Erster eigener Stromkreis - alles ok? :) [Bild]

Diskutiere Erster eigener Stromkreis - alles ok? :) [Bild] im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich habe mich nun an mein erste eigene Verkabelung gewagt, da ich bei 0 angefangen habe, ist es auch nichts wildes. :) Es funktioniert...

  1. asd0r

    asd0r

    Dabei seit:
    20.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe mich nun an mein erste eigene Verkabelung gewagt, da ich bei 0 angefangen habe, ist es auch nichts wildes. :) Es funktioniert alles so, wie es soll, trotzdem würde ich gerne die Experten nochmals drüber schauen lassen, ob alles so korrekt und sicher ist.

    Im Gartenhaus lag bisher ein nicht genutztes Erdkabel herum, welches ich dann nun nutzen wollte.

    [​IMG]

    Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich mir eine Verteilerdose (Feuchtraum) besorgt und außerdem eine geeignete Lampe sowie eine geeignete Stecker-Schalter-Kombination ("Lichtschalter und Steckdose in einem").

    Auf dem Bild kann man sehen, wie ich es in der Verteilerdose verkabelt habe.
    Darüber hinaus beschreibe ich noch, wie ich die Stecker-Schalter-Kombination Verkabelt habe:

    5adriges Kabel welches rechts aus dem Bild geht:

    schwarz in Klemme, von Klemme ein schwarzes in den Schalter ("oben") und ein schwarzes in die Steckdose
    braun in Schalter (in einen der beiden "unten" da Wechselschalter)
    blau in Steckdose
    grün-gelb in Steckdose
    grau wird nicht benutzt, Klemme angebracht

    Vielen Dank für die Hilfe! :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 22.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.313
    Zustimmungen:
    1.355
    Hallo,
    leider kann ich das nicht gutheißen:
    1. Die Leitungen sind nicht ordentlich befestigt: Krumm und schief; die Mantel zu weit in der Dose; die Adern zu lang (passt ja gar nicht rein.
    2. Die Anschlüsse sehen OK aus. Aber ohne Messungen kann man aus der Ferne gar nichts bestätigen.
    3. Sind die Schutzmaßnahmen eingehalten?
    4. Messwerte OK?
    5. Wie ist die Leitung abgesichert?
    6. Gibt es einen Fi-Schutzschalter für die Steckdose?
     
  4. #3 A. u.O., 22.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Und wo ist der "zitierte" 2. Wechselschalter?

    Ich habe Dir bereits einen Plan gezeigt, wie man es richtig macht bzw. wieviele Drähte man dafür benötigt.

    Vorher war es im Haus u. plötzlich ganz woanders, an wievielen Baustellen "pfuscht" Du denn gleichzeitig herum?

    Werner_1, hat Dir ja bereits den Rest erklärt!
     
  5. #4 werner_1, 22.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.313
    Zustimmungen:
    1.355
    Warum sollte ein 2. Wechselschalter da sein? :roll:
     
  6. #5 A. u.O., 22.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Wenn einer von einem Wechselschalter schwärmt, hat er das irgendwann mal vor.
     
  7. #6 werner_1, 22.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.313
    Zustimmungen:
    1.355
    Schon mal mitbekommen, dass es so gut wie keine Ausschalter mehr gibt? :?:
     
  8. #7 A. u.O., 22.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Das sagst Du!
     
  9. asd0r

    asd0r

    Dabei seit:
    20.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die konstruktive Antwort!

    Ich habe mich bei elektricks.com belesen und die dortigen Anleitungen befolgt.

    1. Ja, das ist klar, ich habe das vorerst so gemacht, um bequem ran zu kommen und damit ich ggf. noch genug Möglichkeiten habe etwas zu ändern. Wenn alles richtig verkabelt ist, mache ich es noch mal neu und vernünftig.
    2. Das ist gut, darauf zielte meine Frage ab. :)
    3.-6. Also das Erdkabel wurde damals vom Elektriker gelegt und im Haupthaus angeschlossen. Es hat eine eigene Sicherung im Sicherungskasten. Im Sicherungskasten sind auch Fi-Schutzschalter.
    Alle von mir verwendeten Bauteile sind feuchtraumgeeignet und neu. Gemessen habe ich bisher noch nicht.
     
  10. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Wirst du sicherlich auch nicht. Vermute mal du hast nicht die Geräte dafür.
    Ist hoffentlich nur erst mal so angeklemmt?
     
  11. asd0r

    asd0r

    Dabei seit:
    20.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wie oben geschrieben würde ich es noch mal "vernünftig" machen, damit es in die Verteilung passt. Von daher kann ich es bejahen.

    Ich wollte wissen ob es richtig angeschlossen ist.

    ... und dann als nächstes noch einen Dämmerungsschalter und eine Außenbeleuchtung anbringen.
     
  12. #11 A. u.O., 22.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Und warum machst Du bereits beim "kommenden" Erdkabel einen "Farbwechsel" von Braun auf Schwarz?

    Die richtige Reihenfolge für die bunten Aussenleiter:

    1. Braun, 2. Schwarz, 3. Grau

    Und von woher weisst Du es bereits, dass wenn das Kabel ungenutzt "herumliegt" dieses bereits im Haus an den richtigen Stellen "angeklemmt" ist, hast Du dieses bereits nachgemessen?

    LG Arno.
     
  13. #12 Moorkate, 22.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Ah gibt es auch gastricks.com? Ich muss noch etwas an meiner Galeitung basteln und möchte mir den SHK-Installateur ersparen.

    mfG
     
  14. asd0r

    asd0r

    Dabei seit:
    20.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das ist also unkonventionell, aber nicht falsch? Hatte halt gelesen, dass der "Lampendraht" braun sein soll.
    Ich merke mir also, dass es besser gewesen wäre, wenn ich beim "kommenden" Kabel braun auf braun geklemmt hätte und dann später schwarz auf braun?

    Das hört sich immer alles sehr destruktiv an bei dir...
    Ich "weiß" das in sofern, als dass ich beim Hausbau dabei war und besprochen war, dass ein Erdkabel für spätere Gartenbauten gelegt werden soll. Natürlich ist das jetzt keine Garantie für irgendwas, aber wenn man jetzt so anfängt, kann ich ja auch keine Lampe im Haus mehr anbringen, ohne die komplette Arbeit des Elektrikers in Frage zu stellen?

    Mit dem bespreche ich ja auch, dass ich über dem Esstisch ne Lampe hängen haben will, also legt er mir da eine Leitung hin. Wenn ich da dann eine Lampe aufhänge gehe ich doch auch davon aus, dass die Leitung richtig verlegt ist?!

    Oder verstehe ich etwas falsch bzw. erkenne entscheidenden Unterschied nicht?
     
  15. #14 A. u.O., 22.09.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Zwischen, Du verlegst die Leitung u. Er klemmt es dann an, oder umgekehrt, ist ein ganz grosser Unterschied!

    Ich gebe hier keinem E-Bastler, so wie Dir, welcher nicht viel o. "Null Ahnung" von E-Technik hat, einen Persilschein, nur weil gerade der frühere Elektriker nicht greifbar ist, aber Irgendwer in einem Forum geschrieben hat: Mache es so u. alles ist gut!

    Warum es "Andere" machen ist mir Unverständlich, ich kann es nicht ändern, nur aufzeigen!

    LG Arno.
     
  16. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Falsch ist es nicht unbedingt. Da nicht genormt.

    Da in den 3 adrigen Leitungen die Phase braun ist, sollte man auch bei der 5-adrigen Leitung bei braun bleiben. Da nehme ich eher den grauen als Schalterlampendraht.
     
  17. #16 Octavian1977, 23.09.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.651
    Zustimmungen:
    850
    Dein Vorgehen ist grob fahrlässig.

    Solange Du nicht die Installation durchgemessen hast und die Werte richtig interpretiert hast schaltest Du das Ganz erst mal ab.
     
  18. TomH

    TomH

    Dabei seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt würde ich aber schon aus eigenem Interesse gerne wissen, was er da konkret messen soll? Der Hinweis taucht hier immer wieder auf und ich würde mich freuen wenn das mal jemand ganz kurz erkläre könnte.
     
  19. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein paar Messungen die man ausführen sollte je nach was, wie und wo Installiert wurde.

    - Durchgängigkeit der Schutzleiter, der Verbindungen des Hauptpotentialausgleiches / Potentialausgleiches
    - den Nachweis des Isolationswiderstandes der elektrischen Anlage inklusive des Schutzes durch sichere Trennung bei SELV, PELV und Schutztrennung
    - Messung der Widerstände von isolierenden Fußböden und isolierenden Wänden
    - Prüfung von Fehlerstromschutzeinrichtungen
    - Ermittlung der Schleifenimpedanz
    - Ermittlung der Netzimpedanz
    - Spannungsmessung
    - Bestimmung der Drehfeldrichtung
    - Messung des Erdungswiderstandes / Erdübergangswiderstandes
     
  20. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    HIHI. Und es glaubt wirklich jeamand, das jemand, der eine AP-Klemmdose so verdrahtet, auch nur eine einzige dieser Messungen durchführen kann?
     
  21. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Wahrscheinlich mangels Geräten und Fachwissen.
     
Thema:

Erster eigener Stromkreis - alles ok? :) [Bild]

Die Seite wird geladen...

Erster eigener Stromkreis - alles ok? :) [Bild] - Ähnliche Themen

  1. Badlüfter durch ansteuern (zwei Stromkreise)

    Badlüfter durch ansteuern (zwei Stromkreise): Hallo Elektrikerforum, vll hat einer eine Idee und kann mir den nötigen Hinweis geben. Ich habe im GästeWC einen Lüfter der in die Küche führt....
  2. Hauptleitungsabzweiger und Hauptschalter / Was ist ok?

    Hauptleitungsabzweiger und Hauptschalter / Was ist ok?: Hi unterstütze gerade einen Kumpel beim Hausbau und dazu beschäftige ich mich mit seiner Elektrik siehe Unterverteilung etc. Ist ein paar Tage her...
  3. Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?

    Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?: Mahlzeit, folgendes: Ich habe in der ersten Abzweigdose im Heizraum nur Phase und Null. Also abgehend zu den Steckdosen und zur Heizung ist alles...
  4. Taster auf welchen Stromkreis

    Taster auf welchen Stromkreis: Hallo, Ich plane gerade eine neue Unterverteilung. Die endgültigen Anschluss macht der Eli bevor wieder etliche Diskussionen entstehen. Jedoch...
  5. Garagenbeleuchtung über zwei Stromkreise per XOR Schalter

    Garagenbeleuchtung über zwei Stromkreise per XOR Schalter: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe mal eine Fachfrage, bei welcher ich leider nicht fündig geworden bin. Daher habe ich mir ein Herz gefasst und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden