Neuer Herd funktioniert nur, wenn ich zwei Platten anmache

Diskutiere Neuer Herd funktioniert nur, wenn ich zwei Platten anmache im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe einen neuen Herd in meinem Haus angeschlossen. Der Starkstromanschluß lag schon fast bis zum Herd. Ich habe diesen Anschluß...

  1. #1 Meisterwurz, 03.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einen neuen Herd in meinem Haus angeschlossen. Der Starkstromanschluß lag schon fast bis zum Herd. Ich habe diesen Anschluß aber vorher noch nie benutzt. Ich habe diesen Anschluss verlängert bis zum Herd. Ich habe jede Phase geprüft: L1 auf L2, L2 auf L3, L3 auf L1 380 Volt. Phase auf N 220 Volt und Phase auf PE 220 Volt. Wobei ich nicht weiß, ob die Phasennummerierung richtig ist. Aber beim Herd ist es doch egal, oder? AUf jeden Fall geht funktionieren die Herdplatten nie alleine, man muß die vorderen zwei anmachen, oder die hinteren zwei anmachen, dann funktionieren die Platten.

    Was ich merkwürdig finde ist, wenn ich zwei SIcherungen ausschalte und Phase mit Phase prüfe, sind es 220 Volt. Das dürfte doch nicht sein, oder?

    Vielleicht ist aber auch nur der Herd defekt. Das soll auch beim neuen Gerät vorkommen.
     
  2. Anzeige

  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich denke du hast den Neutralleiter nicht richtig angeschlossen / fehlt etwa die meist nötige Brücke ? mfg sepp
     
  4. #3 Meisterwurz, 03.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wo muss den der Neutrale noch angeschlossen werden? Was für eine Brücke? Muss am Herd zwei Neutrale angeschlossen werden?
     
  5. amigo

    amigo

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in der Regel ist auf dem Ruckseitenblech oder der Anschlussabdeckung ein Anschluss-Schema eingestanzt und die Anschlussklemen sind mit 1 - 5 bezeichnet, plus PE-Klemme.
    "Normal" wäre bei Drehstromanschluss:
    Die Phasen (L1 -L3) auf die Anschlüsse 1, 2, 3 verteilen (Drehfeld egal) und die Anschlüsse 4 und 5 bekommen eine (meist vorhandene) Brücke und dort wird der N angeklemmt.
    Natürlich PE nicht vergessen, ist aber extra mit Erdungssymbol gekennzeichent.
    Zur Info: Die einzelnen Heizelemente werden intern nur mit 230V betrieben. Die drei Phasen sollen nur bei der gleichmäßigen Auslastung helfen.
    Gruß
    amigo
     
  6. #5 Meisterwurz, 03.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.

    Ich habe aber nach Vorgabe angeschlossen. L1-L3 und dann das blaue Kabel zum N und das gelb-grüne zum Erdungssymbol. Eine Klemme ist noch frei, die ist aber nicht beschriftet.
     
  7. #6 79616363, 03.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Mach mal ein Foto von dem Anschluss. Ich denk mal auch, dass sepp_s und amigo Recht haben, da fehlt vermutlich die N-Brücke. Dafür sprechen auch die 220V zwischen 2 Phasen (warum eigentlich keine 230V???) wenn zwei Sicherungen raus sind.
    Weil man das aber nicht wirklich pauschal sagen kann wohin die Brücke gehört, sollte man mal ein Bild von dem Ding haben. Es gibt zwar übliche Belegungen, aber man kann sich nie drauf verlassen - Das muss man sich angucken. Vermutlich gehört die Brücke wirklich zwischen 4 und 5, also deinem jetzigen N und den "unbenutzten" Anschluss. So ne Ferndiagnose ist aber mehr als gewagt, wenn man das nicht gesehen hat.

    <b>Vorsicht:</b> Bei ner falsch gesetzten Brücke tut's hellgelbe Schläge!

    Übrigens, wenn da ne Brücke rein muss, dann gibt's dafür so kleine Spezialbügel. Ein zurecht gebogenes Stück Draht ist keine so tolle Idee. Wenn Du keinen solchen Bügel hast, dann kann man aber immer noch was basteln - Aber zeig erst mal Bilder - Vielleicht fährt im Anschlussraum ja doch noch so ne Brücke rum (müsst so sein - die sind manchmal irgendwo in der Anschlussabdeckung versteckt).

    Oder wart mal, vielleicht kriegen wir's auch so raus: Welche Spannungen kannst Du zwischen Lx und dem "unbenutzten" Anschluss messen. Welche Spannung misst Du bei <b>einer</b> angeschaltenen Platte zwischen N und dem "unbenutzten" Anschluss. Geht die Spannung zwischen N und dem "unbenutzten" Anschluss runter, wenn Du ne zweite Platte so dazu schaltest, dass was geht?
    Wenn wirklich die Brücke fehlt, dann dürft auch irgendwas gar nicht tun. Wie sieht's denn mit dem Backofen aus? Vermutlich tut der bei deiner Beschaltung nämlich gar nicht!

    Übrigens glaub ich kaum, dass der Herd was hat - Das liegt am Anschluss ;-)
     
  8. #7 Meisterwurz, 03.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Der Backofen funktioniert. Aber wahrscheinlich fehlt wirklich eine Brücke zu N. Wenn ich mir jetzt die Zeichnung auf der Rückseite des Ofens genau ansehe, dann sehe ich eine Verbindung zwischen 4(N) und 5 (unbenutzt).

    Also einfach ein Kabel von 4 auf 5 ziehen. Sehe ich das richtig?


    Danke
    [​IMG]
     
  9. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    86
    ja, 4 und 5 Brücken.
     
  10. #9 79616363, 03.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, das ist eindeutig des Rätsels Lösung. Die Brücken sind (wie vermutet) tatsächlich im Anschlussraum versteckt. Guck mal oben im Anschlussblock, das stecken so messingfarbene Bügelchen drin. Da einen Bügel rausnehmen und damit die Anschlüsse 4 und 5 brücken - Fertisch! :)

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  11. #10 friends-bs, 03.08.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Aber der Anschluß mit NYM 5x1,5 gefällt mir überhaupt nicht. Wenigstens eine Herdanschlußdose setzen und mit einer Herdanschlußleitung anschliessen.
     
  12. #11 Meisterwurz, 03.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich versuche es gleich mal.

    Wo ist der Vorteil, wenn ich eine Herdanschlußdose setze? So ist es doch viel sicherer. Das Kabel geht direkt zum Sicherungskasten.
     
  13. #12 79616363, 03.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Meinste echt, dass das NYM-J ist? Hab eigentlich das Bild auch genau angeguckt und extrem vergrössert?!

    [​IMG]

    Hmm, ich war eigentlich der Meinung, dass das flexibel aussieht. Allerdings sieht man keine AEH - Was aber noch nicht bedeutet, dass auch wirklich keine drauf sind - Vielleicht sieht man die nur nicht?

    Deshalb die Frage an Meisterwurz, was für ein Herdanschlusskabel hast Du verwendet und sind da AEH (Adernendhülsen) drauf?

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  14. #13 79616363, 03.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Uihh, jetzt seh ich's auch, das ist tatsächlich NYM!!!!
    Nee, neee, neee - Das darf man nicht! NYM ist nur für die feste Verlegung erlaubt. Du MUSST eine Anschlussdose setzen und von dort aus mit nem Herdanschlusskabel zum Herd gehen. NYM ist auch für die dort u.U. auftretenden Temperaturen nicht geeignet!

    Sag mal, hat friends-bs vielleicht auch da Recht, dass das NYM wirklich nur 1,5 qmm hat?!?? Das hat gefälligst als NYM-J 5x2,5 ausgeführt zu sein !!?!!!
    Auch wenn's tut, 5x1,5 sind bei nem Herd Murks.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  15. #14 Meisterwurz, 04.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Jaaaaaa, Ihr habt natürlich recht. Es sind noch keine AEH dran und es ist wahrscheinlich auch nur 1,5 mm. Aber das ist doch im ganzen Haus so verlegt. Was soll ich tun? Alle Kabel jetzt neu machen?

    Aber wo ist der Vorteil der AEH und der Herdanschlußdose?

    Ach übrigens, vielen Dank für die Brücke. Das hat sehr gut funktioniert.
     
  16. #15 79616363, 04.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nun, wenn im ganzen Haus 1,5 liegt, dann sag's niemand! Achte aber in jedem Fall drauf, dass pro Phase nie höher als 16A abgesichert wird - Selbst das ist schon über der Grenze! Korrekt wären max 13A - Ne B13er hält schliesslich auch knapp 15A über längere Zeit.
    Ohgottohgottohgott, für die Aussage werd ich bestimmt wieder öffentlich gesteinigt. Erlaubt ist das natürlich in keinem Fall, es ist aber die traurige Praxis in vielen Haushalten. Dennoch, das ist so nicht vorgesehen und da hat der errichtende Elektritter gepfuscht! Die 2,5 für ne Herdzuleitung sind als Mindestquerschnitt gefordert!

    NYM ist nur für die feste Verlegung erlaubt, weil die starren Leiter durch mechanische Belastung (Bewegung) auf Dauer Schaden nehmen. Dennoch sind starre Leiter für die Installation erste Wahl.

    Der Anschluss an einen beweglichen Verbraucher (z.B. nen Herd) muss aber flexibel/feindrähtig erfolgen.

    Damit Du den Übergang der starren Grundinstallation auf flexibel hinbekommst, braucht es eine Anschlussdose.

    Die Adernendhülsen brauchst Du deswegen, weil flexible Leiter feindrähtig ausgeführt sind und eine normale Klemme diese feinen Einzeldrähte entweder zerquetschen oder in ne ungewollte Richtung drücken könnten.

    Ja, das ist jetzt wieder Vorschriftengetrommel - Aber die geforderten Massnahmen sind hier ausnahmsweise mal wirklich sinnvoll.

    Freut mich aber zu hören, dass es schon mal grundsätzlich funzt :)

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  17. #16 Meisterwurz, 04.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort.

    Es ist nicht höher als 16 A abgesichert. Das Haus ist von 1890. Ich den letzten 120 Jahren ist ein wenig passiert.

    Aber der Herd ist doch fest, ich nehme ich doch nicht ab und zu mit?!? Warum ist die Leitung dann beweglich?

    Natürlich haben Vorschriften seinen Sinn, aber man muß auch überlegen, was zu realisieren ist in dem Haus.
     
  18. #17 spannung24, 04.08.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja, ist aber wohl so in den meisten Haushalten, wir haben oft für den Kommunalen Wohnungsbau gearbeitet
    in den Neubau/Plattenbauten und CO. ist 1,5qmm Standard und bis auf die Herdleitung die auch dort mittlerweile bei2,5qmm vorgeschrieben ist hat sich da
    auch kaum was verändert, die Absicherung in der Regel
    ist B16.
    Nun ja die leitungen dort sind auch kaum über 15m
    lang manchmal nur 5-10 Meter warum? weil die UV
    im Flur der Wohnung angebracht ist die Leitungswege recht kurz dadurch.
    Die Wohnungen sind ja dort auch keine 80 oder 100qm
    groß eher das übliche 30-65qm ebend für "arme"denn
    wehr zieht schon von den Reichen in einen Sozialbau?
    :? Da wird meist auch nur das nötigste installiert
    (zB.ein FI für alles :twisted: )
    Man geht auch davon aus das der Wohnungsinhaber wohl auch keine Geräte mit größerer Leistung besitzt...
    Wasseraufbereitung und Heizung werden ja eh zentral
    bereitgestellt so das meist auch keine DL direkt in den Wohnungen installiert sind.
    Kenne aber etliche alte Häuser und Wohnungen wo
    Warmwasserboiler von den Besitzern (meist in Eigeregie) nachinstalliert wurden hier hat man dann
    Querschnitte von 2,5 seltener 4qmm verwendet.
    Gut die Dinger haben ja nur 2000Watt und arbeiten nur mit 230V :)
     
  19. #18 79616363, 04.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich geh mal schon davon aus, dass Du den Herd nicht ständig durch die ganze Wohnung schleppst, aber Du könntest es und das ist der Punkt! Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass der Herd zu Reinigungs- oder Wartungsarbeiten öfters bewegt wird.
    Klar ist das in fast allen Fällen Blödsinn, aber so sind die Vorschriften.
    Aber tu denen doch den Gefallen und setz ne Anschlussdose und geh mit ner flexiblen Zuleitung weiter.
    Spätestens wenn was passieren sollte, dann wird keine Versicherung mehr wissen wollen, warum Du das so und so gemacht hast - Die hocken sich bequem auf die Vorschriften!

    Nun ja, 1890 hin oder her, für ne 5x2,5er statt ner 5x1,5er hat es immer Platz - So klein kann ein Haus gar nicht sein. Da führt kein Weg dran vorbei - Hier wurde bei der E-Inst. gepfuscht!

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  20. #19 79616363, 04.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @spannung24

    Ich geb Dir ja vom Menschlichen gesehen her absolut Recht. Die Kopfschmerzen wegen der 16er Absicherung hab ich deswegen, weil wir bei nem Herd halt nicht zwei belastete Adern haben, sondern drei - Das macht den Unterschied! Da wird das mit den 16A schon äusserst grenzwertig. Ich mag gar nicht an Verlegeart A denken *grusel*

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  21. #20 Meisterwurz, 04.08.2010
    Meisterwurz

    Meisterwurz

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Der Herd ist auch zum Glück nur in der Sommerküche. Der wird sowieso nur selten benutzt. Aber auch im Haus in der normalen Küche ist nur 1,5 er Kabel. Die Küche ist komplett verbaut, da kann ich jetzt leider nichts mehr ändern. Aber da gibt es eine Herdanschlussdose und AEH. Dann bin ich da wenigstens auf der sicheren Seite. Die Kabel die ich neu lege, werden vernünftig gemacht. Durchlauferhitzer 24 KW hat 5x6 bekommen, oder Klima hat 3x2,5 bekommen. Aber ich kann nicht die ganzen Wände neu verkabeln.
     
Thema:

Neuer Herd funktioniert nur, wenn ich zwei Platten anmache

Die Seite wird geladen...

Neuer Herd funktioniert nur, wenn ich zwei Platten anmache - Ähnliche Themen

  1. Neuer Brückengleichrichter Einbauen

    Neuer Brückengleichrichter Einbauen: Hallo Ich bin neu hier und habe auch gleich ein Problem. Habe mein Baterieladegerät verliehen und bekam es defekt zurück der gute hatte beim...
  2. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  3. Suche Umschalter (Aufputz) zwischen zwei Drehstromverbrauchern

    Suche Umschalter (Aufputz) zwischen zwei Drehstromverbrauchern: Hallo zusammen, ich bin derzeit auf der Suche nach einem Aufputzschalter, mit dem ich die Stromversorgung zwischen einer 16A CEE Dose und einer...
  4. Zuleitung (100m) für neue UV von HV auf privatem Hallengelände

    Zuleitung (100m) für neue UV von HV auf privatem Hallengelände: Hallo miteinander! Ich bin gelernter Elektriker, jedoch fehlt mir jenseits (vor) der UV die Routine, da ich an Industriemaschinen arbeite. Nun...
  5. Neue Klingel mit hörer und Türöffner

    Neue Klingel mit hörer und Türöffner: Hallo, Brauche bitte eure Hilfe. Wollen uns eine neue Gegensprechanlage in der Wohnung installieren. Die alte Klingel ist wie folgt angeschlossen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden