Meisterprüfung Fachgespräch

Diskutiere Meisterprüfung Fachgespräch im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, ich habe die Woche Meisterprüfung und am Samstag muss ich dem Meisterprüfungsausschuss meine Projektarbeit vorstellen. Unser...

  1. #1 frichris90, 01.07.2012
    frichris90

    frichris90

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe die Woche Meisterprüfung und am Samstag muss ich dem Meisterprüfungsausschuss meine Projektarbeit vorstellen.

    Unser Fachlehrer hat gesagt, dass man auf Fehler eingehen soll, die der Kunde gemacht hat, aber auch auf Fehler die man selbst gemacht hat.

    Bei der Projektarbeit handelt es sich um einen Konferenzraum, in dem eine Unterverteilung montiert ist.
    Zur Projektarbeit musste man nur den Konferenzraum projektieren.

    Die Zuleitung musste man selbst wählen. Ich habe mich unabhängig vom Strom (der weit unter 63 A war) dazu entschieden ein NYM-O 4x10mm² und ein NYM-I 1x10mm² zur Verteilung zu verlegen (===> weil es sich um ein TT-System handelt und man nach DIN 18015 die Hauptleitungen vom Zähler zur Unterverteilung als Drehstromleitung mit einer Mindestbelastbarkeit von 63A auslegen soll)

    Der Kunde wünscht einen Überspannungsschutz in der Verteilung.

    Jetzt meine Frage:

    Wie schaut ein Überspannungsschutz Typ 2 als Schaltbild aus, besitzt er auch eine Summenfunkenstrecke? Ist er auch in der 3+1-Schaltung angeschlossen?

    Ich habe in der Projektarbeit einen Blitzstromableiter Typ 1 genommen, weil ich kein anderes PASSENDES Schaltbild bzw. keinen anderen passenden Ableiter gefunden habe ==> Projektierungsprogramm: DDS-CAD 6.5


    Ich wollte jetzt am Samstag dem Meisterprüfungsausschuss sagen, dass der Überspannungsschutz mit einem Überspannungsschutz Typ 2 in der Unterverteilung nicht getan ist, weil ja zu einem kompletten System der Blitzstromableiter (3+1 Schaltung) und auch Typ 3-Ableiter dazugehören


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Meisterprüfung Fachgespräch. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 01.07.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    1. Warum werden hier 2 Leitungen gelegt?
    Meines Erachtens wäre ein NYM-J 5x die deutlich bessere Wahl gewesen.
    2. wie kann man eine Leitung unabhängig vom Strom auswählen?
    3. für die Korrekte Funktion des Ableiters muß die Zuleitung mit 16mm² ausgeführt werden.
    Zudem ist zu prüfen ob ein zusätzlicher Leiter zur nächsten PAS notwendig ist.

    4. Der Überspannungsschutz kann auch dazu dienen Überspannungen die in der Anlage entstehen nicht nach außen zu lassen, z.B. bei der Verwendung von Frequenzumformern in Maschinen.
    Ansonsten hast Du recht, daß der Überspannungsschutz immer ein Konzept für den ganzen Bau und nicht nur für einzelne Räume ist.
    5. DIN 18015 gilt für Wohngebäude und die Auslegung auf 3x63A bezieht sich auf Wohnungsunterverteilungen.
    Für den Konferenzraum kann es ganz andere Vorraussetzungen geben.
    6. 10mm² ist für 3x63A grenzwertig und nur in Verlegeart C zugelassen, die aber in 99% aller Fälle nicht für die gesamte Leitungsführung zutrifft.
    7. Wenn Du schon die DIN 18015 befolgen willst dann ist auch der Spannungsfall nach der vorgeschalteten Sicherung zu betrachten, spätestens dann ist es mit 10mm² rum.
     
  4. #3 frichris90, 01.07.2012
    frichris90

    frichris90

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ein 5x im TT-System? Da müsste man ja den Potentialausgleichsleiter in die Zählerverteilung legen. Ich kenns wirklich nur mit 2 Leitungen.

    Das haben wir so gar nicht besprochen. Also erübrigt sich ja schon das 10mm².

    Aber wann brauche ich noch einen PAS?


    Danke für die schnelle und gute Antwort!
     
  5. #4 Octavian1977, 01.07.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    selbstverständlich muß im Zählerschrank ein PE vorhanden sein. Nach DIN VDE 0100-410 hat jeder Anlagenteil einen funktionsfähigen PE zu besitzen!
    Auch im TT System gibt es L1, L2, L3, N, PE also 5 Adern. Was wäre wenn im Zähler noch eine zusätzliche Sicherung mit Abgang für z.B. eine Schranksteckdose zu Wartugnszwecken installiert werden soll? wo kommt dann der PE her?

    Die Ableiter benötigen einen Anschluß an PE und an die nächstgelegene PAS, wenn es allerdings nur eine PAS im Haus gibt würde sich das erübrigen das wäre ja doppelt.
     
  6. #5 frichris90, 01.07.2012
    frichris90

    frichris90

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kenne es wie gesagt nur mit 2 Leitungen. Normalerweise werden ja
    Schutzklasse II-Zählerschränke verwendet in denen meines Erachtens nach kein Schutzleiter erforderlich ist.

    Bei der zittierten Norm stimme ich zwar voll mit überein, aber mit der Wartungssteckdose würde ich persönlich von einer anderen Unterverteilung weggehen und die neben die Zählerverteilung setzen ==> Zweck erfüllt!

    Anders wäre es wieder, wenn sie in der Zählerverteilung ein Verteilungsfeld mit Hutschienen befindet, dann ist es natürlich selbstverständlich Pflicht einen PA auf die Zählerverteilung zu verlegen.

    Aber ich denke mal, dass man sich da noch Ewigkeiten darüber unterhalten könnte und wir das Thema jetzt einfach sein lassen :wink:


    Viele Grüße
     
  7. #6 1000Volt, 02.07.2012
    1000Volt

    1000Volt

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Unsinn, die korerkte Funktion des Ableiters ist gwährleistet wenn der Querschnitt des PEs dem der Phasen angepasst ist.
    Die einzige Leitung die als 16mm² ausgeführt werden muss ist die Verbingung zur PAS, und selbst das nur wenn die aktiven Leiter einen Querschnitt von min. 25mm².
    Abgesehen muss eine Verbidung zur PAS immer hergestellt werden, ob doppelt oder nicht. Das hat was mit der Aufteilung der Ableitströme zu tun. Ein Dehn-Mitarbeiter meinte mal, dass bei einem angeschlossen PE mit einem Querschnitt von min. 50mm², der Anschluss eines zusätzlichen 16mm² unsinn wäre.
     
  8. #7 Hemapri, 15.07.2012
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    In Thüringen wäre das beispielsweise nach TAB gar nicht gestattet. Hier muss Kabel oder Leitung vom Typ "-O" genommen werden, also ohne grün-gelber Ader. Das gilt bis zur Hauptverteilung. Der PE ist per seperater Leitung von der HES zur Hauptverteilung zu verlegen.

    MfG
     
Thema:

Meisterprüfung Fachgespräch

Die Seite wird geladen...

Meisterprüfung Fachgespräch - Ähnliche Themen

  1. Meisterprüfung Auftragsabwicklung

    Meisterprüfung Auftragsabwicklung: Hallo Leute, Was würdet ihr meinen, wen man bei der Prüfung zwar das Angebot erstellt und ausgedruckt hat aber dazu die JZV nummern fehlen....
  2. Nachhilfe für Meisterprüfung gesucht

    Nachhilfe für Meisterprüfung gesucht: Hallo ich besuche gerade den Meistervorbereitungkurs, für den Elektrotechniker-Meister in Münster. Nun bin ich auf der suche nach jemanden der mir...
  3. Alte Meisterprüfungen

    Alte Meisterprüfungen: Hallo Kollegen, ich werde im Sommer meine Meisterprüfung im Teil 1 und 2 machen. Ich wollte Euch fragen, wer denn eventuell alte Prüfungen...
  4. Meisterprüfung Teil 2

    Meisterprüfung Teil 2: Hallo habe folgendes Problem: Ich mache zur Zeit einen Vollzeit(meistervorbereitungs)kurs zum Meister Energie&Gebäudetechnik und habe in ca einer...
  5. Meisterprüfung 2007 Elektrotechniker Handwerk

    Meisterprüfung 2007 Elektrotechniker Handwerk: Hallo, habe Ende April die theoretische zweitägige Meisterprüfung und wollte mal fragen ob einer mir seine Erfahrungswerte mitteilen kann?!Man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden