NAYY-J 4x 16 RE S Belastbar (Absicherung in Ampere)

Diskutiere NAYY-J 4x 16 RE S Belastbar (Absicherung in Ampere) im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Brauchte mal ne Tabelle zur Belastbarkeit von NAYY-J es geht um NAYY-J 4x16 RE S ist nur unter einen Meter geht direkt vom HAK in den...

  1. #1 spannung24, 23.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Brauchte mal ne Tabelle zur Belastbarkeit von NAYY-J
    es geht um NAYY-J 4x16 RE S ist nur unter einen Meter
    geht direkt vom HAK in den Zählerschrank also von der
    Länge kein Problem (Spannungsfall) der HAK ist mit 3x63
    NH000 abgesichert, für die Wohnung (EFH) existiert weder elektrische Heizung (Nachtspeicher) noch E-Herd
    noch Saunaofen und soll wohl auch nicht in geraumer Zeit angeschaft werden auch keinen DLE sondern lediglich 2KW Boiler auf den 2 Etagen.
    Also die Große Leistung ist nicht zu erwarten, der Bau
    ist recht neu (saniert) auch HAK,Zählerschrank und besagtes NAYY-J 4x16 sind wohl vor kurzem installiert
    wurden.
    Mir gehts jetzt nur um die Absicherung im HAK nach der
    Rücksprache mit meinem Meister (Chefe) meint dieser es
    bestehe kein Grund runter zu sichern (mein Vorschlag war 3x35A) was in dem Fall reichen würde.
    Hm, bei 4x10 oder 16CU hätte ich auch keine Bedenken
    aber AL? was meint ihr? Am besten doch mal Tabelle
    einstellen.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.303
    Zustimmungen:
    104
    Das schreibt die TAB2007 bzw. der VNB vor. Dementsprechend ist die Zuleitung zu wählen.

    Lutz
     
  4. #3 spannung24, 23.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Da lässt sich nichts weiter finden Energieversorger
    ist die Envia M da ist nur der Mindestquerschnitt
    der Zählerverdrahtung mit genormten H07V-K 4x10qmm
    angegeben aber nicht die Leitung vom HAK bis zum Zählerschrank! (wir sprechen nicht von Strasse bis HAK
    diese ist auf jeden Fall 4x35qmm NAYY-J) der HAK wurde
    nach dem was wir vorliegen haben nach 2007 installiert
    mit 3x63A versehen und da ist auch das 4x16qmm NAYY-J
    bis Zählerschrank installiert wurden müsste wohl auf jeden Fall dem VNB entsprechen diese haben damals
    den HAK installiert und die NHs eingesetzt und das Kabel im Zählerschrank aufgelegt.
    Denke trotzdem das AL 16qmm etwas weniger belastbar
    ist als ein 4x16qmm CU darum auch mein Vorschlag.
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    16mm² CU ist unter den Bedingungern mit 80A belastbar, da würde ich mir um einen Meter 16mm²Al keine gedanken machen bei 63A.

    Hab allerdings kein Tabellenbuch Griffbereit, dass sollte der Gockel aber wohl auspucken können.
     
  6. #5 Octavian1977, 23.04.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.911
    Zustimmungen:
    517
    Die TAB gibt aber an welche Strombelastbarkeit für eine solche Leitung zu wählen ist.
    Da eine Wohnungs UV für 3x63A ausgelegt sein muß wäre es wohl sinnvoll in einem Einfamilienhaus die Zuleitung zum Zählerschrak auch auf 3x63A auszulegen.

    Würde aber trotzdem 16mm² Cu empfehlen, da dies den späteren Einbau von Überspannungsableitern ermöglicht.
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    Ja, ich denke das weiss hier jeder.

    Die frage war doch ob ein 1m langes 16mm² Al Kabel mit 63A belastbar ist. Ich sage hier ja.
     
  8. #7 Angsthasenschalter, 24.04.2011
    Angsthasenschalter

    Angsthasenschalter

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    grüßt euch

    Es gibt ja auch die Faustformel, dass Al-Leitungen immer ein Querschnitt hörer gewählt werden sollten wie Cu-Leitungen.

    Schau am besten mal in den ABB Sonderdruck,dort kannst du CU-Leitung oder Kabel, die Aufputz verlegt werden noch bei 10mm² mit 63A Absichern, somit kannst du dann laut Faustformel ein 16mm² Al-Leitung oder Kabel mit 63A absichern.

    Ich würde die sicherung einfach reindrücken und den HAK wieder zumachen.

    Ist das eine Baustelle von deiner Firma oder eine die du Privat machst.

    Wenn die von deiner Firma ist würde ich mir an deiner stelle überhaupt keine gedanken machen, dein Chef hat sein ok gegeben und fertig, dein Chef muss die Verantwortung dafür tragen.

    mfg
    Angsthasenschalter
     
  9. #8 elektroblitzer, 25.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.301
    Zustimmungen:
    55
    Es gibt weder in der VDE 0298-4 noch in der Anlage der VDE0100-520 eine Festlegung für 16 qmm Alu Leitung.
    Daher muss die Verantwortliche Elektrofachkraft über ein thermodynamisches Modell den Nachweis der maximalen Leitertemperatur bei der vorherschenden Verlegeart bei Überlast und Kurzschluss ermitteln.

    Am einfachsten ist es jedoch den Kupfer zu verwenden.

    Bist Du sicher das es nicht 25 qmm Alu ist? Dafür gibt es Tabellen!
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinen Tabellen fängt ALUI auch erst ab 25mm² an

    http://www.helukabel.de/pdf/german/tech ... WY_0_6.pdf


    wenn man den Faktor zwischen CU und AL Kabel in dieser Tabelle hernimmt (ca. 0.77) , ergibt sich (ausgehend vom CU) für ein 4x16mm² AL ca. eine Strombelastbarkeit von 78A

    Wenn man zusätzlich bedenkt, dass meine Tbelle eine Herstellerspzifische Tabelle ist, kommt man auch mit einem Sicherheitsfaktor noch über die geforderten 65A.




    [EDIT] und PS

    Hier gibts alle möglichen tabellen von Helukabel

    http://www.helukabel.de/index.php?lang= ... parentid=2
     
  11. #10 elektroblitzer, 26.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.301
    Zustimmungen:
    55
    @spannung24

    Bist Du sicher das Du statt 16 qmm nicht 25 qmm hast?
     
  12. #11 spannung24, 27.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Doch es ist ein 4x16 NAYY-J ich habe daneben eine
    Ader massiv/starr vom NYY-J 4x16qmm gehalten es ist der
    gleiche Querschnitt ich habe hier auch Vergleichsstücke
    4x25qmm und 4x35qmm NAYY-J die sind schon etwas stärker
    allerdings ist bei AL auch das 4x35qmm mit massiven
    Einzeladern in Rundleitern ausgelegt, bei CU haben wir
    ab 25qmm bereits mehrdrähtig (wäre sicher auch kein Vergnügen 25qmm bei CU in massiv zu biegen... :lol: ).
    Hier übrigens ein Link zu einem Anbieter der NAYY-J
    in 4x16qmm anbietet (da offenbar einige anzweifeln das
    es dieses schon ab 16qmm gibt) ging mir übrigens am Anfang auch so, dachte auch erst die werden erst ab 25/35qmm in AL hergestellt.

    http://www.elektrotools.de/Produkt/NAYY ... 4x-16-RE-S
    Nach der Tabelle ist es bei der Verlegeart und Länge (noch nicht mal einen Meter :lol: ) absolut kein Problem eine Absicherung mit 3x63A vorzunehmen,laut Tabelle ist es sogar um etwas mehr belastbar, aber selbst die 3x63A werden bei dem Gegebenheiten (wie ich schon schrieb keine Nachtspeicherheizung,Kein E-Herd kein Saunaofen) eh nicht ausgereizt werden
    im Zählerschrank ist übrigens ein 3x35A SLS so ist ja auch noch ein zusätzlicher Schutz des Kabels garantiert-übrigens nach nochmaliger Rücksprache mit meinem Chef das kabel wurde vom örtlichen VNB eingebracht,wir haben das schon mehrfach gesehen vor
    einigen Jahren war es noch ein wenig verpönt ab HAK
    zum Zählerschrank in AL auszuführen, hier hatten wir meist einen Mindestquerschnitt von 10-16qmm aber in CU
    Nun ja bei der Verlegeart ist ein 10er CU auch mit
    3x63A absicherbar.
    Ich hätte ja auch lieber ein NYY-J mit 5x16qmm direkt ab HAK genommen, EVU (envia) wünscht aber immer noch die Aufteilung des PEN erst ab Zählerschrank zudem hält mein Chef auch nichts davon das neue NAYY-J wieder zu entfernen wo er auch nicht ganz unrecht hat,die 16qmm massiv biegen sich immerhin wesentlich schwerer als vergleichsweise 25qmm (mehrdrähtig) CU oder
    16qmm AL, 25qmm CU wären nun aber wirklich übertrieben und die Einführungen von HAK und Zählerschrank werden ja von häufigen entfernen und neu einführen des Kabels auch nicht besser.

    PS:"Totgesagte" leben länger nach dem Untergang der
    DDR wurden Aluminiumkabel und Leitungen nur müde
    belächelt alles musste nach kundenwunsch raus
    gleich und sofort so war das 1990 und in den
    Folgejahren, nun gut es handelte sich überwiegend
    um Querschnitte in AL von 2,5-6qmm meistens diese
    gedrehten nudelförmigen Kabel.
    Jetzt hingegen habe ich schon öfters beobachtet
    das CU-Leitungen und Kabel entfernt und beim
    Schrotthändler verhöckert werden und statt dessen
    wieder NAYY-J Kabel verwendet werden vorallem zu
    Nebengebäuden und vermehrt im Kleingewerbe dann
    nehmen die einfach ein paar Querschnitte höher im
    Vergleich zum CU sind ja selbst 70qmm und höher
    spottbillig,ist etwa sogar eine Renaissance der
    Alu-Kabel zu erwarten? :p
     
  13. #12 Octavian1977, 27.04.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.911
    Zustimmungen:
    517
    Alu Kabel und Leitungen wären mir nicht stabil genug.
    Hier sind Biegeradien geringer da Alu schneller bricht.
    Als Verdrahtung im Endstromkreis ist Alu eine Katastrophe.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 spannung24, 28.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Drumm wird es die auch erst ab einen Mindestquerschnitt
    von 16qmm in Erdkabelausführung geben.
    Darunter dürfte neu nichts mehr erhältlich sein die 2,5er
    für den Innenbereich (meist 2 adrig flach) wie es sie zu DDR Zeiten gab wären bei Neuinstallationen ja aufgrund des fehlenden PE (damals nur L1+N) eh nicht
    mehr zulässig,im Aussenbereich findet man aber bei den
    dünneren Querschnitten oft noch die gedrehten Kabel die schon 3-4 adrig waren (mit Schutzleiter)
    (leider hierzu keine genaue Bezeichnung parat werden ja auch nicht mehr hergestellt) auch damals in ALCU hergestellt war sowas wie verkupfertes Alu (auf sowas muss man erstmal kommen...) ja diese dünnen Teile von 2,5qmm sind echt ne Katastrophe die kann
    man nur wie rohe Eier behandeln die kann man nicht wie CU biegen, für AL gilt eh gleich richtig anklemmen und dann weg, auch muss drauf geachtet
    werden das die Abzweigkästen tatsächlich dicht sind (IP Schutz beachten) schon ein wenig Feuchtigkeit
    und die blanken Adern fangen an zu blühen wo CU gerade mal grüne Patina ansetzt die man einfach abkratzen kann, kann sich der AL Leiter regelrecht auflösen bei ungenutzten Enden sollte da unbedingt
    eine Endkappe drauf (sollte man aber auch bei CU machen)oft wird empfohlen Wago Paste für AL Leiter
    in den Klemmen zu verwenden (früher nahm man Vaseline) :)
     
  16. #14 elektroblitzer, 28.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.301
    Zustimmungen:
    55
    Versorgungskabel werden doch bei vielen Versorgern in Alu gemacht.
    Z.B. 4x150 qmm mit massiven Sektorleitern.

    Die stehen wie eine eins wenn die gebogen wurden. Kupfer biegt sich immer wieder zurück.

    Alles hat seine vor und Nachteile.

    P.S.: auf der Baustelle haben die Kupferdiebe eine Trommel Alukabel mitgenommen!
     
Thema:

NAYY-J 4x 16 RE S Belastbar (Absicherung in Ampere)

Die Seite wird geladen...

NAYY-J 4x 16 RE S Belastbar (Absicherung in Ampere) - Ähnliche Themen

  1. CEE 16-auf-32-Adapter-Erkennung

    CEE 16-auf-32-Adapter-Erkennung: Hallo, die semi-mobile E-Auto-Ladestation des Kunden hat einen CEE-32A-Stecker. Dem Ding ist ein Adapter auf CEE16 beigelegt. Netterweise erkennt...
  2. Industrie Fleischwolf Absicherung

    Industrie Fleischwolf Absicherung: Hallo, ich heisse Gerald, 22, bin neu hier im Forum und seit ca. 3 Jahren ausgebildeter Elektriker. Leider hatte ich bislang so gut wie gar nicht...
  3. Gira S-Komfort Kompatibilität

    Gira S-Komfort Kompatibilität: Moin, weiß nicht, ob ich hier im richtigen Unterforum bin. Also. Ich habe in der Wohnung überall Gira S-Komfort Schalter und Dosen. Nun ist es...
  4. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  5. Aus TN-S wird TN-C, aber warum?

    Aus TN-S wird TN-C, aber warum?: Hallo, neulich war ich in einem 20 Jahre alten Haus, das ein Bekannter gekauft hat. Das Haus wird saniert und er wollte wissen, ob dieses und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden