Pfusch durch Schwarzarbeit

Diskutiere Pfusch durch Schwarzarbeit im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Habe mal ein "tolles" Thema: In unserer Kirche (18. Jhr., barock, Denkmalschutz) wurde nun großzügig renoviert. Dabei sollte auch die...

  1. keber

    keber

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe mal ein "tolles" Thema:
    In unserer Kirche (18. Jhr., barock, Denkmalschutz) wurde nun großzügig renoviert.
    Dabei sollte auch die E-installation erneuert werden.
    Dachte mir eigentlich:
    Ing-Büro und Ausschreibung.
    Pustekuchen: Bruder von Kirchenratsmitglied hat nun Meister gemacht und werkelte mit anderen "nebenbei" in der Kirche rum.
    Angeblich alles "ehrenamtlich".

    Nun habe ich mir mal die Sache währenddessen angeschaut und habe nun Disput mit dem Pfarrer, weil ich behaupte, daß dort latente "VDE-Mängel" bestehen.
    Ich gebe Euch mal eine Kostprobe:

    Alle neuen Zuleitung wurden als NYY in den Estrich eingegossen, soweit ja noch in Ordnung.
    Ich forderte aber Unterflur-Kanäle, um später nicht die Fließen aufschlagen zu müssen.
    Parallel zu diesen Kabeln wurden auch alle Sensor und Lautsprecherkabel verlegt, direkt daneben.
    Lautsprecherkabel: Y-St (100V-Anlage!)
    Alle Kabel und Leitungen, die aus der Wand kommen enden nicht in Dosen, sondern kommen "einfach so" aus der Wand.
    Alte Installationsteile im TN-C wurden nicht entfernt.
    Der große vierfeldrige, größtenteils freie SL80-Schrank in der Sakristei wurde nicht weiter benutzt.
    Stattdessen ein AP-Verteiler in IP31 hinter dem Hochaltar.
    Dort auch weitere 12 B16 Automaten.
    Vorsicherungen 3x 25A Neozed, davor als Zählernachsicherung 3 x 35A Neozed.
    Überspannungsschutz: drei Ventilableiter nach dem Zähler (Baujahr 1982).
    Alle neuen Kabel in der Kirche in 1,5mm².
    Längstes Kabel: 50m.
    Alle Absicherungen B16A.
    Verbraucher: HQI-Strahler, Halogen-Hochvolt-Downlights-Steckdosen,...

    Besagtes TN-C bezieht sich auf alte Wandlampen auf der Empore.

    Um keine Steckdosen in die Wände zu setzen, hat man lieber in den Beichtstühlen im eleganten 35x35 grauen Kabelkanal die Kabel nach oben gezogen, um dann im oberen, äußeren Eck quer ein AP-Steckdosen zu setzen. Sieht richtig toll aus!
    Vor allen Dingen, in jedem Beichtstuhl anders installiert!
    Das nenne ich Variantenvielfalt!

    Falls es nun zum "Zoff" kommt, wie sollte man agieren?

    Gruß,
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Pfusch durch Schwarzarbeit. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. keber

    keber

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Also,...
    derzeit Funkstille.
    Pfarrer spricht nicht mit mir.
    Anlage bleibt sicherlich so, hat ja ein Meister für unterschrieben.
    Und die Installateure haben einen dicken Stein im Brett beim Pfarrer.
    Ich habe ja als angehender Dipl.Ing. sowieso keine Ahnung...

    Außerdem war ja der Architekt mit einem Beleuchtungsplaner in Kontakt...

    soweit die Aussagen.

    Gruß,
    Andreas

    P.S.: Die Wahrheit gewinnt immer, dauert immer nur ein bißchen!
     
  4. #3 wolli1982, 17.09.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    es giebt viele dinge die nach VDE Pfusch sind aber im echt einfach nur schwachsinn ist sowas zu verbieten! aber das was du geschrieben hast *wow* die instalateure solten keine wohnung instalieren in der ich mal wohnen möchte! (todes angst) wegen des NYM 50meter 1,5mm²
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    pfusch vde

    Verfasst am: 17.09.2005 16:42 Titel:

    Beispiele?
     
  6. #5 _M|chA_, 18.09.2005
    _M|chA_

    _M|chA_

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hab da mal ne Frage zu den Leuchten.
    Ich gehe mal davon aus das es sich zum Teil um Hängeleuchten handelt die über den Sitzbänken hängen?

    Wie steht es denn da um die Anschlußleitung ?

    Normale PVC-Leitung oder wenigstens die mit Stahlseil?
     
  7. #6 wolli1982, 23.09.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Re: pfusch vde

    das man keine telephon- TV- oder EDVleitungen neben Strom leitungen zu verlegen

    es ist mir schon öfter aufgefallen das man diese leitungen direckt nebeneinander verlegte und es gab keine beeinträchtigungen!

    und was mir noch so durch denn kopf ging als ich mein ersten beitrag schrieb die farb kenzeichnung warum ändert man die ständig man solte sich auf eins einigen und das beibehalten gerade durch laufende änderungen wird es vielen schwer gemacht immer richtig zu arbeiten!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. floyd

    floyd

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    also ich würde über einen längeren weg kein netzwerkkabel(kupfer) neben einer stromleitung legen... wenn du ne induktionsspannung auf deinem patchkabel hast, wäre das äuserst ungünstig für die geräte dran.
     
  10. #8 wolli1982, 26.09.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    du hättest ja recht aber sowas solte dank des schirms nicht vorkommen da dieser ja geerdet ist!
     
Thema:

Pfusch durch Schwarzarbeit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden