Muss es immer Jung oder Berker sein?

Diskutiere Muss es immer Jung oder Berker sein? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Bin beim häussle bauen, in kürze stehen die elektroarbeiten an. die kabel habe ich alle schon vorab, panzerrohrgeschützt, in die decken...

  1. #1 Lederjacke, 14.02.2006
    Lederjacke

    Lederjacke

    Dabei seit:
    13.02.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Bin beim häussle bauen, in kürze stehen die elektroarbeiten an. die kabel habe ich alle schon vorab, panzerrohrgeschützt, in die decken einbetoniert.
    brauche ziemlich viel diverse schalter und steckdosen. jung/berker haben sehr schöne artikel, kann ich mir aber nicht leisten. gibt es hier alternativen?
    gruesse
     
  2. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    0
    Beruflich arbeite ich hauptsächlich mit Merten, mit denen ich auch ganz zufrieden bin:
    http://www.merten.de/html/de/index.html

    Ferner noch mit Gira und Busch-Jäger:
    http://www.gira.de/
    http://www.busch-jaeger.de/door_n.html

    Neben Jung und Berker gibt es auch noch Peha:
    http://www.peha.de/

    Ich nehme an, das die sich preislich alle nicht allzuviel geben. Aber vielleicht gefällt dir von einem Hersteller das günstige standard-Programm ganz gut. Qualitativ sind die allerdings alle ok.

    Es gibt noch Baumarktware, wie Kopp und Düwie
    http://www.kopp-ag.de/
    http://www.duewi.de/

    Die sind teils deutlich günstiger, aber der günstige Preis schlägt sich meiner Meinung nach leider in der Qualität nieder.

    Noname-Ware würde ich niemals verbauen. Die ist Qualitativ oft unterste Kanone...
     
  3. #3 Hektik-Elektrik, 14.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Also wir haben es immer abgelehnt, Düwi-Material einzubauen, welches sich der Kunde selbst besorgt hatte.

    Aus gutem Grund, ist billiger Baumarktschrott.


    MfG
     
  4. #4 Heimwerker, 14.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich sehr gut versthen, habe allerdings auch Elektriker gesehen, die mal eben im Baumarkt den besagaten ... geholt haben - mag es auch kostengründen oder Bequemlichkeit sein . . . . . :mrgreen:
     
  5. #5 Hektik-Elektrik, 14.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Aus kostengründen kann ich aber nur bedingt verstehen.

    Das Düwi-Material geht schon mal beim Einbau kaputt.

    Es gibt im Baumarkt ja auch BJ, aber zum Glück ist es dort oft teurer, wie im Fachhandelsgroßhandel.



    MfG
     
  6. #6 Heimwerker, 14.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber nehmen wir mal ne Schukosteckd. AP FR :

    B-J Ocean : 7€
    Baumarkt: 1,50€

    Man kann sich 4 Billige kaufen und eine wird schon den Einbau Überleben :lol:
     
  7. #7 schorre82, 14.02.2006
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ja sicher ist das markenmaterial um einiges teurer, aber auch qualitativ viel hochwertiger! Man muss halt für sich entscheiden ob man es sich leisten will oder nicht!

    Aber ob es sinvoll ist gerade dort zu sparen ist die andere Frage! Für nen wasserhahn und so nen zeug gibt man auch nen haufen aus und nimmt nicht das biligste! oder?


    mfg schorre
     
  8. #8 Hektik-Elektrik, 14.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Oder die Haustür, die kann nicht protzig genug sein. Sieht ja auch jeder.
     
  9. #9 Lederjacke, 15.02.2006
    Lederjacke

    Lederjacke

    Dabei seit:
    13.02.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ok Danke, dann werde ich mich doch für ein Markenprodukt entscheiden.
    Es sollen klare, großflächige und kantige Produkte sein. Dazu habe ich
    nur zwei Serien gefunden:

    Jung LS 990 ; oder das neue Programm von Berker K.1

    Ob Alpinweiss oder Lichtgrau steht noch offen.

    Weiss jemand welche dieser beiden Hersteller ich günstiger bekommen könnte?
     
  10. #10 schorre82, 15.02.2006
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Also ich würde mal alles zusammenschreiben was du brauchst und dann von verschiedenen händlern in deiner Region Angebote machen lassen!

    Oder hier das ist auch ganz interessant:
    http://www.grendahammer.de/


    Da musst unter Elektrosparpakete kuken!


    mfg schorre
     
Thema:

Muss es immer Jung oder Berker sein?

Die Seite wird geladen...

Muss es immer Jung oder Berker sein? - Ähnliche Themen

  1. Muss der Schutzleiter immer 8 mm länger sein wie N/L1?

    Muss der Schutzleiter immer 8 mm länger sein wie N/L1?: Guten Morgen, ich bin gelernter EEAN, ist aber schon paar Jahre her. Ich habe gelernt, wenn ich z.B. eine Steckerleiste anklemme, muss PE immer...
  2. Hilfe ich muss mein licht immer am selben schalter ausschalt

    Hilfe ich muss mein licht immer am selben schalter ausschalt: Hallo Ich bin neu hier und hab schon gleich ein großes problem. Ich hab mir ein haus gekauft und in der küche stimmt was nicht mit meinem...
  3. Muss Dimmer immer mit Phase angeschlossen werden?

    Muss Dimmer immer mit Phase angeschlossen werden?: Hallo zusammen. In dem Anschlußplan des Dimmers steht immer, daß man die Phase (L) an den Dimmer anschließen muß. Muß das immer so sein :?:...
  4. PV BKW erweitern möglich oder muss alles doppelt?

    PV BKW erweitern möglich oder muss alles doppelt?: Hallo liebe Experten! Ich träume über eine PV Anlage. Genauer gesagt will ich im Moment die Eckdaten festlegen und ausgehend davon dann weiter...
  5. Muss ein Vermieter eine uralte Elektrik sanieren?

    Muss ein Vermieter eine uralte Elektrik sanieren?: Frage an die Fachleute hier zu folgender Situation: Meine Oma wohnt in einer kleinen Mansardenwohnung ( Dachgeschoss wurde mal in den 60er Jahren...