Gibt es Richtzeiten für die normale Hausinstallation?

Diskutiere Gibt es Richtzeiten für die normale Hausinstallation? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Abend miteinander, bin neu hier und wollte gerne mal wissen ob es für die Elektroinstallation im Haus "Richtzeiten" für Elektrofachkräfte...

  1. #1 Illuminator, 15.05.2006
    Illuminator

    Illuminator

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend miteinander,
    bin neu hier und wollte gerne mal wissen ob es für die Elektroinstallation im Haus "Richtzeiten" für Elektrofachkräfte gibt? (Schlitze stämmen, NYM-Leitungen UP legen, Steckdosen und Schalter anschließen, UV-installieren, etc.)

    Vielen Dank
     
  2. FNet

    FNet

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ja die gibt es! Ich weiß zwar nicht wo die stehen, aber sie werden als Berechnungsgrundlage für Angebote verwendet.
     
  3. #3 Gunsenum, 15.05.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,

    hier http://www.zveh.de/Offener_Bereich/Serv ... fe_KfE.asp

    in der Kalkulationshilfe des ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro-
    und Informationstechnischen Handwerke) kannst du nachlesen wieviel Zeit für welche Arbeit kalkuliert werden kann, gibt es in Buchform und als CD in Datanorm, Eldanorm oder ZVEH Norm.
     
  4. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    @Iluminator wozu brauchst du die denn? Möchtest du ein Angebot machen oder eine Rechnung nachprüfen?
     
  5. #5 Illuminator, 16.05.2006
    Illuminator

    Illuminator

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @mjtom:

    Hallo mjtom, ich studiere E-Technik und brauche diese Richtzeiten zur erstellung eines Musterangebots für das Fach Präsentationstechnik.
    Da ich bisher nichts in dem Bereich zu tun gehabt habe kenne ich auch nicht die Zeiten z.B. zum Anschluss einer UP-Steckdose oder das heraus stämmen eines 2m langen Schlitzes in Y-Tong Steinen etc.
     
  6. #6 Deutzose, 29.05.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Hi Illuminator,

    zunächst möchte mich entschuldigen das die Beiträge in deinem Thread etwas entgleist sind. :oops: :oops:

    Sorry

    So jetzt zu deinem Problem wenn nicht zu spät ist.

    Konkretisiere bitte etwas genauer was du "anbieten" respektiere welche Verlege/Montagezeiten du brauchst.

    Ich arbeite seit, ich weiß nicht mehr so genau, mind. 10 jahren als Projektleiter in der Kalkulation, Bauleitung und in der Rechnungsvorbereitung. Daher denke ich das ich dir helfen kann.

    Gruß aus Frankreich
    Uwe
     
  7. #7 Illuminator, 30.05.2006
    Illuminator

    Illuminator

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Deutzose

    hallo Uwe, in meinem Beispielprojekt geht es um eine 2-Zimmer Wohnung (60m²)Die Wände bestehen aus Y-Tong mit Putz. Es werden insgesamt 30 Steckdosen, 8 Lichtschalter (davon zwei in Kreuzschaltung) und 2 elektronische Dimmer verbaut, zudem soll ein Durchlauferhitzer 21 kW und ein Herdanschluss mit eingeplant werden.

    Ich bin bei meiner Planung bisher auf 150m 3x1,5mm² NYM(für Steckdosen, Schalter und Licht) und 50m 5x2,5mm² NYM(für die verteilung auf die einzelnen Räume, Herdanschluss und die Kreuzschaltung) gekommen. Für den Anschluss an den Durchlauferhitzer wollte ich 4x10mm² nehmen. In der UV den DLE mit 40A absichern, zusätzlich soll in der UV noch ein RCD fürs Bad eingebaut werden. D.H. also 3x16A für Schlafzimmer, Wohnzimmer, Flur und Küche. 3x16A für Herdanschluss,3x40A für DLE, 1x16A Keller, 1x16A Waschmaschine und zu guter letzt 1x16A mit RCD fürs Bad.

    Habe mir mittlerweile aus Ausschreibungshilfen, Preise für die Verlegung und der Mauerfräsarbeiten herausgesucht. Bräuchte noch Zeiten oder Preise für die Installation der Steckdosen, Schalter und der anderen Bauteile speziell für die UV.

    Vielen ,Vielen Dank für deine Hilfe

    Gruß Ralf
     
  8. #8 Deutzose, 30.05.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Yep,
    Grad ins Büro gekommen, hab ich gelesen.

    Komm aber serst heut Abend dazu.
    Melde mich.

    Gruß
    Uwe
     
  9. #9 Deutzose, 30.05.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Hi Illuminator,

    hab dir ne PN zukommen lassen.
    Hoffe das hilft fürs erste.
    Um Arbeitszeiten kümmere ich mich später.
    Wie siehts da eigentlich aus?
    Sollen es Listenzeiten (Kalkulationshilfe) oder marktübliche Zeiten sein.
    Gleiche Frage bei den Materialaufschlägen.
    Welchen Minutenverrechnungssatz nimmst du?

    Mußt du das alles überhaupt haben?

    Was mußt du bei der Präsentation zeigen? Einfach nur MengexEinzelpreis
    und dann die Mwst obendrauf? Oder muß du auch erklären wie das zustande kommt.

    Aber vor allem müssen wa deine Planung etwas überarbeiten.
    Da sind ... naja kleine fachliche Fehler drin.
    Ich denke du wirst Probleme bekommen einen Preis für die 40A Sicherung des DLE zu finden. :wink: Ich kenne sowas nur als sog. Hochleistungsautomat ich glaub Klasse C. sind Schweineteuer.
    Den Auftrag kannste abschreiben.
    Den Zuschlag erhält ein anderer. :lol:
     
  10. #10 matthias, 31.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Denke ich auch. ein 3-faches Neozedelement tuts auch. Auserdem fürn DLE ein 10mm2 zu nehmen halt ich für Übertrieben. (kommt natürlich auf die Leitungslänge drauf an).
     
  11. #11 Illuminator, 31.05.2006
    Illuminator

    Illuminator

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Deutzose

    Vielen vielen Dank erstmal. In sachen DLE müsste ich mich dann nochmal schlau machen. Habe die Daten einfach mal leichtgläubig von einem Komillitonen übernommen. Ich denke 32A Typ-B und 4x6mm² dürften da ausreichen. Stimmst du da zu? Die Kabellänge von der UV bis zum DLE dürfte incl. Anschluß 10m betragen.

    Zu deiner frage: Sollen es Listenzeiten (Kalkulationshilfe) oder marktübliche Zeiten sein.

    -Ich habe mich bis jetzt an einer Kalkulationshilfe aus dem Jahr 2003 gehalten. Wie groß sind denn in etwa da die Unterschiede zwischen den beiden Zeiten?
    Wobei ich denke das für dieses Theoretische Projekt die Zeiten aus der Kalkulationshilfe reichen.

    Zu deiner frage: Was mußt du bei der Präsentation zeigen?

    Das weiss ich auch noch nicht genau, wie umpfangreich ich das gestalte. Da unser Prof die Aufgabenstellung sehr offen gelassen hat.

    Präsentiert werden sollte:
    -die Platzierung der Steckdosen, Schalter und
    Kabelverlaufspläne usw.
    - Auflistung des verbauten Elektro-Materials
    - Auflistung der Montage Zeiten für jeden Raum (da bin ich momentan dran)
    - abschließend Rechnung

    Zu deiner frage:Welchen Minutenverrechnungssatz nimmst du?

    Noch keine Ahnung! Was ist denn so üblich?
    Wollte von einem Stundensatz von 36€ ausgehen.

    Vielen Dank dir nochmal für deine Unterstützung!!!

    Gruß Ralf
     
  12. #12 Deutzose, 31.05.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    @Illuminator,

    hoffe meine Mail hat dir was gebracht.
    Kommst du damit zurecht?

    Überlege momentan noch wie ich dir das mit den Arbeitszeiten rüberbring, wahrscheinlich mit ner Excel-Liste.
    Reicht dir das zum Montag, muß morgen für 2Tage nach Hannover :( und wenn ich wieder komm ist erstmal Wochenende angesagt.
     
  13. #13 christiankrupp, 31.05.2006
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Es gibt durchaus auch LSS B3*40A Und die sind gar nicht mal so viel teurer als B3*32A.
    C3*40A sind aber in der tat recht teuer.
    Hier mal kurz als Anhaltspunkt(Doepke 2005)
    B 3*32A 51,50€
    B 3*40A 65,00€
    C 3*40A 95,00€
    Jeweils zuzüglich Märchensteuer.

    Gruß,
    Christian
     
Thema:

Gibt es Richtzeiten für die normale Hausinstallation?

Die Seite wird geladen...

Gibt es Richtzeiten für die normale Hausinstallation? - Ähnliche Themen

  1. Feldverteiler oder "normaler" Unterverteiler

    Feldverteiler oder "normaler" Unterverteiler: Hallo zusammen. zur Zeit sanieren wir ein älteres Gebäude, hierbei ist auch die Elektroinstallation betroffen. Das Wohngebäude (Doppelhaushälfte)...
  2. Welche guten Verbindungsdose Hersteller gibt es?

    Welche guten Verbindungsdose Hersteller gibt es?: Hallo an das Forum! Ich muss öfter mal Aufputz Verbindungsdosen für Feuchtraum und Außenbereich installieren, und habe gerne Markenwaren, kenne...
  3. Hausinstallation von 1970 modernisieren

    Hausinstallation von 1970 modernisieren: Hallo Liebes Forum, wir sind gerade dabei das Elternhaus meines Vaters zu renovieren und so langsam geht es an die Elektrik. Ich persönlich habe...
  4. Hausinstallation

    Hausinstallation: Guten Tag, meine Frau und ich werden ein Haus kaufen (Notartermin eigentlich nächste Woche, aber wird sicher noch verschoben). Das Haus selbst...
  5. Gibt es Schütze, welche erkennen ob Strom an Sicherung fließt?

    Gibt es Schütze, welche erkennen ob Strom an Sicherung fließt?: Hallo Community, ich möchte gerne in einer Tischerlei eine kleine Logik installieren lassen. Um nicht völlig über den Tisch gezogen zu werden,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden