FI im Altbau nachrüsten

Diskutiere FI im Altbau nachrüsten im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe in einem Altbau einen Schaltschrank mit zwei Stromzählern. Ein Stromzähler ist für den Keller, Parterre und Garage. Der Zweite...

  1. #1 Berni333, 13.09.2011
    Berni333

    Berni333

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe in einem Altbau einen Schaltschrank mit zwei Stromzählern. Ein Stromzähler ist für den Keller, Parterre und Garage. Der Zweite Stromzähler ist für den 1. Stock und den Dachboden.

    In dem Schaltschrank befinden sich keine Leisten für einen Schutzleiter sondern nur jeweils eine Leiste für Null. D. h. Null/Schutzleiter wird irgendwo gebrückt.

    Ich habe nun versucht zwei FI-Schalter einzubauen. Im 1. Stock hat das sofort funktioniert. Bei dem Stromkreis Keller, Parterre und Garage fliegt der FI-Schalter jedoch sofort wieder raus. Wenn ich im 1. Stock im Schaltschrank die Nullleiter abgeklemmt habe gingen die entsprechenden Verbraucher sofort aus. In dem Schaltkreis, wo der FI herausfliegt laufen die Verbraucher jedoch weiter, wenn ich Null abklemme.

    D. h. in diesem Schaltkreis wo der FI herausfliegt ist irgendwo eine Erdung vorhanden, so dass der Strom über eine andere Leitung wegfließt und nicht über Null.

    Frage: Wie kann ich jetzt herausfinden, wo diese Erdung ist? Wahrscheinlich nur durch Abklemmen der Kabel in den Verteilerdosen.

    Oder hat jemand eine andere Idee?

    Gruß

    Berni
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: FI im Altbau nachrüsten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 79616363, 13.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Könnte noch aus der Übergangszeit aus den frühen 70er Jahren stammen. Da war zwar TN-C-S schon angedacht, wurde aber noch nicht konsequent umgesetzt und gn/ge als PEN verwendet.
    Viel Spaß, das gibt ne Sucherei hin, bis Du das rausbekommen hast, was wo verklemmt ist.
    Wenn Du mal alle N abklemmst, dann schau mal auf welchen Du Rückspannungen kriegst, wenn die zugehörige Sicherung einschaltest - <b>Aber höllisch aufpassen</b> - Da muss man schon ganz genau wissen, was man tut!
    So müsstest Du jedem N den/die entsprechenden Außenleiter zuordnen können. Irgendwas dürft dann net aufgehen und der Strippe muss man nachlaufen.
     
  4. #3 Berni333, 13.09.2011
    Berni333

    Berni333

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 79616363,

    besten Dank für die Antwort. Die Idee mit der Rückspannung ist gut, werde ich mal schauen.

    Nochmal 'ne Frage, wo finde ich in einem Alltbau denn überhaupt die Erdung? Müsste doch auch irgendwo ein Schaltkasten oder so was sein?

    Gruß

    Berni
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Lass die Finger davon! Du hast keine Ahnung was Du da tust.

    Lutz
     
  6. #5 Octavian1977, 22.09.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Ein einem System mit klassischer Nullung ist der Einbau eines FI nicht möglich.
    Zudem kann ich nur dringend abraten, daß Laien an elektrischen Anlagen mit Niederspannung herumschrauben das ist lebensgefährlich und vor allem die Brandgefahr wird immer unterschätzt.

    Liegt hier noch ein altes System mit klassischer Nullung vor, macht es Sinn eine Sanierung der Anlage anzustreben.(Fachmann!!!)
     
Thema:

FI im Altbau nachrüsten

Die Seite wird geladen...

FI im Altbau nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  2. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  3. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  4. Frage zu FI Schalter

    Frage zu FI Schalter: Hallo zusammen, bei meiner Partnerin im Haus hatte vor einiger Zeit ein Lichtschalter geschmort. Der FI Schalter (40/0.5A) hat reagiert und...
  5. Hausanschluss zu FI

    Hausanschluss zu FI: Hi :-) Ich habe einen Hausanschluß von 3 mal 63 Ampere. Dahinter steckt ein 4poliger FI. Wie finde ich heraus, welche Stromkreise auf welchem der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden