Sat Kabel durch Aussenwand

Diskutiere Sat Kabel durch Aussenwand im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich möchte eine Sat-Anlage im Garten aufbauen. Die Leitungen sollen von da ins Haus kommen. Kann ich dazu einfach ein Loch durch die...

  1. karim

    karim

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich möchte eine Sat-Anlage im Garten aufbauen. Die Leitungen sollen von da ins Haus kommen. Kann ich dazu einfach ein Loch durch die Aussenwand bohren und ein Rohr reinlegen??? Was muss ich danach machen? Ich nehm an, mit der Statik sollte das kein Problem sein. Aber wie siehts mit Feuchtigkeit und Temperatur aus? Das Loch würde in den Keller gehen.

    Wär um Hilfe dankbar...möchte ja nicht mein Haus zugrunde richten... :shock:
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.963
    Zustimmungen:
    205
  3. #3 Hemapri, 20.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    119
    Das Loch ist das kleinere Problem. Hast du dich schon mal über einen geeigneten Blitzschutz informiert?

    MfG
     
  4. karim

    karim

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    edi:
    Die Mauerdurchführung vom Elektrikshop, schrumpft die auf Kabel? Wie ist dann die Dichtung zur Mauer hin gegeben?

    Hemapri:
    Ich dachte, dass sei kein Problem. Die Sat-Schüssel ist ja an sich geerdet. Sie steckt im Erdreich. Evtl. nicht ganz so tief wie für eine Erdung nötig...
     
  5. #5 Heimwerker, 20.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    reicht es nicht, einfach ein Loch zu bohren und Baumschaum reinzuknallen und an der Außenseite Silikon ??
     
  6. karim

    karim

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Heimwerker:
    So was in der Art schwebte mir auch vor...aber eben, weiss nicht ob das gut ist.
    Was machst mit dem Silikon? Zum Schutz vor Feuchtigkeit?
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.963
    Zustimmungen:
    205
    Mauerdurchführung


    Wird eingemörtelt.........
     
  8. karim

    karim

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Edi: Dein Link funktioniert nicht. Was hälst von Bauschaumlösung?
     
  9. #9 schorre82, 20.01.2006
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Wann dann würde ich einen brunneschaum nehmen der ist feuchtigkeitsdicht!



    mfg schorre
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.963
    Zustimmungen:
    205
    Hallo,

    Link funktioniert , hast du evtl Adobe Reader ( für PDF Dateien ) nicht installiert?
     
  11. #11 Heimwerker, 20.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich auch mal gerne wissen .....

    Kann ich deinem Schweigen entnehmen, dass es zwar geht, aber nicht erlaubt ist ??
     
  12. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    1
    Re: Mauerdurchführung

    zum Einmörteln muß ich aber einen Mauerdurchbruch von 10x10cm erstellen, damit die Mauerdurchführung in voller Länge eingemörtelt ist.
    Die Mauerdurchführung wird normalerweise unterhalb des Erdreichs eingesetzt und ist dort dringend empfohlen, allerdings mit viel Aufwand verbunden.

    So wie ich es verstanden habe, sollte die Bohrung oberhalb des Erdreichs erfolgen.
    In diesem Fall würde ich eine eine Bohrung machen, die von innen nach außen ein Gefälle besitzt, ein Rohr einsetzen und, wie bereits erwähnt, mit Silikon an der äußeren Einführung abdichten.
    Ich würde keinen Bauschaum benutzen, um ein eventuelles Nachziehen von Leitungen nicht zu erschweren.
    Wenn das Rohr außen dicht ist, brauche ich es nicht noch auszuschäumen.
    Lieber jährlich die Einführung überprüfen. :lol:

    Gruß Kawa :D
     
  13. karim

    karim

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, die Bohrung soll oberhalb des Erdreichs erfolgen. Werde wohl ein Rohr einführen und mit Silikon abdichten.

    Vielen Dank für die Tips!

    Wie siehts mit der Erdung aus? Ist die nötig?
     
  14. #14 Heimwerker, 21.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    Bzgl. Blitzschutz bei SAT-Antennen:

    Bei Aussenantennen , welche sich mehr als 2m unterhalb der Dachkante und weniger als 1,5m vom Gebäude ; oder Antennenanlagen, die sich innerhalb von Gebäuden ; befinden ist keine Schutzmassnahme erforderlich.

    (Nach DIN VDE.0855.T1.(03-94).Abschnitt 10)
    In allen anderen Fällen müssen Antennenanlagen nach Abschnitt 10.2 geerdet werden.
    Als geeigneter Erdungsleiter gilt ein Einzelmassivdraht mit einem Mindestquerschnitt von 16 mm² Kupfer, isoliert oder blank, der auf kürzestem Weg mit einer Erdungsanlage verbunden werden soll.
    Alternativ geht auch das zweckmässige Einbinden in eine evtl. schon vorhandene Blitzschutzanlage !
    -
    Änderung in DIN VDE 0855-300 Abschnitt 12.3.3 (Juli 2002):
    "Als geeigneter Erdungsleiter gilt ein Einzelmassivdraht mit einem Mindestquerschnitt von 16 mm² Kupfer, isoliert oder blank,...
    Mehrdrähtige Leiter sind nur erlaubt, wenn die für diese Leiter vorgesehene Klemmvorrichtungen entsprechend der auftretenden Blitzstrombelastung von 100 kA geeignet ausgeführt sind".
    -
    Schutzleiter und/oder Neutralleiter des Starkstromnetzes oder der Aussenleiter eines beliebigen Koaxialkabels dürfen nicht als Erdungsleiter verwendet werden.

    Die Ausführung kann entweder durch eine Verbindung zu einer vorhandenen Blitzschutzanlage, durch
    Verbindung mit dem Erdungssystem des Gebäudes oder durch Verbindung zu einer Erdungsanlage erfolgen, die
    aus wenigstens zwei horizontalen Erdern von mindestens 5m Länge oder einem vertikalen Erder von 2,5m besteht.
    Der Mindestquerschnitt des Erders beträgt 50mm² Kupfer oder 80 mm² Stahl. Die Ausführung sollte durch ein Fachunternehmen erfolgen, dabei sollte auch ein entsprechender Schutz gegen Überspannungen und ein ordnungsgemäßer Potentialausgleich beachtet werden.
     
  15. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.605
    Zustimmungen:
    493
    Der Antennenpotent(z)ialausgleich EN DIN VDE 50083 muss auf jeden Fall gemacht werden.

    Lutz
     
  16. #16 Heimwerker, 24.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Überschrift :

    Bzgl. Blitzschutz bei SAT-Antennen:
     
Thema:

Sat Kabel durch Aussenwand

Die Seite wird geladen...

Sat Kabel durch Aussenwand - Ähnliche Themen

  1. Kabeldurchführung durch Aussenwand

    Kabeldurchführung durch Aussenwand: Hallo, ich möchte ein neues Kabel (Erdkabel, NYY-J) vom Wohnhaus zu meiner Garage legen. Die Durchführung durch die Aussenwand wird dabei nach...
  2. Netzwerkkabel durch Leerrohre

    Netzwerkkabel durch Leerrohre: Hallo zusammen, ich bin zuletzt in ein Einfamilienhaus mit meiner Mutter und meinem Bruder gezogen und möchte gerne Netzwerkkabel in drei Zimmer...
  3. LED-Treiber anschließen: zu großer Durchmesser der Kupferkabel

    LED-Treiber anschließen: zu großer Durchmesser der Kupferkabel: Liebes Forum, es freut mich hier meinen ersten Beitrag veröffentlichen zu können. Aktuell installiere ich drei zusammenhängende SLV-Deckenspots...
  4. Verlegung Glasfaserkabel durch Leerrohr

    Verlegung Glasfaserkabel durch Leerrohr: Hallo Elektrogemeinde, demnächst kommt die Telekom und führt einen Glasfaseranschluss durch. Jetzt ist es ja so, dass man den Leitungsweg...
  5. Außenwand Kabeldurchführung Holzständer

    Außenwand Kabeldurchführung Holzständer: Hallo, ich muss einige Kabel durch eine Außenwand bei einem Holzständerbau bekommen. Hierbei muss ich ja dafür sorgen das keine Feuchtigkeit in...