LifePo4 16 Stück a 200Ah

Diskutiere LifePo4 16 Stück a 200Ah im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen. Ich möchte 16Stück LifePo4 Akkus in Reihe schalten, also 48V (51,2V). Die Akkus haben 200Ah und als Piek 600Ah angeben. Da ich...

  1. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich möchte 16Stück LifePo4 Akkus in Reihe schalten, also 48V (51,2V).
    Die Akkus haben 200Ah und als Piek 600Ah angeben. Da ich kein Link posten darf, einfach in google eingeben :(

    Um die Akkus zu verbinden, möchte ich ein Kupferschiene nehmen und diese mit einer Edelstahlschraube direkt auf die Anschluss der Akkus verschrauben, ggf noch etwas Leitpaste.

    Also auf Länge abhängen und zwei Löcher für M12 machen und dann die Schiene aufschrauben, mit Scheibe und Federring.

    Welche Dicke muss die Schiene haben, um 200Ah bzw. 600Ah Piek auszuhalten.
    Muss ich den Piek berücksichtigten?

    Ich dachte an eine 20x5mm.

    Gruß
    hd
     
  2. #2 Octavian1977, 07.04.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.619
    Zustimmungen:
    1.158
    die Kapazität der Akkus hat auf den benötigten Querschnitt der Schiene KEINEN Einfluss.

    Die Frage ist welchen Strom diese tragen muß.
    nächst Frage wäre welchen Strom die Akkus überhaupt liefern können.
     
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.661
    Zustimmungen:
    727
    Das wird aber ohne "Balancer" nicht gehen.

    DIY accu packs basteln kann zu sehr gefährlichen Stromquellen geraten.

    Siehe explodierende Accus im Internet.

    Stichwort "Balancer" oder auch "Gefahr durch fehlende Balancer!"

    Laien haben sehr selten das erforderliche Wissen um verlässliche AccuPacks basteln zu können.
    .
     
  4. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    Das war mir klar.


    Ein BMS wird verbaut.


    Die Ströme können 200A bzw. als Piek 600A sein. Bei dem Gewinde habe ich mich verschreiben, ist M6 und nicht M12.
    Würde entsprechend auf 200A gehen.

    Wobei ich ein MP II 5000VA von victronenergy.

    upload_2020-4-7_11-8-16.png
     
  5. #5 Octavian1977, 07.04.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.619
    Zustimmungen:
    1.158
    Also 600A
    Das gäbe einen Mindestquerschnitt von ca 300mm² Kupfer.
    Je nach dem wie warm das Ganze dort werden darf.

    Auch bei 200A ergäbe das noch locker 100mm²
     
  6. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Was ist wenn ich eine Sicherung direkt an der Batterie setze mit 200A.
    Dann sollte doch der Querschnitt entsprechend kleiner gewählt werden können?

    Deswegen wollte ich eine Kupferflachstange mit 20x5 nehmen.

    Liege ich hier falsch?
     
  7. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst Du bei 200A auf 100mm².

    In verschiedenen Foren arbeiten die alle mit 50mm²

    Die 100mm² wollte ich wegen den Verlustleistungen.
     
  8. #8 Stromberger, 07.04.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    366
    Verstehe ich auch nicht. Für 600A reichen Deine geplanten 100mm² gut aus.
     
  9. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    427
    Auf jeden Fall würde ich mir da eine fette (200A NH1?) sicherung in den Strang bauen....

    Nach den Informationen die ich mir gerade zusammenklauben konnte, da du die ja so sparsam sähst, komme ich auf etwa 7500A Kurzschlussstrom bei einem Ri von etwa 0,4mOhm pro Zelle... UND das noch bei Gleichstrom...

    Da macht die Kupferschiene dann auch schlapp nach ein paar Sekunden.
     
  10. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sorry wenn es zu wenig Info sind. Wenn was fehlt reiche ich es gerne nach.

    Hatte ja geschrieben, eine 200A (evtl. auch nur 100A) Sicherung direkt an den Akkus, dann 20x5mm Kupferschiene (100mm²).
    Der WR nimmt max. 40A (I =P/U 9000W/230V) bzw. lädt mit max. 70A, also komme ich grundsätzlich nicht an die Werte von 200A.
     
  11. #11 Octavian1977, 07.04.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.619
    Zustimmungen:
    1.158
    für 200A reicht die Schiene mit 100mm² aus.
    Für 600A aber eher weniger es sei Denn Verluste sind Dir egal.
    Außerdem wird die 100mm² Schiene bei 600A sehr heiß und muß diese Wärme auch abführen können und darf dabei nichts entzünden oder schädigen.
     
  12. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Akkus können nur ein Piek von 600A ab, dieser sollte eigentlich nie auftreten.
    max 200A ist die normale Belastung.
    Wie im Datenblatt vom MP 2 nimmt dieser auch nur max 50A/70A auf bzw. ab.
     
  13. #13 Stromberger, 07.04.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    366
    Sehe ich komplett anders.
    Selbst wenn die 600 A auf Dauer fließen (was sie nicht tun), würden in der (angenommen) 1m langen Kupferschiene ca, 75 W an Verlustleistung entstehen. Das ist in Anbetracht der Gesamtleistung zu vernachlässigen und wird auch wirtschaftlich durch eine noch so dicke Stromschine nie hereinzuholen sein, denn Kupfer ist bekanntlich teuer.
    Da das Ganze ja weder in einem hermetisch abeschlossenen Kasten ohne Luftaustausch stattfindet, noch die Rede von entzündlichem Material war, wird dadurch auch nichts geschädigt. Oder waren bei 100 W-Glühlampen auch besonders "Schutzvorkehrungen" zu treffen?

    Da wird weder etwas "sehr heiß", noch wird sich etwas entzünden. Es sei denn, der TE legt benzingetränkte Lappen auf seine Installation. Was ich mal in Abrede stelle.
     
  14. hd458

    hd458

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fasse für mich dann noch mal zusammen.

    20x5mm Kupferschiene (100mm²)
    200A Sicherung direkt an den Akkus (wird von Victron so vorgeschlagen)
    Verbindung (<5m) MultiPlus und Akku wird 70mm² (wird von Victron so vorgeschlagen)

    Als BMS habe ich diese gekauft, mit 300A (evtl. kommen später 400Ah Akkus und der Preisunterschied war nicht so groß)
    https : // de.aliexpress.com/item/32977318118.html?spm=a2g0s.12269583.0.0.25eb3dbd9PIcyZ
     
Thema:

LifePo4 16 Stück a 200Ah

Die Seite wird geladen...

LifePo4 16 Stück a 200Ah - Ähnliche Themen

  1. Adapter CEE 32 A rot -> CEE 16 A blau

    Adapter CEE 32 A rot -> CEE 16 A blau: Ich brauche ein Adapterkabel von CEE 32A auf CEE 16A blau. Fertige Adapter habe ich nur mit Phasenwender gefunden. Sie sind rar, entsprechend...
  2. generieren 400 V, bis zu 100 A vom Wasser

    generieren 400 V, bis zu 100 A vom Wasser: Z.B. Ich habe einen kleinen Wasserkraftwerk und möchte generieren einen Strom mit Spannung 400 V, bis zu 100 A. Wie kann ich solche Werte...
  3. 16 A Sicherungsautomaten 3-phasige

    16 A Sicherungsautomaten 3-phasige: Geschossverteiler für Büroräume. Wozu ist diese Sicherung B 16A 400V? Es gibt keinen Herd... [ATTACH] [ATTACH]
  4. 2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen

    2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen: Hallo allerseits. Ich habe eine Balkon Photovoltaikanlage angeschlossen und möchte nun wissen, wieviel von dem erzeugten Strom ich nicht selbst...
  5. FI Typ A in Sättigung

    FI Typ A in Sättigung: Hallo, ab wieviel du Strom geht ein FI Typ A in Sättigung?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden