Wie viel Geräte passen noch an steckerleiste?

Diskutiere Wie viel Geräte passen noch an steckerleiste? im News, Informationen & Feedback Forum im Bereich ALLGEMEINES; Hey, Ich habe eine 10er steckerleiste an einer Steckdose. Dort sind PC, 2 monitore, Konsolen und kleinere Dinge angeschlossen. Ich will aus...

  1. #1 Greytastic, 05.08.2020
    Greytastic

    Greytastic

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Ich habe eine 10er steckerleiste an einer Steckdose. Dort sind PC, 2 monitore, Konsolen und kleinere Dinge angeschlossen. Ich will aus meiner einen Steckdose eine doppelsteckdose machen, da ich meinen Router dort mit anschließen will. Ich mache abends die steckerleiste aber aus. Deswegen teile ich sie, damit der Router weiter laufen kann.
    Die 10er steckerleiste ist voll. Die Frage ist, wird das langsam zu viel an Geräten oder ist das noch im grünen Rahmen? Wären dann 11 Geräte angeschlossen an einer Steckdose.
     
  2. #2 eFuchsi, 05.08.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    1.846
    Da zählt weniger die Anzahl der Geräte, sondern die Summe der Leistungen der einzelnen Geräte.
     
    cool20 und patois gefällt das.
  3. #3 Greytastic, 05.08.2020
    Greytastic

    Greytastic

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bis auf pc, Monitore Und konsolen(wenn sie an sind), ist der Rest nicht viel. Ne Lampe, Drucker (auch fast immer aus). Der Rest ist noch weniger. Ich will ja nur ungefähr wissen, ob das schon an die Grenze der Watt Zahl kommt oder nicht. So ne grobe Schätzung
     
  4. #4 werner_1, 05.08.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.794
    Zustimmungen:
    2.452
    Hallo,
    sollen wir jetzt nachschauen, welches Gerät welche Leistung hat? :oops:
    Du brauchst nur auf die Typenschilder zu schauen und die Leistungen zu addieren.
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
  5. #5 Stromberger, 05.08.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    717
    Erst einmal soltest Du auf die Steckerleiste schauen. Steht da was von "16A, 250V", kannst Du das Ding bis ca. 3600W belasten.
    Wie eine "normale Steckdose". Wenn Du nur PC, Drucker, Lampe und son Kleinkrams hast, wirst Du die nicht erreichen.
    Hast Du noch einen Heizlüfter dran oder einen Mini-Backofen, um Dir beim Zocken mal ne Pizza zu brutzeln, sieht es anders aus.
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.927
    Zustimmungen:
    302
    Und auch die Qualität der Steckdosenleiste.

    Lutz
     
    patois gefällt das.
  7. #7 Octavian1977, 05.08.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.409
    Zustimmungen:
    1.605
    Zusätzlich kommt es auf die Einschaltströme der Geräte und den Typ der Sicherung an.
    Selbst Geräte mit kleiner Leistung können hohe Einschaltströme haben welche dann die Sicherung auslösen.
    Solche Geräte sind z.B. Netzteile.
     
  8. #8 leerbua, 05.08.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.890
    Zustimmungen:
    1.648
    Stimmt alles. Aber wie es sich eingangs liest, hat er bis dato keine Probleme (erwähnt) trotzdem er anscheinend diese über die Steckdose ein- und aus- schaltet.

    Und wenn bisher 10 Geräte damit problemlos betrieben werden können, macht ein Router der nicht mit der Leiste geschaltet wird sicherlich nicht "den Kohl fett".
     
    Stromberger gefällt das.
  9. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Es geht ja nicht um die Sicherung, sondern um die Mehrfachsteckdose und laut YouTube brennen die bei 3600W.

    Meine Empfehlung wäre, einfach mal einen Elektriker kommen zu lassen, der dann meinetwegen 3 Stück Fünffachkombinationen für vielleicht 300€ in die Wand setzt.
     
  10. #10 Stromberger, 06.08.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    717
    Man sollte sich als EFK oder Experte sicherlich NICHT von irgendwelchen YouTube-Filmchen leiten lassen, sondern sich mit den technischen Gegebenheiten auseinandersetzen.

    Ob dem TE mit dem Rat von Fünffachkombinationen sinnvoll gedient ist, wo er nur eine Frage zu einer (leistungsmäßig) unterbelegten Mehrfachsteckdosenleiste hat, wage ich zu bezweifeln. Aber jeder, wie er mag und ihn der Geldbeutel drückt.
     
    Elektro-Blitz gefällt das.
  11. #11 RalfP, 06.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2020
    RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Naja dass Mehrfachsteckdosen, insbesondere die Günstigen, schlecht sind, ist eigentlich kein Geheimnis, und dass in Wohnungen zu wenig Steckdosen vorhanden sind, weil das sonst ja alles so teuer wird, auch nicht.

    Also ich meine, guck dir doch mal die RAL RG 678 an und rechne nach, wie viele Steckdosen tatsächlich ins Wohnzimmer müssen.
     
  12. #12 Stromberger, 06.08.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    717
    Eben. Deswegen vernünftige und gute Steckerleisten kaufen, 20-30 € aus meiner Erinnerung und man ist damit doch erheblich flexibler für viele Kleinverbraucher als mit allen Kabeln an eine Wand zur Mehrfachsteckdose zu müssen.

    Sehe gerade dieses Modell:
    https://www.amazon.de/dp/B001NKYR5U/ref=twister_B07N22VVF6?_encoding=UTF8&th=1

    Es muss ja sicher keine Industriequalität sein.....
     
    KeineAhnung gefällt das.
  13. #13 KeineAhnung, 06.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    189
    Ach Kindekram, meine Empfehlung wäre, nen Mittelspannungsabgang ins Haus legen zu lassen ;)

    SCNR
     
  14. #14 RalfP, 06.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2020
    RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Also ich glaube, dass es schon einen guten Grund dafür gibt, dass man keine 10kV mit Y(St)y zum Herd legt. :rolleyes: Ähnliches gilt übrigens für Autos mit Nuklear-Antrieb und Leuchtstofflampen mit Tritium-Gas im Keller.

    Du musst beim Endbenutzer immer mit maximaler Dummheit rechnen! Edit: Eigentlich ist "maximale Dummheit" falsch! Wenn morgens der Toaster, die Kaffeemaschine, die Mikrowelle und der Minibackofen laufen sollen, dann muss der Elektriker dafür sorgen, dass das auch so funktioniert!
     
  15. #15 KeineAhnung, 06.08.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    189
    Ähm...Sarkasmus ist nicht deine Stärke :D!?

    Alles gut, ich fand nur den Ansatz einfach wenig pragmatisch und mit Kanonen auf Spatzen geschossen, daher die Hyperbel von mir.
     
  16. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Naja ich habe es "ein wenig" verstanden. Weißt du schon, wie viele Steckdosen (bei "Mindestausstattung" bzw. DIN 18015-2) ins Wohnzimmer müssen? Weicht ganz gut von "Schalter-Steckdose neben der Tür und eine Doppelsteckdose in jeder Ecke" ab, oder?
     
  17. #17 leerbua, 06.08.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.890
    Zustimmungen:
    1.648
    Stimmt, nach unten.

    Jetzt habe ich wohl deinen Sarkasmus nicht erkannt, oder könnte es ein klassisches Eigentor sein?
     
  18. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Also bei einem Wohnzimmer unterhalb von 20m² sind es 11 Steckdosen gegenüber (vier Ecken plus Tür) 9 Steckdosen, wenn ich jetzt grad nicht total bescheuert bin, sind das 2 Steckdosen (oder statistisch betrachtet 22%) mehr...... Das ist das, was der TE in seine Verlängerung stecken will.
     
  19. #19 leerbua, 06.08.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.890
    Zustimmungen:
    1.648
    :oops:
    So ist es - bei mir. :oops:

    Steckdosen allg, dann Beleuchtung, dann Tel ..... und dann nicht mehr weitergelesen. :(
     
  20. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    100
    Bei der "Standardausstattung" für ein Wohnzimmer >20m² sind es übrigens 25 Steckdosen, was schon eher den "normalen" Anforderungen genügt. Aber damit kommt man bei Hausbaufirmen nicht wirklich weit.;)
     
Thema:

Wie viel Geräte passen noch an steckerleiste?

Die Seite wird geladen...

Wie viel Geräte passen noch an steckerleiste? - Ähnliche Themen

  1. Hauselektrik - zu viele Geräte?

    Hauselektrik - zu viele Geräte?: Hallo Zusammen, vielleicht könnt ihr mir kurz helfen. Für mich ist "Elektrik" ja schwarze Magie. Ich möchte mein Haus renovieren inkl. Elektrik,...
  2. wie viele küchengeräte an einer sicherung

    wie viele küchengeräte an einer sicherung: Hallo. ich plane gerade eine neue küche einzubauen. ich habe meinem mann meine pläne gezeigt und der meint das geht so nicht. also ich plane...
  3. Mehrfachstecker - wieviele Geräte?

    Mehrfachstecker - wieviele Geräte?: Guten Tag, mein Freund und ich sind gerade dabei zusammen zu ziehen. Grad ist er allerdings im Urlaub und deshalb für Elektrofragen nicht zu...
  4. Wie viele Geräte pro Stromkreis?

    Wie viele Geräte pro Stromkreis?: Hallo Community, ich bin in eine neue Wohnung gezogen. Dort gibt es einen Stromkasten mit insgesamt 3 Sicherungen: 1 für den Herd, 1 für...
  5. Lampe anschließen - Phase L1 zu viel, was tun?

    Lampe anschließen - Phase L1 zu viel, was tun?: Hallo zusammen, ich hoffe hier im Fachforum finde ich Rat. Ich schließe nun in meiner ersten eigenen Wohnung meine erste Lampe an, irgendwann ist...