Wechselschalter versetzen und Kabel verlängern

Diskutiere Wechselschalter versetzen und Kabel verlängern im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, und schon mal vielen Dank fürs lesen. in meiner Wohnung, Neubau 2012 möchte ich einen Wechselschalter verlegen. Am Lichtschalter kommen...

  1. #1 werder21, 21.05.2015
    werder21

    werder21

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    und schon mal vielen Dank fürs lesen. in meiner Wohnung, Neubau 2012 möchte ich einen Wechselschalter verlegen. Am Lichtschalter kommen die Farben schwarz, grau und braun an.

    Ich habe jetzt 4 Meter Kabel gekauft, dass allerdings hat die Farben braun, blau und gelb/grün. Welches Kabel verbinde ich sinnvollerweise mit welche? Braun ist klar, der,Rest aber nicht.

    Habt Ihr eine Idee?
    Gruß Max
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.354
    Zustimmungen:
    66
    Gar nicht, Gelbgrün darf nur zu Schutzzwecken wie als Schutzleiter oder Schutzpotentialausgleich verwendet werden und nicht als Spannungsführender Leiter. Blau ist, sofern der Stromkreis einen Neutralleiter beinhaltet, für diesen reserviert.
     
  4. #3 schick josef, 21.05.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ein gelb grüner Draht hat in deinem Schalter nichts zu suchen Um Irrtümer beim Anschluss auszuschließen solltest du unbedingt ein Kabel ohne gelb grünen Draht verwenden. Da es dreipolige Kabel ohne solchen kaum gibt bzw. schwer aufzutreiben sind solltest du ein 4 poliges Kabel kaufen und den gelb grünen Draht unbeschaltet lassen. Viel kann bei solchen Klemmversuchen nicht passieren außer der Tatsache dass das Licht nicht funktioniert.
    mfg Sepp
     
  5. #4 werder21, 21.05.2015
    werder21

    werder21

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    was mache ich dann? ein fünfadriges kaufen und blau und gelb/grün nicht verwenden?
     
  6. #5 Henkel060782, 21.05.2015
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Das ist auch eien Möglichkeit
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.354
    Zustimmungen:
    66
    Die 3-Adrige Variante ohne Schutzleiter hat die Farben Braun, Schwarz und Grau - Das ist deiner Beschreibung folgend bei Dir bisher installiert - z.B. NYM-O 3 x ... oder NYY-O 3 x ...
     
  8. #7 Nullvolt, 21.05.2015
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Da es NYM-O in "regulären" Baumärkten nicht gibt, bleibt Dir nichts anderes übrig, als NYM-J5x oder NYM-J4x zu verwenden und den grüngelben an beiden Enden komplett freizulassen. (Dies ist genaugenommen auch nicht zulässig, weil gilt: Wo grüngelb "draufsteht", muss auch grüngelb drin sein. Mit anderen Worten: grüngelb muss an mindestens einer Seite angeschlsosen sein.) Aber das ist in Deinem Fall das kleinere Übel. NYM-J3x zum Wechselschalter geht GAR nicht.

    0V
     
  9. #8 schick josef, 21.05.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Wen du ein 4 poliges Kabel verwenden willst welchen auch ein blauer Draht vorhanden ist könnest du diesen ummarkiern also den blauen Drähte an den Enden mit einen Isolierstück von einem andersfarbigen Stück Isolierung überziehen. Ist zwar auch verpöhnt aber manche machen das, den gelb grünen Draht darf man aber keinesfalls um kennzeichnen.

    mfg Sepp
     
  10. #9 A. u.O., 21.05.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    NYM-J4 hat aber keinen "Grauen" sondern bn, sw, bl u. gn/ge, also muss man um einen "blöden Farbwechsel" zu vermeiden, ein NYM-J5 verwenden!
     
  11. #10 Nullvolt, 21.05.2015
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Nein... NYM-J4x hat _leider_ keinen blauen, sondern die Farbfolge gnge, br, sw, gr! Hier haben sich die Normenschreiber von den Bedürfnissen bei "dicken" Querschnitten inspirieren lassen, z.B. Verteilungszuleitung im TN-C-System oder symmetrische Drehstromverbraucher....

    Die Bedürfnisse einer Wohnungsinstallation mit Wechselstromkreisen erfordern aber in der Regel einen Neutralleiter. Daher ist das harmonisierte NYM-J4x leider in Wohnungsendstromkreisen quasi unbrauchbar.

    0V
     
  12. #11 Nullvolt, 21.05.2015
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Der aufmerksame Normenleser mag hier vielleicht anmerken wollen, dass es beim NYM-J4x eine Fußnote gibt, die auch eine "Sondervariante" mit einer blauen Ader erlaubt. Ich kenne jedoch keinen Hersteller, der so eine Leitung anbietet. Bei meinem Standardgroßhändler jedenfalls nicht. NYM-O3x hat er hingegen standardmäßig auf Lager.

    0V
     
  13. #12 werder21, 21.05.2015
    werder21

    werder21

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich verwirrt :)
    danke dür die Antworten, was mache ich den jetzt am besten?
     
  14. #13 Nullvolt, 21.05.2015
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo werder,

    also wie geschrieben, in Deinem Sonderfall würde ich die nächstbeste Leitung kaufen, die mindestens drei nicht-grüngelbe Adern besitzt und dann ausnahmsweise den grüngelb an beiden Seiten abschneiden, sodass keine Missverständnisse entstehen können.

    0V
     
  15. #14 A. u.O., 21.05.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich würde an Deiner Stelle ein 5-Adriges kaufen, kostet sicher nicht mehr als ein 4-Adriges.
    Dabei hast Du bereits die Farben bn, sw, u. gr ident u. díe übrigen in bl u. gn/ge zwickst Du bitte nicht ab.

    Wer weiss es, ob die nicht nochmals gebraucht werden, u. isolierst diese an beiden Enden mit solchen Klemmen:


    [​IMG]
     
  16. #15 werder21, 21.05.2015
    werder21

    werder21

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke Euch!
     
  17. #16 Octavian1977, 22.05.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    Im Gegensatz zu einigen vorschlägen ist der Grüngeble Schutzleiter zwingend mitzuführen und funktionsfähig anzuschließen.

    Selbst in der Schalterdose Muß ein grüngelber bereits vorhanden sein.

    Verlegung von NYM-O ist hier nicht zulässig, nicht beschalten des Schutzleiters erst recht nicht.

    Es würde mich auch sehr wundern wenn in der Schalterdose kein grüngelber Schutzleiter vorhanden ist, am Schalter ist dieser natürlich nicht angeschlossen.

    Nach Fertigstellung ist die Anlage meßtechnisch zu Prüfen und zu dokumentieren.
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.873
    Zustimmungen:
    291
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Da wiehert der Amtsschimmel ganz laut.

    Elektrotechnisch und physikalisch macht dieses Mitführen des Grün-Gelben keinerlei Sinn.

    Allerdings können die Kapitalisten durch diese unsinnige Vorschrift mehr Kupfer verkaufen; für DIE macht es also Sinn.

    ... und in den Vorschriften erstellenden Gremien hocken selbstverständlich die Marionetten der Kapitalisten
    :evil: :twisted:

    Warum lassen wir uns das alles gefallen ???

    Patois
     
  19. #18 A. u.O., 22.05.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    "Vurschrift ist Vurschrift" u. ein Gn/Ge gehört zum Schutz zumindest der Leitung, am Schalter hat der eh nichts zu suchen u. in der Dose wird der auch sein, denn ich kenne zumindest noch keine Kabel, wo nur bn, sw u. gr alleine vorhanden sind.

    LG Arno.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 werner_1, 22.05.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    736
    In diesem Fall muss ich patois mal zustimmen. Es ist nicht verboten, seinen Verstand zu gebrauchen. :wink:
    In den entsprechenden Vorschriften heißt es sinngemäß: Ein PE ist zu jedem Betriebsmittel mitzuführen, damit beim Austausch eines SK II-BM gegen ein SK I-BM der PE bereits vorhanden ist. Dies ist sicher eine sinnvolle Regelung.
    Allerdings ist mir kein normaler Wohnungs-Lichtschalter in SK I bekannt und wird es wohl auch in den nächsten 100 Jahren nicht geben, an dem ein PE erforderlich ist.
     
  22. #20 Octavian1977, 22.05.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    Bei Jung werden bei den Steckdosen mittlerweile die Blechrahmen mit dem Schutzleiter verbunden um hier den Schutz zu erhöhen.

    Für Schalter ist das durchaus eine denkbare Lösung dort auch den Schutzleiter anzuschließen.

    Andere Hersteller werden dies sicher auch mal implementieren.

    Der zusätzliche Gewinn der Leitungshersteller für den einen Draht mehr hält sich bei den Querschnitten um die es dabei hauptsächlich Geht (1,5-2,5mm²) in sehr geringem Rahmen, daß ich kaum Glaube das es hierzu irgendwelche Anstrengungen aus dieser Richtung gibt.

    Wäre die VDE ein Marketing Büro, wären Bauteile wie der Brandschutzschalter von Siemens schon längst Pflicht und auch die FI Pflicht wäre sicher nicht erst 2006 in dem Umfang eingeführt worden und auch garantiert nicht nur für Steckdosenstromkreise.
    für solche Dinge ließe sich schließlich auch ein ordentlicher Umsatz erzielen.

    Ich lege in meine Schalterdosen grundsätzlich L, N und PE ein nachträglicher
    Austausch gegen einen Dimmer, Bewegungsmelder oder auch Umbau zu einer Steckdose ist dann dort kein Problem.

    Zudem wäre mir das Lagern von NYM-O oder NYM-J in 4adrig viel zu aufwendig und teuer.
    Wer am Material Geld sparen will kann ja NYY kaufen das ist nämlich deutlich billiger als NYM.

    @ A.u.O. braun, schwarz, grau sind die Standartfarben für z.B. ein NYM-O oder NYY-O 3-adrig
     
Thema:

Wechselschalter versetzen und Kabel verlängern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden