CEE Steckdose

Diskutiere CEE Steckdose im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo Forum,Wie muß ich eine CEE- Steckdose absichern, kann ich ein neozedelement 3-polig setzen oder muß ich einen 3-poligen ls schalter...
  • Ersteller franksteppacher
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

franksteppacher

Beiträge
11
Hallo Forum,Wie muß ich eine CEE- Steckdose absichern, kann ich ein neozedelement 3-polig setzen oder muß ich einen 3-poligen ls schalter montieren? Gruß Frank
 
Hallo.

Ich wüßte nicht, das man einen Automaten nehmen muß.
In der Industrie werden die Steckdose meißt mein Schraubsicherungen abgesichert.


MFG
JJ
 
Das bleibt dem Anwender überlassen, es ist nur zu überlegen was sinnvoller ist und was technisch überhaupt machbar ist. Einige Denkanstösse hier mal. Bei 500V CEE-Steckdosen gibt es keine LS, bei Gleichstrom oder 300Hz kann es mit LS auch schwierig werden, bei 125A und 63A CEE-Steckdosen sind LS natürlich recht teuer. Bei den 16A und 32A sind LS kaum teuerer als Neozed-Sicherungen oder Diazed. Bei LS würde ich dir immer mindestens zu einer C-Charakteristik raten.
Gruß Fachmann.
 
meines wissens nach muss man CEE Dosen 16 und 32A immer mit einem 3pol. Automaten absichern. Da im fehlerfall die anderen 2 Ausenleiter von Spannung führen eine aber nicht was im Falle eines elek. Motors ohne Motorschutzschalter nach einiger Zeit zum Verbrennen der Wicklungen führen kann!!!!!!
 
muss man CEE Dosen 16 und 32A immer mit einem 3pol. Automaten absichern

Viele Hersteller sogenannter Steckdosenkombinationen
bieten diese aber auch mit herkömmlichen Sicherungen an.
Dann würden die ja permanent gegen die Vorschriften verstoßen ????
 
Also ich würde an CEE-Steckdosen auf jeden fall einen 3pol. Automaten vorziehen! Weil wenn wirklich mal eine Phase ausfällt dann könnte es zur zerstörung der maschine führen!
Und was dann billiger ist könnt ihr euch ja ausrechnen!




mfg schorre
 
Ist natürlich empfehlens Wert einen dreipoligen (!!! nicht 3 einzelne) LSS einzubauen, so fern Drehstrommotoren daran betrieben werden sollen.
 
edi schrieb:
Viele Hersteller sogenannter Steckdosenkombinationen
bieten diese aber auch mit herkömmlichen Sicherungen an.
Dann würden die ja permanent gegen die Vorschriften verstoßen ????

Echt? Hab so was noch nie gesehen. Hast du da mal ein link dazu bzw. ein Bildchen?!

Baue generell bei Cee 3pol. Automaten ein. Nicht nur bei Motoren, da man ja nie weis ob wirklich bloß ein Motor daran betrieben wird. Wie stehts z.B. mit großen Schweisgeräten etc. Also bei mir kommen bei 16 udn 32 Cee-Dosen nur 3pol. Varianten rein (meißtens 16C oder eben 25C bzw. 32C)
 
MENNEKES Steckdosen-Kombination
anschlussfertig verdrahtet
Schutzart IP44

Gehaeuse:
1 Polycarbonat-Gehaeuse 245x160 mm (HxB)
Oberteil anscharniert
elektrograu RAL 7035
Absicherung unter transparenter
Betaetigungsklappe (FG 3)

Bestueckung/Absicherung:
Pos.01
1 CEEform-Steckdose 32A 5p 400V (1276)
1 Neozed D02 3p (E18)
Pos.02
1 CEEform-Steckdose 16A 5p 400V (1385)
1 Neozed D01 3p (E14)

Quelle : Mennekes
 
Hallo
zB. in Bauanschlusskästen sind auch Schraubsicherungen.
 
find ich persönlich aber Sch***** (soll net schön heißen) :) Gut wobei man sagen muss dass Schmelzsicherungen noch träger sind als 3 Automaten! (und weil se billiger sind als Automaten). Generell find ich 16er mit Neozeds abzu sichern Blödsinn, eben aus den obengeannten Gründen.
 
Ich glaub auch nicht dass es Vorschriften dafür gibt...aber wenn ich etwas für einen Kunden mache, verbaue Neozeds, und Aufgrund der Auslösung nur einer Sicherung (z.b. beschädigung der Leitung - kommt sehr oft vor) dadurch irgendein Motor/Gerät Schaden nimmt - dann würd ich mir blöd vorkommen...gut, solang derjenige nicht weiss, dass es mit LSS nicht passiert wäre, schön! Muss ja jeder selbst wissen, ich weiss ja auch nicht ob bei modernen Geräten ein Selbstschutzvorhanden ist, das bei einem Fehler von Netzseite das Gerät abgeschaltet wird oder so...aber mir sind LSS lieber, vor allem auch deshalb, weil dann niemand anfängt irgendwelche Passhülsen zu entfernen und höhere, oder niedrigere Schmelzeinsätze reinzustecken....den LSS drückt man wieder rein, und wenns ned geht wird man jemand holen müssen der das richtig kann...
 
so seh ich des auch! Vorallem in der ländlichen gegend wird oft die Schmelzsicherung weil sie oft und schnell durchbrennt in der mitte mit einem 80er nagel fixiert!!!!!!!!!!! :evil:
"Da schau du Elektriker so ist es viel biliger und lößt nimmer so schnell aus!" Muss man sich dann immer anhören!
 
Also einen Automaten zu nehmen, macht an vielen Stellen Sinn, aber nicht um einen Motor zu schützen.
Da gehört ein Motorschutzschalter davor!
Es kommt nun mal auch vor, das irgendwo eine NH-Sicherung auslöst, oder vom EVU aus schon eine Phase fehlt.
Da hilft der 3-polige Automat auch nicht.
 
naja dass ist jetzt wieder so ein Streitthema! (Das gleiche wie Herd veränderlich oder ortsfest). Ich bin auf alle Fälle ein befürworter der 3.pol automaten bei 16 und 32CEE´s :!:
 
Also beim E-Herd sehe keinen Grund zu streiten.
- schwerer als 18kg
- fest angeschlossen
- wird in der normalen Nutzung nicht bewegt
- (bei Einbauküchen sogar fest montiert)

Wie ortsfest soll es denn noch sein?
 
ja aber laut VDE-bestimmungen ist es ein betriebsveränderlicher Verbraucher! Auch wenns keiner kapiert. Des ist ja auch der Grund warum man einen E-Herd mit einem flexiblen Kabel anschließen muss und nicht mit einem NYM!!!! :roll:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: CEE Steckdose

Ähnliche Themen

16a CEE Steckdose hinzufügen

Stromverteiler mit 400V 32A Steckdose ohne LS

Hauselektrik selber machen? - Elektrofachkraft

Verlegung und Installation Stromkreis Garten

Hauptverteilung 63A Hauptsicherung, wie viele Verbraucher darf ich dran hängen?

Zurück
Oben