0.75mm² bei 230V

Diskutiere 0.75mm² bei 230V im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle, Weis jemand mit welcher Sicherung ein Stromkreis abgesichert werden muss bei dem Kabel mit 3 Litzen je 0.75mm² verlegt wurden?...

  1. #1 Benji179, 09.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Weis jemand mit welcher Sicherung ein Stromkreis abgesichert werden muss bei dem Kabel mit 3 Litzen je 0.75mm² verlegt wurden? ( Bei 230V )

    Und ist es überhaupt noch zulässig 0.75er Leitungen (Feinlitzig), für 230V Netzspannung zu verlegen?

    Danke für die Hilfe,
    Benji.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 0.75mm² bei 230V. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    93
    Hallo,

    Nach DIN VDE 0100-520 ist der Mindestquerschnitt bei fester Verlegung für Licht und Leistungsstromkreise 1,5 mm² Kupfer oder 16 mm² Alu

    Bei Steuerstromkreisen und Meldestromkreisen Cu 0,5 mm²

    beweglich Verlegte Leitungen dürfen 0,75 mm² sein.


    Ist die Leitung fest verlegt?
     
  4. #3 Benji179, 09.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke, und Ja.

    Die Leitung ist fest verlegt (im Panzerschlauch zusammen mit Lautsprecherkabeln, in Wand und Boden).

    Und der extra Stromkreis ist für das Multiroom Multimedia/Audio System, wobei alleine mein Wohnzimmer Receiver 1000W Anschlussleistung hätte.
    Und der Stromkreis für 5 Räume wäre.

    Gruß, Benji
     
  5. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    93
    Hallo Benji,

    also nicht zulässig
     
  6. #5 Benji179, 09.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Eine Sache habe ich noch vergessen, bin aus Österreich.
    Aber es reicht ja das meine Zweifel bestätigt sind, für alles weitere wird es sich sowieso ein Sachverständiger vor Ort anschauen müssen vermute ich mal.
    Und werde lieber anschauen lassen bei dem was die Anlage kostet.

    Gruß, Benji.
     
  7. #6 Benji179, 10.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    PS:
    Hätte noch eine Frage zur Kabelverlegung, nämlich dürfen im Badezimmer in Zone 0 (Wannenbereich) Kabel ja angeblich nur von hinten oder von oben zum Verbraucher geführt werden.

    Gilt das aber nicht für das hinter der Gipswand verlegte Lerrohr selbst oder?

    Denn das Lerrohr mit Kabel läuft hinter der Gipsplatte vom Boden hoch auf 1m und durchbricht dann die Gibsplatte. Darüber wird dann der Verbraucher gesetzt. Passt das so?

    Danke,
    Gruß, Benji.
     
  8. #7 Octavian1977, 10.12.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    zunächst erstmal dürfen im Bereich 0 außer einem Warmwassererzeuger gar keine elektrischen Geräte verbaut werden und auch dies würde ich vermeiden.
    Zuleitungen zu diesen Geräten müssen mindestens 6cm unter Putz liegen, sofern sie diesen Bereich durchschreiten. Eine Trockenbauwand garantiert den Abstand nicht. auch die Version würde ich vermeiden.

    Im Bereich 0 haben meiner Meinung nach gar keine elektrischen Geräte oder Installationen etwas verloren und schon gar nicht ohne FI.

    Zu Deiner Anfänglichen Frage ist noch zu sagen, daß Kleinspannungsleitungen und Niederspannungsleitungen nicht im gleichen ohr verlegt werden dürfen. Unter Putz ist ein Abstand von mindestens 1cm einzuhalten
     
  9. #8 Benji179, 10.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Also darf man mit den Netzkabeln (230V) gar keine Lautsprecherleitungen in einem Lerrohr zusammen verlegen?


    Und habe in Zone 0 eine Dusche mit elektrischem Warmwassermischer / Bedienung....
    Hat 12V AC was ja noch passen würde, nur ist der Kabelkanal natürlich nicht 6cm hinter der Wand. Der Aufbau ist: Fliesen/ Gipskartonplatte/ 5cm Hohlraum (in dem das Lerrohr und die Wasserleitung läuft).
    Wie gesagt das Lerrohr läuft vom Boden hoch auf 1.5m und dann der Durchbruch zur Duschsteuerung.

    Ist das so erlaubt von der Verlegung her? Rede nämlich morgen früh mit ihm.

    Danke, Gruß,
    Benji.
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    12v AC über einen Schutztrafo darf so verlegt werden.
     
  11. #10 Benji179, 10.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Dachte mir nur noch es könnte auch nicht erlaubt sein weil das Wasser ja ins Lerrohr Rinnen könnte wenn's nicht von oben kommt. Aber da wird er sicher abdichten.

    Gruß, Benji
     
  12. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    das ist ein anderes Thema.
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Aus Siherheitsgründen nur, wenn alle Leitungen gegen die maximal auftretende Spannung isoliert sind, was übliche Lautsprecherlitzen nicht erfüllen. Aus EMV-Sicht aber auch dann nicht, es sei denn der Hersteller garantiert Dir eine ausreichende Abschirmung ...
     
  14. #13 Benji179, 10.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Danke
     
  15. #14 Benji179, 11.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Habe heute mal mit dem Elektriker geredet,

    Der sagt das Feinlitziges 0.75er Kabel bei der verlegeart (sternförmig, unter Putz) passt und insgesamt bis zu 3000W an dem Stromkreis zulässig sind.
    Egal ob an einer Dose oder verteilt auf mehrere.

    Kanns mir nur nicht wirklich vorstellen. Aber vielleicht gelten in Österreich diesbezüglich ja andere Vorschriften, mal schauen.
    Gruß, Benji
     
  16. #15 Octavian1977, 11.12.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Kann mir nicht vorstellen, daß das in Östereich zulässig sein soll.
    In Deutschland ist es auf jeden Fall nicht erlaubt.
    Und 3000W schon gar nicht. Selbst wenn es erlaubt wäre würde ich das nicht tun.
     
  17. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Nö Auch in Österreich ist 1.5mm² der Mindestquerschnitt für feste Verlegung im Bereich 230/400 Volt. Da fährt die Westbahn und die Mariazellerbahn und der Schafkäs-Express drüber.

    http://www.kfe.at/empfehlungen/verbindl ... 203_41.pdf


    ÖVE EN1 Teil 3 - §41.3.1
     
  18. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ist das jetzt eine Stromkreisleitung, oder die 12 Volt Leitung zum Mischer????
     
  19. #18 Benji179, 14.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Seiner Aussage nach darf , weil zu jeder Dose ein eigenes Kabel führt......

    Und das es keinen Unterschied machen würde 1.5er Kabel zu nehmen, mehr Leistung dürfte er nur mit 2.5er machen. Was ich mir nicht vorstellen kann.
     
  20. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    such Dir einen neuen Eli und melde den bei der Bundesinnnung.

    Ich bin zwar normalerweise kein Vernaderer, aber wenn ein Elektriker die elektrische Bibel, sprich die ÖVE EN1, nicht kennt, hat er in dem Beruf nichts verloren.
     
  21. #20 Benji179, 17.12.2012
    Benji179

    Benji179

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Danke..

    @Fuchsi, nach dem oben verlinkten öve Auszug, wären 12A und 0.75er doch unter irgendwelchen Vorraussetzungen erlaubt oder?? Aber vermutlich geht's da um freiliegende Leitungen und kurze Strecken....??

    Denn bei mir sind's ja bis zu 30m und unter Putz.


    Dürfte man die Leitungen lassen wenn man mit weniger Ampere absichert?
    Oder wäre das nicht erlaubt, bzw. Schlecht wegen Spannungsabfall....
    (Werden Entertainment Geräte angeschlossen).


    Danke für die Hilfe.
     
Thema:

0.75mm² bei 230V

Die Seite wird geladen...

0.75mm² bei 230V - Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil 230V Sicherungskasten anschliessen

    Wohnmobil 230V Sicherungskasten anschliessen: Hallo, möchte in mein altes Wohnmobil eine 230V Anlage instalieren und habe dazu ersteinmal einen Schaltplanskizze angefertigt. Jetzt habe ich...
  2. 8x21W 230V LED Deckenleuchte dimmen mit Steckdosendimmer

    8x21W 230V LED Deckenleuchte dimmen mit Steckdosendimmer: Hallo, Ich will in der Küche eine 8 Arm 230V LED Deckenleuchte verbauen und dimmen. Die meisten Steckdosendimmer gehen aber nur bis 24W bei LEDs....
  3. E-Herd an 230V Fachzeitschrft de

    E-Herd an 230V Fachzeitschrft de: Hallo zusammen, in einer Aktuellen Praxisfrage bei der Fachzeitschrift de Wird die frage geklärt die hier öfter gestellt wird. Nur für Abo-Kunden...
  4. Elektro-Seilhebezug 230V 1000W

    Elektro-Seilhebezug 230V 1000W: Auf meinem Speicher habe ich an der Luke zum Hof einen Elektro-Seihebezug montiert. Funktioniert wie es sein muß !! Ein kleines Problem...
  5. Anschluss backofen 230V

    Anschluss backofen 230V: Folgendes Problem das Schaltfeld am Ofen (aus Edelstahl ) und die sich darauf befindenen Drehknöpfe ( aus kunststoff) erhitzen sich so stark das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden