FI an Hebeanlage löst je nach Steckerlage aus...

Diskutiere FI an Hebeanlage löst je nach Steckerlage aus... im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich mir den Fehler mit meiner Hebeanlage nicht erklären kann: Fehlerbild...

  1. #1 Burn-Bizzel, 29.10.2020
    Burn-Bizzel

    Burn-Bizzel

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich mir den Fehler mit meiner Hebeanlage nicht erklären kann:
    Fehlerbild (alt):
    FI (delta I N = 30mA) löst aus und lässt sich gleich wieder einschalten. Nach ca. 20Min fliegt der FI wieder und lässt sich wieder einschalten. Nach ein paar Std. wieder das selbe spiel.
    Solche Fehler lassen sich natürlich schwer zuordnen, da nicht dauerhaft.

    Fehlerbild (neu):
    Vorgestern ist dann der FI in Früh wieder geflogen und (endlich) lies sich nicht wieder einschalten.
    Habe alle LS ausgeschaltet und der reihen nach wieder eingeschaltet, so konnte ich den Fehler schnell eingrenzen.
    Dann habe ich im betroffenen Bereich alle Geräte ausgesteckt und bin so auf den Übeltäter gestoßen.
    Es ist die Wasserpumpe der Hebeanlage (Für Waschmaschine, Keller-Waschbecken und Entkalkungsanlage).
    Habe die Pumpe dann nochmal eingesteckt und so festgestellt das diese wieder einwandfrei läuft.
    Wenn ich den Schukostecker verdrehe (L1 und N umpole) dann fliegt der FI wieder.

    Damit nicht immer die halbe Hütte dunkel ist, habe ich inzwischen einen FI (delta I N 10mA) dazwischen gehängt.

    Jetzt meine Frage:
    Im FI ist ja ein Summenstromwandler verbaut, es wird quasi überwacht was über L1 vom FI an Strom „abfließt“ und was über N in den FI zurück kommt.
    Wenn jetzt ein Erdschluss zwischen N und PE oder L1 und PE besteht, dann müsste doch der FI in beiden Fällen auslösen?
    Die Steckdosen habe ich optisch geprüft, ob hier der N nicht richtig angeschlossen ist, um ein etwaiges Problem mit dem Übergangswiderstand von N auf PE auszuschließen.
    Ich möchte nur sicherstellen dass es sich tatsächlich um einen Defekt der Pumpe handelt und nicht etwas an der Hausinstallation schief hängt, bevor ich 350€ für die neue Pumpe investiere. (An einer anderen Steckdose bleibt das Fehlerbild).

    P.S. ich bin vom Fach (Elektroinstallateur), übe den Beruf in dieser Form seit meiner Lehre vor 20 Jahren aber nicht mehr aus.

    Viele Grüße
    Olli
     
  2. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.985
    Zustimmungen:
    407
    Hier ist der R-Iso zu Messen. Auch eine Leckstromzange kann hilfreich sein.
     
  3. #3 Burn-Bizzel, 29.10.2020
    Burn-Bizzel

    Burn-Bizzel

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die schnelle Antwort!
    Ich bekomme heute Abend ein VDE 0100 Messgerät, mit dem ich den Isolationswiderstand nachmessen kann.
    Eine Leckstromzange habe ich leider nicht.

    Grüße
    Olli
     
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.985
    Zustimmungen:
    407
    R-Iso ist erst mal ausreichend.
    Leckstrom kann eben eine Zeit mitlaufen und im warmen Betrieb mit Bewegung des Motors ... Messen.
    Da kann in einigen Fällen der Max. Wert beobachtet werden.
    Aus welcher Gegend kommst du?
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    317
    Nein, das kann nur durch Messung festgestellt werden. Und ja es könnte der Auslöser sein. Der Fehlerstrom wird aber nicht nur von der Pumpe kommen, Geräte mit Netzfilter wie Waschmaschine habe einen Ableitstrom der den RCD vorbelastet.
    Das macht keinen Sinn solange der erste RCD nicht selektiv ist.

    Lutz
     
  6. #6 Burn-Bizzel, 30.10.2020
    Burn-Bizzel

    Burn-Bizzel

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,
    gestern Abend habe ich zum einen den R Iso an der Pumpe ermittelt:
    Ich habe bewusst die Pumpe erst einmal im ausgeschalteten Zustand gemessen, da ja der FI auch in diesen Zustand fliegt.
    Mehrere Messungen haben einen R Iso = 0,2 M Ohm (statt min. 1M Ohm) ergeben und somit ist für mich klar das die Pumpe defekt ist.

    Zusätzlich habe ich an der betroffenen Steckdose den Netzinnenwiderstand Z i gemessen, um festzustellen ob der N eine ordentliche Verbindung hat.
    Die Messung hat bei 10m Leitungslänge und 3 Klemmstellen einen Wert von 0,5 Ohm ergeben, was für mich Ok scheint.
    Auch die Messung der Schleifenimpedanz Z s = 0,45 Ohm, deutet darauf hin das kein Fehler am PE vorliegt.

    Danke für die Unterstützung!

    Grüße
    Olli
     
  7. #7 Burn-Bizzel, 30.10.2020
    Burn-Bizzel

    Burn-Bizzel

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    @lutz: Bitte lies doch den Post von mir richtig durch, bevor Du hier kritisierst.

    1. Wenn der RCD auf einen Bereich (Leistungsschalter) reduziert werden kann, dann ist es aus meiner Sicht ein probates Mittel in diesen Bereich die Geräte vom Netz zu nehmen um so das defekte Gerät zu identifizieren. Da packt doch kein Mensch das Messgerät aus und misst alle Geräte durch, zumal ich zu diesem Zeitpunkt kein geeignetes Messgerät hatte. Wieso soll ich nach einem Summen-Fehlerstrom suchen wenn auf ein Gerät reduziert werden kann?

    2. Die von Dir angesprochene Selektivität habe ich genau erreicht, indem ich den 10mA RSD dazwischen geschalten habe. 10mA < 30mA = Selektivität.

    Grüße
    Olli
     
    capitano58 gefällt das.
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.865
    Zustimmungen:
    1.105
    .
    Reines "Wunschdenken", gemischt mit Ahnungslosigkeit, gepaart mit einem übergroßen Ego !
    .
     
  9. #9 Burn-Bizzel, 30.10.2020
    Burn-Bizzel

    Burn-Bizzel

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaub i
    Mein Zweck das nicht immer der „große“ FI fliegt wenn ich die Pumpe einstecke, konnte ich damit erreichen.

    ich verabschiede mich an dieser Stelle aus dem Forum, da es an der Tagesordnung ist, dass Beiträge ohne konstruktive Inhalte kommentiert werden.

    Bye
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.865
    Zustimmungen:
    1.105
    Kennst du die Fabel vom Fuchs und den Weintrauben ?

    Du bist in meinen Augen der Fuchs . . .

    Fabel von La Fontaine
     
  11. #11 Pumukel, 31.10.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.392
    Zustimmungen:
    2.705
    Ein 10 mA Fi ist nicht selektiv zu einen 30 mA FI, da brauchst du schon mindestens einen 300mA FI um wenigstens Strom selektiv zu sein. ! Und wenn du nicht willst das dir die Hebeanlage alles rauswirft dann betreibe diese über einen extra FI ! Dann löst bei einem Fehler nur dieser Aus !
     
  12. #12 Octavian1977, 31.10.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    28.518
    Zustimmungen:
    1.767
    Selektiv ist das nur wenn der Fehlerstrom unterhalb von 15mA liegt.
    Ein möglicher Fall wenn auch selten.
    Ist der Fehlerstrom groß genug um auch den 30mA FI aus zu lösen, kann man auswürfeln welcher fällt sofern nicht beide auslösen.

    Selektiv wäre nur ein spezieller selektiver FI 300mA vor einem 30mA Typen
    der 300mA Fi ergibt allerdings nicht den geforderten Personenschutz.

    Einzig richtig Methode ist hier den Fehler zu finden und ihn zu beseitigen.
     
    ego1 gefällt das.
Thema:

FI an Hebeanlage löst je nach Steckerlage aus...

Die Seite wird geladen...

FI an Hebeanlage löst je nach Steckerlage aus... - Ähnliche Themen

  1. Motor von Kleinhebeanlage läuft nicht

    Motor von Kleinhebeanlage läuft nicht: Hallo Zusammen, ich habe eine Kessel Aqualift F Tronic (Kleinhebeanlage mit Festinstallation unter Estrich), die heute Alarm schlug. Man hörte...
  2. FI löst aus

    FI löst aus: Hallo ich habe vollgendes Problem. Ich habe eine Teichpumpe welche ich über eine Aussensteckdose (1) betreibe dort fliegt der FI unregelmäßig raus...
  3. RCD löst aus

    RCD löst aus: Hallo Zusammen, Ich habe heute eine Schalter/Steckdosen Kombi installiert. Über den Schalter will ich 4 Leuchten schalten. Die Steckdose ist...
  4. Kompressor (Kondensatormotor) löst LS aus

    Kompressor (Kondensatormotor) löst LS aus: Hi, ich habe einen 2,2kW Kompressor geschenkt bekommen, ein paar mal ließ er sich einschalten (eingesteckt an ner Schukosteckdose abgesichert mit...
  5. FI/LS-Schalter löst bei Erdschlussstrom PEFC/Ik Messung aus

    FI/LS-Schalter löst bei Erdschlussstrom PEFC/Ik Messung aus: Hallo liebe Forum Gemeinde, ich nehme gerade einen Unterverteiler nach einer Renovation wieder in Betrieb und habe ein komisches phänomen mit...