Stegleitung VDE gerecht reparieren

Diskutiere Stegleitung VDE gerecht reparieren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Beim Bohren eines Loches durch eine Fliese wurde leider die Zuleitung zum Durchlauferhitzer getroffen. Nach Abschlagen der Fliese präsentierte...

  1. #1 Drillman, 11.08.2006
    Drillman

    Drillman

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beim Bohren eines Loches durch eine Fliese wurde leider die Zuleitung zum Durchlauferhitzer getroffen. Nach Abschlagen der Fliese präsentierte sich eine 4 adrige Stegleitung. Die Isolation des Schutzleiters ist auf einer Strecke von 2cm durchtrennt, der Schutzleiter selbst hingegen unberührt. Der danebenliegende schwarze Leiter ist quer durchtrennt. Die anderen beiden Adern sind unbeschädigt.

    Wie lässt sich in dieser Situation die Leitung wieder VDE gerecht herstellen? Ein völliges Auswechseln auf den letzten 2 m bis zum Durchlauferhitzer ist leider nicht praktikabel, entsprechende Ersatzfliesen sind leider nicht verfügbar. Andererseits ist mir der Gedanke - Mit einer Lüsterklemme wird es schon irgendwie halten, Fliese drauf und ich seh nichts mehr- auch nicht angenehm.

    Vielen Dank für hilfreiche Tips schon mal vorweg.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Nullvolt, 11.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Denk da gar nichts erst dran :shock:

    Mal abgesehen davon, dass Lüsterklemmen grundsätzlich nicht in der Installation zugelassen sind (außer eben zum Anschluss von Leuchten), ist das bei den Strömen, die bei einem Durchlauferhitzer zum Fließen kommen regelrecht Kamikaze!

    Welchen Querschnitt hat denn die Leitung NYIF-J 4x4? Auf jeden Fall gibt es extra für Steg sogenannte Impu-Abzweigdosen. So eine würde ich verwenden. Eigentlich müssen Klemmstellen ja zugänglich bleiben. Aber wenn Du den DLE direkt davorhängst, könnte man sich damit wohl abfinden.

    Sonst benötigst Du Stoßverbinder. Das scheitert aber meistens mangels entsprechender Presswerkzeuge....

    Also bleibt nur Dose setzen.

    0V
     
  4. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Geht nur mit Rundleitungen, im Fall von Stegleitung scheitert das daran, daß man da die äußere Muffe nicht dicht aufschrumpfen kann.

    Gruß Sevo
     
  5. #4 Drillman, 11.08.2006
    Drillman

    Drillman

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich denke da nur dran um mir zu sagen: Nein, daß willst Du nicht... ein DLE braucht schließlich etwas mehr Leistung als die Glühbirne ;).

    OK

    Bedeutet das, daß ich die Dose nicht einfach unter der Fliese montieren darf? Muß jetzt extra der DLE umbebaut werden? Gibt es eine Möglichkeit, die Reparaturstelle so zu gestalten, daß nachher wieder Fliesen davor können?

    Vielen Dank
     
  6. #5 Hemapri, 11.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Vorsichtig ein Loch ausmeißeln und Verteilerdose (wenn Feuchtraum, dann eine entsprechend solche) eingipsen. Darin dann die Adern entsprechend verbinden.

    MfG
     
  7. #6 Heimwerker, 11.08.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Und zwar mit geeigneten Verbindern.
    Ab 4mm² müsste es IMHO sogar eine "feste" Klemme sein.

    Die Frage ist, wie verschließt man das?
    - einfach Deckel und Fliese drauf sollte man/darf nicht machen. Klemmstellen zugänglich halten.
     
  8. #7 matthias, 11.08.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0


    Will deine Frau vielleicht nicht Umbauen im Bad :D :D :D :D !!! Die meißten wollen des ja immer nach kürzester Zeit! " Schatz im Bad da ....... "
    Vielleicht kennt des ja der ein oder andere von euch :lol:
     
  9. Nobody

    Nobody

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wie sieht es mit einer Abzweigmuffe aus? In dem du eine Feuchtraumabzweigdose benutzt die Stegleitung einführen das die Einführung dicht ist. Und die Dose mit Giessharz ausfüllen. Diese Dose ist dann keine lösbare Verbindung mehr und ist als Muffe zu betrachten und könnte hinter den Fliesen verschwinden. Ob dies allerdings VDE.. zugelassen ist kann ich nicht sagen.
    Soweit ich weiß ist es aber von Herstellerseite aus machbar und wird dann als Muffe betrachtet.

    MfG Thomas
     
  10. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mal ein Frage an die VDE Experten unter Euch.
    Ist es zulässig eine Leitung zum Durchlauferhitzer (NYM 4x6) per Lötstelle zu verlängern und diese dann Schichtweise mit Schrumpflauch mit Kleber zu isolieren?

    Nur mal so rein interessehalber. Kann mich daran erinnern so was mal gesehen zu haben.

    Gruß
     
  11. #10 Drillman, 12.08.2006
    Drillman

    Drillman

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals eine Frage, was ist eine "feste Klemme"?
    Hat jemand ein Bild dieser Klemmen?

    Danke
     
  12. #11 Heimwerker, 12.08.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Nein, Löten kannste vergessen.

    --

    Damit meine ich eine Klemme, welche in der Dose fixiert ist.
     
  13. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    97
    Das wird nicht funktionieren da die Leitungen zu kurz sind. Ergo es müssen zwei Dosen gesetzt werden.

    Lutz
     
  14. #13 Hemapri, 12.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    7
    Das muß man an Hand des Falles entscheiden. Falls die Adernenden noch lang genug zum Klemmen sind, kann man pro Ader zwei Klemmen setzen und eine Schlaufe einsetzen. Wenn zu kurz, dann helfen nur zwei Dosen.

    MfG
     
  15. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    97
    Da ist nix mit Klemmen setzen. Es muss eine Dose mit festen Klemmen verwendet werden. Das sind in der Regel weiniger als 8. Bin aber nicht sicher ob es überhaupt eine passende Dose für diesen Fall gibt. Von Kaiser gibt es nur imputz-Verbindungsdose für Stegleitungen (NYIF) 1,5 und 2,5 mm² Kupferleiter, mit Putzscheibe, Deckel und Deckelschraube und Klemmstein 4-polig. Ebenso Bettermann (was eh wie Kaiser aussieht)

    Lutz
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Pilz

    Pilz

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Die einzig zulässige Methode zur Verbindung der Stegleitung ist eine Abzweigdose UP zu setzen und dann mit Klemmen zu verbinden, Deckel drauf. Die Klemmverbindung muss anschliessend zugänglich sein.
    Löten und auch schrumpfen ist nicht erlaubt. Als Abzweigdose kann man z.B. den Verbindungskasten 100 von Kaiser nehmen. Artikelnr.:1095-91

    Grüße
    Stefan
     
  18. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    97
    Dann aber nur mit Klemmstein oder Reihenklemmen.

    Lutz
     
Thema:

Stegleitung VDE gerecht reparieren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden