Lebensdauer Schaltelemente

Diskutiere Lebensdauer Schaltelemente im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; In unserer Ferienwohnung wurde im Haus komplett die Elektroinstallation erneuert. Ebenso in allen Einzelwohnungen, ABER bei mir hat man die alten...

  1. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    69
    In unserer Ferienwohnung wurde im Haus komplett die Elektroinstallation erneuert. Ebenso in allen Einzelwohnungen, ABER bei mir hat man die alten Elemente ( Fi, Differenzschalter, Hauptschalter und alle Contactores) in einen neuen Schaltschrank wieder eingebaut. Diese Elemente sind aber schon 12 bis 15 Jahre drinnen.
    Müsste so etwas nicht generell bei Neuinstallationen erneuert werden? ( Achtung ! Spanien in Afrikanähe)
    bicho
     
  2. #2 eFuchsi, 11.04.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    988
    Sinnvoll wäre es sicherlich.
    Pflicht ist es nicht unbedingt, wenn die Geräte noch in Ordnung sind.
     
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    599
    Müsste??? Die Frage lautet doch: Wer hat was bei wem beauftragt?
     
    ego1, patois und Octavian1977 gefällt das.
  4. #4 leerbua, 11.04.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    ... und vor allem unter welchen Vorgaben?

    z. B. heutzutage sehr beliebt:
    ja sind Sie denn noch nicht fertig,
    ..
    ..
    und mit Kosten bleiben Sie mir vom Halse! ;)

    @bicho damit will ich dir nichts unterstellen, nur wie bereits gesagt, es gibt der Möglichkeiten unzählige.
     
    patois gefällt das.
  5. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    69
    In unseren anderen Wohnungen waren wir anwesend als modifiziert wurde, diese Wohnung habe ich von einer Witwe höheren Alters erworben, die von diesen Dingen keine Ahnung hatte, ich vermute, das die Installationsfirma die Gunst der Stunde nutzte....alle Eigentümer hat den gleichen Beitrag für die Modifikation bezahlt. Ich werde diesen Umstand reklamieren.
    bicho
     
  6. #6 kurtisane, 11.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.924
    Zustimmungen:
    551
    bicho!

    Wenn Du eine Detailrechnung hast, wo neue Verteilerschrank-Komponenten angeführt u. verrechnet sind, hast Du vielleicht eine Chance, ansonsten sehe ich "schwarz" beim Reklamieren.
     
    patois gefällt das.
  7. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    153
    Wurde denn am Anfang ein Pfichtenheft zum Auftrag vereinbart. Oder war es "Der billigste machts"?
     
    patois gefällt das.
  8. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    69
    Da ja die Vorbesitzerin die Rechnung und das Boletin bekommen hat, werde ich morgen mal alle Kaufunterlagen durchsehen. vielen Dank erst einmal.
    bicho
     
  9. #9 Octavian1977, 12.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    957
    Bedenklich wäre ein Weiterverwenden wenn es sich um nicht mehr zulässige Typen handelt.
    z.B. LSS der Typen L, H, und G.
    Oder auch ein Typ AC FI wobei der außer in Deutschland leider fast überall noch zulässig ist.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.967
    Zustimmungen:
    591
    .
    :eek: .... Das zeigt doch wohl, dass in der BRD die Lobbyisten wieder eifrig am Werk waren und für unnötige Warenproduktion gesorgt haben ! :mad:
     
  11. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    153
    Nicht nur da. Geschmiert läuft es überall besser. Man muss halt bei uns nur aufpassen, das es keine sichtbaren Ölflecke gibt, die auffallen
     
  12. #12 Octavian1977, 12.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    957
    Nur weil was eingeführt wird hat das noch lange nichts mit Lobbisten und Wirtschaftsförderung zu tun.
    Der Typ AC ist in Deutschland seit den 80ern nicht mehr zulässig.
    Geräte wie Netzteile, Phasenan- und Abschnittsteuerungen, etc. produzieren einfach keine rein sinusförmigen Fehlerströme, ein Typ AC kann dabei keinen Schutz mehr bieten.
    da in den 80ern noch fast nirgendwo FIs verbaut waren und die meisten also danach eingebaut wurden und auch keine Umrüstpflicht besteht, wurde also kaum was zusätzlich produziert. Und ob jetzt ein Typ AC oder A vom Band rollt macht kaum einen Unterschied.
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.967
    Zustimmungen:
    591
    .
    Schau dir mal die Preise an ! :D
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.855
    Zustimmungen:
    645
    @patois
    Du verwechselst da was mit dem Typ B. Der A-Typ kostet bei uns genauso wenig wie in AT der AC-Typ. Kein Grund also auf den Zusatzschutz zu verzichten.
     
  15. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    153
    Das mag sein und die eine oder andere Vorschrift, bzw. DIN-Änderung/-Anpassung mag ja auch sinnvoll sein. Aber wenn ich sehe, welche Vertreter sich da so in den Ausschüssen und Vereinen (DIN) rumtummelt, bzw diesen tatkräftig zugereicht wird, wird einem schlecht. Gerade die olipolhaftige deutsche Dämmstoffindustrie hat sich da mächtig ins Zeug gelegt. Die EnVO dürfte in abgewandelter Form direkt aus deren Schublade kommen und die haben es geschafft, dass großfläche Müllentsorgung von Polistyrolplatten massiv staatlich gefördert wird.
    Was wir da unseren Enkeln an Umweltlasten hinterlassen, ist vergleichbar mit den Atommüllsünden unserer Großeltern.
     
  16. #16 Octavian1977, 15.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    957
    Eaton 40/0,03A
    Typ AC 56,10€
    Typ A 26€

    Dabei muß man erst mal einen finden, außer von Eaton hat mein Großhändler keine mehr im Katalog
     
Thema:

Lebensdauer Schaltelemente

Die Seite wird geladen...

Lebensdauer Schaltelemente - Ähnliche Themen

  1. Lebensdauer Leuchtmittel

    Lebensdauer Leuchtmittel: Hallo, wir haben zwei Rundumleuchten in Betrieb. so was AEB 595 IE14 | Rundumleuchten, Sondersignalanlagen, Blaulicht, Gelblicht, Blitzer,...
  2. G9 Halogen - kurze Lebensdauer in Wohnzimmerlampe

    G9 Halogen - kurze Lebensdauer in Wohnzimmerlampe: Hallo zusammen, vielleicht hat von euch einer eine Idee... In meinem Elternhaus hängt im Wohnzimmer ein Leuchte mit 5 Leuchtmitteln, Halogen...
  3. Badezimmerbeleuchtung (Starter defekt/Lebensdauer)

    Badezimmerbeleuchtung (Starter defekt/Lebensdauer): Guten Abend zusammen, da wir in unserer Familienwohnung nun leider mehrfach das gleiche Problem haben, möchte ich mich gerne hie ran die Leute...
  4. Kurze Schaltzyklen E-Motor-Auswirkung Lebensdauer ?

    Kurze Schaltzyklen E-Motor-Auswirkung Lebensdauer ?: Hallo zusammen ! Ich habe mir einen Holzspalter zugelegt.230 V 1500 W. Das Gerät hat Zweihand-Betrieb.Tastschalter Motor gedrückt halten-dann...
  5. Lebensdauer FI?

    Lebensdauer FI?: Hallo, bei einem Zählerschrank kommt direkt nach dem Zähler ein alter FI von Siemens mit 0,5A aus ca. 1980. Danach gehts zum Unterverteiler,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden