Motor anschließen

Diskutiere Motor anschließen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Ich bräuchte eure Hilfe. Kann ich diesen Motor ans Hausnetz anschließen? Also Stecker anbringen und in die Steckdose stecken. Wie...

  1. #1 Jimbo85, 28.01.2021
    Jimbo85

    Jimbo85

    Dabei seit:
    28.01.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    Ich bräuchte eure Hilfe. Kann ich diesen Motor ans Hausnetz anschließen? Also Stecker anbringen und in die Steckdose stecken. Wie muss ich die Kabel anschließen?
    Vielen Dank für eure Hilfe
     

    Anhänge:

  2. #2 Allstromer, 28.01.2021
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    246
    Ja!

    Der Motor ist schon angeschlossen, wenn auch der Crimpung nicht i. O. ist.
    Ader zu lang abisoliert!

    Klemmen im CEE Stecker in der Reihenfolge L1, L2; L3 mit der Aderfarbe sw, br; gr belegen.
    PE mit der gr/ge Ader verklemmen.
    N bleibt unbelegt!

    Gruß
    Allstromer
     
  3. #3 Stromberger, 28.01.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    611
    Wenn wir davon ausgehen, dass der TE einen CEE-Stecker gemeint hat und 3 Phasen "zur Verfügung" an seiner Steckdose.
    Ich schreibs extra dazu, erscheint mir mittlerweile hier nicht mehr selbstverständlich!
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
  4. #4 Jimbo85, 28.01.2021
    Jimbo85

    Jimbo85

    Dabei seit:
    28.01.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1

    Sorry, ich meinte natürlich eine ganz normale haushaltssteckdose und keinen cee-stecker
     
    patois gefällt das.
  5. #5 Allstromer, 28.01.2021
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    246
    Tja, mit SCHUKO- Stecker tut das nicht so ohne weiteres.
    Mit einer Steinmetz- Schaltung wäre das u. U. möglich.
    Die Leistung ist aber dann schlechter wie einem Drehstrombetrieb.
    Was treibt der Motor den an bzw. für was soll er verwendet werden?

    Allstromer
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    14.868
    Zustimmungen:
    952
    Was sagt man dazu ?
     
  7. #7 Stromberger, 28.01.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    611
    Man sagt, dass ich es mir fast gedacht habe..... :D
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    14.868
    Zustimmungen:
    952
    Das Forum wird von Tag zu Tag "amüsanter" . . .
     
  9. #9 Carsten1972, 30.01.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    168
    Zwei Optionen:

    1. Steinmetzschaltung vom Fachmann anschließen lassen. Deutlich geringeres Drehmoment ("Kraft") des Motors!
    2. Frequenzumrichter (einphasiger Eingang) von Fachmann anschließen lassen. Drehmoment wie bei Drehstrom, zusäzlich regelbare Drehzahl. Ein vernünftiger Umrichter in dieser Leistungsklasse ist ab 100€ zu bekommen, dazu gehört dann aber auch ein Gehäuse.
     
    Knogle gefällt das.
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    14.868
    Zustimmungen:
    952
    & ... dazu gehört dann aber auch das Parametrieren des Motors.
     
  11. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    641
    Und ein Motor, der auch für den FU-Betrieb geeignet ist.
     
  12. #12 leerbua, 30.01.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.641
    Zustimmungen:
    1.556
    Also bleibt als sinnvolles Fazit nur:

    Kaufe dir einen entsprechenden Motor der an 230 V Wechselspannung (-strom) betrieben werden kann.
    Bei 250 W Leistung sicher kein Problem.

    Weiteres ist mit den vorhandenen Informationen genauso raten wie bisher.
    (Anwendung, Bauform, Baugröße, evtl. sogar tatsächlich eine Regelung / Drehzahlwah sinnvoll?)
     
    Stromberger gefällt das.
  13. #13 Stromberger, 30.01.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    611
    Das Problem scheint bei vielen Hobby-Bastlern zu sein, dass sie denken: "ich habe ein elektrisches Gerät, Strom kommt aus der Steckdose, also flugs das irgendwie verbinden, das muss und wird schon irgendwie laufen, kann doch nicht so schwer sein".

    Immerhin hat der TE hier etwas nachgedacht und nachgefragt und nicht selber irgendwie einen Schuko-Stecker drangedengelt und eingeschaltet.

    (Die Betonung in diesem Beitrag, Ihr habt's sicher bemerkt, liegt auf "irgendwie"! ;))
     
Thema:

Motor anschließen

Die Seite wird geladen...

Motor anschließen - Ähnliche Themen

  1. Motor 220 Volt anschließen

    Motor 220 Volt anschließen: Hallo alle zusammen. Ich brauche mal einen Tipp. Ich habe einen alten Getriebemotor von VEM ( Thurm ) Er hat nach dem Typenschild 220 Volt. Ich...
  2. Anschließen von 12 Volt Motoren

    Anschließen von 12 Volt Motoren: Hallo ich habe eine Frage ich möchte 2 12volt Motoren an einer Fernsteueung anschliesen einmal ein Elektro Boots motor 12 Volt Und einmal ein...
  3. Ein-Phasenmotor anschließen

    Ein-Phasenmotor anschließen: Ein "Hallo!" ins Forum. Ich habe mich wegen allgemeinem technischen Interesse und der E-Technik im Besonderen heute in gleich zwei...
  4. Elektromotor anschließen

    Elektromotor anschließen: Ich habe einen Hochdruckreiniger geschenkt bekommen und diesen repariert, leider wurde dieser vom Vorbesitzer zerlegt und ich weis nicht wie der...
  5. E-Motor anschließen

    E-Motor anschließen: Hallo, ich möchte einen E-Motor von Lichtstromanschluss auf Kraftstromanschluss umstellen. Derzeit ist der Motor an 220V angeschlossen und über...