Spannung an Antennenkabel

Diskutiere Spannung an Antennenkabel im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Kollegen, ich bin zwar Elektroniker, doch komme ich momentan bei meinem Problem nicht so richtig weiter. Mir ist durch einen Zufall...

  1. #1 Kevin1911, 07.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kollegen,

    ich bin zwar Elektroniker, doch komme ich momentan bei meinem Problem nicht so richtig weiter.

    Mir ist durch einen Zufall aufgefallen das ich u.a. an meinem Antennenkabel ungewöhnlich starke Berührungsspannung habe.
    Multimeter dran und siehe da: 105V AC (Zwischen Kabel und PE in Schuko)


    Zu den Fakten:
    - 4 Antennenkabel sind am Multiswitch angeschlossen (4 Fernseher im Haus)
    - Potentialausgleich an Sat-Schüssel ist durchgeführt
    - Schirme der Antennenkabel sind aufgelegt und ebendfalls am Potentialausgleich angeschlossen.


    Was habe ich bisher gemacht?

    Ich habe bereits die einzelnen Antennenkabel vom Multiswitch abgeklemmt und gegen PA gemessen. Drei Kabel sind ok. (1-3V) Auf einem Messe ich 70V (Antennenkabel waren während der Messung jeweils mit einem Receiver verbunden, diese aber nicht an der Spannungsversorgung)

    Ich musste feststellen dass, das 70V führende Antennenkabel nicht das Kabel ist, welches in meinem Wohnzimmer die 105V führt.
    Es ist in einem anderen Raum angeschlossen, ich habe allerdings noch nicht gemessen ob dort die 70VAC auch ankommen.


    Merkwürdig ist außerdem das bei mit im Wohnzimmer zwei Antennenkabel aus der Wand kommen (Eins evtl von einer alten nicht mehr vorhanden teristischen Antenne)
    Auf beiden Kabeln messe ich die selben 105V (Gegeneinander 0V)

    Hat jemand eine Idee oder vielleicht sogar schon einmal ein ähnliches Problem gehabt?
    Oder Tipps zur weiteren Vorgehensweise?

    Liebe Grüße
    Kevin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Spannung an Antennenkabel. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Miss das ganze bitte nochmal mit einem zweipoligen Spannungsprüfer (Duspol) samt Lastzuschaltung.
     
  4. #3 Kevin1911, 07.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ok, werde ich morgen machen.
    Aber was ist an der Messung mit Multimeter falsch?
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Der Innenwiderstand des Messgerätes ... des zeigt Dir auch (meistens kapazitiv) eingekoppelte Spannung ohne nennenswerte Energie an, die bricht bei der Lastzuschaltung sofort zusammen.
     
  6. #5 Kevin1911, 07.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, daran habe ich nicht gedacht.
    Nichts desto trotz messe ich auf den drei anderen Antennenkabeln nur die normalen par Volt.

    Außerdem hat mich das ziemlich starke "kribbeln" und die recht starke Funkenbildung an dem besagten Antennenkabel stuzig gemacht als ich es in den Anschluss stecken wollte :D
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Die Messung der Seele gegen PE sagt aber auch nur die Hälfte aus. Es fehlen Messwerte zwischen PA und PE sowie Schirm und Seele um den Fehler eingrenzen zu können.
     
  8. #7 Kevin1911, 07.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    OK das werde ich morgen dann auch noch mal mit meinem Duspol messen.
    Das Multimeter zeigt jedenfalls zwischen Schirm und Seele eine sehr geringe Spannung <1V an.
     
  9. #8 Octavian1977, 08.02.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Vor allem fehlt auch der richtige Meßwert.
    Hier muß der Widerstand zwischen dem Antennekabel und dem Potentialausgleich gemessen werden.

    Welche Netzform besteht im Haus? TN-C mit klassischer Nullbng oder TN-S?

    Ein TN-C Netz sollte dringlich auf TN-S umgerüstet werden, da die beschriebene Problematik ein sehr typisches und nicht zu unterschätzendes Problem des TN-C Netzes ist.
     
  10. #9 Kevin1911, 12.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich konnte am Wochenende leider nicht viel machen.
    Aber jetzt geht es weiter.

    Ich habe nun mit einem Duspol an beiden Leitungen die aus der Wand in meinem Wohnzimmer kommen gemessen. Und siehe da, zuerst 20V gegen PE und kurz darauf lediglich durchgang und keine Spannung.

    Das Problem scheint sich erst einmal terminiert zu haben :D
    Ich werde es aber weiter im Auge behalten und sehen ob sich mit der Zeit wieder eine Spannung auf baut.

    Nach dem TN-System werde ich die tage mal schaun. Danke für den Tipp.

    Und Danke an alle!
     
  11. #10 Octavian1977, 12.02.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Das Problem hat sich damit keines Falls erledigt.
    Der Duspol belastet diese Fehlerspannung und sich bricht zusammen.

    Problem besteht allerdings weiter, da nur bei fehlerhafter Erdung eine solche Spannung entstehen kann.
     
  12. #11 Kevin1911, 13.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir auch klar dass das Problem im Grunde noch besteht,
    ich habe mit absicht "Spannung terminiert" geschrieben ;)

    Jedenfalls habe ich heute noch einmal das Multimeter an beide Leitungen gehalten.

    Widerstandsmessung im Wohnzimmer:
    (Antennenkabel welches am Receiver angeschlossen wird)

    Schirm -> PE 5 Ohm
    Schirm -> PA 0,5 Ohm.
    Seele -> PE/PA 2,7 kOhm. (unendlich wenn vom Multiswitch abgeklemmt)

    (Nicht angeschlossene Leitung die aus der Wand kommt)

    Schirm -> PE/PA 70 Ohm
    Seele -> PE/PA 70 Ohm


    Widerstandsmessung des Leitungsende am Multiswitch:

    Schirm -> PE 0,2 Ohm
    Schirm -> PA 0,4 Ohm
    Seele -> PE/PA unendlich


    Und wie eingangs geschrieben, habe ich ALLE Schirme auf eine Schiene geklemmt die am PA angeschlossen ist.
    (PA ist in diesem Fall ein Metallrohr welches natürlich geerdet ist. Habe ich nachgewiesen)



    Eins muss ich noch dazu sagen. Ich habe lediglich die Schirme der vier Zuleitungen die vom LNB kommen geerdet. Die Schirme der Receiverantennenkabel sind damit über den Multiswitch ebenfalls geerdet.
    (Die Erdung des Schirms der o.g. Antennenleitung habe ich beim Test mit dem PA verbunden, da ich sie ja vom Switch abgezogen habe.


    Grüße
    Kevin
     
  13. #12 werner_1, 13.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    932
    Hier ist immer noch die Frage nach der Netzform (TT; TN-C; ...) offen.
    Gegebenenfalls fehlt die richtige Verbindung PE - PA.
    Und dieses Metallrohr als PA kommt mir auch recht spanisch vor.
    werner
     
  14. #13 Kevin1911, 13.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Werner,

    Metallrohre werden nach meinen Erfahrungen oft in der Haustechnik als PA benutzt da sie ja geerdet sind und in so gut wie jedem Raum zu finden sind.

    Zum Beweis kann ich dir gerne ein Foto der Multimeteranzeige schicken. Widerstand PE/PA(Metallrohr) ;)


    Die Netzform werde ich noch prüfen.

    Grüße
    Kevin
     
  15. #14 werner_1, 13.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    932
    Das ist aber nicht zulässig, da diese z.B. oft teilweise oder ganz durch Kunststoffrohre ersetzt werden und dann kümmert sich niemand um den unterbrochenen PA.
    Und als Hauszuleitung werden meistens auch Kunststoffrohre verwendet.
    werner
     
  16. #15 Kevin1911, 13.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dann hätte ich keine 0 Ohm zwischen dem Rohr und dem PE, oder?
     
  17. #16 werner_1, 13.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    932
    Das kann man so nicht sagen. Da gibt es manchmal die seltsamsten Wege über die sich 0 Ohm ergeben (z.B. ein Heißwassergerät), wobei eine vernünftige / ausreichende "Erde" nicht vorhanden ist.
    werner
     
  18. #17 schick josef, 13.02.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ich komme da nicht mit LNB benötigen doch eine Versorgungsspannung vom ?? Volt,warum sollte da keine Spannung anliegen.mfg sepp
     
  19. #18 Kevin1911, 14.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Josef,

    du hast da was falsch verstanden ;)

    100 V Berührungsspannung am Antennenkabelbzw Schirm lagen an.
     
  20. #19 Kevin1911, 15.02.2013
    Kevin1911

    Kevin1911

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Die netzform ist übrigens TT.

    Daran kann es somit eigentlich auch nicht liegen...


    Grüße
    Kevin
     
  21. #20 werner_1, 15.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    932
    Dies deutet doch darauf hin, das mit dem PA irgend etwas nicht stimmt.

    Diese Metallrohr ist mir sehr suspekt, wie vorher schon geschrieben.
    werner
     
Thema:

Spannung an Antennenkabel

Die Seite wird geladen...

Spannung an Antennenkabel - Ähnliche Themen

  1. Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose

    Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose: Guten Abend, ich habe folgendes Problem/Frage. Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und habe meine elektrische Zahnbürste im Bad "angeschlossen"....
  2. Komplette spannung bricht zusammen

    Komplette spannung bricht zusammen: Hallo, Ich habe ein riesen Problem in meiner Werkstatt in die ich gerade umziehe. In dem Moment wo ich einen größeren Verbraucher anschalte...
  3. Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y

    Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y: hey, ich bin kein Elektriker und habe eine - vermutlich - recht naive Frage an euch: Ich habe ein J-Y(st)Y Kabel mit 6 Adern von 0.8mm...
  4. Geringe Spannung

    Geringe Spannung: Hallo zusammen, ich wollte unterhalb eines Wechselschalter, welcher zur Schaltung der Beleuchtung des Treppenhauses dient zusätzlich eine...
  5. Relais immer unter Spannung

    Relais immer unter Spannung: Hallo ich bin neu in diese Forum und will ich alle Grüßen. Ich bin auf suchen von eine Relais die Spule wird von eine 6v Ac versorgt aber nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden