Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

kleine Aufgabe

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jonno
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.03.2010 13:21    Titel: kleine Aufgabe Antworten mit Zitat
Hallo, ich habe hier eine kleine Hausaufgabe, habe zwar soweit den Ansatz, muss aber irgendwie was übersehen haben, denn mein Ergebnis ist falsch.

die Aufgabe kurz erläutert:
- Wasser soll in Boiler erhitzt werden
- 3 Heizpatronen stehen zur Auswahl (P1 = 1000 W / P2 = 1600 W / P3 = 2000 W)

80 l Wasser  m= 80 kg
T1 = 15 °C
T2 = 80 °C
U = 230 V

Hier mein Ansatz:
W el = W therm
U*I*t*n = m*c*DeltaT

als n wird 1 angenommen (Wirk-grad).
Nach t umstellen – fertig: Komm aber nicht auf´s richtige Ergebnis
Es muss rauskommen:
t1 = 6,06 h
t2 = 3,7 h
t3 = 3,02 h

Und kann mir jemand nen Ansatz nennen, wie ich die dazu gehörenden kW/h ausrechne?

Ich bedanke mich!
Jonno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 22.03.2010 13:30    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Ich hoffe, ich kriege die Formel noch zusammen:

Wirkungsgrad (eta) = (m*c*Delta T) / (P * T)

m = Masse in Litern
c = Konstante, bei Wasser 4,2
Delta T = Temperaturänderung in Kelvin
P = Leistung in KW
T = Zeit in Sekunden
_________________
Alle Aussagen ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und sollte im Zweifel lieber einen Elektriker rufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonno
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.03.2010 13:51    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist richtig! Man muss zunächst die Stöme ausrechnen, die hab ich alle richtig.
I1 = 4,35A
I2 = 7A
I3 = 8,7A

Nur komm ich bei t1 auf 21,8, bei t2 = 13,5 und bei t3= 10,88. Einheit dürfte hier wohl Stunden sein.

Aber irgendwo muss da ein Fehler sein.

Und wie kann ich die einz. Kilowattstunden ausrechnen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 22.03.2010 13:59    Titel: Antworten mit Zitat
Jonno hat folgendes geschrieben:
Das ist richtig! Man muss zunächst die Stöme ausrechnen, die hab ich alle richtig.
I1 = 4,35A
I2 = 7A
I3 = 8,7A
Nö, brauchst Du nicht. Du brauchst nur die Angaben, die ich geschrieben habe.

Zitat:
Nur komm ich bei t1 auf 21,8, bei t2 = 13,5 und bei t3= 10,88. Einheit dürfte hier wohl Stunden sein.


Ich habe meine o,g, Formel mal nach t umgestellt und komme bei P = 1000W auf 6,06 Stunden (21840 Sekunden)

Zitat:
Aber irgendwo muss da ein Fehler sein.


Formel richtig umgestellt? Einheiten richtig gewählt? (P in KW)

Zitat:
Und wie kann ich die einz. Kilowattstunden ausrechnen?


Arbeit = Leistung * Zeit. Bei kw/h also Kilowatt(kw) * Stunden(h).

Die Leistung beträgt 1000W, die Zeit 6,06 Stunden, macht 6,06 KW/h.
_________________
Alle Aussagen ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und sollte im Zweifel lieber einen Elektriker rufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 23.03.2010 08:35    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich das richtig sehe hat hier jemand sekunden ausgerechnet und dann um Stunden zu bekommen einfach das Komma verschoben.

Zitat:"Nur komm ich bei t1 auf 21,8, bei t2 = 13,5 und bei t3= 10,88. Einheit dürfte hier wohl Stunden sein."

Der Kollege schreibt hier er habe 21840 Sekunden ausgerechnet.

Das Umrechnen von Zeiteinheiten üben wir hier nochmal

Wieviele Sekunden hat eine Minute?
Wieviele Minuten hat eine Stunde?

Und wie wird das umgerechnet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonno
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24.03.2010 22:40    Titel: Antworten mit Zitat
Da muss sich wohl unbemerkt ein Fehler eingeschlichen haben.

Jedenfalls möchte ich euch nochmal für eure Unterstützung danken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk