Kabelbelegung eines alten Strom-Zwischenzählers? PICS INSIDE

Diskutiere Kabelbelegung eines alten Strom-Zwischenzählers? PICS INSIDE im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo miteinander! Als ich heute den Platz einer Verteilerdose (auf dem Dachboden) geändert habe, musste ich ein Kabel zu einer anderen...

  1. #1 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander!

    Als ich heute den Platz einer Verteilerdose (auf dem Dachboden) geändert habe, musste ich ein Kabel zu einer anderen Verteilerdose tauschen weil es zu kurz geworden ist und habe dabei "zur Übersicht" alle Verbindungen in dieser Dose gelöst... Ohne mir vorher den genauen Anschluss zu merken, weil mir nicht aufgefallen ist, dass ich EBEN NICHT nur drei verschiedene Kabel darin finde!
    Nunja, jetzt steh ich vor folgendem Problem:

    Es kommen Leiter, Nulleiter und Schutzleiter vom Sicherungskasten, diese drei gehen selbstverständlich auch zu den anderen Verteilerdosen in die Zimmer, nur der Uralt-Stromzähler stellt mich vor ein Rätsel... Von diesem kommen zwei schwarze, eine blaue, eine braune und eine grün/gelbe Leitung.

    Schutzleiter ist klar, aber wie ist der Rest anzuschließen? Wie kann ich herausfinden oder -messen welches die Zuleitungen und welches die passenden Ableitungen sind?


    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, dass ich die Sicherungen wieder reinmachen kann und da oben bald wieder Strom hab... :lol:

    Vielen Dank schonmal! Gruß, mito116
     
  2. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Hm, n Pic vom Anschlußfeld des Zählers würde imens helfen. Alleine schon um die beiden schwarzen auseinanderzuhalten. Warscheinlich sw1 Phase hin bl N hin sw2 phase weg br N weg ge/gn PE. Aber ohne Blick drauf wird ich da niemandens Hand drauf wetten. :oops:
     
  3. #3 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mjtom,

    erstmal vielen Dank für Dein Antwort!
    Komm ich an dieses Anschlussfeld dran ohne die Plombe zu entfernen? Ist zwar nur ein Zwischenzähler, aber.......
    Ist ein uraltes Ding, werd später gleich mal ein Foto machen!

    Gruß, mito116
     
  4. #4 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, da bin ich wieder....

    Hallihallo!

    Hab jetzt mal ein paar Bilder gemacht, aber leider keine brauchbare Beschriftung gefunden... Nur verwundert es mich sehr, dass der Schutzleiter ins Nichts führt. Muss/darf das so sein?

    Erstmal in klein (640*480Pixel):

    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler_klein/IMG_3774.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler_klein/IMG_3775.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler_klein/IMG_3776.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler_klein/IMG_3777.JPG

    Und nochmal in groß (4,0Megapixel):

    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler/IMG_3774.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler/IMG_3775.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler/IMG_3776.JPG
    http://mitglied.lycos.de/mmeziane/zaehler/IMG_3777.JPG

    Würd mich freuen wenn das irgendjemandem mehr sagt als mir!

    Gruß, mito116
     
  5. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem PE ist in Ordnung da der PE in der Abzweigdose von der VT zum Verbraucher verbunden ist (Hoffe ich!) N ist ebenfalls in der Abzweigdose durchverbunden, deshalb nur 1 blauer.
    Zuleitung L1 an Anschluss 1
    Zuleitung N an Anschluss 4
    Ableitung L1 an Anschluss 3
     
  6. #6 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mjtom,

    vielen Dank für Deine Hilfe!
    Der Zähler selbst ist aber offensichtlich aus Metall und sollte doch alleine deswegen geerdet sein, oder nicht? Auch vermisse ich eine N-Ableitung... Ich dachte ein Stromzähler braucht L Zu- und Ableitung sowie N Zu- und Ableitung???
    Weiter verwirren mich noch die zwei Ableitungen an Anschluss 3... Würde dort nicht eine reichen? Die werden ja in der Verteilerdose dann wahrscheinlich eh wieder miteinander verbunden.

    Und noch eine letzte Frage... :oops: Wofür stehen die Abkürzungen PE und VT?

    Gruß, mito116
     
  7. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Denn klemm gleich vernünftig N Ableitung auf 2. Pe musste gucken ans Gehäuse. Denn drahte die Abzweigdose über Zähler sauber durch. 2 Schwarze sind halt im 5 Ader und waren in der Abzweigdose verteilt oder halt nur doppelt aufgelegt.
     
  8. #8 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mjtom,

    nur damit ich das richtig verstehe... Du zählst die Anschlüsse einfach von links nach rechts? Hab da letztens mal einen Anschlussplan gesehen, in dem irgendwie 1 3 4 6 gezählt wurde.

    Ich schließe also von links gezählt folgendes an:
    1. Klemme Zuleitung L1
    2. Klemme Ableitung L1
    3. Klemme Zuleitung N
    4. Klemme Ableitung N

    und evtl. Schutzleiter ans Gehäuse?

    So würde mir das gefallen... Schön sauber das ganze.

    Wenn das passt, bin ich glücklich. Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Gruß, mito116
     
  9. #9 friends-bs, 07.03.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1
    Die 2. schwarte Ader hat der "Elektriker", der den Zähler angeschlossen hat halt mal mit untergeklemmt, in Unwissenheit, oder halt um am anderen Ende nicht den richtigen schwarzen rauszusuchen.
    Was mich aber irritiert, ist die fehlende Spannungsbrücke rechts oben im N-Block.
    So dürfte der Zähler eigentlich nichts zählen können, da das Messwerk nicht mit Spannung versorgt wird.
    Ander Frage: Wir dieser Zähler etwa für Abrechnungszwecke genutzt?
     
  10. #10 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo friends-bs,

    erstmal vielen Dank auch für Deinen Beitrag!

    Die Verkabelung wurde tatsächlich von einem Elektriker gemacht, als die komplette Installation im Haus vor ca. fünf Jahren erneuert wurde. Die alte war wohl 80-90 Jahre alt!
    Funktioniert hat der Zähler auf jeden Fall, zu Abrechnungszwecken genutzt wurde er aber nicht. Das ist der Dachboden in unserem Eigenheim.

    Was wäre Dein Vorschlag zum Anschluss?

    Gruß, mito116
     
  11. #11 Hemapri, 07.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    75
    Der Außenleiter, welcher vom Verteilerkasten kommt, gehört auf die braune Ader. Die beiden schwarzen gehen dann als Außenleiter vom Zähler weg und müssen entsprechend verteilt werden. Blau ist der Neutralleiter. Der muß nicht durchgeschleift werden, sondern geht als "Stich" an den Zähler".
    Wird dieser Zähler überhaupt benötigt? Das Ding ist 53 Jahre alt. Ich würde auf den nicht mehr viel geben. Warum läßt du ihn nicht einfach weg und verklemmst die Adern in der Dose entsprechend?

    MfG
     
  12. #12 friends-bs, 07.03.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1
    , darf er ja auch nicht, da nicht beglaubigt!

    Wenn nicht genutzt, dann Nutzlos, also rigoros rausklemmen und schnellstens entsorgen.
    Grundsätzlich zu Elektroinstallationen: Alles was nicht in Betrieb ist, oder nutzlos rumhängt, sollte möglichst restlos entfernt werden! Ist keine Vorschrift, aber ........ ich hab das so bei uns in der Firma angeordnet. Und wehe ich finde auf irgendeiner Kabelpritsche, einem Kabelkanal oder irgendwo Auf Putz eine nicht mehr angeschlossene Leitung, oder ein Gerät was nix taucht...... :wink:
     
  13. #13 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander!

    Den Zähler einfach wegzulassen war auch mein erster Gedanke, da er ja wirklich nur zur "verhässlichung" da oben rumhängt...

    Meine Mutter, deren Haus das ist, war der festen Überzeugung, dass man einen Zähler nicht einfach so abbauen dürfte. Da ich jetzt aber nicht mehr der einzige bin, der dies mit dessen Zwecklosigkeit aufgrund des hohen Alters und der Ungenauigkeit widerlegt, geht das wohl in Ordnung.

    Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich werd sicher noch häufiger reinschauen, ist echt super hier!

    Gruß, mito116
     
  14. #14 Heimwerker, 07.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Es kommt einfach drauf an, wofür der Zähler da ist/war.

    Verrechnen darf man damit sowieso nichts mehr (außer vllt. innerhalb der Familie) und um den "Verbrauch" des Dachgeschosses oder was auch immer zu messen, ist er vllt. gerade noch so zu gebrauchen. Ob du das brauchst, ist ne andere Frage.

    Das Ding ist was für die Antiquitätensammlung ;)

    VDE-Messunegn nicht vergessen !
     
  15. #15 mito116, 07.03.2006
    mito116

    mito116

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heimwerker,

    ich denke für mehr als den Schrottplatz ist das Ding nicht mehr... Sogenannte "Antiquitäten" habe ich dank einer "Bloß nichts wegwerfen was man irgendwannmal irgendwie irgendwo gebrauchen kann-Mutter" zu genüge im Haus.

    Was kostet solch eine VDE-Messung bzw. Abnahme durch einen befugten Elektriker-Meister eigentlich? Und ist das wegen eines minimal längeren Kabels und eines entsorgten Zwischenzählers wirklich notwendig? Ich weiß, was soll man darauf jetzt antworten...

    Ich spiele allerdings gerade mit dem Gedanken, die Installation in diesem teilweise ausgebauten Dachboden etwas abzuändern. Also pro Raum ein zwei Steckdosen mehr und die bisher auf Putz gelegten Leitungen unter den Sockelleisten und von dort unter Putz zu den Steckdosen zu führen.
    Spricht da irgendwas dagegen? Was würde diese besagte Abnahme dann ungefähr kosten? Findet sich irgendwo eine Übersicht was alles zu beachten wäre??

    Vielleicht sollte ich einen neuen Beitrag eröffnen......

    Gruß, mito116
     
  16. #16 Heimwerker, 07.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ja, notwendig sind diese Messungen, so kannst du auch bei evtl. versicherungstechnischen Sachen nachweisen, dass ales in Ordnung war. Deshalb Fachbetrieb (die haben auch eine Haftpflichtversicherung)

    Das denke ich auch immer ;)

    Jap :p
     
Thema:

Kabelbelegung eines alten Strom-Zwischenzählers? PICS INSIDE

Die Seite wird geladen...

Kabelbelegung eines alten Strom-Zwischenzählers? PICS INSIDE - Ähnliche Themen

  1. Kabelbelegung Lampe Altbau - Schutzleiter ja oder nein ?

    Kabelbelegung Lampe Altbau - Schutzleiter ja oder nein ?: Hallo liebe Elektrikforum Community, ich wollte eine neue Lampe ( Leuchte ) im Treppenaufgang anschließen, allerdings bin ich über die...
  2. bitte um Unterstützung bei Kabelbelegung Kontrollschalter

    bitte um Unterstützung bei Kabelbelegung Kontrollschalter: seltener Kontroll-Schalter, ich weiß ;-). Kann mir einer sagen wie ich die Kabelfarben - schwarz - grau und rot an die Schraubanschlüsse dieses...
  3. Funkkonverter HX an Siedle THT 424-01 B - Kabelbelegung?

    Funkkonverter HX an Siedle THT 424-01 B - Kabelbelegung?: Hallo liebes Forum, da meine Schwiegermutter nicht mehr so gut hört, will ich die bestehende Anlage mittels eines Senders und einer mobilen...
  4. Kabelbelegung ~1950

    Kabelbelegung ~1950: Guten Tag, ich wohne in einem circa 50 Jahre altem Haus und habe vor einige Kabel neu zu verlegen. Ich habe demnach einen neuen Verteiler gesetzt...
  5. Herdanschluß --> Kabelbelegung?

    Herdanschluß --> Kabelbelegung?: Hi, farbige Kabel, die aus der Wand krabbeln, sind ja was Feines, aber wenn der Herd dann "Farbenblind" ist, wirds schwierig..... :cry:...