmen sprengen über all die Unzulänglichkeiten zu berichten,daß kommt raus wenn
    gar kein oder nur wenig Material verfügbar ist, die Zeiten sind zum Glück vorbei, aber trotzdem ist vergleichsweise kaum etwas passiert.
    Das eine korrekt installierte,abgenommene mit Prüfprotok.versehene Anlage auch nicht immer totale
    Sicherheit gewährleisten kann soll das Bild der Schutzkontaktkupplung versinnbildlichen, die hinter
    einem Schrank bei einer alten Frau zum Vorschein
    kam, von aussen war nicht viel erkennbar ausser einer
    kleinen Wölbung die mich veranlasste mal näher nachzuschauen,nach öffnung der Kupplung zeigte sich das die Kontakte völlig hin waren (auch viel zu dünn ausgelegt typische Billigware aus einem vietnam.Geschäft wie ich später von der Dame erfuhr).
    Hätte mans nicht bemerkt wär der Oma TROTZ gewarteter
    Anlage wohl das Häuschen abgefackelt... :?
    [​IMG]
     
Thema:

Küchenherd selbst angeschlossen: 55-Jähriger bezahlt mit dem

Die Seite wird geladen...

Küchenherd selbst angeschlossen: 55-Jähriger bezahlt mit dem - Ähnliche Themen

  1. Induktionsfeld angeschlossen. Stimmt das so?

    Induktionsfeld angeschlossen. Stimmt das so?: Habe das Induktionsfeld (Bauknecht) heute angeschlossen. Nun wollte ich mich noch einmal vergewissern, ob das alles so seine Richtigkeit hat,...
  2. Neff älterer Backofen falsch angeschlossen?

    Neff älterer Backofen falsch angeschlossen?: Hallo liebe comunity, habe eine ältere Küche erworben mit einem Neff Backofen und Ceranfeld. Die Platten gehen nur bei dem Backofen lässt sich...
  3. smarten Rolladenschalter angeschlossen - Steckdose tot

    smarten Rolladenschalter angeschlossen - Steckdose tot: Hallo zusammen, ich habe unseren Wechselschalter zur Rolladenschaltung mit einem smarten Rolladenschalter ausgetauscht. Dieser hat soweit...
  4. E-Kochfeld angeschlossen - Sicherung fliegt bei voller Leistung

    E-Kochfeld angeschlossen - Sicherung fliegt bei voller Leistung: Hallo, ich habe heute ein Elektronik-Kochfeld angeschlossen, wobei aber bei Benutzung aller 4 Herdplatten sich die komplette Wohungssicherung...
  5. Zerstören falsch angeschlossene Leuchten andere Haushaltsgeräte ?

    Zerstören falsch angeschlossene Leuchten andere Haushaltsgeräte ?: Hallo, Ich bin neu im Forum...grüsse hiermit Alle und habe meine erste Frage: Wenn ein Leuchtmittel Deckenlampe, die + - und - Leitung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden