E-Herd an Steckdose anschließen

Diskutiere E-Herd an Steckdose anschließen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, wenn ich meinen E-Herd anschalte und mehr als 2 Platten in Betrieb habe,fällt ständig die Hauptsicherung.Ein Elektriker polte daraufhin...

  1. #1 wolfgang53, 23.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn ich meinen E-Herd anschalte und mehr als 2 Platten in Betrieb habe,fällt ständig die Hauptsicherung.Ein Elektriker polte daraufhin den Herd um und meinte,so würde es schon gehen.Leider irrte er sich.Am Herd liegt es nicht,da die Sicherung auch fällt,wenn ich Kühlschrank und Mikrowelle in Betrieb habe.Meine Frage ist:
    Kann man den E-Herd auch an eine Schukosteckdose anschließen?

    MfG
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 24.04.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Was verstehst du unter Hauptsicherung ?

    Sind Kühlschrank u Mikrowelle auf der selben Sicherung wie der Herd ?

    Umgepolt oder hat er in der Verteilung den Herd auf andere Phasen gelegt ?

    Hat der Eli denn mal gemessen ( wenn es wirklich die Hauptsicherung war )

    Eine genauere beschreibung würde helfen, Fotos , Skizze, was für ein Herd usw
     
  4. #3 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kaffeeruler,

    ich wohne in einem "sanierten" Wohnblock mit mehreren Etagen.Wenn die Hauptsicherung fällt,sind die gesamte Küche mit allen Steckdosen sowie die gesamte Wohnungsbeleuchtung ohne Strom.Wenn ich den Fernseher einschaltete,fiel die Hauptsicherung.Deswegen hat der Elektriker beim letzten Besuch die Wohnstube mit den Steckdosen für Fernseher und Computer usw. von der Hauptsicherung getrennt und eine eigene Sicherung für die Wohnstube installiert.Leider hängt aber weiterhin die Küche an der Hauptsicherung.Ich werde morgen ein paar Fotos vom Sicherungskasten und E-Herd hier einstellen.Was der Elektriker am E-Herd umgepolt hat,weiß ich nicht.

    MfG
    Wolfgang
     
  5. #4 wolfgang53, 24.04.2009
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    124
    Welches Teil meinst Du damit? Ich sehe in deinen Bilder nur ein Hauptteil den Condor 30 mA RCD. Der hat aber mit einer Sicherung nix zutun.

    Lutz
     
  7. #6 kaffeeruler, 24.04.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17

    :wink: genau das dacte ich mir auch, deshalb sind Bilder soviel wert
     
  8. #7 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Tja, die vom Laien als Hauptsicherung bezeichnete Einrichtung wird wohl der Condor RCD sein.

    Und nun sieht man, warum die Condors mit Ausgelöstanzeige so praktisch sind:

    Der Schalthebel steht in der Mitte, das bedeutet, dass der RCD wegen eines Fehlerstromes ausgelöst hatte und nicht etwa, weil von Hand ausgeschaltet war.

    Ich tippe auf irgendeinen ISO-Fehler in der Installation, eventuell ist der Herd defekt. Oder irgendwo ist noch eine zweiadrige Zuleitung verbaut.

    Ein Fachmann findet den Fehler sehr schnell mit einer ISO-Messung oder ggf auch abklemmen und messen.

    Also: Fachmann rufen, nicht so einen Hausmeister, der zufällig mal einen Stecker in die Steckdose gesteckt hat und sich jetzt Elektriker nennt...
     
  9. #8 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein "Fachman" war schon 3 mal wegen dieser Sache in meiner Wohnung anwesend und probierte jedesmal etwas anderes aus und immer ohne Plan und Erfolg.Dieser "Fachman" ist selbstständiger Elekto-Meister im Rentenalter und von meinem Vermieter als ausführendes Organ eingesetzt.Ich kann mich also an keinen anderen wenden,ohne die Rechnung selbst zu zahlen.Am Herd liegt es definitiv nicht,da diese "Sicherung" auch fällt,wenn ich nur irgend eine Stromquelle einschalte,zum Beispiel eine Glühbirne oder das Küchenradio.
    Daher wollte ich,um mir wenigstens Essen zubereiten zu können,den E-Herd an eine Steckdose im Wohnzimmer anschließen,da das gesamte Wohnzimmer über eine andere Sicherung läuft.

    MfG
    Wolfgang
     
  10. #9 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hmm,

    also bevor ich im Dunkeln sitze, würde ich lieber die 50€ selbst zahlen, ein Fachmann ohne Anführungszeichen wird wohl wenns gut läuft nur ne halbe Stunde bei dir rumrennen.

    Man kann nicht direkt erkennen, ob es am Herd liegt, gerade bei Isolationsfehlern.

    Hast du mal ein Foto von deinem Herd griffbereit? vor allem die Platten sind interessant.

    Und ein Foto jeweils der Herdanschlussdose (geöffnet) und der Klemmen am Herd.

    Dass der RCD rausgeht, wenn selbst nur das Licht angeschaltet wird, macht mich stutzig.

    Hast du keinen Bekannten, der vielleicht den Meisterbrief nicht nur an der Wand hängen hat, sondern sich auch mal fortgebildet hat? Die Halbwertszeit bei dem ganzen Papier an der Wand liegt heute so bei ca 7-10 Jahren...


    Ich habe immer Bedenken wenn ein Laie an Strom rumfummelt. Deshalb bei allen Folgenden: Strom ausmachen! Ich hafte nicht, wenn du dich bei den folgenden Aktionen beschädigst!

    Probiere doch mal folgendes: Besorg dir eine Doppelkochplatte von Real oder so, kostet 25€ und reicht, um Essen warm zu machen. Ein 5-Gängemenü geht natürlich nicht.

    Dann klemmst du den Herd an der Dose komplett ab und versuchst zu kochen mit der neuen Platte. Wenn das geht, ist der Herd kaputt - den schmeisst du dann am besten aus dem Fenster.
    Wenn die RCD von Condor dann immer noch "für Ruhe sorgt", dann meldest du dich wieder.

    Hast du einen Geschirrspüler?
    Hast du in letzter Zeit gebohrt, Bilder aufgehängt, Nägel eingeschlagen oder neu gestrichen/tapetziert?
     
  11. #10 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schattenlieger,

    vielen Dank für Deine Mühe und Hilfe!
    Nein,weder gebohrt noch gehämmert oder dergleichen.Die Idee mit den separaten Kochplatten hatte ich auch schon aber ich möchte erst noch folgendes probieren:
    Ich werde mal den Herd öffnen und alle Platten abklemmen,die Anschlüsse säubern und dann nur eine Platte anschließen und sehen,was passiert.Passiert nix,werde ich so weiter verfahren und nacheinander jede Platte einzeln testen.Ist das eine Möglichkeit oder habe ich da einen Denkfehler?
    Und - Selbstverständlich hege ich keinerlei Rechtsansprüche gegen niemanden hier im Forum.Wenn mir etwas um die Ohren fliegt,bin ich selbst schuld!

    MfG
    Wolfgang
     
  12. #11 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    Das mit den Platten kannst du im Prinzip so machen. Achte darauf, dass wirklich nur eine Platte angeschlossen ist, es darf an den anderen Platten nichts mehr angeschlossen sein.

    Prüfe erstmal auf diese Methode.

    Ich habe deine Bilder noch mal angesehen. Fang mal an mit der Herdplatte, die links vorne (vorne= näher an deinem Bauch) ist, die sieht schon aus als wenn die einen ISO-Schaden hätte. Kann aber auch täuschen.

    Solltest du einen Wasserkocher oder Warmwasserspeicher irgendwo haben, die auch ausstecken.

    Also teste mal und berichte dann.

    mfG,

    Schattenlieger
     
  13. #12 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hier mal ein paar Fotos von den Anschlüssen innerhalb des Herdes:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/apvu-5-jpg.html

    http://www.bilder-hochladen.net/files/apvu-6-jpg.html

    http://www.bilder-hochladen.net/files/apvu-7-jpg.html

    leider kann ich den Anschluß des Herdes an der Anschlußdose zur Wand nicht fotografieren,denn da komme ich nicht ran-müßte erst die halbe Küche demontieren.

    Ist denn der Herd überhaupt richtig angeschlossen,denn diese Anschlüsse wurden von meinem "Fachmann" verändert-die waren also vorher anders.

    MfG
    Wolfgang
     
  14. #13 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in welchem Ort wohnt denn der Herd und du?

    So wie der Herd angeschlossen ist, nennt man das lebensgefährlichen Pfusch.

    Bitte mach noch ein Foto von der Verdrahtung der Herdanschlussdose.

    Berührt zufällig der Herd irgendwas metallenes, geerdetes? Also z.B. Spüle, Wasserleitung, Toaster oder so?

    Bitte den Herd erstmal nicht betreiben, das ist unter Umständen lebensgefährlich.
     
  15. #14 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    der Herd wohnt in Sondershausen(Thüringen) und ich auch :)
    Wenn es sehr wichtig ist,die Anschlußdose zur Wand zu sehen,muß ich wie gesagt, ein paar Schränke demontieren.Muß ich?
     
  16. #15 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    wenn der Flachmann da nicht auch dran rumgefummelt hat, gehe ich erstmal davon aus, dass das ganze in Ordnung ist.

    Der Schutzleiter - also der Grün-gelbe Leiter - gehört auf die Schutzleiterklemme, also den ganz rechtem Anschluss mit dem Kreis und der stilisierten Baumwurzel.

    Die Brücke zwischen N und Schutzleiter gehört wieder entfernt. Die Brücke zwischen N(1) und N(2) muss in jedm Fall da bleiben!

    Ich wette, dass es vorher so angeschlossen war. Nun wird es schwierig. Du benötigst eine Aderendhülse, um vernünftig anklemmen zu können. Niemals die einzelnen Äderchen einfach so unterklemmen.

    Klemm doch erstmal den ganze Herd komplett ab und teste, ob der RCD immer noch fliegt.

    Dann gehst du zum Baumarkt um die Ecke, besorgst ein Tütchen 2,5mm Aderendhülsen und ne kleine passende Aderendhülsenzange - die billigste reicht für Einmalanwendung.

    Und dann Kannst du die farbigen Stecker zu den Platten abziehen und immer nur eine betreiben. Bevor du nicht den Schutzleiter richtig angeklemmt hast, bringt der Test nichts!

    So, mal sehen, was dann bei raus kommt...
     
  17. #16 79616363, 24.04.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So, Schattenlieger war schneller als ich. Der Herd ist klassisch genullt. Wenn dann noch z.B. ein PA vom Gerdgehäuse zur Spüle oder so gelegt ist, dann batscht's!
    Der lustig weggebogene PE ist ja auch mehr als drollig, denn auch wenn der bei der (verbotenen) Nullung an's Gehäuse kommt, dann fliegt wieder der FI.
    Das was man da sieht, das lässt sehr tief blicken ind Bitterböses erahnen. Da liegt bestimmt noch sehr viel mehr im Argen und das sollte sich unbedingt ein (richtiger) Elektriker anschauen und <b>nachmessen</b>.
    Die von Dir genannten Messergebnisse klingen auch sehr skurril. Mit was wurde gemessen? Unter Last oder im Freilauf? Eine Erklärung für die sonderbaren Messpannung find ich jedenfalls nicht.
    Klemm mal den Herd komplett ab, ab besten an der Anschlussdose. Wenn Du da schlecht rankommst, dann kannste notfalls auch an den Herdklemmen abklemmen und die Leitungsenden mit Klemmen isolieren. Wenn dann der Rest klappt, dann sollte man noch prüfen, ob der PE der Anschlussleitung ein PE oder nur Tarnung ist.
     
  18. #17 wolfgang53, 24.04.2009
  19. #18 79616363, 24.04.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay,

    dann haben wir's wahrscheinlich schon. Der PE-Leiter vom Anschlusskabel scheint ein echter PE zu sein.
    D.h., die Brücke zwischen N und PE an der Herdanschlussklemme muss raus. Stattdessen gehört der grün/gelbe an den PE Anschluss vom Herd. Die restlichen Zuleitungen bleiben wo sie sind.
    Na ja, eigentlich dürfte der PE-Leiter nicht kürzer als N und die Aussenleiter sein, aber man kann's auch übertreiben. Auf jeden Fall gehört aber ne Adernendhülse drauf.
    Danach sollte (vorausgesetzt die Installation davor ist okay) alles wieder tun.

    PS:
    Die Herdanschlussdose sieht ja auch lustig aus. Aber okay, tun muss es und wir haben nix gesehen.
     
  20. #19 schattenlieger, 24.04.2009
    schattenlieger

    schattenlieger

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Kollege 79616363 hat ja schon übernommen. :)

    Und schön, dass jemand so kooperativ ist und mithilft und Nachfragen sinnvoll beantwortet. Manch anderer Fragesteller verlangt vom Forum Glaskugeln zum Hellsehen im 10er-Pack...

    Also Reihenfolge des weiteren Vorgehens meiner Meinung nach:

    1) Herdanschlussleitung richtig anklemmen
    2) Platten testen, eine oder zwei davon wird/werden kaputt sein!
    3) richtigen Elektriker anrufen und Messungen durchführen lassen. Eventuell kann der auch 1+2 machen. Kostet kaum was und das Werkzeug hat er im Auto.

    4) Küche wieder zusammenbauen
    5) Kochen und erfolg hier posten.

    Ach so, @79616363

    Meistens werden diese Wohnghettos durchaus sinnvoll saniert und die Installation ist als sicher zu bezeichnen, denn meistens macht der Architekt oder sonstige Bauaufsichten Dampf wenn da irgendwas mistig läuft.

    Ich hätte also bei einer nicht sofort durchgeführten Messung relativ geringe Bauchschmerzen, allenfalls Anlagenteile, wo der Flachmann dran war, sollte man ggf. prüfen lassen. Die beiden nachgerüsteten Sicherungen zeugen von nachträglicher erweiterung, da muss man halt eventuell mal nachmessen lassen.

    Und um Wolfgangs ursprüngliche Frage zu beantworten:
    Ja, man könnte einen Herd auch an einer Schuko-Dose betreiben, ist jedoch unüblich, wenig sinnvoll, führt zu großen Problemen und löst deine Isolationsproblem nicht im Ansatz!

    Üblich, bzw. gelegentlich vorzufinden gibt es Herde mit den roten CEE16 Stecker oder Perilex-stecker, allerdings im privaten Wohnungsbau relativ unüblich.
     
  21. #20 wolfgang53, 24.04.2009
    wolfgang53

    wolfgang53

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe die Brücke entfernt und das gelb/grüne Kabel mit Aderendhülse mit dem ganz rechten Anschluß verbunden.Als erstes schloß ich die kleine Platte,vorn rechts an,rastete die "Sicherung" wieder ein und koche jetzt seit etwa einer halben Stnde Wasser auf dieser Platte und bisher ohne Probleme.Auch einen elektrischen Wasserkocher ließ ich nebenher laufen(mit Wasser) :D .
    In etwa 10 Minuten schließe ich eine weitere Platte an usw. bis sich vielleicht der Übeltäter meldet.
    Schränke stehen wieder,da ich keine negative Rückmeldung von Euch bezüglich der Anschlußdose erhielt.
    Na dann hoffe ich mal auf ein warmes Abendessen.
    Ich würde Euch ja gern dazu einladen - ach bin ich wieder ein Schelm.....
     
Thema:

E-Herd an Steckdose anschließen

Die Seite wird geladen...

E-Herd an Steckdose anschließen - Ähnliche Themen

  1. Herd anschließen 2 Phasen

    Herd anschließen 2 Phasen: Hallo Ihr Lieben, mein alter Herd war per 2 Phasen + Neutralleiter angeschlossen. (Brücke L2-L3) Nun habe ich einen neuen Herd bekommen und...
  2. Schaltbare Steckdose, Sicherung fliegt 1. beim einschalten raus

    Schaltbare Steckdose, Sicherung fliegt 1. beim einschalten raus: Hallo, wir haben 2x (linke und rechte Wand) 7 Steckdosen welche derzeit alle an einer 10A Sicherung hängen. also 14 Stück insgesamt. Diese können...
  3. Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten

    Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten: Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem. Der Elektriker hat in unserem Haus Steckdosen in der Küche hinter einer Sicherung gesetzt. Die...
  4. Steckdose verbrannt

    Steckdose verbrannt: Hallo, guten Abend. Ich möchte Mal Bilder meiner verbrannten Steckdose hochladen. Mein Vater konnte heute die Ursache für den wochenlangen...
  5. E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?

    E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?: Servus zusammen, nach gefühlt einer Dekade erfolgloser suche in allem auffindbarem bin ich auf die Idee gekommen, es bleibt nichts mehr über als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden